Antworten: 57
oberlenker 19-01-2012 13:24 - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Bald ist Griechenland - ko !

Was wird mit den millionen €
die Österreich hingeschickt hat ???????

Soll man die Fragezeichen noch länger machen ?


Highlands antwortet um 19-01-2012 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Der Blade mit den "gesundheitlichen Problemen" und auch die Fek(ch)ter Mizzi haben uns ja noch vor einigen Monaten/Wochen Weisgemacht welch ein gutes Geschäft das Ganze für Österreich sei.

Wie argumentieren Sie wenn die Haftungen fällig werden? Der Blitz soll sie beim Sch....en treffen !!!!!!!!!!!!

Der Tag an dem das Volk aufwacht und solche Seicherl mit dem nassen Fetzen verjagt oder Ihnen den
Orden "Hanf an der Laterne" verleiht kommt hoffentlich bald bevor auch wir komplett pleite sind und unsere Kinder und Kindeskinder bezahlen müssen was diese Verbrecher verursacht haben !!


Darki antwortet um 19-01-2012 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Da wurde von uns noch nichts hingeschickt Ihr "Obergscheiden"
Österreich haftet für den Betrag, welcher bei Zahlungsunfähigkeit fällig wird.
Immer diese Strache - Nachplapperer ohne Hirn!



ALADIN antwortet um 19-01-2012 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Und wo ist da der Unterschied, wenn die Griechen pleite gehen.


Interessierter antwortet um 19-01-2012 15:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
bleibt in dem Falle nur die Hoffnung Ö wird auch zahlungsunfähig ..


MF7600 antwortet um 19-01-2012 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@darki
so wie mein freund der karli, der arme sitzt querschittsgelähmt im rollstuhl weil er einen unfall mit seinem tollen sportwagen gebaut hat.
karli hat jetzt 100000€ schulden.
bevor der karli pleite geht bin ich als bürge eingesprungen weil er hat gesagt er kann das eh abbezahlen weil er sich jetzt selbständig macht als maurer.
ich hab gar nichts bezahlen müssen und bin sehr zuversichtlich dass der karli das schafft.


grasi1 antwortet um 19-01-2012 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Besser könnte man es kaum erklären!


RichardGier antwortet um 19-01-2012 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@Darki - Apropos ohne Hirn : Und wer denkst Du hat den Griechen all die schönen neuen Autobahnen , Bahnhöfe , Schulen etc. bezahlt , die in den letzten Jahren dort entstanden sind ?
a) Die Griechen selber mit ihrer starken Wirtschaft und hohen Steuermoral
b) Deppen aus dem Ausland , u. a. auch die Lebensversicherung und die private Pensionsvorsorge von Herrn und Frau Österreicher , die fleissig in griechische Staatsanleihen investiert haben .

Hast Du einmal bei Deiner Lebensversicherung - falls vorhanden- nachgefragt , wieviel griechische Staatsanleihen die halten ? Das Geld ist futsch , und das wirst Du in Form sinkender Auszahlung bei der Privatpension oder sinkender Rendite bei der Kapitallebensversicherung merken ( und wenn die EZB den Versicherungen und Banken die griechischen Anleihen abgenommen hat , und ihrerseits Verluste macht , darfst Du mit Steuern und Abgaben bei der Rekapitalisierung helfen ) .

Nichts hingeschickt ...ja, schön wär´s !


Fallkerbe antwortet um 19-01-2012 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Die "Griechen" im eigenen Land finanzieren wir leider auch schon seit Jahrzehnten durch
Und jetzt fühlen sie sich als gefragte Experten- weil sie natürlich am besten wissen, wie man es schafft, über jahrzehnte immer mehr und mehr auf Kosten der Steuerzahler und wachsender Staatsschulden zu leben.

Mich wundert aber ehrlich gesagt, das genau Die jetzt am lautesten Maulen über die Schulden und über den Euro, die seit jahrzehnten vom Steuergeld bzw Staatsverschuldung gelebt haben,

da glaubt sich der Bock zum Gärtner berufen ;-)



Bugge1 antwortet um 19-01-2012 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Hallo!
Verstehe die Aufregung wegen Griehenland nicht, für Kärnten haften wir
mit 18 Milliarden und kein Mensch regt sich auf?????



179781 antwortet um 19-01-2012 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Jeder der einigermassen rechnen kann, muss sich doch darüber im Klaren sein, dass das Schuldenkarussel, das sich weltweit immer schneller dreht irgendwann an die Grenzen seiner Belastbarkeit kommt. Die Frage ist nur ob die Betreiber es schaffen können, bzw. überhaupt den Willen dazu haben, abzubremsen bevor es das Ganze System zerreisst. Denn das ist auch klar, wenn da so ein Eckerl wie Griechenland herausbricht, dann kommt es zu einer spürbaren Unwucht, wenn in deren Folge Spanien und Italien auch wegbrechen, dann fliegt alles in Trümmer.

Gottfried


mostkeks antwortet um 19-01-2012 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Warum fördert Grichenland kein Erdgas??? Alle umliegenden Länder machen das, kann doch kaum sein, dass die Grichen keins erwischen? Oder habe ich in Geografie schlecht aufgepasst und Griechenland liegt nicht dort am Mittelmeer wo alle anderen fleißig fördern??

Oder kaufen wir Grichenland auf, wenn sie in Konkurs gehen und fördern es selbst?

LG


MF7600 antwortet um 19-01-2012 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@179781
eimal das schuldenkarussel in gang gesetzt endet es mehr oder weniger zwangsläufig mit dem zerreissen.
man kann das ganze höchstens ein wenig verzögern.


179781 antwortet um 19-01-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Man könnte schon auch bremsen, aber dann schreien alle, die mitfahren, weil es ihnen doch so gefällt, wenns immer schneller geht.

Gottfried


biolix antwortet um 19-01-2012 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Hallo !

also egal ob Griechenland oder Kärnten, das ist eine Systemfrage....

Hört Euch das an vom Mr. DAX, das sage ich schon 5 Jahre, jetzt hat er mirs bestätigt...
Es kann nur so "Enden" , oleider aber es ist System bedingt... Jeder der im "Wettbewerd" und im" freien Handel" DKT spielt, weiß was gemeint ist...

ab der 9. Minute wirds interessant...

http://www.youtube.com/watch?v=xBGWJLmrhog&feature=related

Und da hilft kein " gesund schrumpfen" , wer soll denn noch schrumpfen, bei working poor, Arbteitslosigkeit, sterbende Bauernhöfe etc. wo habt ihr die Arbeit etc . ?

lg biolix




muk antwortet um 19-01-2012 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@ biolix

kärntnen blüht auf - ist doch niemals pleite - hatte gute verhandler und eine schrottbank sauteuer verkauft. für kärnten war das a gutes geschäft. der jörg wusste schon was er macht . nur der schwarzen partei hätte er nix geben sollen. aber dieser schwarze bruder kommt eh in den häfen ? ?


MF7600 antwortet um 19-01-2012 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@biolix
wir sind ja nicht immer einer meinung ;-) aber da hast du vollkommen recht.
die sache ist so verfahren dass es mit einem crash enden muss.
mit moch mehr schulden machen wird es nicht funktionieren.
mit rigorosem sparen aber auch nicht, weil damit die kaufkraft genommen wird und das die wirtschaft abmurkst.
politisch ist ein umschwenken nicht durchsetzbar also wird so lange weitergewurschtelt bis das die märkte von selbst erledigen.

dirk müller kann das immer so herrlich schön einfach, logisch und anschaulich erklären.


biolix antwortet um 19-01-2012 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Ja mf, nur wie nimmst den Billionären die Billionen weg ? Die stellen bald Armeen auf , oder sie kommen zur Vernunft, das es irgend wie zu einem Neustart kommen sollte, weil sonst wird vieles nicht mehr lebenswert auf dieser Erde...

Ein wenig schaudert mir, doch wie immer, denken wir positiv, das wird schon wieder, nur wer wirds richten ?
Gemeinsam, einfach abkoppeln ? na schau ma mal.. ;-)

lg biolix


Interessierter antwortet um 19-01-2012 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
sehen wir es positiv. Mr. DAX hat ja schon beim Biolix nachgefragt :D


MF7600 antwortet um 19-01-2012 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@biolix
das wird der markt machen.
der markt ist stärker als jede armee, ob du es glaubst oder nicht.

@hammy
eine krise bringt immer umbruch , dieser umbruch ist auch schon längst überfällig um mal die alten eingefahrenen systeme aufzubrechen.


rotfeder antwortet um 19-01-2012 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Hallo!
Lasst euch nicht ins Bockshorn jagen. Ö wird nichts hinschicken, denn wir haben ja selber nicht genug.
Denn wenn wir Griechenland finanzieren müssen, da wird der Fektermizzi ihr Plan mit den 2 Milliarden einsparen nicht hinhauen. Bei einer Pleite haben meist die Gläubiger das Problem, mich trifft das weniger, denn ich habe den Griechen nichts geborgt. Die Krise würde sich sehr einfach lösen lassen, doch es stemmt sich Deutschland noch mit aller Kraft dagegen, weil sie viel Geld verlieren und eine hohe Inflation befürchten.


Fallkerbe antwortet um 19-01-2012 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
lebt ihr nicht auch schon sein Jahrzehnten hauptsächlich vom steuerzahler und von jährlich neunen staatsschulden? womit glaubst du, das die Förderungen für die bauerlichen kleinstbetriebe bezahlt wird?

und jetzt mault ihr über das system?
ihr fühlt euch sogar im stande, ratschläge zu erteilen?
und das obwohl ihr- genauso wie unser staat, die letzen jahrzehnte kein Jahr ohne frischens Zuschusskapital von aussen ausgekommen seid!





ah1 antwortet um 19-01-2012 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
das problem ist nur: man könnte die derzeitige misere noch "geordnet" und "planmäßig" beenden, oder man wartet auf das große chaos in der hoffnung dass alles gut über die bühne geht.


MF7600 antwortet um 19-01-2012 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
die landwirtschaft wird nicht der verlierer einer solchen krise sein.
alle mit etwas grips laufen weg von geld und irrealen werten hin in den hafen der realen werte.
vergiss nicht sämtliche förderungen sind im endeffekt nur konsumentenförderungen.





MF7600 antwortet um 19-01-2012 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@ah1
das ganze rechtzeitig geordnet zu beenden wird politisch nicht durchsetzbar sein, denn es ist politisch erst durchsetzbar wenn bereits chaos herrcht.


MF7600 antwortet um 19-01-2012 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@ rotfeder
so blauäugig würde ich das auch gerne sehen!!!


Fallkerbe antwortet um 19-01-2012 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
da liegt massenhaft einsparportential!
leider hat man sich bei uns angewöhnt, alles mögliche und unmögliche mit steuergeld zu fördern.

wenn der staat sich auf die kernaufgaben konzentriert und überflüssige förderungen möglichst schnell abschafft, dann haben wir sofort überschüsse im budget.

butgetexperten fordern als seretn schritt eine sofortige rasenmäherkur von 10%
ich denke das wäre ein richtiger schritt in die richtige richtung.

mfg

mfg


biolix antwortet um 19-01-2012 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe: Was hängst du das ganze wieder auf die Agarförderungen auf ??

Ich habe immer hier geschrieben ich gebe gerne 30% ab, nur habe ich das von noch gößeren nie gehört... komisch oder ?

Und wie schaut s bei dir aus, wie viel brauchen wir wirklcih zum "überleben" ?
Können wir beide die ersten sein, inkl. unserer Familien, die den Ö Staat entschulden ? Das heisst wir zahlen die pro Kopf Schulden zurück, moch REichere ünernehmen noch ein paar hundert "Schuldenpersonen" ......

Ö wäre bald entschuldet... wir machen uns unsere Insel, versuchen Autark in Ö zu Leben in allen Bereichen, wer könnte uns was anhaben.. ;-))

lg und schönen Abend noch, biolix



edde antwortet um 19-01-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !

förderungen in österreich dienten doch letztlich immer , einen aufgeblähten verwaltungsapparat am laufen zu halten-
auf der anderen seite haben wir eine der höchsten steuerquoten in der eu, also ein paradies für bürokraten.
man sehe sich bloss den bereich landwirtschaft an-ein paradies ist hier entstanden seit dem eu-beitritt für kammern, ama und diverse gängelungsseilschaften.

doch die zeit läuft langsam ab-all die investoren, währungsfonds,ratingagenturen lassen sich nicht mit billigen floskeln abspeisen, floskeln in staatlich bestochenen massenmedien-
so deppert sind die nicht !

mfg


Fendt312V antwortet um 19-01-2012 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Endlich merken jetzt ein paar dass dieses PyramiedenSpiel mit dem Geld an die Wand gefahren wird. Allein Österreich müßte bei 1 % Zinssteigerung bei den Krediten die 2 Milliarden mehr aufbringen um die schon Monate im Parlament gestritten wird. Krisenvorsorge.com , Hartgeld.com und Marktorakel.com liefern einem schon Jahre die Wahrheit über unser Geldsystem.


MF7600 antwortet um 20-01-2012 07:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
das hast du aber nicht richtig zu ende gedacht.
wenn du sämtliche förderungen streichst bricht augenblicklich die wirtschaft zusammen und wir haben den crash.


MF7600 antwortet um 20-01-2012 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fendt312v
genau so ist es!!
die massenmedien berichten nur am rande und so dass nicht wirkich grosses interesse entsteht.

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/36521/



Fallkerbe antwortet um 20-01-2012 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@mf,
erstmnal ALLE förderungen heuer um 10% runter,
die nächsten jahre jährlich 3% runter mit den förderungen

das verschafft auch den Förderungsabhängigen branchen die möglichkeit, sich auf die neuen ramenbedingungen einzustellen. und den strukturwandelrückstend ein stückweit aufzuholen.
Und in 10 Jahren sind wir dann schon auf einem recht guten weg.

@biolix,
leider wird in Ö alles mögliche gefördert, im link von VELTLINER ist das gut zu erkennen.
Aber so extrem wie in der LW ist die förderungsabhängigkeit wohl in kaum einer anderen branche.
das liegt mm am strukturwandelrückstend.


warum soll die insel zum Proptheten Biolix?
ist es nicht besser, und vor allem leichter, du gehst auf eine insel, wenn du eine insel möchtest und lässt Österreich dort wo es ist, nämlich inmitten von europa- ohne meeranschluss.
Schlechte grundvorraussetztungen für ein inselfeeling ;-)

zum thema entschulden:
Die förderungen, die ich beziehe kann man gerne und locker um 30% einkürzen- bin ich sofort dabei,










MF7600 antwortet um 20-01-2012 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
also noch mal, wir brauchen wirtschaftswachstum um unsere zinsen bezahlen zu können.
mittlerweile gelingt es aber nicht mal mehr dieses wirtschaftswachstum inkl. sozialleistungen und förderungen auf pumt aufrecht zu erhalten.
wir schlittern jetzt schon in eine rezession obwohl die sparprogramme der südländer noch nicht mal wirklich greifen.



Fallkerbe antwortet um 20-01-2012 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@mf,
ich bin doch selbst unternehmer- und täglich damit beschäftigt meine Produkte am markt zu positionieren.
Daher glaube ich hab ich mein Ohr zwangsläufig näher am Kunden und beim Konsumenten als das die meistenb Bauern haben.
Un dieser einblick zu den Kunden, zur Bautätigkeit und auch in meine betriebseigenen Zahlen lässt mich diesen Pessimismuß nicht teilen.

Im übrigen redet zumindest in mienem Geschäftsumfeld KEINE andere Branche den Crash so sehr herbei wie die Bauernschaft. Warum ist das so? Glaubst doch nicht wirklich, die Bauern seien erheblich gescheiter als die Unternehmer in anderen Branchen? ;-)








MF7600 antwortet um 20-01-2012 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
seltsam wenn ich dir das als unternehmer erklären soll, du hast dich vermutlich mit dem system als ganzes noch nicht wirklich befasst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Konjunktur
siehe eigenschaften von konjunkturphasen- soweit zu deiner einschätzung der derzeitigen lage.

dann google mal unter konjunktur 2012

man nehme diese info und vergleiche es hiermit

http://www.youtube.com/watch?v=zQQn0pKW7C4
http://www.youtube.com/watch?v=xBGWJLmrhog&feature=related (hat biolix weiter oben schon gepostet)
nimm dir die zeit und sieh dir das mal genauer an.

der boom derzeit in reale werte zu investieren, wie du ja selbst derzeit mitbekommst, ist da logisch und passt ja auch ins bild.





MF7600 antwortet um 20-01-2012 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
und jetzt kurz noch (nicht nur) meine meinung warum die landwirtschaft, als produzent der wichtigsten realen werte, noch gut durch diese krise kommen wird.

http://www.youtube.com/watch?v=xKVTWOI1X-E
interessant seine einschätzung damals 2010
wird richtig interessant ab 1:50
und dann mal nachlesen in wikipedia unter jim rogers

http://www.youtube.com/watch?v=ef64KDSXVRA
aussage bei 3:48


Fallkerbe antwortet um 20-01-2012 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@mf,

MR Dax ist aus meiner sicht ein Moderator- nicht mehr.
Wenn man etwas über die Märkte lernen will muss man die fragen, die an den Märkten Geld verdienen und nicht die, die nur über die Märkte sprechen.



Vor Jim Rogers habe ich respekt, mehrere Bücher von ihm stehen bei mir im regal.
Er ist seit jeher ein Rohstofffetischist, auch in den zeiten, als mit aktien weit mehr geld verdient wurde.
Aber auf alle fälle ist er erfolgreich- und darum geht es.

Wenn der aber davon redet, man sollte "Bauer" zu werden, dann meint er damit sicher keinen stall für 20 kühe und auch nicht einen Betrieb mit 30 ha Ackerland.

Dann meint er wohl eher
http://www.youtube.com/watch?v=SjwoPSwN2Ek
130.000 Hektar Land - Deutscher Bauer in Russland
und dann bin ich auch voll auf seiner linie- damit lässt sich geld verdienen.



regchr antwortet um 20-01-2012 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
wird zeit das bald wieder ruhe is mit den sch.... griechen,die sollen mit ihren drachmen weitermachen und schauen wie sie ihre sache in griff bekommen,und fleissiger arbeiten usw......


biolix antwortet um 20-01-2012 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
ähhh, were sehnt sich nach dem Crash Fallkerbe ??

Komisch, das System ist auf Crash aufgebaut, wennst das noch immer nicht erkennst... mir gehts so gut, warum soll ich mir den Crash wünschen ??

Nur du erkennst anscheinend nciht wie es schon so viel3e in Ö gitb, beantwortest nicht wo es die neuen Arbeitsplätze gitb wenn noch 100 000 Bauernhöfe zusperren etc., und so ist es in der restlichen Arbeitswelt, du hast anscheinend wenig ausserhalb gearbeitet.. man sieht das wenn die Roger als den "Guru" hinstellst inkl 130 tsd Hektar Betriebe..

Wie schon gesagt, lass dich in Russland nieder, bzw. wenn du willst das es nciht crasht, zahl doch die SChulden mit zurück wenn es dir auch so gut geht und du auch den Crash nicht willst...
Und schaffe gleich noch 4 Areitsplätze mit, ich versuchs grad.. ;-)

lg biolix


Fallkerbe antwortet um 20-01-2012 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !

@biolix,
mit dir über wirtschaftsthemen zu disskutieren ist mir zu mühsam und zu sinnlos.- unsere denkansätze sind zu verschienden. (vermutlich halten wir uns gegenseitig für idi0ten)

meiner meinung nach muß das system nicht chraschen, man kann es auch gesundschrumpfen, reformieren usw. .



Und meine Schulden werden stets pünktlich beglichen, keine sorge.
Auch die Löhne meiner Mitarbeiter werden pünktlich bezahlt.


Von "Guru" Rogers hab ich nie gesprochen, ich benötige keinen "Guru".
Trotzdem kann man sich durchaus auch mal mit einem Buch auseinandersetzten.

Die Wahl meines Wohnortes darfst du getrost mir überlassen. danke.
Hauptsache ich muß nicht auf deiner "Insel" leben.


mfg

















MF7600 antwortet um 20-01-2012 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
der hat mittlerweile 170000ha...

aber darum geht es gar nicht
jim rogers hat absolut richtig gehandelt, wenn man geld gemacht hat so wie er geht es nicht darum noch mehr geld zu machen sondern das geld in reale werte umzutauschen, die eventuell nicht mehr solche renditen abwerfen aber sicher sind.
wer das nicht macht und glaubt das wird für ihn arbeiten der wird es früher oder später verlieren.
das ist nicht nur bei jim rogers so sondern auch beim kleinen sparer.



MF7600 antwortet um 20-01-2012 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
natürlich könnte man das system gesundschrumpfen, doch das ist politisch mit unseren beiden altparteien unmöglich durchzusetzen, genausowenig in allen anderen tonangebenden eu-staaten.
auf jeden fall geht es nicht ohne gewaltige einschnitte für grosse teile der bevölkerung.
und wie gesagt, da mache ich mir keine sorgen über die landwirtschaft, nicht mal um den 30ha ackerbaubetrieb.



Fallkerbe antwortet um 20-01-2012 13:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@mf.
soweit sind wir gar nicht auseinander.
Einschnitte wird es geben müssen- und die werden auch alle zu spüren bekommen, auf die eine oder andere art.

Findige und geschäftstüchtige Unternehmer werden auch immer einen weg finden, um zu überleben- ob mit 30 häktar oder mit was anderem.
Aber 30 ha Acker ist halt sehr weit von einem realistischen Vollerwerb entfernt, da muß man sich schon noch zusätzliche unternehmerische betätigungfelder suchen, um nach abschaffung eines Großteils der Förderungen noch Zurande zu kommen.

Denn auch nach einem Eventuellen Chrash würden die Lebensmittelpreise immer noch am Weltmarkt gemacht und nicht in einem Österreichischen Schrebergarten festgelegt.
Wohin Willkürliche Preisfestlegungen führen hat der Biogetreidevermarkter eindücklich dagestellt. Inkl. geprellter lieferanten und wortreicher Ausflüchte der Funktionäre.

Das man sich um MF7600 keine sorgen machen braucht, das glaube ich dir ungesehen.
Du denkst Unternehmerisch und packst die herausforderungen an.






MF7600 antwortet um 20-01-2012 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@fallkerbe
ja da bin ich deiner meinung, es wird grosse einschnitte geben müssen, in welcher form auch immer.
ich sehne keinen crash herbei, nur man sollte ihn auch nicht ausschliessen. die derzeitige situation ist ernst wie noch nie, man sollte nicht unvorbereitet sein, es deutet vieles darauf hin.
noch so viel, wir leben in einer sehr interessanten zeit und grosse veränderungen bedeuten auch immer grosse neue chancen.

die österreichische landwirtschaft leidet nicht nur, eigentlich sogar weniger, an einem strukturellen problem als an einem traditionellen wirschaftlichkeitsberechnungverweigerungsproblem.




biolix antwortet um 20-01-2012 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Hallo !

also fallk. , Idioten schauen anders aus.. ;-))

Aber einer der nur auf die oberen 10 000 starrt und diese sollen sich natürlich nicht "gesund schrumpfen" nur das "gewöhnliche Volk" die eh schon den Moants letzten herbei sehnen...

Den gesamtzusammenhang wollen halt so Spekulierer und aus Geld Geld machen und stark besitzende nicht sehen, aber macht ja ncihts... jeder wie er will... ;-))

Ja MF wie bist du vorbereitet ?

Also ich glaube es werden sogar 30 ha reichen... also wir sind reich, wie viele Menschen auf dieser Welt haben so viel ?
Wie kann man so etwas überaupt klein reden...

lg biolix


MF7600 antwortet um 20-01-2012 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
@biolix
hört sich für mich irgendwie nach kommunismus an wie du philosophierst.
wie man sich vorbereitet hab ich jetzt schon zig mal gesagt- reale werte!


rotfeder antwortet um 21-01-2012 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Hallo!
Das mit dem Kommunismus ist sogar sehr wahrscheinlich. Besser gebräuchlich ist das Wort Sozialismus.
Es war immer so in der Geschichte, nach einem extremen kapitalistischen System, das die Arbeiter in arge Existenznot brachte, kam durch Streiks usw. ein Umschwung und das Pendel bewegte sich wieder in richtung Sozialismus.Bis zu einem gewissen Punkt und dann kehrt es wieder um und schwenkt richtung Kapitalismus. Das heißt wie Mr.Dax sagt, wir kommen um eine Umverteilung nicht drum herum,..



MF7600 antwortet um 21-01-2012 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
blöd nur dass mit zusammenbruch des kapitalismus der sozialismus nicht mehr finanziert werden kann.
schlimmer noch, dass nach jahrzehnten des schuldenmachens zur aufrechterhaltung des sozialismus nun auch diese grenze überschritten worden ist- was kommt jetzt?!!!!


FraFra antwortet um 21-01-2012 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
eigentlich schade das aus 50% der beiträge ,dialoge von einer hand voll user werden!!


biolix antwortet um 21-01-2012 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Nabend !

ja frafra, dann schreisbt halt deine Meinung ! ,-)))

Ja mf, warum klingt das wie Kommunismus ? Hast du den Mr. DAX nicht richtig zugehört, der spricht von kompletter Neuverteilung, oder besser Umverteilung, denn wenn das Geld das zu viel da ist, durch Spekulation und Zinseszins und eben auch Besitz ( Miete, Pacht etc., ) nur mehr bei wenigen ist, bricht das System zusammen.. Er hats ja gut erklärt, und er ist sicher kein Kommunist.. ;-))

Ich meine es sollte was in der Mitte geben, eben so was "Ökosoziales" mit Regionalen Bezug, das wichtigste wäre eine Art Zufriedenheit in den Vordergrund zu stellen.. Denn der ewige Wettbewerb erzeugt wenige Gewinner und immer mehr Verlierer, auch klar wenn in den meisten Branchen nur mehr die "angeblich" Besten übrig bleiben, wie sie oft zu allen gekommen sind, fragt am Ende fast keiner....

Aber es wird sich weisen, ich hoffe nur es wird ruhig abgehen, und alle lernen zu verzichten, aber die eh schon wenig haben für die wirds noch schwerer, und für die sollte immer "Solidaridät" da sein, und das erwartet man sich auch endlich wenn über eine "Reichensteuer" diskutiert wird...
Oder eben wenn es heist, Ausgabenseitig wird, muss gespart werden, das sich sehr wohl auch Bauern betroffen fühlen...

lg biolix


MF7600 antwortet um 17-02-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
da es nicht nur bei uns ein sparpaket gibt sollten wir doch auch auf die anderen länder in der eu noch einen blick werfen.
http://www.youtube.com/watch?v=3MKbGs7RzXM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=UssbY3oN3Mc
http://www.youtube.com/watch?v=Fi9KnnF6zXE

wozu von uns nördlichen ländern das geld dorthinschicken wenn die das gar nicht wollen?
und schön welchen frieden so eine gemeinsame währung bringen kann....
da geht das vereinte europa ja wirklich schönen, friedlichen zeiten entgegen....


MF7600 antwortet um 28-02-2012 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
der crash nähert sich in riesen schritten,...


Fendt312V antwortet um 28-02-2012 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
Ja MF7600 es ist leider so.
Heute hat uns die Schottermize wieder angelogen. Wer ist denn so dumm und kauft eine pleite Firma? Natürlich unsere Politiker ist ja nicht ihr Geld. Aber dadurch wird das System noch ein paar Wochen durch gerettet und die können ihren Sack noch mehr füllen.
Heute hat Silber abgezogen.


MF7600 antwortet um 28-02-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Griechenland - KO !
hier mal anschaulicher erklärt!
 


Bewerten Sie jetzt: Griechenland - KO !
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;324065




Landwirt.com Händler Landwirt.com User