Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!

Antworten: 7
VValdemar 02-07-2013 17:20 - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Hallo Community,

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiver mit dem Knoblauch Anbau in der Ukraine.

Allerdings ist die Bepflanzugsart die wir verwenden nicht die konventionelle Methode, indem man die einzelnen Knoblauch Zehen in die Erde einführt. Sondern wir pflanzen den Knoblauch mit Brutzwiebel-Samen an.

Bedeutet, dass nur 80kg Brutzwiebel-Samen benötigt werden die ganz bequem in eine Sämaschine geladen und somit einen ganzen Hektar in einer Stunde aussäen können.

Anstatt der mühseligen Methode die in Spanien und China üblich verwendet wird, in dem ca. 3 Tonnen Knoblauch-Zehen im Wert von ca.10.000 EUR, einzeln mit einem bestimmten Abstand in die Erde eingeführt wird, um gerade mal einen ganzen Hektar damit zu bepflanzen, benötigt man mehrere helfende Hände und eine ganze menge Zeit dafür.



Die Methode mit den Brutzwiebel-Samen ist eine echte Innovation in der Osteuropäischen Landwirtschaft und seit einigen Jahren verwenden wir die Anbau-Metthode äußerst erfolgreich in der Ukraine an.

Damit der Knoblauch als Brutzwiebel in der Erde wachsen kann, verwenden wir ganz bestimme Knoblauch-Samen, die wir patentiert haben lassen.

Obwohl es in der Ukraine sehr gut wächst und wir von einem Hektar bis zu 20 Tonnen an Knoblauch ernten, sind die Wetterbedingungen und Klimaverhältnisse in der Ukraine nicht sonderlich gut geeignet, da es einfach viel zu heiß und zu trocken ist für die Brutzwiebel sind, um eine optimale Ernte zu erhalten.

Die Knoblauch-Samen benötigen ein milderes Klima und relativ viel Feuchtigkeit um besser und effektiver wachsen zu können, um so wiederum mehr Ernten zu erhalten.

Da es in Deutschland kein einziger Hektar Knoblauch kultiviert wird und der deutsche Knoblauch Verbrauch jährlich ca. 20 000 Tonnen beträgt, muss der Bedarf durch Exporte/Importe z.B aus China, Indien oder Spanien gedeckt werden.

Und weil Knoblauch einer der teuersten Pflanzen-Produkten ist (1kg ca. 4 EUR Verkaufspreis; Bio-Knoblauch 1kg ca. 6 bis 8 EUR VK ) ist es wirtschaftlich gesehen äußerst lukrativ, die Brutzwiebeln in die deutsche Landwirtschaft auf den Markt zu bringen.

Leider fehlen uns die notwendigen Mittel dazu um das effektiv umzusetzen.

Von daher wende ich mich an die Menschen in diesem Forum, die für eine Zusammenarbeit offen und bereit sind.

Wir suchen Partnerschaft in verschieden Regionen. Um so effektiv die Ernte des Knoblauch-Anbau´s in Deutschland einzuführen, damit der deutsche Markt nicht mehr länger von Exporten angewiesen wird.

Wer also einige Hektar Land und die notwendigen Gerätschaften zur Verfügung hat, kann mich dementsprechend Kontaktieren und ich liefere die notwendigen Brutzwiebeln kostenfrei aus und helfe bei der Umsetzung und den Verkauf der Ernte.

Ich strebe eine faire Partnerschaft an, um so den Erlös der Ernte für alle Beteiligten angemessen zu verteilen.

Wer also Interesse an der lukrativen Anbaumethode von Knoblauch hat, kann sich jeder Zeit an mich wenden…

Beste Grüße

Waldemar Gill
gill.waldemar@googlemail.com

Tel.: 06451/ 25413

Weitere Informationen zum Knoblauch Anbau in der Ukraine:

http://ukrchesnok.com


Allgemeine Information;
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/Knoblauch-macht-Chinesen-reich-article624695.html


P.S: Ich möchte darauf Hinweisen; das es lediglich um eine Anfrage für eine mögliche Partnerschaft handelt. Ich möchte auf keinster Weise gegen die Forenregel verstoßen :)



traktorensteff antwortet um 02-07-2013 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Das klingt nicht vertrauenswürdig.
In Deutschland wird auch Knoblauch angebaut, nur ist die Fläche sehr klein und meist handelt es sich um Direktvermarkter.
Ich bezweifle, dass man sich die Knoblauchsamen in irgendeiner Art und Weise patentieren lassen kann.
Die Ukraine dürfte für den Knoblauchanbau ideal sein. In Mitteleuropa wird Knoblauch aus den Samen, zumindest im Freiland, NICHT reif! Es braucht 2 Jahre, um ihn ernten zu können.
Außerdem muss der Knoblauch per Hand sortiert werden. In Spanien mag das rentabel sein, in Deutschland wohl auch mit Arbeitern aus Osteuropa nicht.
Außerdem habe ich einen anderen Foreneintrag von dir von 2011 gefunden. Du hast wohl noch niemanden gefunden...


VValdemar antwortet um 04-07-2013 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Das klingt nicht vertrauenswürdig. „

Wieso soll klingt das bitte nicht vertrauenswürdig?! Ich kann Ihnen
ganz gerne den Nachweis für die Biochemische Analyse über den
Wachstumprozes der Brutzwiebelsamen und deren Auswertung zuschicken.
Wir wollen den Knoblauch-Anbau in Deutschland etablieren, damit
Deutschland nicht mehr von den Exporten abhängig ist... Da Knoblauch
mit abstand einer der am häufigst verwendeten Pflanzengut ist; die
nicht nur für kulinarische Speißen, sondern auch für viele
Pharma-Unternehmen äußerst interessant...



VValdemar antwortet um 04-07-2013 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Das Klima für die Vegetation der Knoblauch-Samen ist nun mal nicht
sonderlich Ideal in der Ukraine. Die Wetterbedingung für einen
effektiven wachstum der Knoblauch-Samen ist nun mal bei -30 Grad im
Winter und über 40+ Grad im Sommer, zu dem kommt noch dazu das es im
Sommer wenig regnet, nicht wirklich ausreichend um das volle Potenzial
der Ernte auszuschöpfen.

Ich selbst arbeite mit meinen Partner, mit dieser Anbau-Methode,
über 6 Jahre in der Ukraine. Und da wir schon jede menge
Erfahrungswerte in diesem Bereich gesammelt haben. Durch unsere
Feststellungen und unseren Analysen, liegt die optimale Bedingung für
die Knoblauch-Samen bei durchschnittlich, ca. 13 bis 18 Grad und
benötigt zahlreiche Niederschläge.


VValdemar antwortet um 04-07-2013 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
„In Mitteleuropa wird Knoblauch aus den Samen, zumindest im Freiland,
NICHT reif! Es braucht 2 Jahre, um ihn ernten zu können. „

Da haben Sie recht. Aber Knoblauch Einlinge, die nur ein 1 Jahr
wachsen, kann man auch äußert Profitabel in den Markt einbringen, dass
können Sie im jedem Supermarkt sehen.
Im zweiten Jahr erhält man eine Ernte in dem der Knoblauch eine
beträchtliche Größe von 40 bis 120g erreicht.


VValdemar antwortet um 04-07-2013 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Doch ich haben anfragen erreicht und ich habe
durch die Zusammenarbeit in meiner örtlichen Umgebung die
Knoblauch-Samen gesetzt. Leider ist der Boden in dieser Region äußerst
steinig. Durch diesem Forum wollte ich einfach weitere Menschen in
unterschiedlichsten Regionen erreichen, die die nötigen Voraussetzung
erfüllen und für eine faire und lukrartive Zusammenarbeit offen sind.
Ich überreiche wie gesagt, Kostenlos die Knoblauch-Samen an die
jeweilige Person
die Anfrage für Knoblauch groß ist, hat der Knoblauch Anbau in
Deutschland durch die Brutzwiebelsamen, eine sehr hohes Potenzial sich
in Deutschland in wenigen Jahren erfolgreich zu etablieren.


VValdemar antwortet um 27-08-2017 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Hallo Liebe Knoblauchfreunde!

ich wollte hier mal meine Website aktualisieren, die restlichen Informationen von meinem damaligen Beitrag sind noch aktuell.

Aktualisierte Seite:
www.deutscher-knobi.de

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne telefonisch kontaktieren unter: 01779012319

Liebe Grüße
VValdemar


Bewerten Sie jetzt: Zusammenarbeit für Knoblauch-Anbau in Deutschland!
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;406328




Landwirt.com Händler Landwirt.com User