Getreidelager - Einbau eines Fließbodens

Antworten: 3
Vierkanter 25-12-2011 19:13 - E-Mail an User
Fließboden Getreidelager
Hallo Kollegen!

Habe ein Getreidelager im 1ten Stock der Maschinenhalle und des Vierkanters. Jetzt möchte ich einen Fließboden einbauen (in die Schüttlager), damit die Entnahme leichter wird. Bisher wurde in diesen Lagern das Getreide für die Schweinemast weiterverarbeitet......dies soll auch in Zukunft so passieren. Nur soll auch ein Teil des Vorrats privat bzw. zu rel. günstigen Zeiten an Landesproduktehändler verkauft werden...................sprich, leichtere Entnahme und Belüftung durch Fließboden.

Wer hat Erfahrung damit? Tendiere auch zu aufgestellte Rechtecksilos von Gruber mit integr. Fließboden, nur da der Platz schon vorhanden ist, die Abteile leicht anzufertigen, würde es ja wirtschaftlicher sein, einen Fließboden in das bestehende Lager einzubauen.

Andere Entnahmesysteme?

Freue mich auf eure konstruktiven Beiträge, Richard



hkreimel antwortet um 26-12-2011 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fließboden Getreidelager
hallo vierkanter

habe ein fließbodensystem in verwendung, allerdings das vorgänger-produkt von meton. muss man auf bestimmte dinge aufpassen, dass das funktioniert. kannst gerne besichtigen, nähe melk.

wie hoch willst du aufschütten? decken erlauben oft nur 1 m schütthöhe. da sind die kosten für den fließboden relativ hoch.

die trapezprofile von gruber begeistern mich nicht. in der regel kommt es zu staubauflagen, die zumindest einmal jährlich gereinigt werden müssen. zudem kann es bei wetterumschwüngen zu kondenswasserbildung kommen.

das getreide, das du einlagerst sollte so gut wie möglich gereinigt sein. ein einfacher "staubsauger" reicht im normalfall nicht.

wenn du dir das in natura anschauen willst; melde dich unter hakri(a)gmx.at

mfg hans
http://ak-festboden.blogspot.com


Bauernprofi antwortet um 26-12-2011 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fließboden Getreidelager
hallo vierkanter,
bei deinen Planungen solltest du auf die Vetex- Verordnung (Explositionszonen) achten. Das EU- Gesetzt sollte auch in den Bundesländern bei den Bauern überprüft werden, doch die Länder haben kein Geld mehr die Arbeitsinspektoren für den Außendienst zu bezahlen. Ich glaube das früher oder später über die AMA- Kontrolle und cross complaince diese Dinge geprüft werden.
Die Baufirmen werden dir das System noch verkaufen, weil es in einzelnen Fällen praktisch ist (günstig?). Doch wenn du in ein paar Jahren wieder alles umbauen musst, weil es nicht erlaubt ist, sieht die Welt anders aus.


JD6230 antwortet um 26-12-2011 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fließboden Getreidelager
Wir haben einen Fließboden - ca 180m3 Lagervolumen für Getreide mit Trapezblechwänden.

Die Staubentwicklung in einem solchen Siloanlage ist enorm. Denn durch jede Entleerung der Silos wird viel Staub aufgewirbelt. Bei uns wird durch den Mischzug das Schweinefutter zubereitet. ein Herausblasen beim Mahlen kannst vergessen. Niemand stellt sich in diese Staubwolke --> also jedesmal hineinklettern und die Saugschläuche nach hinten legen.
würde ich nicht mehr so machen. Ich würde da die höhe der Silos durch das Dach beschränkt sind, die Bodenplatte absenken und Trichtersilos aufstellen.
(aber bei dir im esten Stock sieht das wieder anders aus!)


Bewerten Sie jetzt: Fließboden Getreidelager
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;319054




Landwirt.com Händler Landwirt.com User