Umbau Siloverteiler von Zapfwelle auf Hydraulikmotor

Antworten: 2
mucki2008 02-06-2013 11:11 - E-Mail an User
Umbau Siloverteiler von Zapfwelle auf Hydraulikmotor
Hallo an alle!!!

Ist das möglich oder funktioniert das nicht? Welchen Hydraulikmotor bräuchte ich?
Kann man ihn direkt anflanschen, oder ist es besser mit Zahnrädern und Kette?
Hat ein Hydraulikmotor genug Kraft für eine Siloverteilerwalze?


Mfg mucki2008


zehentacker antwortet um 02-06-2013 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umbau Siloverteiler von Zapfwelle auf Hydraulikmotor
Hallo!
Hydromotoren mit genügend Kraft gibt es sicher. Die Frage ist eher, ob die Hydraulikpumpe genügend Öl liefert. Ob dann für den Dauerbetrieb ein Ölkühler notwendig ist und ähnliches. Die Verteilerwalze wird jetzt wahrscheinlich von der 540 Zapfwelle angetrieben, Ölmotoren laufen schneller. Mit der anähernden Antriebsleistung der Verteilwalze, deren Drehzahl und der Ölpumpenleistung kannDir ein Hydraulikhändler weiterhelfen.
MfG ferd


Josefjosef antwortet um 02-06-2013 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Umbau Siloverteiler von Zapfwelle auf Hydraulikmotor
Serwus Mucki,

ich hatte sowas mal umgebaut.
Hatte einen selbst gebauten Walzenverteiler mit hydrl. Schwenkung.
Später dann mal umgebaut , mit Hydraulikmotorantrieb, da ich mit Radlader betrieben habe.
Funktionierte einwandfrei. Ich hatte es so gemacht, dass ich den hydraulischen Antriebsstrang schnell abbauen konnte und auch normal an den Traktor betreiben konnte.
Die Leistung der Hydraulikpumpe, sowie der Motor müssen natürlich darauf abgestimmt sein.
(Geschwindigkeit auch)
Ist eine Tüfftelei, aber wenn fertig, eine gute Lösung.
grüße
Josef




Bewerten Sie jetzt: Umbau Siloverteiler von Zapfwelle auf Hydraulikmotor
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;403153




Landwirt.com Händler Landwirt.com User