Bio: Billig produziert, teuer verkauft?

Antworten: 6
apfel11 04-09-2012 16:43 - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
Jetzt werden die Bio-Tierhalter durch den Dreck gezogen und alle über einen Kamm geschert

auf der GMX-Startseite findet ihr die Interpretation der Ergebnisse einer Studie über Bio-Lebensmittel
 


HBler antwortet um 04-09-2012 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
"das hat nun mal seine Kosten" wurde am Ende des Berichtes geschrieben.
wie wahr.
Bio hat nichts im Supermarkt verloren. meine Meinung. da trifft es nicht auf die Klientel, welche es zu schätzen wüßte, und zieht damit alle nach unten.
Fleisch essen und Bio passt auch nur bei Rind und Lamm.
meine Meinung.
Schweine sind dreckig laut Bericht.
Solche Schweine aber auch !!!
wird halt doch auch zu warm oft, so ein Strohbett, und dann schei..ens rein.
Solche Schweine aber auch !!!


rotfeder antwortet um 04-09-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
Hallo!
Wer hat die Studie in Auftrag gegeben? Das Dilema ist, das Bioverbände kein überschüssiges Geld haben, um eine Gegenstudie zu bezahlen. Das die Öffentlichkeit solche Studien bezahlt , das gibt es schon lange nicht mehr, doch da wäre mehr objektivität gegeben.



179781 antwortet um 04-09-2012 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
Es gibt bestimmt auch im Bio Bereich Missstände und es ist gut, wenn diese aufgedeckt werden. So wie in dem Artikel beschrieben, geht es aber nicht. Da wird z. B. behauptet, Tiere würden auf engstem Raum zusammengepfercht.
WEr sich in der Sache auskennt, weiß dass alle Bio Betriebe mindestens einmal im Jahr kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wird so ein Missstand auf jeden Fall aufkommen. Und dann gibt es wenn es eine Aufforderung das abzustellen. Wenn es so krass ist, ohne Frist sofort. Wer dieser Aufforderung nicht nachkommt, dem wird der Biostatus aberkannt, mit allen Folgen, wie Prämienrückzahlung usw.
Also bitte etwas an der Realität orientieren und nicht jedem glauben, der anderen was ans Zeug flicken will.

Gottfried


sturmi antwortet um 04-09-2012 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
"Ein Biobauer gestattete dem Medienteam einen Besuch auf seinem Hof, Tiere sah man jedoch keine. Der "freie Auslauf", mit dem Bio-Produkte so häufig beworben werden, kann nach Gutdünken der Bauern über längere Perioden ausgesetzt werden und findet ohnehin meist auf wenigen Quadratmetern statt. Die Ställe durften die Reporter nicht betreten geschweige denn filmen. Aufnahmen von "Die Tierfreunde e.V." auf verschiedenen Bio-Höfen zeigen da schon mehr. Und zwar, dass Bio nichts mit artgerechter Haltung zu tun haben muss: Dunkle Ställe, überall Dreck, Schweine mit verkotetem Hintern, tote und halbtote Hühner mit zerrupftem Gefieder und sichtbaren Verletzungen."
@apfel
Man sollte dem Balluch einen Tipp geben! ;-)))
MfG Sturmi



mosti antwortet um 04-09-2012 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
@sturmi: mußt nicht, kannst mir jedoch jederzeit medienteam schicken, kann überall reinschauen/filmen, garantier dir BIO ist besser!!!


leitnfexer antwortet um 04-09-2012 23:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
omg, wie kann es nur sein, das BioTiere in einem Stall eingesperrt werden, das ist doch total "untieriesch" ....
Aber das ja-natürlisch Schweinderl würde im Stall halt auch net so gut zur Geltung kommen, also darf der Mündige Konsument davon ausgehen, das Biobauern ihren Schweinderl im Auto mitnehmen und mit ihnen Sprechen! ;)


Bewerten Sie jetzt: Bio: Billig produziert, teuer verkauft?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;357320




Landwirt.com Händler Landwirt.com User