Kennt jemand den Mulcher der Firma Jandrisevits?

Antworten: 9
schellniesel 08-10-2011 22:53 - E-Mail an User
Mulcher
Grüß euch!

Will mir einen Mulcher zulegen!

60ps (Ford 4000) sollte damit noch zurechtkommen!

Zumindest in übigen Begrünungsbeständen/ Grünland
Maisstroh ist zwar eher selten aber sollte damit auch noch ordentlich zerkleinert werden!
Welche Schlegel: Y-messer,Hämmer,...??
Heckanbau eventuell Seitenverschub 540ger Getriebe
Welche AB ist möglich? 1,80m oder gehen sich 2m auch aus?

Welche Fabrikate könnt ihm mir empfehlen?
Preis Leistung sollte stimmen! aber eher untere Preiskategorie! Wird nicht die Welt Gebraucht!

Wer kennt die Mulcher von Jandresevits? Welcher Hersteller verbirgt sich dahinter bzw wie sind die Qualitativ?

Mfg schellniesel


jfs antwortet um 09-10-2011 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Gibt eh schon etliche Beiträge dazu. Ich denk das Du nicht unter 2m AB gehen solltest. Ev. sogar auf 2,2m oder so. Kommt drauf an wieviel zu mulchen ist. Und welches Gelände. Ich fahr mit 70PS 4 Zyl. und 2,3m Ab in recht steilem Gelände ohne gröbere Probleme. Gerät Kuhn mit Hämmern.


werwiewas antwortet um 09-10-2011 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Würde mir einen Mulcher zulegen der für Front- u. Heckanbau geeignet ist. Fahre seit 20 jahren mit unserem HMF-Mulcher (Hammerschmied) 1,6m im Weinbau, seit 3 Jahren Umbau auf Frontgerät. Reperaturen bis jetzt. 2x Keilriemen und ein neuer Hammerschlegelsatz.



ernsi2 antwortet um 09-10-2011 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Fahre mit einem Müting schlegelmulcher 2m frontanbau super gerät.


Steira antwortet um 09-10-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Hallo,
Hatten für unseren 768er Steyr einen Vogel&Noot TSAP 220, den wir dann eingetauscht haben zu einem 280er für 94er Steyr!
Die 64 Ps haben im westentlichen gereicht, haben damit nur Maisstroh gehäckselt. Werkzeug waren Hämmer!
Der Häcksler wurde ca 1997 angeschafft(Neu) und wurde fast zum gleichen Preis wieder eingetauscht!
Preis/Leistung hat bei dem sicher gestimmt! Ob der jetztige 280er auch so lange hält wird die Zeit beweisen, hoffen tu ich´s!

Ich kann dir den Vogen nur empfehlen!

MFG A STEIRA





 


schellniesel antwortet um 09-10-2011 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Ein V&N würde sicher auch in Frage kommen sicherlich!

Das mit dem Frontanbau denke ich ist nicht Nötig! zumindest wird der Ford 4000 sicherlich nicht so schnell eine FH mit Frontzapfwelle bekommen :-) Und neben dem Same will ich den Mulcher eigentlich nicht viel hängen haben
den nach dem ersten Jahr mit dem neuen ist mir Klar das der Ford relativ "überflüssig" am Betrieb herumsteht! ich will da eine bessere Arbeitsverteilung bei den Traktoren haben!

Ob der mit 2,2m noch im Maisstroh Klar kommt bezweifle ich ein wenig! gut man kann runterschalten solte aber dennoch relativ leichtzügig bleiben!

Werd wieder mal ein paar händlertouren unternehmen und mals ehen ob dann im frühling schon eine Entscheidung gefallen ist!

Bin für weitere Ratschläge auch noch dankbar...


Mfg schellniesel



Vierkanter antwortet um 09-10-2011 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Hallo schellniesel!

Also ich hab einen Kirchner SM 230 seit rund 3 Jahren. Fahre hauptsächlich mit Steyr 964a. AB 2,3 m und 18 Hämmer. Geht auch im Maisstroh, jedoch umso mehr PS, umso leichter fährst du dir logischerweise. Hänge ihn aber genauso am JD 6230 an.

Hab ja gesehen, dass du auch noch was stärkes hast ;) (für den Fall der Fälle). Frontanbau würd ich unbedingt nehmen - sehr praktisch!! Musst dich halt preislich erkundigen, wieviel der mit Frontanbau kostet, glaube aber, dass die Differenz nicht die Welt ist.

zur AB: nimm ja keinen unter 2m!! Wirst sicher bereuen.

LG, schönen Abend, Richard


 


schellniesel antwortet um 09-10-2011 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Hallo Richard!

Wusste gar nicht das Kirchner auch Mulcher baut?
Was hast für deinen bei welcher Ausstattung bezahlt? Gerne auch per e- mail wennst es nicht öffentlich machen willst!

Ja das mit den Frontanbau denke ich brauch ich wirklich nicht den selbst beim etwas Stärkeren hab ich keine FZW!

Und wie gesagt wird auch nicht die Welt gebraucht von daher muss der Mulcher nicht die Welt können!
Hyd Seitenverschub je nach dem was der kostet könnte aber sogar auf den verzichten!

Nach den aussagen denke ich wird es dann doch was mit min. 2m AB wenn nicht sogar 2,2m!

Hab jetzt grad den LW beitrag von den tehnos Mulcher gesehen!
Da stimmt denke ich preis Leistung auch!

Weiß jemand wer für den in Österreich (Stmk) eine Vertretung hat oder muss ich mich da bei unseren Südlicheren Nachbarn informieren?

Mfg schellniesel


wernergrabler antwortet um 10-10-2011 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Hallo!

Habe zurzeit einen Agricom Häcksler (gabs mal beim LGH) ausgeborgt.

Die 2m bedeuten nicht wirklich eine Auslastung für den 768er.
War auch schon mit einem 225er HMF unterwegs. (Jeweils mit Hämmer). Der ist allerdings um einiges massiver gebaut. Aber hatte keine Schwierigkeiten damit.

Die Y-Messer sind eher was für Gras häckseln.
Die Hämmer sind da wirklich universell einsetzbar und haben auch mit Stauden und Ästen kein Problem.

Temmel in Oberschwarza bei Spielfeld hat Tehnos Mulcher.
Die schauen wirklich nicht schlecht aus.
https://www.landwirt.com/gebrauchte,749921,Tehnos-MU-220-LW.html
(Der Standort auf der Karte stimmt nicht ^^)

Seitenverschub brauchst in dieser Größenklasse normal nicht.
Aber würd ihn selbst dazunehmen, wenn nicht viel um ist.

mfg
wgsf


Steira antwortet um 11-10-2011 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mulcher
Hallo,
Ein Verwandter hat bei Stahlbau Grabner in Hartberg eine Häcksler gekauft, war glaub ich auch net teuer!

MFG A STEIRA


Bewerten Sie jetzt: Mulcher
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;306246




Landwirt.com Händler Landwirt.com User