Video übers Schlachten

Antworten: 25
Noro 15-08-2011 14:57 - E-Mail an User
Schlachten
hallo,

war grad bei youtube unterwegs und bin dabei auf folgenes Video gekommen. Siehe link.

ich war schon in vielen kleinen schlachtereien unterwegs und hab schon viele berichte gesehen, wie "human" es in den schlachtereien zu geht, aber ist dies nur ein einzelfall, gefilm von Tierschützern um den konsumenten das fleisch zu verderben oder ist es doch er usus??

auch wenn man sich am anfang denk, was die sprecherin wieder lappert so, sind eigentlich die bilder so ab der 7 minute meiner meinung nach durchaus schockierend.

gruss
th
 


traktorensteff antwortet um 15-08-2011 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Sehr erschreckender Film. Das wird hier einigen im Forum wieder nicht gefallen... Ich hoffe, die Personen wurden angezeigt, auch wenn eine Anzeige (z.B. das Verladen, das sind die Landwirte) nichts bringen wird. Ist halt "unsere Landbevölkerung", sicher kein Einzelfall. Mit der Mistgabel nachstechen, Homa oiwei so gmocht... Eine Schande...

Ab 5:46 muss man schon starke Nerven haben, obwohl ich es zuerst nicht so erkennen kann, was die Sprecherin vom Zucken sagt. Später aber ist die Kuh wieder deutlich wach und es wurden bereits die Vorderbeine und Ohren abgeschnitten! Ganz verstehe ich es nicht, denn der Blutverlust müsste eigentlich schon so groß sein, dass das nicht mehr vorkommen kann. Es ist aber KRANK, wenn das wirklich oft vorkommt und es dem Schlachter EGAL ist! Was muss das für ein Mensch sein! Die andere Kuh wird direkt am Haken noch wach, man sieht nicht mehr, was sie mit der machen.


Noro antwortet um 15-08-2011 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
mmmh, ja gegen das verladen gibt´s eigentlich nichts zu sagen, auch wenn manchmal noch nachgeschlagen wird, obwohl´s nicht wirklich sind macht. warum das kuhkalb zum metzger geht versteh ich nicht, wird aber auch einen (driftigen) Grund haben.

ich hab mir den film jetzt nicht noch mal angeschaut, aber ich meine, dass der andere stier schon tot bzw. nichs mehr mitgekriegt hat, als man ihm die haxen abgeschnitten hat, der andere "frische" stier hingegen lässt man wirklich bei vollem bewusst sein ausbluten und schneidet ihm die ohren schon ab. dass der schlachter da nicht eingreift und dass die wirkung des polzenschuss gerätes nicht funktioniert wundert mich wirklich schon sehr.

in wie weit tiere es mitgekommen/ empfinden, wenn ein artgenosse nebendran gemetzgert wird, kann ich jetzt so nicht beurteilen, denn auch, wie es in vorbildlichen schlachtereien üblich ist, bspw, schweine paarweise in den schlachtraum zubringen, eins durch elktroschock nakotisieren und ausbluten zu lassen, während das andere nebendran steht und zu sieht, denke ich mir muss nicht gerade prickelnd sein.



traktorensteff antwortet um 15-08-2011 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Also das Verladen MUSS anders aussehen! Das ist nicht zu tollerieren! Schließlich schaffen es ander auch, die Tiere ohne Schläge auf die Schnauze und ohne Mistgabel Richtung Kopf zu stechen!

Generell sollten Tiere nicht mitbekommen, wie andere geschlachtet werden, sobald Blut fließt. Leider ist das nur in sehr vorbildlichen Schlachthöfen der Fall. Das mit den Schweinen stimmt, habe ich schon (im Fernsehen) gesehen, dass sie paarweise reinkommen (um ruhiger zu sein) und mit Strom betäubt werden. Aber dort wurden beide nacheinander betäubt und man merkt, es geht schnell und das zweite Schwein kümmert es nicht. Aber ausbluten gelassen wird normal erst, wenn beide betäubt sind!


Kriechbaum antwortet um 15-08-2011 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
hallo !

die machen ja alles falsch was die da machen !

1 .die verwenden ja die falsche schussapparatpartrone die ist ja viel so schwach für das tier was ich weis gibt es da verschiedene nach gewicht geht das

2.gehört das tier nach dem betäuben gleich gestochen( vorausgesetzt es ist richtig betäubt worden )!
und dann erst aufgehängt !

sind ja voll krank die 2 schlachter richtige schweine sind das !

aber eines wündert mich das da der Tierschützer nicht eingreift denn wenn ich das sehe das das Tier bei bewusstsein aufgeschieden wierd ! da sag ich doch was nein der fiilmt da seelen ruhig weiter indem das tier aufgehängt qualvoll stirbt !
da du mir das Tier so richtig leid wie qualvoll es stirbt !
und sowas soll noch stressfreie schlachtung sein nah gute nacht !

und da wollen sie noch werbung machen mit dem AMA gütesiegel .
sonst kontrollieren sie überall streng in den Kuhställen das alles eingehalten wird sollen mal in den schlachterein mal schauen das alles richtig gemacht wierd !



wene85 antwortet um 15-08-2011 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Mir wurde richtig schlecht wie ich das Video angeschaut habe. Wie darf das sein das dieser Betrieb noch schlachten darf vor allem der Metzger mit dem gehört das gleiche gemacht schwein.
Warum da die Tierschützer nur zugeschaut haben kann ich nicht verstehen das müsste mal weitergeleitet werden an die Kammer das da rechtlich mal was passiert.

Wo ist dieser Schlachthof und name !!!


steyr768 antwortet um 15-08-2011 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Guten Abend zusammen wenn man das so nach diesem erschreckenden so wie herzzereissenden Filmbeitrag noch sagen kann.
Ich bin kein aktiver Tierschützer, und dennoch habe ich Mitgefühl mit jedem Lebewesen.
Ich denke das ich mit meiner Anschauung durchaus als "Normal" ein zu stufen wäre.
Es fehlen mir ehrlich gesagt die Worte.
So eine "Schweinerei" kann und darf kein Mensch egal ob dieser Fleisch isst oder nicht tatenlos mit an sehen.
Ich darf hier leider deine Frage nicht öffentlich beantworten, aber zu fast 100%-prozentiger Sicherheit kenne ich diesen "Sauladen" mit vollständigen Namen und weiß in welchen "Dörfchen" diese Praktiken angewendet werden.
Für Auskunft bin ich jederzeit bereit wobei ich mir aber vorbehalte mit wem und wann ich kommuniziere.
Diese "Praktiken" werden in Oberösterreich nahe zur Salzburger Landesgrenze angewandt.


wene85 antwortet um 15-08-2011 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Ich denke das sollte an den Schweineforum Verantwortlichen weitergeleitet werden das der das dann weiterleitet das gehört an die Öffentlichkeit das dieser Betrieb zusperren muß.
Ist ja echt arg !!!!


helmar antwortet um 16-08-2011 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Früher konnte der Bauern entscheiden welchem Fleischer er verkauft hat, nicht zuletzt weil er gewusst hat wie dort geschlachtet wird. Wenn er heute über Börse oder Händler verkauft, dann hat er nach der Verladung keinen Einfluss mehr. An eine bestimmte Organisation verkaufe ich nicht.........denn die beliefert auch die Schächttrommel.
Mfg, Helga


Liesal antwortet um 16-08-2011 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Helmar!

Wie genau könnte dann der Bauer mitentscheiden, wo seine Tiere geschlachtet werden?
Es gibt - wie Du schreibst - als Abnehmer die Börse, den Händler und Organisationen.
Wenn Du aussuchen kannst (keine Lieferung an "Schächttrommel"), warum können bzw. tun das andere Bauern nicht?


helmar antwortet um 16-08-2011 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Dort wo meine Kühe geschlachtet werden gibt es keine.
Mfg, Helga


traktor03 antwortet um 16-08-2011 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Schrecklich wie es in diesem Schlachthof zugeht einfach nur grauslich!!


Noro antwortet um 16-08-2011 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
da gibt´s noch n zweiten teil....hat sich jemand getraunt den anzusehen??


traktorensteff antwortet um 16-08-2011 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Ich habe nur durchgeklickt, ich kann mir das nicht ansehen...

Bei 3:52 kann man nochmal einen Tiertransport sehen. Es muss irrsinnig heiß sein! Der Mensch ist einfach das größte Schwein! Leider weiß man nicht, wo die Aufnahmen, auch vom Tiertransport, entstanden sind. Sieht eher irgendwie südländisch aus.
 


steyr768 antwortet um 16-08-2011 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Warum legt diesem Schlachthof samt Personal niemand das Handwerk.
Ich bin befangen und kann diese Aktion nicht starten, aber ich weiß wer und wo dieser Betrieb beheimatet ist.


Liesal antwortet um 16-08-2011 23:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
steyr768,

Du kannst doch auch anonym eine Anzeige machen.
Es gibt auch den Verein gegen Tierfabriken, auch die Vier Pfoten gehen diesen Hinweisen nach, soviel ich weiß.

Wenn Du nichts dagegen unternimmst, obwohl Du den Schlachthof kennst, machst Du Dich mitschuldig.


50plus antwortet um 17-08-2011 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Ich habe mir den einen Film angesehen, ich weiß, dass die Tiere nicht zu Tode gestreichelt werden und ich habe nicht wirkliche schlimme Grausamkeiten oder Foltereien etc. gesehen, sondern ein Schlachten, wie ich es kenne. Ich denke, dass die Kuh beim Ohrmarkenanbringen nicht weniger Qualen erleidet, als wenn man es ihr unmittelbar beim Tode abschneidet.
Natürlich kann man Stiere nicht immer mit lieben Worten dazubringen einen Transporter zu besteigen und der Mensch muß sich auch schützen.

Es ist ein absoluter Blödsinn, dass jemand der ein Tier schlachtet auch Menschen erschlagen kann, denn nicht jeder Mörder ist Fleischhauer von Beruf. Und ich glaube nicht, dass jeder Mörder schon ein Tier geschlachtet hat.

Ich möchte keine Videos sehen, die bei Unfällen aufgenommen werden, wo die Menschen erbärmlich aussehen (fragt mal Feuerwehrmänner und Rettungsleute, Notärzte und Krankenschwestern der Erstversorgung u. Unfallabteilungen). Dort leiden die Menschen oft schlimme Qualen und müssen oft unter Ängsten und Schmerzen dem Tod entgegensehen.
2 Personen, die mir nahe standen, bekamen noch - als es bereits völlig aussichtslos war - schmerzhafte Eingriffe im Krankenhaus bei Bewußtsein, ist das notwendig, einige Tage vor dem Tode?






traktorensteff antwortet um 17-08-2011 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
@ 50plus
Dass das Tier am Haken wieder zu Bewusstsein kommt, darf einfach nicht vorkommen! Und dass das Ohrmarkenanbringen gleich viel Schmerz verursacht, als das Ohr abzuschneiden, halte ich ebenfalls für eine naive Behauptung. Wie viel das Tier mit einem Loch im Kopf noch spürt, kann man nicht sagen, aber eines ist klar, es muss NICHT sein. Man kann es auch anders machen, dann ist es auch in Ordnung.

Es zieht sich eigentlich immer durch deine Beiträge zum Thema "Tiere", der Mensch als "höchstes", und damit "wertvollstes" Tier... Diese Sichtweise kann ich nicht teilen. Wir alle sind Lebewesen, und Leid kann man verhindern, wenn es möglich ist. Autounfälle mit Menschenleid kann man nicht verhindern - dass ein Tier am Haken wieder zu sich kommt, kann man sehr wohl verhindern. Und das sollte man nicht vermischen.


steyr768 antwortet um 17-08-2011 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Mitschuldig

Würde an dieser Stelle den User " maurerhaeusl" darum bitten sich persönlich nochmals bei mir zu melden.
Leider funktioniert meine Antwort über Landwirt com-forum nicht.
Danke im Voraus

MfG
Steyr 768


helmar antwortet um 18-08-2011 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Hallo Fuffzgerl..........zwischen dem Ohrnarkeneinziehen und Abschneiden würd ich sagen, besteht, was den Schmerz betrifft, wohl ein ziemlicher Unterschied.........ein Loch mit etwa einem 3/4 cm Durchmesser oder das Abschneiden eines ganzen Körperteiles. Und wenn der mit dem womöglich falschem Bolzenschussgerät durch einen der schlecht sticht ergänzt wird, dann ist kein Unterschied mehr zu dem was du als aufrechte Christin vielleicht ablehnst, weil es eine andere Religion praktiziert.......umbringen bei vollem Bewusstsein.
Wer so wie du immer behauptest an Gott und Kirche glaubt, dann sollte der auch vor "seinen" Geschöpfen Achtung haben. Ach ja, der Mensch ist ja die Krone der Schöpfung, und der darf.....
Mfg, Helga


50plus antwortet um 18-08-2011 14:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten

Schlachten hat eben mit Blut und Schmerz zu tun - leider! Übrigens auch Operationen oder Geburten.

Natürlich sollte das Schlachten eines Tieres fachgerecht und möglichst rasch und schmerzfrei erfolgen. Und zum Glück hat sich seit meiner Kindheit enorm viel verbessert auf diesem Gebiet. Da gab es schon noch andere Szenen, beim Verladen der Tiere oder wenn Laien Tiere geschlachtet haben.

Was will man mit solchen Filmen eigentlich bezwecken?

@helmar
Ja, ich sehe den Menschen als Krone der Schöpfung an, er sollte sich daher auch so verhalten. Ich habe auch Achtung vor den Tieren und quäle keine Tiere mit Absicht. Aber ich vermenschliche auch keine Tiere und ich esse Fleisch und dazu muß man die Tiere schlachten. Du ißt ja auch Fleisch, soviel ich weiß.
Es kann kein Mensch von sich behaupten, noch niemals ein Tier getötet zu haben - wenn auch unabsichtlich. Also, wer von euch ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!


lmt antwortet um 18-08-2011 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Hallo,
hab lange überlegt ob ich zum Video was schreiben soll .....muss jetzt doch ,denn die ersten zwei an dem Schlachtband sind die absoluten Tierquäler,wenn da ein anständiger Tierarzt dabeigewesen wäre ,hätten diese unqualifiezierten LOOOSER das Schlachthaus verlassen müssen!!!!!
Beim betäuben müssen zwei geladene Bolzenschussapparate vorhanden sein,um sofort nachzuschiessen wenns beim ersten mal nichts war.
Nach der erfolgreichen Betäubung (das Tier brüllt nicht rum )erfolgt ein fachgerechter Schnitt durch die beiden Halsschlagadern hinter den Ohren iin der kleinen Mulde.
Im Video werden die Bullen ja regelrecht aufgeschlitzt und stümperhaft gestochen,das Blut läuft viel zu langsam ein sicheres Zeichen dass dasTier nicht richtig betäubt war.Die volle Tierquälerei tut mir immer noch weh wenn ich das sehe...
Glaubts mir ich weiß von was ich Rede...Lausi der nachts schlachtet ,in 30 Jahre ca.30 000 Rinder und 300 000 Schweine und trotzdem gerne Fleisch isst !!!!
PS. Einer muss es ja machen.... aber ordentlich....
G Lausi


helmar antwortet um 19-08-2011 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Hallo Lausi, danke für deinen Beitrag als Profi.............nun es gab und wie man hier sieht immer noch Menschen welche entweder derart verroht sind oder schilcht und einfach Idioten. Auch in unserer Gegend gabs einen, seit langem verstorben, der grad mal seinen Namen schreiben konnte und Hilsarbeiter in einer Fleischerei gewesen ist. Und auch im allgemeinen ein meist nicht ganz nüchterner, unguter Typ( dem ich in jungen Jahren mal beim Verladen einer Kuh, welche nicht mal uns gehört hat, weil bei uns die Gemeinschaftsviehwaage gestanden ist, als er dem Vieh den Schwanz derart gezwirbelt hat, dass man es knacken hören konnte, ein paar mit dem Prügel verpassen wollte, wovon mich mein Vater abgehalten hat. So a la da mischt man sich nicht ein). Und den erst der Juniorchef in die Schranken gewiesen hat. Mit Losser hast du es richtig getroffen.......mir kommt vor dass die da etwas ausleben das gegebenenfalls auch für Menschen heikel werden könnte.
Mfg, Helga


verenam antwortet um 29-11-2011 23:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Jetzt mal ohne mich zu äußern, hat jemand die Info, ob der Schlachthof zwischen Frankenmarkt und Straßwalchen liegt?


kraftwerk81 antwortet um 30-11-2011 01:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
wennst den namen vom LKW im Film + EU Schlachthof ins google eingibst wirst wohl eine Bestätigung bekommen.

... also der Transport ist m.M. normal abgelaufen - sogar ziemlich glatt - da hab ich beim Verladen schon viel gröbere Gegenwehr der Tiere und damit verbunden heftigere Aktionen der Verlader erlebt.

... der Rest ist eine Schweinerei! Und das von einem Vorzeigebetrieb. Die sind sich ja nicht mal bewusst was da passiert - ansonsten würden sie's wohl kaum filmen lassen.

Hab mir Schlachtungen meiner eigenen Kühe schon ein paar mal live in Bergheim angeschaut - tadellos!


verenam antwortet um 30-11-2011 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlachten
Ach du Schande, auf den LKW hatte ich gar nicht so genau geachtet.. :/


Bewerten Sie jetzt: Schlachten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;300673




Landwirt.com Händler Landwirt.com User