Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?

Antworten: 16
HBler 23-01-2012 11:46 - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hatte Besuch von einem Garantfuttervertreter, der behauptete, so wie jetzt in der Geflügelmast seit neuestem Vorschrift, wird es bald auch im Schweinebereich.
In der Diskussion stellte sich bald heruas, daß ein Konsens zwischen Ihm und mir darin bestand, daß die erheblich höheren Kosten für den Bauern am Markt nicht zu holen sein werden, weil z.b. der Billa seine AAA Auszeichnung beim Schwein (Bauernhofgarantie) die letzten Jahre immer schon gratis eingefordert hat und auch bekommen hat.
Siehe auch Beispiel Milch und Gentechfrei.
Dass es für das Unternehmen GARANT sehr wohl ein Geschäft sein wird, am Gentechnikfrei- Kuchen mitzuschneiden, nährt den Verdacht, daß wir als Kunden dieser Firma hinterfotzig über den Tisch gezogen werden, was die künftige Entwicklung angeht.
Übrigens ist eine 0,9 % Toleranzregel zur Gentechfreiauslobung für mich eine Konsumentenverarsche.


biolix antwortet um 23-01-2012 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Sers HB !

das kann schon sein was du sagst, nur was die 0,9 % bettrifft wird da immer so getan als wenn diese zulässig ist...
Bitte das Gesetz mal genau lesen, nur bei "zufällig unvermeidbaren Verunreinigungen" gilt das...
Es muss alles mögliche getan werdend, also eben kein Zufall das die 0,1% der Nachweisgrenze nciht überschritten wird..

lg biolix


Haa-Pee antwortet um 23-01-2012 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
dass bauern für mehrleistungen nicht bezahlt werden siehe eben auch die gentechnikfreitheit bei milch udgl ist leider usus!
im gegenteil man findet sogar noch horrende kontrollgebührn abrechnungen für die GVO kontrolle, von der ned mal die hälfte rückerstattet wird!
oder wie könnte man sagen "alte bräuche gehören gepflegt und bauern werden gerne ohne schaum rassiert".......

die pilstls in raab sind mit soja dick im geschäft und da liegt es auch nahe das andere firmen sich da gerne ein stück abschneiden möchten...den fressen tun die vieher immer egal ob hochpreis oder tiefpreisphase....




HBler antwortet um 23-01-2012 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo Biolix
Zufälle gibts im Leben :-)
da hat doch das Schiff mit Genfrei Soja aus Brasilien bei seiner vorigen Fracht ausgerechnet Gensoja aus Argentinien geladen gehabt
und der Hafen in Rotterdam hat zufällig nur jene Silo für dieses Schiff frei, wo vorher Genmais aus den Usa gelagert hatte
und die vielen Donauschiffchen welche dann den Schrot aus deutschen Mühlen nach Österreich schippern, haben auch vergessen die letzten Brösel rauszukehren
A´´ Ja ehe ich es vergesse, die Ölmühlen trennen Soja strikt nach GVO frei, um das Lezithin dann für sämtliche erdenkliche Produkte im Supermarktregal als GVO verunreinigt zu deklarieren
GENTECHNIKFREI gefüttert interessiert niemanden auf der Welt, ausser Österreich
auf den Kosten sollen die Bauern sitzenbleiben


biolix antwortet um 23-01-2012 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo !

eben diese zufälligkeiten sind auszuschlie´ßen lt. Gesetz !

Und Gentechfrei wird immer beliebter... den Mehrpreis müsst ihr euch raus holen so wie es die Biobauern seit beginn der Biobewegung gemahct haben.. ;-)

lg biolix

p.s. auch in Deutschland steigen immer mehr um...

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1531869/






sturmi antwortet um 24-01-2012 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
"... den Mehrpreis müsst ihr euch raus holen so wie es die Biobauern seit beginn der Biobewegung gemahct haben.."
@biolix
Der war gut, den muß ich mir merken! :-D
Zurück zum Ursprung (Hofer) und der Hausverstand (Billa) machen´s möglich!!! ;-)))
MfG Sturmi


HBler antwortet um 24-01-2012 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Interessante Sachen, was der liebe Biolix so findet im


HBler antwortet um 24-01-2012 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Interessante Sache was der liebe Biolix so findet im WWW:

""""""""Wir haben hier Sojaschrot hochprozentigen gentechnisch verändert, und wir haben auf der Notierung von heute nicht gentechnisch veränderten Sojaschrot...Loko Heilbronn...das sind bei demselben Anbieter Preisdifferenz von 378 Euro zu 324 Euro, d.h. das sind 54 Euro die Tonne Differenz."

Acht Mal im Jahr bekommt ein Landwirt seine Ladung Futter. Acht Mal je 25 Tonnen. Die Preisdifferenzen zwischen gen- und nicht genmanipuliertem Futter können sich auf 10.000 Euro im Jahr summieren. Immer mehr Landwirte nehmen das in Kauf. Dass ihre Produkte - ob Milch oder Fleisch - damit natürlich auch für die Verbraucher teurer werden, scheint kein Problem zu sein. Die Molkerei "Berchtesgadener Land", die mit gentechnikfreier Milch wirbt, jedenfalls konnte im vergangenen Jahr ihren Umsatz inklusive Frischdienst um 7,5 Prozent auf 172 Millionen Euro steigern.

Futtermittelhändler Hofbauer spricht von einem Phänomen, das er nur aus Bayern kennt. Weil er sich mit seinen Kollegen in anderen Bundesländern unterhält, weiß er, dass er mit der Umstellung auf verlorenem Posten steht:

"Die Akzeptanz ist im Süden stark und im Norden gegen Null. Ich würde sogar sagen, nördlich der Donau, auch in Bayern, ist die Akzeptanz schon sehr, sehr bescheiden. Es interessiert nördlich der Donau auch meine Genossenschaftskollegen oder auch Landhandelskollegen relativ wenig gentechnisch nicht verändertes Soja.""""""""

Auf den Kosten bleiben die Bauern sitzen, und die Molkerei macht höhere Umsätze.

""""""Die Akzeptanz ist im Süden stark und im Norden gegen Null. Ich würde sogar sagen, nördlich der Donau, auch in Bayern, ist die Akzeptanz schon sehr, sehr bescheiden""""""""""""





biolix antwortet um 24-01-2012 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo !

Ja HB, wenn dir leiber der "undifferenzierter Massenmarkt" ist dann bitte...

Komisch sturmi, was gefällt dir nicht beim Mehrpreis der Bioprodukte, und wer hat sich das
erarbeitet ?

lg biolix


Birk antwortet um 24-01-2012 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Also ich glaube das ist wieder nur Bauernfangerei...
Was bringt es den in 10 Jahren noch? Das ist doch dem Verbraucher egal solange es keine gesundheitlichen Risikos gibt.
Der Milchpreis wird in 10 Jahren auch genauso hoch sein wie ohne den genfreien Zeugs.
Ich finde es eine Frechheit die Bauern zu "zwingen" da mitzumachen. Immerhin macht das bei 300 tsd Kilo abgelieferter Milch 2700€ aus.

Ich finde da ist die Agrarpolitik gefordert und sollte wenn dann verbieten überhaupt genveränderte Ware in die EU einzuführen. Was dann passiert ist jedoch auch wieder absehbar...

gruß


frederic antwortet um 24-01-2012 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo - wieder zurück zum Thema,
Ich habe gehört das sich Garant in OÖ. im Milch- und Rinderbereich (Eiweißkonzentrate, Kuhkorn, usw.)ganz vom Sojaeinsatz verabschiedet.
Sie konnten die geforderten 0,9% (Österreich) bzw.0,1% (Bayern) Toleranzgrenzen nicht immer einhalten.
Der neue Sojaersatz soll aus Sonnenblumenschrot, Rapass, Aktiprot, Glycerin und dergleichen bestehen und die gleichen Futterwerte wie Soja erreichen, darum auch der Name Sowiesoja!
Soll schon im Feber zum Einsatz kommen, weiß wer Näheres?

LG frederic , der grundsätzlich Sojaersatz bevorzugt



HBler antwortet um 24-01-2012 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo Frederic:
Mein Garant Berater hat mich nur im Schweinebereich beraten.
Ich weiß zu deiner Frage nichts näheres.
Im Rinder (Wiederkäuer) bereich ist Sojaersatz schon lange zeitgemäß


MUKUbauer antwortet um 24-01-2012 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hi

irgendwie muß ich schmunzeln zu dem Thema

Wenn´s auch nicht populär ist - die einfachste Fütterung ist mit Soja, das funktioniert und läuft - vorallem beim Maisfütterung in der Schweinehaltung ist Soja das beste was es gibt, sogar Fütterungsversuche beim Rind belegen´s immer wieder das Soja das beste ist ...

Dem Actiprot fehlt´s zum Teil an Aminosäuren etc. anderen Futtermitteln auch ...

Fakt ist aber auch das man eigentlich den GVO freien Speisesoja um den gleichen Preis verkaufen konnte ab Feld wie was der GVO -Schrott dann gekostet hat - nur geht dieses freie Soja halt direkt in die Lebensmittelindustrie ...

Und Biolix - ich muß über deine Biopreise lachen mehr nicht - streich mal die Förderung die die Biobauern bekommen weg und dann sag mir das alle mit dem Preisen für´s Produkt auskommen - gleiches verlangst du von den Bauern die von ihren Abnehmern jetzt auf´s Aug gedrückt bekommen welches Futter sie einsetzen müssen ...

Achja die größten Sojafresser sind großteils schon Genfrei - die eierproduzierenden Hühner ....


biolix antwortet um 24-01-2012 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hi Mukubauer !

also wenn dir 7-10 Cent Biozuschlag bei der Milch zu wenig sind, also viele Biobauerninnen sind zufrieden...
Beim Gertreide über Jahrzehnte fast den doppelten Preis, also ich kann mich nur freuen, lachen will ich nicht. und das ewige Gschichtl von den Förderungen kann ich schon nicht mehr hören, das machen in unserer Gegend die Stiermäster mit den ZA doppelt weg...

lg biolix

p.s. aber sonst nicht so schlecht analysiert, dann bauts mehr Soja selber an, und verwendet auch bitte die zahlreichen in Ö vorhandenen GVO freien Alternativen.. ;-))



sturmi antwortet um 25-01-2012 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
@biolix
Die Biobauern die ich kenne müssen alle Arbeiten gehen! "Reich" werden nur Bio-Ackerbauern über 50, 60, 70 ha, Mukuh-Prämie mit Tw. Gratishilfkräfte, billige Ostarbeiter und als Nebenjob BA-"Kontrollrat"! ;-))
MfG Sturmi




biolix antwortet um 25-01-2012 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Hallo !

aja sturmi, ud die konv. Stiermäster Akcerbauern mit 50, 60. 70 ha was ist mit denen .. ;-))

Und ich kenne mehr Biobauern die im Vollerwerb sind als konv...

Aber darum, nie mehr über den Schweinepreis jammern, dennn du machst ja tolle Scheine mit den Schweinen..... ;-))

lg biolix


sturmi antwortet um 25-01-2012 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
@biolix
Das einzige was bei euch da oben g´scheid gedeiht ist der Wald....;-P
MfG Sturmi



Bewerten Sie jetzt: Will GARANT am Gentechfrei Soja Geschäft vom PILSTL in Zukunft mitschneiden ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;324886




Landwirt.com Händler Landwirt.com User