Disziplinlose Autofahrer

Antworten: 34
krauti 17-11-2013 23:10 - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Hallo

Wie geht ihr damit um?

Neulich auf der B311 unterwegs um Schotter von einen Steibruch zu holen auf halber strecke habe ich mich an den rand (Bushaltestelle) gestellt um den Verkehr vorbei zu lassen nach ein paar autos hupe einer und zeigte mir den mittelfinger ich natürlich zurück da bog er vor mir ein und sprang aus dem Auto und meinte es ist unzumutbar einen Traktor 3km nachzufahren dannach habe ich ihm die Zulassung hinausgezeigt und gesagt: "der is zum vekehr zua lossn i kon nid schnella" nach einiger zeit hin und her hat er sich für den mittelfinger entschuldigt, ich auch!! und wir sind schlieslich weitergefahren.

Würde es sich was bringen auser viel aufwand solche delikte wie mittelfinger und co. mit einer kamara (vorhanden) aufnehmen und bei der polizei anzeigen?

mfg krauti


golfrabbit antwortet um 18-11-2013 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Schade, gerade in solchen Situationen würd`s den @tch brauchen - mit seiner netten, verbindlichen und immer emotionslosen sowie sachlichen Herangehensweise in Sachen "Miteinander im Straßenverkehr" wäre er als Mediator ja geradezu wie geschaffen.


helmar antwortet um 18-11-2013 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Erste Hilfe würde er auf jeden Fall leisten....
Mfg, Helga



johny6140R antwortet um 18-11-2013 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Servus krauti:

So jetzt bist du auch in der traurigen Wirklichkeit angekommen !! Naja ich fahre auch viel mit einem grossen Muldenkipper auf der Strasse und habe eine Rückfahrkamera am Kipper montiert.

Du glaubst mir nicht was Autofahrer so hinter dir alles so machen von Handy telefonieren, bis Zeitung lesen, Kaffee trinken, Hupen und Vögelchen zeigen , Auffahren bis fast auf den Unterfahrschutz des Kippers besonders beim Abbiegen usw...... hab ich alles schon gesehen !!!

Und wenn man mal auf die Seite fährt damit man die Autos vorbei lässt kommt es auch immer wieder vor das man den Vogel oder den Mittelfinger gezeigt bekommt.

Dabei schaue ich eh schon immer um die schnellst mögliche Ausweich möglichkeit.

Weil so ein Traktor und Muldenkipper können sich net grad mal so einfach von der Strasse beamen oder in Luftauflösen !!!

Und da sind wir schon wieder beim Thema "Ausweichen" wenn es hier und da mehr möglichkeiten geben würde dann würden sie auch genutzt von den Traktorfahrern.

Weil ersten kannst auf ner normalen schmalen Strassen nicht mehr zwischen 2 Randstecken rausfahren weil sie teilweise so eng gesetzt sind das du einfach net raus und dazwischen stehenbleiben kannst !!

Dann noch meine Lieblinge die 15-20cm hohen Granit Randleisten die neuerdings verwendet werden
die schlitzen dir den Reifen auf beim ausweichen da hast du keine Chance und die werden geistreich meistens noch in engen kurven verbaut wo man dann schon fast auf den anderen Fahrstreifen kommt das man unbeschadet vorbei kommt.

Dann die Ausweichstellen sin auch relativ dünn gesät !!

Weil bei Bushaltestellen bin ich immer vorsichtig da hat ein Nachbar schon mal mords schererein ghabt weil er dort stehen blieb und Autos vorbei lies !!!

Weil der Busfahrer is hinter ihm stehen geblieben und vor zum Traktor gschossen kommen und hat ihn vorgehalten was für ein schlechter Mensch er ist und was er glaub das er dort stehen bleiben darf !!!

Ausweichbuchten gibt es bei uns sehr rar gesät und wenn dann sind sie so kurz ausgeführt das nur knapp ein Auto darin platz hat.
Dort ist auch wieder nicht möglich mit Traktor und Muldenkipper stehen zu bleiben .

Aber ich sag es dir viel viel schlimmer sind die Rennradfahrer glaub es mir !!

Die fahren lustig bis auf den Unterfahrschutz ran fahren gemütlich Windschatten und bedenken nicht die Sogwirkung so eines Gespannes !!
Oder stehen gemütlich plauschend in einer Ausweichbuch zu 10 und du hast Autos hinten dran und willst ausweich nur wo ???!!!
Und der letzte Rennradfahrer wollte mich geistreich "rechts" !!! überholen auf einmal tauchte er in meinem rechten Rückspiegel auf !!! Da kriegst dann ganz schnell andere Gefühle !!!
Und wenns dich dann mal endlich dann auf der richtigen Seite überholen dann kriegst von denen auch den Mittelfinger und den Vogel zeigt !!!!
Naja ich bin net der gewesen der "RECHTS" !!! überholen wollte !!! Wo man schon ernst haft die Zurechnungsfähigkeit mancher Leute sehr stark bezweifelt !!!
Ich finde die Rennradler haben einfach zuviel Rechte auf der Strasse die können zu 5 vor dir gemütlich dahin kruisen.
Die besten sind dann die die zu 5 nebeneinander herfahren und fast 2 Fahrstreifen brauchen !!!
Wenns auf einem Fahrstreifen in ner Gruppe fahren würds mich net mehr soviel stören aber zu 5 nebeneinander ??? !!!
Wäre mal Zeit das ein Gesetz kommt das sie wenn sie zu überholen sind auch ganz rechts fahren müssten das wäre für Autos und Traktoren besser und nicht stur mittig auf der Strasse !!

so das waren so ein paar Erfahrungen von mir ich muss aber auf hören sonst ärgere ich mich wieder zuviel fg xD gggg

mfg johny 6140R


golfrabbit antwortet um 18-11-2013 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Ok, Streetworker @tria oder @peter06 sollten sich ab sofort ebenfalls im besonderen um mehr Zusammenhalt mit unseren 2-rädrigen Mitmenschen kümmern.
Wenn alles nix nutzt, bleibt noch der @AFH - schon genial wenn man für Alles die richtigen Ansprechpartner zur Hand hat.


Steyrdiesel antwortet um 18-11-2013 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Hallo,

also ich bleibe grundsätzlich nie stehen, schon dar nicht auf der Bundesstraße. Wozu auch, kann ja jeder überholen dem es zu langsam geht. Wenns einmal wo auf die Seite fährst dann kommst meißt 10min nicht mehr raus, dass hab ich mir gleich abgewöhnt.
Mehr auf die Nerven gehen mir die Autofahrer die ihr Auto nicht unter Kontrolle haben und irgendwo mitten auf der Straße daherkommen. Und die begreifen anscheinend auch nicht das man mit 18to Hänger nicht mehr aufs Bankett rausfahren kann. Da machst ab und zu echt schon die Augen zu wenn dir so ein schwindliger entgegenkommt...

mfg
Steff


Restaurator antwortet um 18-11-2013 11:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
es is immer schön, @krauti, wenn man solche situationen letztlich doch friedlich beenden kann, spart den beteiligten stunden- bis tagelangen ärger hintennach.
wie gehe ich mit ausgestreckten mittelfingern um? ich versuch immer besonders freundlich und entgegenkommend zu bleiben und beim mittelfinger kommt die frage: "um gottes willen! was is denn mit ihrem finger passiert? unfall? versteift?" meistens werden's dann eh ausfällig, dann die nächste frage auf super freundlich: "können's denn des überhaupt schreiben, was sie da zu mir sagen?"
in der regel sind sie dann schon so entnervt, dass sie schimpfend oder kopfschüttelnd das weite suchen :)
jedenfalls auf blödheiten net reagieren, sobald was nur den anschein einer rechtfertigung hat haben sie's schon g'schafft dich zu involvieren.
aber die meisten mittelfinger sieht unser jäger wenn die biker an ihm vorbei brausen. dabei sagt der ja gar nixmehr, da reicht sei gwandl und er is nur froh, dass man ihm wenigstens seinen letzten hochsitz nicht auch noch beschädigt.


gowe antwortet um 18-11-2013 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Lange Kolonnen hinter Traktorgespannen werden oft durch Autofahrer verursacht die sich nicht zu überholen getrauen!! Da fahrst eh die ganze zeit am äussersten rechten Rand, kein gegenverkehr ,weite sicht nach vorne aber der(die) erste hinter dir überholt net. der zweite o dritte a net. Und für die weiter hinteren wird der Überholweg dann doch zu lang. Da verliert dann manchmal ein LKWfahrer die Geduld und setzt von weiter hinten zum Überholen an.
Gottfried


Ziegenbua antwortet um 18-11-2013 12:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Man darf auch nicht vergessen, dass die Leute hinten oft garnicht genau erkennen ob das jetzt ein LKW-Zug oder doch ein Traktor ist, was von der Länge schon mal was ausmacht. Dazu kommt, dass eventuell auch davor noch Mopeds oder Radfahrer sein können, an denen sich der vermeintliche LKW nicht vorbeitraut.
Ebenfalls will man nicht immer zwischen Fahrbahnmitte und rechtem Fahrbahnrand pendeln um einen kurzen Blick nach vorne erhaschen zu können und denkt sich man biegt ja ohnehin bald ab (was die hinter einem jedoch nicht immer auch vorhaben).
In solchen Fällen würde es schon reichen wenn der Traktorfahrer auf einer Geraden bzw. genug Sicht (die vom Traktor bekanntlich besser ist als von einem Sportwagen) den rechten Blinke zückt und somit andeutet dass keiner kommt. Ist mir sogar lieber als wenn einer rechts ranfährt, da man in dem Fall zwar dankbar dafür ist, aber fast schon ein schlechtes Gewissen haben muss dass der Schleicher noch länger ans Ziel braucht ;)


Fallkerbe antwortet um 18-11-2013 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer

Hallo,

meiner erfahrung nach gibt es beide extreme.

-Autofahrer ohne jede Geduld, mit blanken Nerven und mangelnder Kinderstube
ist das eine Extrem.




-Traktorfahrer, die im Schneckentempo eine hunderte Meter lange Kolonne hinter sich her ziehen
-scheinbar keine Zeit haben um mal auf eine Ausweiche rauszufahren, oder deshalb nicht ausweichen wollen, weil sie diesen Untermotorisierten Zug in der Steigungsstrecke kaum mehr in Fahrt bringen können
- Traktorgespanne, die 1,5 Spurbreiten beanspruchen, weil sie ja so breit und so wichtig sind, Gefahren aber von unerfahrenen Halbwüchsigen,
-Leute die glauben, das recht dazu gepachtet zu haben, 10 minutige Staus zu verursachen, weil man 18 to hänger zwar anhängen will, aber scheinbar nicht damit umgehen kann.
(nebenbei wäre es meistens eh viel rentabler, das zeug von Profis transportieren zu lassen, aber das interessiert eh die wenigsten)


Die sind das andere Extrem

Und ich kann gut nachfühlen, das man sich über beide Personengruppen maßlos Ärgern kann.

Wer sich auf Strteit einlässt sollte sich zumindest sehr sicher sein, das sein Fahrzeug in allen Punkten Vorschriftsmäßig ist, was beleuchtung, gewichte, ladungssicherung, Sauberkeit der Lichter usw. angeht.
Das ist noch immer nicht überall selbstverständlich.











Christoph38 antwortet um 18-11-2013 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@krauti
Nachdem ihr euch Mittelfingermässig nichts schuldig geblieben sein, würde ich die Sache lassen.
Womöglich hast du sogar einen längeren Mittelfinger und liegst vorne ? ;-)


KaGs antwortet um 18-11-2013 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Es wäre auch für die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer schon hilfreich, wenn der Traktorlenker kurz seine Geschwindigkeit soweit verringert, wie es am Anhängertaferl vermerkt ist. (10 Km, 25 Km) und somit ein überholen leichter möglich ist. Der braucht gar nicht stehenbleiben, sondern eben nur soweit rechts fahren, wie es eben möglich ist. Nein, wir fahren stur die 40 km/h weiter, die Anhänger schlankeln, und keiner traut sich überholen!
Ich möchte ja zeigen, wie schnell ich fahren kann! Die hinten Nachfahrenden sollten das auch bewundern können!


Nuss antwortet um 18-11-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer


Seit ich mal einen nagelneuen Audi A6 mit meinen Anbaubagger die komplette rechte Autoseite aufgeschlitzt habe, durch ein solches Ausweichmanöver in die Bushaltestelle,ziehe ich mit ÜBERZEUGUNG und ohne SCHLECHTEM GEWISSEN gerne eine hundert Meter lange Autokolonne hinter mir her und fahre stur weiter ohne auszuweichen!


Meine Meinung

("Schuld" oder besser gesagt Ursache war der tote Winkel im Seitenspiegel.)


Hirschfarm antwortet um 18-11-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Die Spaß- und Freizeitgesellschaft hat ja auch immer mehr Streß. Das fangt in der Früh an wenns zum Mäci um an Kaffee fahren und hört am Abend mit dem Weg zum Fitnesscenter auf. Das man da natürlich schnell dort sein muß ist klar. Denn ein wenig mehr Fahrzeit würde ja auf Kosten der Freizeit gehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist daß in den neuen Autos die gefühlte Geschwindigkeit immer langsamer wird. und die Leute schnallen das nicht bzw. haben keine Ahnung wie lange Sie brauchen um eventuell stehenzubleiben.
Richtig lustig wirds mit dem 3,6 m breiten Mähdrescher auf 5m breiten Bundesstrassen. Der Gegenverkehr sieht dich zwar, realisiert aber nicht das das sehr eng wird und im letzten Moment kommt dann der Ahaaa Effekt (große Augen, versteifen (vor allem der linke Fuß) und waghalsiges Ausweichmanöver nach rechts).

mfg
p.s.: Wenn mir einer seinen Mittelfinger zeigt winke ich mit einem Lächeln im Gesicht zurück und denke mir: Du mich auch!


Restaurator antwortet um 18-11-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
ich hab 17 jahre als pendler quer durch die oststeiermark mit täglich 170km und vielen, vielen traktoren hinter mir, @KaGs, und ich muss dir gestehen: in der regel war ich froh, wenn sie ordentlich gas gegeben haben. bei der menge an gegenverkehr kann der gar net so langsam fahr\\\'n, dass ma vorkommt, da sind die ps-stärkeren hinter mir schon lästiger g\\\'wesen und die überholer a la russisches roulette, wo du dann voll auf der schleifen stehst weil die sau zuerst mit den doppelten ps schneller beschleunigt wie du und dann, wenn er auf gleicher höhe ist zieht er einfach mit seiner riesengurke direkt auf deinen platz rein weil was entgegenkommt.
im übrigen hab ich es in den 17 jahren nur einmal erlebt, dass ein junger hupfer partout nicht rechts ran ist, aber der hat vermutlich drängerei mit der zeit g\\\'habt. und die , die rechts ran sind, haben dann - siehe oben - oft lang warten müssen bis sie wieder in den fliessenden verkehr reinkönnen haben.
und: bei der bahnübersetzung sind die traktoren immer brav weit weg vom schranken stehen geblieben. und zwar nicht nur einen mindestabstand wie die lkw, sondern oft schon 100 oder 150 meter vorher, auch zum ende einer bereits wartenden schlange haben sie das eingehalten.
aus meiner 1-million km-routine kann ich insgesamt zum thema traktor nur sagen: vorbildlich bis problemlos. ausnahme: der verschlafene, der sein güllefass im rechten winkel zur fahrbahn so knapp zum bankett gestartet hat, dass mein auto eine wäsche und ich auf der - gott sei dank - geraden auf mindestens 150m blindflug bekommen hab. aber es gibt ja auch ärzte die einem statt der mandeln die eier abschneiden, was die sache nicht entschuldigt, aber trotzdem.
könnt natürlich sein, dass die oststeirer die disziplinierteren traktorfahrer sind - stimmt's schellniesel? ;)


schellniesel antwortet um 18-11-2013 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@restaurator

Jo souwiesou!! *ggg*

Jetzt weißt auch warum ich mich über das Thema bisher nicht geäußert hab ;-)

Kenn des ja alles netn *ggg*

Relax!
A hupen tut ja keinem Weh und so a Mittelfinger is auch nur einer von meinen 10 die ganz schön weh tun können...

Mfg Andreas



Roz98 antwortet um 19-11-2013 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
also ich mach das mit dem stehenbleiben niee mehr.

Ich hab meinen Rückewagen vom Händler geholt und musste damit durch einen Ort da die Umfahrungsstrasse eine Schnellstrasse ist.

Im Ort hab ich an Autos ganz schön was zusammengesammelt und bin dann mal bei einer leeren Bushaltestelle rechts ran gefahren und hab die alle vorbeilassen.
Das 3 oder 4 Auto war die Rennleitung, die sich wohl dachten wieso steht der da. Die waren auch mit meiner "Ausrede" ich lass die anderen nur vorbei nicht zufrieden. War dann eine Lehrstunde an Polizeiwillkür.
Alkotest um 10 Uhr Vormittag, Zulassung, Verbandskasten, Lichtkontrolle (obgleich der Hänger neu war..lol).
Ich hab schon damit gerechnet das ich trotz leerem Gespann auch noch auf die Waage muss.

Ich nehm nie mehr Rücksicht.. ich habe eine gültige Zulassung die Anderen sollen sich kümmern.



Steyrdiesel antwortet um 19-11-2013 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@Hirschfarm:

da hast du leider Recht. Sehr viele Autofahrer sind sinnlos unterwegs, jeden Tag schnell eine Kleinigkeit einkaufen, denn das kann man ja nicht auf einmal machen, dann einen Kaffee trinken, noch schnell die Kinder abholen, die den ganzen Tage irgenwo abgegeben waren und dann wundern wenn sie den Alltag nicht mehr geregelt kriegen. Und genau die fahren dann Hirnlos auf unseren Straßen herum...
Darum ist es glaube ich auch um so wichtiger das in Zukunft die Maschinen alle Vorschriften für den Straßenverkehr erfüllen, denn irgendwann krachts einmal weil einer glaubt er muss nicht ausweichen und dann kann eine kaputte Lampe oder ein abgebrochener Rückstrahler dir schon zum Verhängnis werden... :-(

mfg
Steff



Fallkerbe antwortet um 19-11-2013 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Das wird hier ja zur echten imagekampan und charmeoffensive für die Bauern ;-)




FraFra antwortet um 19-11-2013 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
sei froh das nicht eine aussteigt mit dem baseballschläger wie mann es immer sieht auf youtube mit den russischen onbord kameras
kann sowas in österreich als beweismittel vor gericht standhalten??
wäre oft ein nettes gimmik zur dokumetation auch für winterdienst (steh nicht so auf GPS)

mich stört ein mopedauto mehr oder hutfahrer mit 70 rumschleichend auf einer freilandstraße und einen 320 cdi fahren

rennrad gehort auf einen radweg wenn einer vorhanden ist!!


Fallkerbe antwortet um 19-11-2013 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer

zumindest wundert mich bei solchen rücksichtslosen Fahrweisen nicht mehr, wenn z.b. Siloballen plötzlich löcher haben usw.

@stef23
das mit dem Sinnlosen und Hirnlosen rumfahren erklärst am besten persönlich dem Ehemann und den Kindern dieser Frau.

http://www.vol.at/auto-von-strohballen-getroffen-pkw-lenkerin-tot/3701406

Der Traktorfahren war wohl auch der meinung, das die PKW gefälligst seinem wichtigen Karren und seiner unzureichend gesicherten Fuhre auszuweichen hätten.


textad4091 antwortet um 19-11-2013 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Zitat von FraFra " kann sowas in österreich als beweismittel vor gericht standhalten??"

Da muss ma aufpassen, filmen von Autofahrten wie in Russland is in Österreich eine ziemliche Grauzone, was Datenschutz betrifft, bzw. sowieso verboten
Es kann also folgender Fall eintreffen: Du hast Videomaterial (vo mir aus von der GoPro die im Auto installiert is) wo eine Person eine strafbare Handlung begeht- Allerdings landet dann nicht die gezeigte Person, sondern du vor Gericht ...

Somit isses auch so eine Sache, wenn Motorradfahrer ihre Straßenfahrten mit der GoPro- Kamera filmen ... Obwohl tolle Videos dabei rauskommen

Also Autofahrer die mir den "Finger" zeigen würden beim überholen sind mir ziemlich wurscht- Nicht egal sind mir allerdings AutofahrerInnen mit Kleinkindern am Beifahrer- oder Rücksitz, die in nicht einsehbaren Stellen unbedingt überholen müssen ... Da gab's schon die eine oder andre brenzlige Situation wo ich knapp dran gewesen wär, einen "Randstipfel" mitzunehmen- Den Ausritt auf's Bankett würd ich aber nur wagen, wenn ich bereits auf 10km/h runtergebremst hab und es neben der Straße eben weitergeht^^


AnimalFarmHipples antwortet um 19-11-2013 14:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Ein generelles Beweisverwertungsverbot gibt es in Österreich nicht.
Der OGH hat zu heimlich aufgezeichneten Telefonaten sowie auch zu Überwachungen durch einen Detektiv ausgesprochen, daß solche Beweismittel im Zivilverfahren zulässig sind, wenn anders ein Beweis nicht geführt werden kann (also in einer Art von "Notwehrsituation"); dabei gibt es aber auch Grenzen, dh. der Eingriff in die fremde Rechtssphäre (im Detektivfall war das die Privatsphäre des Gegners, der dahingehend überwacht wurde, wann er eine Wohnung betritt und verläßt) muß mit Blick auf das verfolgte Verfahrensziel verhältnismäßig sein. Mit anderen Worten: Jemanden wegen 5 Euro permanent überwachen ist unverhältnismäßig, zum Nachweis bspw. eines Scheidungsgrundes aber schon gerechtfertigt (im Detektivfall ging es nur darum, wo Hans Dichand jun. wirklich wohnt und bei welchem Gericht er daher zu klagen ist, der OGH sah die Überwachung daher als überschießend an; im Telefonaufzueichnungsfall ging es um viel Geld und der Kläger konnte Vereinbarungen mit dem Gegner nur durch die Aufzeichnungen belegen, daher zugelassen).

Im Strafverfahren darf sich laut Menschenrechtsgerichtshof eine Verurteilung nicht ausschließlich auf unzulässig erlangte Beweise stützen (wohl aber auf Beweise, die erst aufgrund des unzulässig erlangten Beweises ermittelt wurden, zB Entführungsfall Gäfgen: Das durch Folterdrohung erzielte Geständnis reicht für eine Verurteilung noch nicht, aber da auch das Versteck des Leichnams verraten und dieser dort gefunden wurde, durfte von der Täterschaft ausgegangen werden)..
Der Beschuldigte darf sich aber natürlich auf jede erdenkliche Weise freibeweisen, er befindet sich ja quasi in einer Notwehrsituation.

Von der Verwertbarkeit eines unzulässig erlangten Beweismittels ist aber die allfällige Strafbarkeit der Erlangung zu unterscheiden.
Eine nicht genehmigte und/oder dem Datenschutzgesetz widersprechende Videoaufzeichnung ist jedenfalls strafbar, es gilt höchstens der Rechtfertigungsgrund des Notstands.
Eine systematische Videoaufzeichnung von Autofahrten kann aber nie durch Notstand gerechtfertigt sein, weil man ja noch gar nicht weiß, daß man einen Unfall haben oder geblitzt werden wird (Ausnahme vielleicht, wenn man mit der hochschwangeren Frau ins Spital gerast ist; das läßt sich aber ohnehin auch anders beweisen, daher auch kein Notstand).

Eine 10 km/h-Geschwindigkeitsüberschreitung mittels Videoaufzeichnung wegzubeweisen wäre daher ein Schuß ins Knie, weil der Strafrahmen für die unzulässige Videoaufzeichnung dreimal höher ist.
Bei drohendem Führerscheinentzug könnte es sich aber auszahlen, eine unzulässig angefertigte Videoaufzeichnung zu verwenden.


bionix antwortet um 19-11-2013 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@ AnimalFarmHipples

Beweisverwertungsverbot, OGH, Zivilverfahren, verhältnismäßiges Verfahrensziel, Menschenrechtsgerichtshof (!), Notwehrsituation etc. etc. - - - weißt du wirklich, was das alles juristisch ist oder ist alles nur Makulatur?


schellniesel antwortet um 19-11-2013 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@ tria

Und den link dass,das nebeneinander fahren zu trainingszwecken auch erlaubt ist hättest gleich nachschießen können....

Standartsatz meines Vaters wenn er wieder mal diesbezüglich in ein Intermezzo mit andren Verkehrsteilnehmern gerät...

MfG Andreas


AnimalFarmHipples antwortet um 19-11-2013 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@Bionix, natürlich weiß ich das, an einem der erwähnten Fälle war ich sogar selbst juristisch beteiligt.
Sind aber ohnehin alles keine Geheimnisse, eher mittleres Juristen-Einmaleins, um mit dem RIS noch nicht so bewanderte Jus-Studenten übers Wochenende ein wenig zu beschäftigen ...


bionix antwortet um 20-11-2013 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
RIS - Rechtsinformationssystem des Bundes - www.ris.bka.gv.at


jfs antwortet um 20-11-2013 23:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Fahr seit 34 Jahren u.a. mit Traktoren und Anhängern und sonstigen Anbaugeräten. Klarerweise auch auf stark frequentierten, öffentlichen Strassen. Ich bemühe mich den nach- sowie den entgegenkommenden Verkehr so wenig als möglich zu behindern und zu gefährden. Dazu gehört auch ein häufigerer Blick in den Rückspiegel. Ich fahre in Ausweichbuchten und andere Gelegenheiten nutze ich ebenfalls um die Flüssigkeit des Nachfolgeverkehrs zu erhöhen. In all den Jahren hat mir noch niemand den Vogel gezeigt. Mehr Probleme bereiten mir die Überbreiten der Geräte bei Fahrten auf unübersichtlichen Nebenstrassen. Fußgänger welche beim Ausweichen nicht wissen wohin sie sollen, die sich gefährdet fühlen und wohl auch Angst haben. Da liegt es nur an mir, dem Fahrer, die Situation zu entschärfen. Ich bin ja das Hindernis. Nicht der andere Verkehrsteilnehmer. Bei meinen Ausweichaktionen kriege ich regelmäßig den hochgestreckten Daumen, oder aber ein Danke mit der Handfläche gezeigt. Vielfach von LKW und Busfahrern. Wegen dem Ausweichen hat mich noch kein Sheriff belangt. Auch nehme ich bei Fahrten mit dem PKW Rücksicht, und versuche mich in die Situation anderer zu denken. Ich muss nicht unbedingt an einer Engstelle z.B. mit einem LKW kreuzen. Da ich aus eigener Erfahrung weiß das Ausweichen mit Gewicht und Breite nicht grad lustig ist. Selbstverständlich überhole ich auch wie alle/viele andere manchmal risikoreich. Natürlich bin ich regelmäßig über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Jedoch sicher nicht in einem Tunnel oder im Ortsgebiet. Und ganz natürlich kriege auch ich meine Strafzettel serviert. Es liegt an uns Traktorfahrern wie wir wahrgenommen werden. Lieber bin ich Partner als Gegner.


Peter06 antwortet um 21-11-2013 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@jfs:
Chapeau!
Gelassenheit ist die Tugend des Weisen!

Es ist grundsätzlich zu beobachten, dass, sobald sich der Mensch in seine Fortbewegungsprothese begibt, gewisse Grundsätze des menschlichen Zusammenlebens, möglicherweise durch die Wirkkraft des Faraday`schen Käfigs, nicht ins Innere gelangen können.
Dieses Phänomen habe ich auch schon bei mir selbst bemerkt!

@bionix:
Ja, der AFH ist der Rechtspfleger hier im Forum, hättest Du ein bisschen in seiner (Forums-) Historie geblättert, wären Deine Zweifel schnell getilgt gewesen....


Fallkerbe antwortet um 21-11-2013 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@jfs
Vorbildlich!
und volle zustimmung!


Steyrdiesel antwortet um 21-11-2013 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
@jfs
Leider fahren nicht alle Autofahrer so wie du. (mit Hirn) Und diese glauben dann genau an der engsten Stelle bei dir vorbei zu müssen. Und wie du richtig erkannt hast ist Ausweichen mit Gewicht und Breite nicht lustig und oft auch nicht möglich. Und da zähle ich mich als Traktorfahrer genau so dazu wie einen LKW.

und fallkerbe:

anscheindend hast du meinen oberen Beitrag nicht gelesen. Da drin steht nämlich wie wichtig es ist die Vorschriften auf der Straße einzuhalten. Und dazu gehört genau so die Ladungssicherheit....

mfg
Steff




AnimalFarmHipples antwortet um 21-11-2013 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Mir fällt als gelegentlicher Wanderreiter schon lang auf, daß seitens der Traktorfahrer bei Begegnungen auf Feldwegen oder auch Straßen sehr viel Rücksicht genommen wird, also bei Annäherung das Tempo reduziert, wenn nicht überhaupt angehalten und sogar der Motor abgestellt wird.
Das war vor 20 Jahren nicht so, ich erinnere mich an mehrere unliebsame Begegnungen, wovon im Bekanntenkreis sogar welche vor Gericht geendet haben.
Diese positive Entwicklung liegt vielleicht daran, daß die Reiterei auch für die Landwirtschaft an Bedeutung gewonnen hat.


jfs antwortet um 21-11-2013 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Disziplinlose Autofahrer
Danke für die Blumen. Wird mir beim nächsten Strafzettel etwas das Leid lindern!


Bewerten Sie jetzt: Disziplinlose Autofahrer
Bewertung:
4 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;421004




Landwirt.com Händler Landwirt.com User