teilchen 22-03-2012 21:35 - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?

Hallo,

Dieser Beitrag über den Schweinemastbetrieb Hackl in Burgau beeindruckt mich sehr, kennt den schon jemand von Euch?
Die Lebensqualität der Tiere steht ganz oben.
Tierschutzpreis und Mastbetrieb, die Planung eines Weideschlachthauses, die von den Vier Pfoten begleitet wird - wie geht das zusammen?

 


sturmi antwortet um 22-03-2012 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?
@teilchen
Der Bobo-Schweinsbraten mit gutem Gewissen?! ;-)))
MfG Sturmi


teilchen antwortet um 23-03-2012 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?

Sturmi

Es geht nicht um Lifestyle und Bobo-Schick, sondern um gesunds hochwertiges Fleisch und um Respekt vor dem tierischen Leben.
Wenn wir es schon für unsere Zwecke halten, dann soll es wenigstens artgerecht leben können, und nicht wie eine Fleischmaschine behandelt werden.




Schaf_1608 antwortet um 23-03-2012 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?
Lieber sturmi, ich glaube du machst da einen Fehler, sowohl in diesem als auch im anderen Thread...
Ich antworte dir mal auf diesen hier:
Ich kenne deinen zwiespalt, wenn man einmal viel geld in ein produktionsystem investiert hat, glaubt man dieses nach außen hin schützen zu müssen um das investierte ja wieder zurück zu bekommen (no na net). Meiner Meinung nach wäre es aber nicht notwendig das System unter allen um Ständen zu schützen, sondern seine Meinung kundtun. Geh mal für fünf minuten in dich, denke drüber nach wenn du ein schwein wärst, wo würdest du lieber leben? Im Teilspaltenstall oder auf der Weide? jetzt brauchst auch garnicht argumentieren, dass der Spaltenboden eh so tiergerecht ist, sondern sag einfach ganz ehrlich wo du lieber leben würdest... Solltest du draufkommen, dass es auf der weide doch schöner ist, dann musst du dich nicht schämen, dass du deine Tiere auf Spalten hältst, du musst nur erklären warum du das machst. Wenn du den Leuten sagst du würdest deine Tiere lieber im Freien halten, kannstg es aber nicht weil du erstens viel geld investiert hast und zweitens weil wir alle möglichst billiges Fleisch haben wollen, so werden sich viele auf deine Seite stellen und dich verstehen. Wenn du aber behauptest der Spaltenboden ist ja so viel besser und tiergerechter als die Weide, so werden sich alle Konsumenten fragen ob du noch bei Sinnen bist...
glg :-)


helmar antwortet um 23-03-2012 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?
Ein biologischer Massentierhalter.......na sowas.........;-).
Mfg, Helga


Woodster antwortet um 23-03-2012 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sonnenschweine - kennt die jemand?
Meines Erachtens sind hier zwei kongeniale Perfektionisten am Werk.
Einmal Norbert Hackl, der die Landwirtschaft betreibt, und einmal Franz Wirth, der sich um die Verarbeitung und Vermarktung kümmert.
Das Kongeniale daran ist, dass hier Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung stimmig sind.
Die Wertschöpfungskette wird von A bis Z im Betrieb genutzt und sichert einen guten Ertrag.

Das Ganze wird nicht nur als Marketing-Gag aufgesetzt, sondern es wird von den Beteiligten gelebt.
Die Kunden spüren und erleben das. Was bleibt ist Begeisterung. Begeisterung wie mit Tieren umgegangen wird, und Begeisterung was den Genuss betrifft. Das dieser Genuss natürlich auch einiges kosten darf, beweisen die Stammkunden.

Nur das Ganze ist natürlich nicht von Heute auf Morgen passiert. Die Überwindung der Bürokratietücken, samt Markterschließung waren ja auch bestimmt nicht Ohne.

Das das Ganze letztlich auch unabhänging vom Diktat der Konzerne macht, ist das schöne Tüpfelchen auf dem berühmten i. Und - Ich wünsche den Leuten von Labonca viel Erfolg auf ihrem Weg.


Bewerten Sie jetzt: Sonnenschweine - kennt die jemand?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337392




Landwirt.com Händler Landwirt.com User