Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen

Antworten: 9
fabian 29-07-2011 18:45 - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
in den sogenannten "Österreichausgaben" von top ..... und Bayr....... ........... findet man noch milchpreisvergleiche der liefergemeinschaft alpenland.
dabei sollte man wissen, dass es diese liefergemeinschaft praktisch nicht mehr gibt.
die lieferanten, die zu unserer Gmundner liefern, werden mitglieder der molkerei
Herr Schmidtaler (der die milchpreisvergleiche durchführt), liefert seit 1. April mit anderen ehemaligen alpenlandlieferanten zur Freien Milch Austria !
ich finde es skandalös, dass der eigene milchpreis (Freie Milch) nicht aufscheint, diese leute aber vergleiche anstellen und dass es medien gibt, die darauf hereinfallen.

weiters ärgert mich, dass diese leute die milch (mit nicht vergleichbaren Qualitätskriterien) nach Deutschland liefern und dann mit höheren milchpreisen prahlen.

diese sogenannten deutschen fachzeitschriften wollen die österreichischen Bauern als leser (Zahler) und die rohmilch sollen sie nach deutschland liefern.

klar - so bleibt die wertschöpfung im lande !!!




walterst antwortet um 29-07-2011 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Seltsame Logik.
Einerseits beschwert sich Herr Fabian, dass die FMA im MPV nicht aufscheint und gibt selber dazu die richtige Antwort: Der Milchpreis ist auf Basis 50000 Keime und 250 000 Zellen nicht vergleichbar.
Wenn dann der Vergleich auf vergleichbarer Basis inkl. FMA stattfindet und dann die FMA vorne liegt, passt es auch wieder nicht.

Übrigens hindert niemand die Gmunder Milch oder andere Ö-Molken daran, die Milch von der FMA abzunehmen, damit sie im Inland bleibt. Oder werden sie doch daran gehindert? Z. B. von kartellrechtswidrigen Molkereivereinbarungen?


edde antwortet um 29-07-2011 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen

@fabian

wenn du dich schon ärgerst, du als österreichischer genossenschaftslieferant nehm ich an,
dann nicht über nen preisvergleich sondern über die tatsache, dass alle deuschlandlieferanten im durchschnitt aller jahre einen beachtlichen finanziellen vorteil durch ihren molkereiwechsel erzielen konnten.im übrigen : und das sogar mit weniger sorgen um die milchqualität, denn in deutschland gibt es die sogenannte ausreisserregelung (durchrechnung mehrerer monate bei einmaligem überschreiten eines grenzwertes).
mfg



supa1 antwortet um 29-07-2011 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Die Freie Milch scheut jeden Vergleich, seit Ernst Halbmayer als Milchhändler tätig ist, schlägt er ganz andere Töne an. Zur Frage S-Qualität, die FMA Lieferanten sind hauptsächlich jene, die bei den anderen Molkereien mit der Qualität kämpften. Ich muss aber dazu sagen, wenn die Zellzahl in der Tankmilch über 100.000 steigt, sinkt die Milchmenge bereits ab, da schon etliche entzündete Euterviertelvorhanden sind.
Freie Milch - Faire Milch - höhrer Preis im Regal - schlechtere Qualität beim Rohstoff


walterst antwortet um 29-07-2011 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
@supa

Schlechte Qualität, hoher Preis, weniger Milch......
DAmit erledigt sich das Thema FMA ohnehin bald von selbst, gell. Da sind wir aber froh.
Schönes Weiterträumen!


Efal antwortet um 30-07-2011 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Hallo Fabian, supa und mike 25

Zur Beruhigung und Entspannung Euer hoch strapazierten Nerven, möchte ich euch folgendes widmen:

http://www.musicme.com/#/Rainhard-Fendrich/titres/Neider-t1876941.html?play=0884977628050-01_11
 


fabian antwortet um 30-07-2011 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
hallo walter,

die "Kärntner Milch" hat auch andere Qualitätskriterien und wird von Schmidtaler & Co verglichen !

kann es sein, dass die österreichischen molkereien keine rohmilch von der FMA mit 400 000 Zellen/ml brauchen ?




walterst antwortet um 30-07-2011 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
@fabian
Da wirst Du schon recht haben, wegen den Zellen.
Was ich gehört habe, verkauft die FMA jetzt sowieso an die Zellstoffindustrie, wegen der Zellen.


helmar antwortet um 30-07-2011 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Nun, in den Fachzeitungen unserer deutschen Nachbarn findet man schon einiges welches sicher nicht in der Bauernzeitung z.B. zu finden ist............was mich aber wundert ist dass diese Zeitungen, bzhw. deren Schreiber sich überhaupt über eine Milchwirtschaft äussern, welche, wenn man so die Berichte über die wachsenden, mit inzwischen oft Fremdarbeitskräften auf Teilzeitbasis melkenden mindestens 10 mal so grossen Kuhbestände in der BRD, welche natürlich bestens gemanagt sind, im Vergleich dazu "Dösiwirtschaften" bei Ösis sind.
Mfg, Helga


jvc antwortet um 01-08-2011 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Hallo Fabian Frag bitte bei deiner Molkerei nach wieviel Mich sie importieren du wirst überascht sein


Bewerten Sie jetzt: Ö-Milchpreisvergleiche in deutschen Zeitungen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;298660




Landwirt.com Händler Landwirt.com User