Käferbohnen - Missernte (serie)

Antworten: 12
DJ111 11-12-2013 19:14 - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Nachdem wir früher desöfteren sehr gute Erträge erzielen konnten, waren die letzten 3, vor allem das heurige ertragsmässig seeeeehr bescheiden.

Es wird zwar vermutet, dass das was mit der Sommerhitze oder Trockenheit zu tun hat, aber wissen tut anscheinend keiner was ...

Das blöde ist folglich, dass man nicht wirklich weiß, was man ändern oder besser machen könnte ...

... wer hat sonst noch Bohnen bzw. Ideen um wieder mal brauchbare Erträge zu produzieren ...??

Gruß, DJ

Dankbar für zweckdienliche Ideen, Hinweise.



schellniesel antwortet um 11-12-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Hallo DJ111!

Tja ich kann dir nicht weiterhelfen aber bei uns hat der Käferbohnen-boom mit dem vorigen Jahr einen apprubten Abbruch erlebt!
Einer von 15ha auf 0ha....

Weil die reine Maiskultur profitabler und risko ärmer ist als die Mischkultur ist!

Mit anhaltet schwächeldem Maispreis geht der ein oder andere vielleicht wieder das Risiko eher ein???

Mfg Andreas


baerbauer antwortet um 11-12-2013 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
hab gehört, dass die (ungewollt) eingekreuzten chinesischen käferbohnen schuld daran seien. die sind dass zu heisse, wetter nicht gewohnt - die bohne wirft die blüten ab und setzt nix an, wächst aber nur....
dies könnte ein plausible erklärung sein. und natürlich sind steigende maispreise nicht förderlich für die bohne



DJ111 antwortet um 12-12-2013 06:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Soso, die guten Maispreise sind also schuld am schlechten Pflanzenwachstum der Bohnen ...

Hab gestern abend noch in einem amerikanischen Gartenforum gelesen und die haben anscheinend auch die selben merkwürdigen Probleme des Schotenabwurfes bzw. massig viele Blüten und keinen Schotenansatz ...

... gibst noch konstruktivere Anregungen??


Norbert 68 antwortet um 12-12-2013 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Oder die AMA und der BB sind Schuld ......


Steyrdiesel antwortet um 12-12-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Hallo,

jaja die lieben Käferbohnen. Am meisten profitiert hat man heuer wenn man keine Angebaut hat.
"Es wird vermutet das es mit der Trockenheit zutun hat, aber wissen tut anscheinend keiner was ..."
also das liegt doch auf der Hand das durch die anhaltende Trockenheit die Blüten nicht befruchtet wurden oder aus Stress abgeworden wurden. Erste Hülsen blieben erst spät auf der Pflanze, schlechte Abreife etc....

Übrigens: *klugscheiß*
Bohnen = Schmetterlingsblütler = Hülsenfrucht = hat daher Hülsen und keine Schoten.
Raps z.B = Kreuzblütler = Kapselfrucht = hat daher Schoten.

Ich jedenfalls bin schon lange von diesem Trend geheilt. Wenn ich nur an das umständliche und späte dreschen denke... Oft ist es dann sehr feucht und schlecht zum arbeiten. Da habe ich meine Äcker schon fertig gepflügt.

So nieder kann der Maispreis garnicht mehr werden das ich mir dass wieder antue...

mfg
Steff





DJ111 antwortet um 12-12-2013 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
@ Kappe: Ich werd deinen Eintrag einfach ignorieren und nicht als Gradmesser deiner Intelligenz sehen ;-)


melchiorr antwortet um 12-12-2013 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
Hallo!
@Kappe
Ich gebe dir recht,denn normalerweise ist in diesem Forum an allem der Bauernbund, die AMA oder die ÖVP schuld. Eigenverantwortung gibt es scheinbar nicht.
lg.


schellniesel antwortet um 12-12-2013 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
@ dj111

Bitte mit welcher Silbe hab ich erwähnt das der maispreis am ertragsverlust Schuld sei ????

Hab anfangs ja auch geschrieben dass ich dir da wenig weiterhelfen kann und dann darauf hingewiesen dass es scheinbar allen so geht und so den Anbau großteils wieder aufgegeben haben...

Am ( China) Saatgut kann's auch net liegen denn auch unsere uralt Saatgut enteckung aus den frühen Neunzigerin am Dachboden die wider erwarten noch eine Keimfähigkeit von ca 50% aufgewiesen hat, hat im gartenbettl net mal a volle Salatschüssel für mich abgeworfen...
Geblüht haben auch die wie die bösen...
Wurden in der Trockenheit auch mitgegossen...

MfG Andreas


DJ111 antwortet um 12-12-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
@ herbyy:
Ich hab mit keinem Wort den von dir genannten die Schuld gegeben, stört dich das???!!!
In meiner Schuld liegen die Missernten offensichtlich auch nicht, drum suche ich nach gleichgesinnten, die die selben Probleme haben - und die gibt's ja offensichtlich!!!
Wenn auch du nichts brauchbares zu diesem Thema beizutragen hast, dann schreib deine Weisheiten lieber zu einem anderen Thema!!!
mfG, DJ


Norbert 68 antwortet um 13-12-2013 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
@DJ111: Mach es so!

mfG


Leo1993 antwortet um 13-12-2013 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
hallo!
naja muss sagen teils, teils...
da hats wieder mal einen acker gegeben da sind gar keine bohnen in den korntank gekommen, und dann waren wieder äcker dabei wo es gar net einmal so extrem schlecht war...
da is ja fast eh das dreschen teurer gewesen heuer als der ertrag hereingebracht hat weil heuer war ja noch dazu der körnermais teils schlecht war vom ertrag...
der Grund dafür dass der ha-preis hoch ist bei den Käferbohnen, ist weil der verschleiß der maschine sehr hoch ist, da die ganze maispflanze durch den drescher gearbeitet wird, dadurch hoher Kraftstoffverbrauch und noch dazu sehr niedrige arbeitsgeschwindigkeit was hohen zeitaufwand bedeutet

mfg


DJ111 antwortet um 14-12-2013 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Käferbohnen - Missernte (serie)
@ Leo:

Genau das ist das Problem auf das keiner eine Antwort weiß:
Es gibt nur Totalausfall oder bestenfalls knapp mittelmäßige Erträge.

Ich hab zwar nicht nach den Druschkosten gefragt, aber da ich meine, dass diese Masse auch nicht viel mehr als ein üppiger Getreidebestand ist und mein Drescher bei mir je h ein ha gedroschen hat, hab ich auch noch nie mehr als 200/ha bezahlt. Allerdings hatte ich heuer kein Mais-Bohnen Gemisch.


Bewerten Sie jetzt: Käferbohnen - Missernte (serie)
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;424071




Landwirt.com Händler Landwirt.com User