Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt

Antworten: 23
Christoph38 16-02-2012 16:12 - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Habe gerade den Salzburger Bauer gelesen.

Hier die Conclusio:
Gott sei dank konnte das Bauernschröpfpaket von SPÖ/AK verhindert werden, obwohl klarerweise auch die Landwirtschaft ihren Teil leisten muss.

ÖPUL und AZ bleiben demnach ohne Kürzung, während zB. Beamte und Pensionisten sich auf eine Verminderung ihres Realeinkommens einstellen müssen.
Weitere Einschnitte können folgen.

Persönlich meine ich, dass angesichts der Ergebnisse eine Dankes-Wallfahrt zwar übertrieben wäre, hingegen eine geweihte Kerze nicht zuviel wäre. :-)

Meine Stimme haben sich die Schwarzen bei der nächsten Wahl wieder redlich verdient, ich krieg jetzt noch eine Wut wenn ich dran denke was die roten Sch....


walterst antwortet um 16-02-2012 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@chr38

Du wirst es wahrscheinlich noch gar nicht wissen: Zuletzt hat die AK eingefordert, dass den Bauern die Marillenmarmelade aus den Faschingskrapfen gezuzelt werden soll.
Mit mühevollen Verhandlungen so zäh wie Germteig konnte dieser Anschlag auf die bäuerliche Bevölkerung abgewendet werden. Darüber redet aber wieder einmal keiner!


sisu antwortet um 16-02-2012 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
christoph38!
Vor ein paar Tagen hast noch geweint das Deine Spitzackerl jetzt 25% weniger wert sind, und jetzt weil Du den Bauernschwindler gelesen hast passt wieder alles.
Was hast Du erwartet das die schreiben das sie nachgeben mußten.



Christoph38 antwortet um 16-02-2012 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
ja stimmt Sisu, jetzt wo du es sagst, die Steuerattacke ist da eher untergegangen im Sbg Bauer.
Der Beitrag in der Kammerzeitung hat das alles so einleuchtend erklärt.

Vielleicht haben unsere Vertreter die 25% Sache wegverhandelt in letzter Minute ???
Im Sbg Bauer war was dass man beim Altbestand nur15% zahlen muss ???


sturmi antwortet um 16-02-2012 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@sisu
Achtung! Sarkasmusalarm! ;-))
MfG Sturmi


AnimalFarmHipples antwortet um 16-02-2012 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Da gibt es ja die Redensart "g'schreckt und schon wieder was g'sehn".
Irgendwie find ich es ganz witzig, dem Christoph dabei zuzuschauen ;-)


Josefjosef antwortet um 16-02-2012 17:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Serwus christoph 38,

ich hoffe nur, dein Beitrag ist wirklich sarkastisch gemeint.
Man könnte leicht das glauben, was du da schreibst. :-)

Übrigens, die Grundsteuer soll ja doch erhöht werden. ja, aber nur für Landwirtschaftliche Flächen.
echt zum Todlachen, wenns nicht so traurig wäre.

Warum machens die Bauernvertreter nicht auch gleich, wie die von der AK?
Einfach einen Forderungskatalog aufsetzen, mit mind 100 möglichkeiten, die anderen
Berufsgruppen zu schröpfen. Dann wird verhandelt, und von den 100 bleiben noch 20 übrig.
Was für ein Ergebnis! die anderen konnten 80% der Forderungen abwehren! Supa!
Aber es bleiben 20%. Genauso hat mans mit den Bauern gemacht.
geht da jemanden ein Lichtlein auf?
"rülps"
gruß
Josef






walterst antwortet um 16-02-2012 17:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@josefjosef
Deinen Vorschlag habe ich auch schon im Kopf gehabt wegen des Forderungskataloges an die anderen Berufsgruppen.
ich wäre zuversichtlich, dass wir in diesem Forum tatkräftige Mitarbeiter für die Erfindung von Forderungen rekrutieren könnten..


martin2503 antwortet um 16-02-2012 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
a so a suderei


MUKUbauer antwortet um 16-02-2012 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Martin mußt´s eh nicht lesen ....

Warum redet ihr immer nur von der Grundsteuer?
Die Einheitswerte sollen erhöht werden?
da dürfen alle kleineren Bauern (unter der Höchstgrenze) auch wieder mehr an die SVB abdrücken zusätzlich zur Erhöhung des % Satzes ...

Ich hab ja heute auch gelacht - weil die Beiträge höher werden - werden 2 Jahre drauf die fiktiven Ausgedinge gemindert (oder so) das soll die Beiträgserhöhung abfedern ? was juckt mich als Aktiver Landwirt das fiktive Ausgedinge?

Kindergarten ...



riener antwortet um 16-02-2012 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@josefjosef

so leicht wie die AK hats die landwirtschaftskammer leider nicht.
die meisten bauern ( oder deren partner ) haben ja auch einen auserlandwitschaftlichen beruf.

da kannst nichts gewinnen

oder das auch du es verstehst
da scheißt man sich ins eigene nest

gruß
christian
ich glaube mein licht leuchtet schon ein wenig


Josefjosef antwortet um 16-02-2012 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
an riener,

hast wohl einen großen Fuss, weilst selbst sooo viel verstehst ;-)


riener antwortet um 16-02-2012 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@osefjosef

hab selber auch keine freude mit dem " (bauern-) sparpaket"




biojoe325 antwortet um 16-02-2012 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Die Propaganda des "Furchischen Beobachters" äh, Bauernzeitung wirkt schon. Was haben wir nicht alles verhindert, abgewehrt , für die Bauern herausgeholt. So billig sind Wählerstimmen zu bekommen?
Fakt ist es kostet uns Geld und was mit den Einheitswerten passiert und infolge mit Grundsteuer und SvB für Zahlungen auf uns zukommen wissen wir noch gar nicht. Die Pauschalierung aufrecht erhalten, weil es ein enormer Aufzeichnungsaufwand für die Bauern bedeutet? Blöde Ausrede!! Jeder der heute Bauer ist hat ja keinen Aufzeichnungsaufwand, oder? Wenn wir eine Einkommenssteuererklärung abgeben müssten, würden wir und die Bevölkerung wenigstens einmal sehen , was wir wirklich Verdienen!!!
Aber manche lassen sich die letzte Hose ausziehen und bedanken sich noch, das mann ihnen die Unterhose anlässt!!


Josefjosef antwortet um 16-02-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
genauso ist es, Biojoe.

Die Dosierung der finanz. Belastungen für die Bauern wird eben scheibchenweise
vorgenommen, da es leichter verdaut wird und bloss keine große Unruhe im
schwarzen Stimmvieh aufkommt.
gruß
Josef



Christoph38 antwortet um 16-02-2012 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Die Kunst des Verhandelns:

Beide Partner spielten nach der ewigen Regel; zuerst das Äußerste zu verlangen, dann winzige Schritte nach der Mitte zu tun, immer wartend, ob der andere nicht weiter entgegenkommen werde, drohend mit Abbruch und, wenn die Hauptfragen schon geregelt schienen, neue Bedingungen, Qualifkationen, Reservationen heranschleppend.

aus: Wallenstein von Golo Mann, betr. die Verhandlungen zum Prager Frieden

So gesehen hat unsere oberste Agrarvertretung die "Roten" schön "drangekriegt", dass man bereitwilligst und ohne rechtes Verhandeln, ja und amen sagte.


mosti antwortet um 16-02-2012 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@mukubauer: erhöung des %-satzes von 15,5 auf 17 macht eh nur 10% (9,6...) mehr beitrag aus, unsere preise sind ja eh höher als in den 70-er jahren


ThomasE antwortet um 16-02-2012 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Ja mit der Grundsteuer hat man uns schön reingelegt. Sie wird in zukunft vom 6fachen Einheitswert berechnet und nicht mehr vom 3fachen.

Aber das Sparpaket hat auch positive Seite. Endlich müssen auch die eine Vermögenszuwachssteuer, die mit Grund und Boden nur spekulieren. Denn für jedes Saprbuch mußten alle Österreicherinnen und Österreicher schon 25% KEST zahlen, aber jeder, der genug Geld hat und sich Grund und Boden zu Spekulationszwecken kauft, konnte sich bis jetzt rausschwindeln. Jeder der aus Grund und Boden seinen Lebensunterhalt im Form von Landwirtschaft daraus erarbeitet, braucht meiner Meinung nach keine Angst vor der Spekulationssteuer und der Umwidmungsabgabe zu haben.

MfG
Thomas



Christoph38 antwortet um 17-02-2012 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Was ich in der Kammerzeitung vermisst habe, war welche konkreten Forderungen der Roten von unserer Agrarvertretung abgewehrt werden konnten.

Es wurde zwar ein Stimmmungsbild gezeichnet, als ob ein drohender Weltuntergang abgewendet werden konnte, jedoch nur auf die Attacken von SPÖ/AK genererell verwiesen. Ich meine hier wäre es doch naheliegend gewesen die einzelnen Horrorforderungen der Gegenseite ausführlich breitzutreten.

Lustig übrigens auch wie die ÖVP schreibt, dass vermögensbezogene Steuer abgewehrt wurden, während die SPÖ nicht ohne Stolz von deren Durchsetzung berichtet.


walterst antwortet um 17-02-2012 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@christoph
aus echt verlässlicher Quelle (hab ich mir von BB-Dir. Flachebener bestätigen lassen) habe ich gehört, dass die AK sogar beim Lied von Hubert von Goisern vor der Veröffentlichung ursprünglich einen anderen Text gefordert hat, wo in langwierigen Verhandlungen der erste Teil wegverhandelt wurde!

jeder woass, dass des Schmiergeld von der Telekom-t
und missen woll ma's a nit
weil so Gschäft tuan uns guat
Mir orangen und mir schwoazen
tuan fürn Wähler nur an Sesselfurz
aber wer sich do dawischn losst, dem brennt da huat!

wo is des geld
des was überall fehlt
ja hat denn koana an genierer
wieso kemman allweil de viara
de liagn, de die wahrheit verbieg'n
und wanns nit kriagn was woll'n
dann wird's g'stohln,
de falotten soll der teufel hol'n
Da is da platz
wo da teufel seine
kinda kriagt
wo all's z'sammrennt
und da geht a
in oana tour a blitz nieder
und de hütt'n brennt
grad in den moment



grasi1 antwortet um 17-02-2012 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Perfekt, Walter hast das du gereimt?


walterst antwortet um 17-02-2012 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
ich hab eh oben geschrieben, dass das von der AK ist und ich hab mich auch wahnsinnig geärgert über diesen Anschlag von den Roten ;-)


petermoser antwortet um 19-02-2012 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Tat sach ist das die schwarzen sich in die hosen gemaht haben und die roten dran schuld haben das die diesl steuer nimer zuruk zahld wird. Und das mit dera erhöung von die einheits wert und grund steuer und sozial vesiharung ist genau so von die roten komen. Trozdem wehle ich die schwarzen nimer weil wer so auf die knia ged der hat in ein palament nix ferloren.

Mih regd am meisden auf das bei die bauern was weg genomen wird und bei die beamtn und pensionistn nur die erhöung ein biserl weniga sein wird. Und bei die reichen gibs nur bis 2016 ein zusaz beitrag. Ales was ein normalen arbeiter trift das trift ein bauern genau so. Und dazu dan die disel steuer und die sozial versiherung erhöhung und die steuer für grund verkauf.

Man kan sagen das keiner so viel drauf zahld wie die bauern. das trift jeden mit mindastens 1000 euro in jahr.
Und ales nur damid die beamtn noch besser gefüttert werdn kinan. Eine mitlare beamtn pension macht 2700 euro in monat. kents euch das vor stellen.
Rechnts ein mal aus was das aus maht wenn 1000 oda 2000 euro in jahr weniger über bleibd. das sand 1 bis 2 cent pro liter milch weniga.
Und spädastens in 3 jahre habens wieder zu wenig geld wei ja überhaubt nix ein gespard wird. Die ganzen gschwoischedl beamtn werden imma mehr und krigen imma mehr geld von staat. Die ganzen unedigen solar und windradl kostn milliardn. De ganze eisen bahn ist nur mer da damid die eisenbaner mit samt die familien und pensionistn gratis fahren kenan. Und 1000 andare sahen wo das geld nur so ausi gehaud wird. Aber bei die bauern greifens zu.
Ich war mein lebtag ein schwarzer aber wann das so kimt dann kenans mi gern haben.


walterst antwortet um 19-02-2012 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
@petermoser
...aber wann das so kimt dann kenans mi gern haben....
Du brauchst Dir garantiert keine Sorgen machen, dass das so kommt. Da kommt noch viel mehr.
Schliesslich lädt die Mehrzahl der Bauern dazu ein: A bisl was geht schon noch.


Bewerten Sie jetzt: Generalangriff (auf die Bauern) abgewehrt
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;330782




Landwirt.com Händler Landwirt.com User