Kühlungsprobleme beim Steyr 8120

Antworten: 32
Forsti168 23-06-2012 20:35 - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo
Preisfrage für alle Landwirtteilnehmer

Habe momentan enorme Probleme mit meiner Kühlung bei meinem Steyr 8120.
Bitte um Ratschläge

Bei vollleistung habe ich eine Wassertemperatur von 94-98 Grad, jedoch eine Motoröltemperatur von knappen 130 Grad. jedoch ist das nur beim Pressen so., bei längeren steilen straßenfahrten mit Last, Bergauf ist das selbe.
Kann mir irgendjemand einen Ratschlag geben wo das das problem liegt. Bin richtig planlos.

Bitte um schnelle rückmeldungen



chris_kon antwortet um 23-06-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Ich hatte einen 8110 und das gleiche problem.
Habe zuerst das Thermostat getauscht und dann eine spezielle Kühlflüssigkeit eingefüllt, die die Kühlung verbessern soll.
Hatt danach wieder gut funktioniert.


Forsti168 antwortet um 23-06-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Wo hastn diese Kühlflüssigkeit her bekommen, oda wie heisstn das zeug??

Ich bau jz mal den kühler aus und spül in mal kräftig durch, weil ich ihn sowiso ausbauen muss weil ich vorm kühler die batterie weg tue, und beim kühler muss ich sowiso ein paar lamellos einrichten, dann wasch ich ihn gleich durch auch.



schellniesel antwortet um 24-06-2012 00:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Ja das mit dem Kühler durchreinigen ist eine gute Idee! Würde aber bevor du ihn ausbaust noch mit einem Speziellen Kühlerreiniger eine halbe Stunde laufen lassen so das sich Ablagerungen besser lösen und erst dann durchspülen und sonstige Service arbeiten am Kühler machen!

Mfg Andreas


kater4 antwortet um 24-06-2012 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
sehr oft ist nur der Schaumstoff um den Kühler kaputt, dadurch saugt der Kühler die heiße Luft vom Motor


chris_kon antwortet um 24-06-2012 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Das mit der Kühlerflüssigkeit kann i leider net mehr genau sagen, weil des is sicher schon 7-8 Jahre her, i weiß nur das ich sie beim lagerhaus bestellt hob.
Des mitn schaumstoff is a wichtig, der wor a kaputt.


waldorf antwortet um 25-06-2012 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Stellt sich die Frage: Hast du das Problem schon immer oder erst ein letzter Zeit? Bei diesen Traktoren gab es immer Probleme mit mangelnder Kühlleistung bei hohen Außentemperaturen. Für den 8130 gab es dann andere Kühler mit feineren Lamellen, damit wurde das Problem entschärft - müßte eigentlich auf den 8120 auch passen. Bei den 8080/8090 konnte man den 4teiligen Lüfterflügel durch einen 7teiligen ersetzen, ob das für die 6zylinder auch gilt weiß ich aber nicht


Forsti168 antwortet um 25-06-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Ich hab bereits einen 7Teiligen lüfterflügel.
Mein jetziger Kühler ist größer als der vom 8130.
Also an da größe kanns in dem fall amal nd liegen.
Iagand a andares problem, awa welches.

I hab mit einem geredet, dea hatgsagt diese traktoren fahren bei 50grad plus herum und werden nicht heiss, dann werdens des wohl bei unsre lecherlichen 35grad auch aushalten oda


Paul10 antwortet um 25-06-2012 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Der Kühler an sich ist doch sauber?Mit Hochdruckreiniger durchgepustet?Wenns immer so ging muß sich ja etwas verändert haben.....Wieviele Std hat der Trecker gelaufen und was für ein Baujahr?Irgendwann sind die Kanäle innen auch dicht. Dann kannst am besten nen neuen kaufen.Kannst aber auch sehen. Strömt Wasser ?Kannst gut sehen wenn der Motor warm ist und du den Külerdeckel aufschraubst.Wenns strömt sind die Kanäle frei.
Gruß Paul


Forsti168 antwortet um 28-06-2012 23:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Ja strömt tadelos.
BJ 1979, restauriert., seither 400 BSTD.


tch antwortet um 29-06-2012 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Wenn ich es richtig verstanden habe ist die Öltemperartur zu hoch....
Warum schreibt ihr dann vom Kühlwasser?

tch


walterst antwortet um 29-06-2012 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
@tch
wie lassen sich diese 2 Temperaturen bei einem Wassergekühlten Motor vom Zusammenhang her trennen? Wäre interessant.


tch antwortet um 29-06-2012 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo Walter,
jetzt, wo Du mich darauf hingewiesen hast erkenne ich es auch: es muss einen Zusammenhang geben zwischen der stabilen Wassertemperatur und der steigenden Öltemperatur....

Wenn die Wassertemp. stabil bleibt, die Öltemperatur nach oben geht ist es sinnvoll beim Wasserkühler zu suchen, der könnte ja dicht sein, oder.....

Bin kein Techniker für Verbrennungsmotoren.....

tch



walterst antwortet um 29-06-2012 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
wo ist denn das zu lesen, dass die Wassertemperatur stabil oder niedrig wäre und sich die Öltemperatur unabhängig davon erhöht? Bitte um Deutsch-Nachhilfeunterricht! UNd anschliessend könntest Du als Landmaschinentechniker auch einen Tip loswerden wo die Ursache einer hohen Motoröltemperatur aufzustöbern wäre.


tch antwortet um 29-06-2012 16:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo Walter

Mit 94-98 Grad ist die Wassertemperatur bei den lächerlichen 35 Grad Umgebungstemperatur und Vollastbetrieb nicht allzu hoch.

Von einem Temperaturanstieg des Kühlwasser steht im Eröffnungsposting nichts geschrieben.
Daher habe ich mir erlaubt den Schluss zu ziehen das die Temperatur "stabil" bleibt.

Er schreibt von Öltemperatur 130 Grad , die im Gedanken macht.

Wenn ich das Eingangsposting richtig verstanden habe, liegt das Problem nicht bei der Wassertemperatur sondern im Bereich der hohen Motoröltemperatur.

Wenn das wirklich so ist wie ich es verstanden habe, liegt das Problem definitiv nicht am oder im Wasserkühlsystem.
Fall der besagten Traktor einen Öl/ Wasserwärmetauscher eingebaut hat, würde ich an der Stelle zu suchen anfangen.

Messen- nicht schätzen.

Öleingangstemp. ?
Ölausgangstemp.?

Womit wird gemessen?

Mit einem Deutsch Nachhilfeunttericht kann ich Dir nicht dienen- das hast Du viel besser drauf als ich!
Du als Meister der Worte solltest eigentlich in der Lage sein das Eingangsposting zu lesen und auch zu verstehen!

Du als Meister der Worte solltest auch überlegen ob es gut ist Hinweise (versteckt) auf meine Indentität zu geben, in dem Bereich hat der Spassfaktor für mich sehr enge Grenzen....



lg
tch




walterst antwortet um 29-06-2012 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
@tch
dass der Spassfaktor bei Dir öfter enge Grenzen hat, ist mir bewusst.
Das Eingangsposting glaube ich damit richtig verstanden zu haben, dass der Poster sowohl die Wasser- als auch die Öltemperatur an der oberen Grenze sieht, (was nicht unbedingt sein muss, da wirst Du recht haben)

Wo ist denn beim 8120 der Öl-Wasser-Wärmetauscher?


tch antwortet um 29-06-2012 17:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo Walter

Wie ich schon geschrieben habe, ich bin kein Techniker für Verbrennungsmotoren, aus Deinen Worten wage ich zu entnehmen das es keinen Öl Wasser Wärmetauscher bei diesen Traktor gibt.....

Somit fällt eine Schnittstelle weg....
Was bleibt dann noch?
Der Wasserkühler sicher nicht :-)

Vieleicht wird die Leistung des Motors grenzwertig ausgereizt.
Aus der wenigen gesammelten Erfahrung als Hobbymechaniker auf PKWs weiss ich Motoröl sehr heiss werden kann ohne Schaden anzurichten, wobei 130 Grad sicher Grenzwertig sind.

Wie ich erfreut feststellen konnte hast Du meine Worte so aufgenommen wie sie gemeint waren.
Kleine Sticheleien beleben den Alltag, Kleinkrieg verbrennt unnötig Energie, belassen wir es bei einem friedvollen Umgang und dem nötigen Respekt den Du! von meiner Seite aus hast!

lg
tch


walterst antwortet um 29-06-2012 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
die Schnittstelle Wasser/Öl fällt hoffentlich nicht weg :-) . Die dürfte meiner laienhaften Einschätzung nach der Motor selber sein. Ob es einen Extra Motorölkühler gibt, weiss ich nicht, deswegen hätte es mich ja interessiert, wo der sein soll.


Forsti168 antwortet um 29-06-2012 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
So um euch wieder alle zu beruhigen werde ich jetzt einmal wieder für Klarheit schaffen.
Ich versuche auch gleich eure Kreuzungspunkte etwas zu entschärfen.

Also.....
Ich bekomme beim fahren unter volllast eine etwaige Kühlwassertemperatur von etwa 98-102 grad zusammen.
Also schon im ROTEN Bereich.
Wenn ich diese mit meinem digitalen Temperaturmessgerät gemessen habe, messe ich auf die Ölwanne und hab dort eine Öltemperatur von etwa 132 grad. Also ist schon in sehr,sehr kritischem zustand für die dauerhafte schmierfähigkeit des Öles.

Ich habe leider keinen Motorölwärmetauscher und es gibt ihn auch leider nicht mehr, und in Nachbau gibt es auch nirgendwo einen passenden, den ich umbauen könnte.
Also ich schliesse einfach darauf, da die Wassertemperatur steigt, erwärmt sich meine Öltemperatur so schnell das sie so in die Höhe schiesst.

Die Frage ist jetzt nur, wenn ich mit der Wassertemperatur tiefer komme um die 90 Grad, bleibt meine Öltemperatur normal oder nicht??

Die Frage ist ganz einfach gesagt.

Was kann ich machen, um Wasser und Öltemperatur so niedrig als Möglich zu halten. Also das es immer um 90 grad ist, bei Volllast versteht sich.

Ich hoffe eure fragen habe ich einigermaßen beantworten können, bitte meldet euch wieder wenn ihr eine lösungt habt oder bei fragen natürlich auch

MFG. Forsti




reiteralm antwortet um 29-06-2012 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
@walterst: Danke für deine guten Ratschläge aber leider hatte tch nur 4 Tage Urlaub.


JAR_313 antwortet um 29-06-2012 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
hallo,

bei 50 Grad geht sich mit dem Kühlsystem vom 8120 eine Leerfahrt aus, bei 35° und voller Leistung gehts unweigerlich an die Grenzen
Der Schaumstoff an der Kühlerseite wie bereits erwähnt ist wichtig. Heizung aufdrehen, ist bei 35° auch schon Wurst, nimmt aber ganz schön Leistung ab.
Wasser hat die meiste Wärmekapazität - ist der Kühlerfrostschutz zu großzügig gemischt nimmt das Kühlleistung
über 90° gibt's dann nur eins, weg vom Gas
was wurde alles restauriert an dem Traktor, der Motor auch?!


Sperre_234 antwortet um 29-06-2012 23:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Die Gefahr besteht hier,
sehr objektiv betrachtet,
hab ich mir gedacht,
das nicht nur einmal, zweimal, um nicht zu sagen mehrmals
ob du die Frage,
wirklich ernst gemeint hast.
Kühlwassertemperatur von etwa 102 Grad ?
Öltemperatur von etwa 132 Grad ?
Ich glaub der verars……. uns
Ein fragender Stein
Fragenstein



walterst antwortet um 30-06-2012 01:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
@fragenstein
was ist so ungewöhnlich an der Frage und wo siehst Du eine Verarschung?

Wie hoch darf Deiner objektiven Meinung nach die Öltemperatur sein? Wie hoch ist sie bei luftgekühlten Traktoren im Zylinderkopf?

Wieviel Grad darf Wasser in einem Traktorkühler haben? Wieviel Grad hat das Wasser in Deinem Auto? Wie bringt man es zustande, dass in ein Fernwärmerohr auf der einen Seite heisses Wasser eingeleitet wird und beim Abnehmer Dampf abgenommen werden kann?


tch antwortet um 30-06-2012 14:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Reiteralm- Du kannst mich mal...
Schreib etwas zum Thema wenn Du nicht zu dämlich dafür bist, was ich mal so vermute!

tch


payment antwortet um 30-06-2012 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
he, habs es koane nerven, es foats oan nieder nur weng an schertz, da gibts wirklich so kaspal, de glaum des forum hat mitn wirklichn lebn was zu tuan


Forsti168 antwortet um 30-06-2012 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Also es wurde der Motor restauriert, neue Büchsen, dichtringe, kopfdichtung. ventile.
Getriebe und Kupplung
Neu lackiert
Ansonsten eig nicht viel, und abgedichtet ist er geworden.

Gut das du den Schaumstoff am Kühlerblech erwähnst, denn da war nie einer oben, was ich mich halt erinnern kann.


Forsti168 antwortet um 30-06-2012 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
He FRAGENSTEIN

Wenn du dich Verarscht fühlst, brauchst e nicht ins Forum gehen.
Zwingst dich kein Schw..n dazu.

Wenn das mein Problem ist, und du keinen Rat hast, kann ich auch nichts machen.
Wenn ich solche Temperaturen hab kann ich ja nichts dafür, musst meinen Traktor fragen warum er sowas macht und net so an scheiss herumschreiben.


Sperre_234 antwortet um 30-06-2012 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo Forsti168 !

Nachdem der Anfangstread mit den Satz „Preisfrage für alle Landwirtteilnehmer“ begonnen wurde , kann man nicht mehr auf eine glaubwürdige Anfrage setzen.

Zur Erläuterung:
Eine Preisfrage (auch Preisaufgabe) ist eine Frage, auf deren richtige Beantwortung ein Preis ausgesetzt ist. Der Begriff ist heute eher aus Quizshows und ähnlichen Gewinnspielen bekannt, bei denen die Antwort dem Fragesteller bekannt ist.

Nachdem im Forum kein Preis gewonnen werden kann und nach der Erläuterung die Antwort dem Fragesteller bekannt ist, habe ich natürlich deine Anfrage nicht ernst gemeint.

Gruß und schönen Abend.

 


walterst antwortet um 30-06-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
@fragenstein
wenn wir beim Wortklauben und Haare spalten sind, dann mache ich mit Vergnügen mit und behaupte folgendes:
Forsti 168 hat den Begriff "Preisfrage" sehr wohl in einer gängigen und korrekten Form verwendet.
Und zwar würde aus meiner Sicht die längere Ausführung seiner Frage lauten: "ich habe da eine Frage, die mir Kopfzerbrechen bereitet und die sich daher als Preisfrage im klassischen Sinn eignen würde und deswegen übertitle ich meine Frage kurz als Preisfrage"

Würde man bei jedem Wort nach seiner ursprünglichen Bedeutung und verwendung suchen und es ausschliesslich exakt nach seiner ehemaligen Funktion verwenden - na dann Mahlzeit!


sisu antwortet um 30-06-2012 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo!
Anscheinend hat nicht nur der 8120 Steyr Kühlungsprobleme.


JAR_313 antwortet um 02-07-2012 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
hallo Sisu -der ist gut

Wenn Forsti an der Einspritzpumpe von der Menge und vom Zeitpunkt nichts verändert hat, kann es nur an der zu hohen Belastung liegen, wenn sonst der Motor neu ist.
An den Schaumstoff konnte ich mich nach den vielen Jahren auch nicht mehr erinnern


mfg josef


schellniesel antwortet um 05-07-2012 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
So gehen wir mal ein bisserl technisch Philosophieren! ohne den traktor wirklich zu kennen....
rein nach allgemeiner Motorentechnik.....

Aha also der Motor wurde Überholt?

temp Wasser öl hängt immer irgendwie zusammen! In welchen System der Fehler begraben ist muss herausgefunden werden!

da ich aber eher nun doch auch beim Öl bin da du geschrieben hast das du unten an der Ölwanne 130°C gemessen hast! und der Temp.fühler für Kühlwasser meist an der Physikalisch wärmsten stelle abnimmt und da "nur" ~98°C herrschen....

...glaube ich das dir das Öl (Reibung) auch die Kühlwasser Temp nach oben treibt!

Lass den Motor warmlaufen und Kontrolliere immer wieder Ölwanne und Zyl.kopf was sich schneller erwärmt!
Im Normalfall sollte der kopf als erstes Warm sein!

Gut der Motor wurde überholt neu gelagert auch? Hauptlager Pleuellager?
ist das Problem seit der rep oder erst nach einiger Zeit gekommen?

Hab da den verdacht das dein Öldruck zu hoch ist!
Hat der Steyr eine anzeige oder nur schalter?
Fehler Überdruckventil ect? Lagerspiel zu gering? ich nehms mal in den Mund-falsch zusammengebaut?

Wennst a Manometer bis 0-10bar hast bastel des an den Anschluss vom Öldruckschalter/sensor!

dann fahren und beobachten!

Referenzwerte solltes auch in Erfahrung bringen eventuell weiß hier im forum wer die Drücke auswendig oder Dr google oder eine Werkstatt deines Vertrauens.

Mfg Andreas


rocky4 antwortet um 06-07-2012 00:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Hallo Forsti!
Würd mal das Thermostat tauschen und die Wasserpumpe kontrollieren, wenn die Wasserpumpe schon zuwenig Leistung hat wird der 8120 auch Warm! Es kann auch sein wenn das Blech im Kühler (wenn man den Deckel abschraubt und hineinschaut) durch Vibrationen abgerissen ist und auf den Kühlrippen lieg, dann verliert er mächtig an Wasserdurchsatz. Und bei den Temperaturen einen Motor bis aufs letzte zu Belasten find ich ohnehin nicht notwendig, also runter vom Gas!



Bewerten Sie jetzt: Kühlungsprobleme bei Steyr 8120
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;348485




Landwirt.com Händler Landwirt.com User