Antworten: 13
HAFIBAUER 06-09-2011 07:10 - E-Mail an User
Schüssel
Weis Schüssel von den Ungereimtheiten der Post,weil ers so eilig hatte mit dem Zurücktreten.Oder sind wirklich nur seine Unterdannen gewesen.


Rinderbaron antwortet um 06-09-2011 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Wie war das mit dem Edlinger, dem Hund und der Knackwurst?! ......... aber zumindest ein ordentliches Tierschutzgesetz haben sie zusammengebracht!


Christoph38 antwortet um 06-09-2011 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Schüssel wird sich gedacht haben, ich kassiere genug ab, bei RWE usw., bevor meine Nebentätigkeiten öffentlich durch den Kakao gezogen werden, verzichte ich lieber aif die paar Netsch als Nationalrat.

Die Politikerpension hat er ohnehin noch nach der günstigen Altregelung sichergestellt.



1144 antwortet um 06-09-2011 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Na geschriebene 11.000 pro monat ++++ nebenjob ist ja eh net so wenig , wer von der bauernschaft verdient so viel im monat????? netto


Fallkerbe antwortet um 07-09-2011 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Zitat
Süßer Abgang: 15.600 Euro Pension für Schüssel
Vor 1 Std. | Dem Ex- Bundeskanzler wird sein Rückzug aus dem politischen Geschäft erheb­lich versüßt: Er streift pro Jahr stattliche 341.600 Euro ein ("Nebenjobs" inklusive).
Zitat ende

http://www.vol.at/suesser-abgang-15600-euro-pension-fuer-schuessel/news-20110907-03425217

bei dem Einkommen würde ich mich auch zurückziehen ;-)
hätt ma was gscheiters glernt




muk antwortet um 07-09-2011 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
@ Fallkerbe

Wennst nix gelernt hast wirst du hilfsarbeiter oder politiker


pepesmeinung antwortet um 08-09-2011 06:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Eines muss man den Schreibern hier lassen: Im NEID sind sie einig und stark....


MF7600 antwortet um 08-09-2011 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
war trotzdem die beste regierung der letzten jahrzehnte!!!
alles was danach kam war sowieso ein witz und absoluter stillstand!!
wenn die einen ja sagen sagen die anderen nein- totaler kindergarten!
die politiker der damaligen schwarzblauen regierung haben ihren lohn und pension auf jedenfall weitaus mehr verdient als alle vor und nach ihnen!!!!


traktorensteff antwortet um 08-09-2011 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
@ MF7600
Nur auf wem seine Kosten haben sie sich die Pension verdient? Auf Kosten der Bevölkerung...

Bei der österreichischen Regierung (egal, wen drinnen sitzt) ist es besser, es herrscht Stillstand... Obwohl mir natürlich sehr klar ist, dass enorm viel gemacht werden müsste. Aber sinnvolle Reformen schaffen sie einfach nicht...

WAS ist denn bei Schwarz/Blau besser gewesen? Eine Glanzleistung der ÖVP war es, so viele Zuwanderer wie noch nie herein zu lassen und bei den Einbürgerungen war man 2003/2004 Spitze! Nicht zu reden von den Einschnitten in den Sozialleistungen für ärmere Schichten sowie in der Bildung (Stichwort Studiengebühren und Aushungern der Unis).


ah1 antwortet um 08-09-2011 16:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
@traktorensteff:
sicherlich nicht mehr auf kosten der bevölkerung als alle anderen politiker der letzten 40 jahre.

es gab zb. eine eigentlich kleine steuerreform, die trotzdem in den letzten jahrzehnten ihresgleichen sucht.

eine kleinigkeit fällt mir auch noch ein:
einmal kurz einen praktizierenden landwirt als verkehrsminister (reichhold) schon wurde 3,3m transportbreite eingeführt. (da war aber schon gorbach minister)

wenn ich mir die derzeitigen kasperltheater bei ferkelschutzkorb und führerscheinnovelle anschaue wäre es heute so abgelaufen:
arbeiterkammer und volksanwalt fordern wegfall der sonderbestimmung für landwirtschaft und gleichsetzung mit fahrzeugbreite wie bei allen bürgern auf 2,55.
övp übt sich zuerst in kampfparolen, versucht dann in verhandlungen wenigsten 2,6m zu retten,.... scheitert und gibt klein bei.


AnimalFarmHipples antwortet um 09-09-2011 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
@ traktorensteff :

Die Einbürgerungsspitze 2003/2004 beruhte darauf, daß zu dieser Zeit die meisten ehemaligen Balkanflüchtlinge die zehnjährige Anwartschaft auf die Staatsbürgerschaft erfüllt hatten.

Und das damalige Einwanderungsrecht war noch aus 1997 (Innenminister Einem) und wurde 2005 (Prokop) verschärft.

(Das sag ich völlig emotionslos als jemand, der weder ÖVP-Fan noch Rosarot-affin ist und der ich im übrigen das Fremdenrechtspaket 2005 mitsamt seiner halbjährlichen Folgenovellen für grundrechtlich äußerst bedenklich halte.)


Interessierter antwortet um 09-09-2011 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Danke AFH, ein neutrales Posting, etwas unerwartet ;-)

Meine Meinung, die Schüssel-Regierung war eine der besten der letzten Jahrzehnte. Und darum auch so angefeindet ....


AnimalFarmHipples antwortet um 09-09-2011 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Meine Meinung ist, daß Schüssel durchaus das Zeug zu einem guten Bundeskanzler gehabt hätte (mal abgesehen von gewissen Charaktermängeln, er soll ja zB beim Fußball stark zu Fouls neigen), jedenfalls im Vergleich zu den meisten früheren und speziell zu allen seitherigen.

Allerdings ist mit der FPÖ kein Staat zu machen, und das hat ihm letzten Endes auch den Ruhestand als allseits angesehener Elder Statesman (wie zB Helmut Schmidt) versaut.
Wobei sich aber mein Mitleid in Grenzen hält, denn daß Heißluftgebläse nichts können als Heißluft blasen, war absolut vorhersehbar.
Was bleibt, ist eine tragische Figur.


Tyrolens antwortet um 09-09-2011 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schüssel
Dann darf ich aber auch die Frage in den Raum werfen, wenn die Regierung wie nach ursprünglichem Wunsch mit Haider und Prinzhorn zustande kommen wäre.


Bewerten Sie jetzt: Schüssel
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;303000




Landwirt.com Händler Landwirt.com User