Antworten: 8
0815 29-12-2011 20:35 - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
http://salzburg.orf.at/news/stories/2515048

Wird bei Traktoren nicht anders sein. Hauptsache ist, man kann wieder neue Vorschriften und Grenzwerte einführen, wie wiederum Geld kosten.
Da werden wohl die 15er, 18er und 28er Steyr wieder in Aktion treten können. Die haben ja so gut wie keinen Verbrauch.


fgh antwortet um 29-12-2011 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
Meine Meinung ist, das vor lauter neuen Abgasnormen und hochwichtigem Feinstaub auf den Verbrauch und die anderen Abgase vergessen wurde.
Das Autos/Traktoren mit neuer Motorentechnik und vor allem Abgasnormen mehr verbrauchen als alte Motoren mit alten Abgasnormen ist kein Geheimnis mehr. Bei den PKWs ist man damals bei der Euro3 mit den Verbräuchen ziemlich am niedrigsten gewesen, danach ging es wieder "bergauf", jetzt nachdem brav Euro5 da ist und erfüllt, können die Hersteller sich wieder mit dem Verbrauch beschäftigen.... und in Folge werden auch die gesamten Abgaswerte sinken.... mit dem krankhaften senken vom Feinstaubaustoss wurde halt bei anderen Abgasen wieder ein Loch aufgeriesen...


schellniesel antwortet um 29-12-2011 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
@fgh

nein!



schellniesel antwortet um 29-12-2011 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
Und jetzt schreibe ich warum,Nein!

Grund eins warum bei Pkw der Spritverbrauch in den letzten Jahren in der Praxis kaum gesunken ist liegt in erster Linie am Gewicht und den ganzen Zusatzaggregaten!

Der spezifische Spritverbrauch ist schon gesunken!
Und das Dilemma mit den Stickoxiden ist auch der Grund für eine AGR und seit neuestem eben auch die Nachbehandlung der Abgase mittels Harnstoff.


Beim Diesel enstehen Stickoxide bei sehr hohen Verbrennungstemperaturen die natürlich mit den steigenden Einspritzdrücken auch mehr wurden aber eben eine bessere Verbrennung ermöglichten und somit eben auch steigende Abgastemperaturen!
Um das genauer zu vestehen muss man sich die Diagramme in Bezug auf Luftverhältnis und Abgastemparatur anschauen! Den setzt man Maßnahmen gegen Partikel Weniger Luftüberschuss beim Diesel und dafür steigen die Stickoxide....

Die wirkte man lange zeit nur damit entgegen das man Abgase zurück in den Brennraum führt (AGR) und somit die Verbrennungstemperatur etwas niedriger gehalten wurde! allerdings ist dies vorzugsweise nur im Teillastbereich möglich und im Stadtverkehr so gut wie der Fall.

In letzter zeit wurden die Zurückgeführten Abgase auch noch gekühlt um mehr zurückführen zu können!

und wer nicht durch AGR und angepasster Einspritzung die Stickoxid Werte runter gebracht hat musste eben für Euro5/6 seine abgase chemisch nachbehandeln (Harnstoff)!

Und warum die Stickoxide so lange niemanden so richtig kümmern ist weil sie mit herkömmlichen Methoden nicht messbar sind! (Abgastest bei §57a)

und der Feinstaub kann niemals ganz umgewandelt werden
Der wird gesammelt und zu 80% beim regenerieren wieder ausgestoßen!

Also wie man sieht nicht so einfach....

Und für mich auch erklärlich warum Stickoxide in der Stadt zugenommen haben....
Und ehrlich gesprochen sind Stickoxiode eher Gesundheitsschädlich als Feinstaub!

Mfg Andreas


Woodster antwortet um 29-12-2011 23:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
@schellniesel,
guter fachlicher Beitrag, wie schon gewohnt...

Was ich mich schon länger frage ist, an welchen Parametern die Abgase gemessen werden?
Verbrauch pro KW, Stunde, oder was?

Werden Diesel und Benziner gleich gemessen?

Hab so das Gefühl, dass die Diesel benachteiligt werden, indem der geringere Verbrauch unberücksichtigt bleiben dürfte.
Bessere Verbrennung hat bessere Energieausnutzung und daher höhere Stickoxyde zur Folge. Hebt sich da bei mehr Verbrauch aber niedrigeren Stickoxyden der vermeintliche Vorteil in Summe nicht wieder auf?
Oder liege ich da falsch?



rotfeder antwortet um 30-12-2011 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
Hallo!
Da liegst du falsch, denn Benziner haben durch die äußere Gemischbildung und durch die Fremdzündung andere Abgase. So gibt es praktisch keinen Feinstaub beim Benzin und Stickoxyde sind auch kein Thema.


Lexion 560 antwortet um 30-12-2011 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
Hallo
Da muss ich Dir beim Benziner wiedersprechen die Benzin direkt Einspritzer haben auch ein Stickoxyd ( NOX ) Problem. Weil Sie mit Luftüberschuss arbeiten. Nox entsteht durch Luftüberschuss und hohen Temperaturen. Darum haben die Benziner einen Denox Kat und einen NOX Sensor. Und bei den neuen Diesel Euro 5 ein Nox Sensor verbaut sein und wen das Abgasnachbehandlungssystem ausfällt und die NOX Konzentration über den gesetzlichen wert übersteigt wird die Motorleistung und das Drehmoment auf 60% reduziert. Meines erachtens ist das SCR System die bessere Lösung weil dadurch der Verbrauch sinkt und der Motor nicht versaut wird als bei dem AGR System.



Woodster antwortet um 30-12-2011 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
Wenn ich so recht überlege, bin ich mit meinen alten Landy abgasmäßig wieder ganz vorne dabei.

Seinerzeit hieß es: Der Kontakt mit Rußpartikel ist schädlich. Sie waren aber so groß, dass sie mit freiem Auge sichtbar waren, also nicht über die Lunge in den Körper eindringen konnten.
Dann hieß es: Das ganze also besser verbrennen.

Nun sind die Rußpartikel sind so klein, dass sie schädlich und Lungengängig sind...

Dann erfanden die Franzosen (Citroen-Peugeot) den super Diesl-Kat. Die Abgase wurden um den Faktor 10.000 sauberer. Die Deutschen wußten da nichteinmal wie man Katalysator schreibt....
Eine Vorschreibung für alle Fahrzeuge wurde tunlichst vermieden...

Jetzt wo fast alle den Standard haben, sind es nun die Stickoxyde....
Die Abgastemperatur ist beim Ottomotor deutlich höher, jedoch bildet sich beim Dieselmotor im Gegensatz zum Ottomotor Ruß, der als krebserregend gilt. Der Benzinmotor bedroht das Klima allerdings mehr, da dieser wesentlich mehr Kohlenmonoxid und Stickoxid auspufft.

Ergo: Die Politik braucht halt immer eine "Hexenverbrennung" um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen...

Man einnere sich an das Ozonloch.... keiner redet mehr davon, obwohl es sich immer mehr ausweitet... dafür haben wir jetzt den Feinstaub..... dasselbe halt in Grün....



fgh antwortet um 31-12-2011 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dieselfahrzeuge
@schnellniesel:
Wow! Da sieht man wieder mal was mancher einer vom hören und sagen für einen Schwachsinn glaubt... in dem Fall bin das ich...
Danke für die fachkundige Aufklärung


Bewerten Sie jetzt: Dieselfahrzeuge
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;319720




Landwirt.com Händler Landwirt.com User