010109 15-07-2012 10:48 - E-Mail an User
Ackerbohne
Möchte nächstes Jahr Ackerbohen anbauen, als Futter für meine Milchviehherde.

Jetzt möchte ich wissen: Ist der Anbau auf einer Sehhöhe von ca.650-700meter möglich? Was muss ich beim Anbau- und der weiteren Behandlung beachten? (Herbizid- Fungizid, Düngung)
Sind Ackerbohnen beim MFA als Leguminose zu beantagen und kann ich sie dann bei den 25% Feldfutteranteil miteinrechnen?

Danke Mfg
Born to Milk


Biohias antwortet um 15-07-2012 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerbohne
Düngung nicht nötig, evtl. phosphor falls im mangel.
psm hab ich keine ahnung
auf 650-700m ist definitiv grenzwertig, bei unsren flächen zum teil auf über 550m sind sie schon
wesentlich schlechter als auf bei denen auf 400m
auf jeden fall wird eine trocknung nötig sein.
bei uns in de sind sie als Leguminose im Mfa codiert, denke bei euch genauso.
mfg hias


Bewerten Sie jetzt: Ackerbohne
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;350483




Landwirt.com Händler Landwirt.com User