"Doping" bei Fußballspielern

Antworten: 2
179781 19-10-2011 20:51 - E-Mail an User
"Doping" bei Fußballspielern
In der heutigen Ausgabe der OÖ Nachrichten ist ein interessanter Artikel zu einem Dopingfall.
Bei der U 17 Fußball WM im Sommer in Mexico waren bei 109 von 208 getesten Spielern in den Proben Spuren des Mittels Clenbuterol zu finden.
Nachforschungen ergaben, dass die Sportler nicht gedopt hatten, sondern den Stoff mit Fleisch aus mexikanischer Produktion aufgenommen hatten.
Fachleute gehen davon aus, das in der dortigen Rinderproduktion etwa 30 % der Tiere mit dem Mittel behandelt werden. Dieser Wirkstoff wurde auch in Europa in der Vergangenheit speziell in der Kälbermast eingesetzt weil er u. a. die Muskelbildung anregt. Seit längerer Zeit ist das allerdings verboten.

Ich will jetzt nicht den Einsatz von Medikamenten in der Mast kritisieren. Da treten dann sicher die üblichen Verdächtigen auf den Plan und belehren mich, dass das vollig unbedenklich ist. Es gibt sicher Studien der Hersteller, die feststellen, das die Anwendung ungefährlich ist und das von dem, was ein Tier bekommt im Fleisch nichts mehr zu finden ist usw. Und die die etwas anderes behaupten sind Ökofuzzis und Träumer, die sich irgendwelche Geschichterl zusammendenken.

Was ich anregen möchte ist folgende Überlegung:
Auch wenn der Einsatz solcher Mittel laut Wissenschaft unbedenklich ist, will es die Mehrheit der Konsumenten nicht. Daher ist es wichtig, dass die landwirtschaftliche Produktion vor Ort erhalten bleibt.
Die aktuelle Situation, wo mit immer mehr Auflagen die Produktion erschwert wird, führt zu einer Verlagerung ins Ausland und dann müssen wir das essen, was uns die eben vorsetzen.
Vielleicht wäre es eine Anregung für die "Kastenstandgebeutelten" Sauenhalter, die besagten Zeitungsartikel auszuschneiden und mit einem höflichen Brief an Gesundheitsminister Stöger zu senden. Mit dem Hinweis, dass z. B. die Brasilianer schon drauf warten, die in Europa zugesperrten Ställe zu ersetzen.

Gottfried


golfrabbit antwortet um 20-10-2011 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
"Doping" bei Fußballspielern
Gottfried, du und deine Beiträge entwickeln sich meiner Meinung nach immer mehr zum Vorzeigeobjekt des ganzen Forums.
Jeder mit Hausverstand ausgestattete Bauer, egal ob Bio od. Konvi wird sich meist in deinen Postings wiederfinden.
Dafür einmal DANKE und ich hoffe Fortsetzung folgt!

Josef
Ps.: Dich kennenzulernen wäre wohl wirklich eine Reise wert.


Halodri antwortet um 20-10-2011 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
"Doping" bei Fußballspielern
@ Gottfried
Deinem Beitrag ist nichts mehr hinzuzufügen. Wer die Produktion im Inland umbringt, hat nichts mehr mitzureden wie ein Lebensmittel produziert wird, geschweige wo dann die Wertschöpfung im vor- und nachgelagerten Bereich hinwandert.
Danke!



Bewerten Sie jetzt: "Doping" bei Fußballspielern
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;307708




Landwirt.com Händler Landwirt.com User