Antworten: 13
  24-07-2011 21:40  Hirschfarm
Die EU ist Tot!
Eine Tragödie ereignete sich am Rande der A1 bei OED. Die EU KUH ist tot. Es ist ein trauriger Anblick wie sie so neben den pumperlgesunden Nationalkühen daliegt. Nichteinmal die Tierkörperbeseitigung scheint sich für Sie zu interessieren. Todesursache: Wahrscheinlich ein Magengeschwür(oder Labmagenverdrehung), vielleicht wurde sie aber auch von den Ihr innewohnenden Maden zerfressen, wer weiß!
Die gute Nachricht: Da sich die Nationalkühe bester Gesundheit erfreuen wird es wahrscheinlich bald wieder ein neues Eu - Käuberl geben!
mfg

  24-07-2011 21:55  DJ111
Die EU ist Tot!
?

  24-07-2011 22:04  Moarpeda
Die EU ist Tot!
@hirschfarm

deine diagnose:
"Nicht einmal die Tierkörperbeseitigung scheint sich für Sie zu interessieren."

jetzt weiß ich, warum sie mir schon lange stinkt ;-))



  24-07-2011 22:54  Steyrcvtfan
Die EU ist Tot!
Die Behörden im Bezirk Amstetten werden sich sicherlich wieder um die Kühe kümmern.

Hoffentlich verletzt sich niemand bein Einsatz.


  24-07-2011 23:29  wecker
Die EU ist Tot!
Bedenklich nur, dass die alte Kuh niemanden abgeht!?

  25-07-2011 08:09  Rocker45
Die EU ist Tot!
Eine Kuh, die man jahrelang umsonst füttert, vermisst man eben nicht!

  25-07-2011 08:40  mfj
Die EU ist Tot!


Freut Euch nicht zu früh - und macht Euch nicht lustig über was...wovon ihr nur die Hälfte wißt !!

Die Sanierung dieser/unser desolaten Entwicklung in der EU wird uns "besitzenden" allen an den Kragen gehen.

"ZWANGSHYPOTHEK" - dieses Damoklesschwert hängt längst in den Schubladen von Regierungen und Verwaltungsbehörden.

Eigentum verpflichtet – so steht es im Grundgesetz fast aller EU-Staaten. Mit dieser schwammig gehaltenen Formulierung, befassen sich längst Verfassungsjuristen national und international...

Das Grundgesetz schützt Eigentum eben nicht und rechtlich betrachtet ist eine „solche Steuern“ problemlos zulässig.

Man kann nur dort holen und belasten wo was da ist. Und das sind jene die Grund und Boden bzw. Immobilien, Wertgegenstände über „Standart“ haben.

Die Zwangshypothek ist übrigens nichts neues. 1914 u. 1948 wurde sie angewendet.




  25-07-2011 09:19  Moarpeda
Die EU ist Tot!
@mfj

deine gedanken sind nicht so abwegig

es könnte auch auf zwangsablieferungen wie im dritten reich hinauslaufen

....weil diejenigen, welche keinen kartoffelacker haben wollen weiterhin bequem leben und ernährt werden

klassenkampf gegen die (land)besitzenden könnte die parole sein

....und bei den "herrenbauern" kartoffelheindeln helfen, wie es die nichtbesitzenden früher machen mußten, das wird nicht mehr drinn sein




  25-07-2011 12:02  Fallkerbe
Die EU ist Tot!

In dem fall wird die Diagnosen vom Patient gestellt, der seit jahrzehnten nicht ohne den permanten Infusionstropf auskommt.
Vieleicht sollten die Patieneten sich um ihre eigene gesundheit sorgen .



  25-07-2011 14:23  Moarpeda
Die EU ist Tot!
@fallkerbe

wenn der patient nicht am infusionstropf hängen würde, wärst du schon des hungers gestorben

.....eine schlimme diagnose ;-P



  25-07-2011 16:22  Fallkerbe
Die EU ist Tot!
@moarpeda,
wenn eine kranke kuh stirbt heißt dann noch lange nicht, das die Rinder ausgestorben sind.

  25-07-2011 21:39  Moarpeda
Die EU ist Tot!
@fallkerbe

rindviecher an vollen krippen verhindern, dass diese tote kEU endlich endsorgt wird

  26-07-2011 03:05  AnimalFarmHipples
Die EU ist Tot!
Himmelvater, laß Gras wachsen, die Rindviecher wernd' immer mehr.

  26-07-2011 09:53  Moarpeda
Die EU ist Tot!
@AFH

;-))

sprachen die rindviecher zueinander....