Lohnunternehmensgründung

Antworten: 20
  15-07-2011 11:53  BernerSennenHalter
Lohnunternehmensgründung
Hallo ich hab schon seit längerem die Überlegung ein lohnunternehmen erstmal im Nebenerwerb zu gründen ...Was meint ihr, die Erfahrung damit haben , was ist besser zuerst für den Machienenring zu fahren oder eigene Erworbene Kundschaft ? Wollte mit einen Deutz M 620 PL Bj 2008, 1867 Betriebsst.;
einen Schuitemaker Rapid 135 Bj. 2007 und einer Claas Variant 360 mit Variabler Ballenkammer anfangen. Danke schomal im Vorraus für eure Antworten .
BernerSennenHalter

  15-07-2011 12:12  jvc
Lohnunternehmensgründung
Hallo am besten eigenen Kundenstamm aufbauen. Zur Verechnung brauchst den MR nicht .Entweder Barzahlung oder Einzuermächtigung von der Bank . Der MR hat in der letzten Zeit seine Verechnungebühren kräftig erhöht!!!

  15-07-2011 12:18  BernerSennenHalter
Lohnunternehmensgründung
achso okay danke schonmal . Es ging mir nur darum weil ich hab mal gehört das man über den Machienring richtig gute und viele Aufträge bekommen soll ...Angeblich ....Mal ne andere frage was haltet ihr von den Machienen ?

  15-07-2011 12:36  BernerSennenHalter
Lohnunternehmensgründung
Was meint ihr wenn man "Mähen" auch anbieten würde Kein Aufebreiter oder Aufberieter ?


  15-07-2011 12:46  Fallkerbe
Lohnunternehmensgründung

Hallo,

versuch die Sparten erst nach und nach aufzubauen. Eine Maschine ist schnell gekauft, wenn man sieht, das entsprechend Aufträge reinkommen würden für eine bestimmte Maschine.

Leider machen es viele verkehrt- in dem sie sich teuere Maschinen kaufen und glauben, wenn ich die maschine habe werden die Aufträge schon kommen- das ist ein trugschluss.

Also kauf dir nur die Maschinen, bei denen du recht sicher bist, das du genug (vernünftig bezahlte) aufträge rein bekommst, das sich die investition auch rentieren wird.


mfg


  15-07-2011 12:55  walterst
Lohnunternehmensgründung
.....Leider machen es viele verkehrt- in dem sie sich teuere Maschinen kaufen und glauben, wenn ich die maschine habe werden die Aufträge schon kommen- das ist ein trugschluss.....

Unterschreiben würde ich diese Weisheit nicht für jede Sparte.

Der Bedarf und die Aufträge fürs Rundballenpressen sind vor 20, 25 Jahren auch erst dann gekommen, wie die ersten Pressen und Wickler gekauft und die Arbeit angeboten wurde.
Bei der Gülleverschlauchung das Selbe.

  15-07-2011 15:31  may
Lohnunternehmensgründung
Wenn Du einen landw. Betrieb hast kannst Du auch ohne Gründung eines Lohnunternehmens (Gewerbe) im Rahmen der Nachbarschaftshilfe die Maschinen, die Du am eingenen Betrieb brauchst, einsetzen. Ob die Vermittlung und Abrechnung über den Maschinenring oder Dich persönlich erfolgt ist egal. Nur beim Preis musst Du unter den ÖKL - Richtwerten bleiben (ohne Mann, sind ohne Mwst. - 12% darf verrechnet werden) und die Belege richtig schreiben (siehe MR - Zeitung).
Als Lohnunternehmer kannst Du dir beim Kauf, Rep., Treibstoffen, ... die 20 % Mwst. vom Finanzamt holen, musst aber auch 20 % Mwst in Rechnung stellen und ans FA abführen.

Bei uns verlangt der MR derzeit keine Abrechnungsgebühr und die Vermittlung ist im Betriebsbeitrag abgegolten. Die meisten Auftragnehmer sind bei uns solche, die sowohl privat Aufträge annehmen als auch über den Ring vermittelt werden - je nach Gebiet. Besonders bei Ketten (Mais silieren, ...) hat der Ring seine Stärke, da je nach Bedarf die notwendigen Maschinen eingeteilt werden können.
Ein weiterer Vorteil der Ringvermittlung ist, dass ich mich um die Aufträge nicht kümmern muss sondern abends oder in der Früh die Arbeitseinteilung erhalte. Bei eigener Vermittlung stehen in Stoßzeiten die Leute am Hof und verfolgen Dich.
mfg
Hans


  15-07-2011 22:56  179781
Lohnunternehmensgründung
Die steuerliche Seite solltes du nicht ausser acht lassen! Wenn du als Landwirt nebenbei über Maschinenring arbeitest, kannst du dich bis zu einem bestimmten Grad hinter der Pauschlierung verstecken. Da hast du gleich bei der Mwst schon einen Preisvorteil von der 10 % niedrigeren Mwst, die du verrechnen musst. Und einen Gewinn musst du auch nicht versteuern. Nur die SVB schneidet van Anfang an mit.

Langfristig kommst du allerdings an der gewerblichkeit nicht vorbei wenn du professionell Lohnunternehmer sein willst.

Auf jeden Fall sollltest du dich schon einmal mit einem Steuerberater zusammensetzen und drüber reden was da auf dich zukommen kann.

Gottfried

  16-07-2011 07:08  ah1
Lohnunternehmensgründung
"Leider machen es viele verkehrt- in dem sie sich teuere Maschinen kaufen und glauben, wenn ich die maschine habe werden die Aufträge schon kommen- das ist ein trugschluss."

wie walter schon schreibt: wenn man die dienstleistung nicht wirklich anbieten kann werden auch keine aufträge kommen!
als lohnunternehmer muss man eben abschätzen können für welche dienstleistung nachfrage besteht!

  16-07-2011 07:17  Fallkerbe
Lohnunternehmensgründung

Aber wenn du das ballenpressen mal eine Saison oder so angeboten hast und damit schon ein Kundenkontakt hast, kannst du weit besser einschätzen, ob z.b. auch genug nachfrage nach einer Mähkombi vorhanden ist.

denn nur weil an 3 tagen im jahr alle welt nach einer bestimmten maschine schreit heißt das noch lange nicht, das man sie übers jahr hin ausreichend auslasten kann, um sie rentabel zu betreiben.

mfg



  16-07-2011 17:10  BernerSennenHalter
Lohnunternehmensgründung
Also meint ihr , das ich zuerstmal en traktor und ne Presse kaufen soll . Was wäre denn interessanter Press-Kombi oder nur einzelne Presse ?

  16-07-2011 19:00  walterst
Lohnunternehmensgründung
Das musst Du Deine potentiellen Kunden fragen.

  16-07-2011 19:20  schellniesel
Lohnunternehmensgründung
Nun bei uns hat es einer nicht ganz dumm angestellt.
Ist mal das meiste beim Mr gefahren Pallenpressen und wickeln und zur Erntesaison (Mähdrescher, Kürbisernte) beim Lu und jetzt hat er selber ein LU gegründet. Hat natürlich dem Lu wo er gearbeitet hat einen schönen Kundenstamm abgeknöpft. Aber so kommt man auch an Kunden....

Mfg schellniesel



  16-07-2011 19:43  MUKUbauer
Lohnunternehmensgründung
Frage - wieviele Pressen gibt´s bei dir in der Nähe?

Maschinen die es häufig gibt werden dann über Preisschlachten von den "Neuen" gefahren, also ist der Verdienst nicht so prickelnd

Man kann nicht weil MR drauf steht alles über einen Kamm scheren ... geh hin zum Geschäftsführer und informier dich, und dann auch gleich was aus deren Sicht für Maschinen gebraucht werden würden, dann kann man die Diskussion hier besser weiterführen ...

Denn wenn jemand eine Maschine bräuchte sie nicht findet fragt er beim MR an....
also zuerst fragen was möglich wäre und dann kaufen....

  16-07-2011 20:33  179781
Lohnunternehmensgründung
Hat natürlich dem Lu wo er gearbeitet hat einen schönen Kundenstamm abgeknöpft.

Das hat in unserer Gegend auch einer gemacht. Er hat überall billiger angeboten, als die, die schon im Geschäft waren. Deshalb hat er auch rasch viele Kundschaften gehabt. Nur jetzt ist er bankrott, weil er eben unterschätzt hat, wie hoch die Ausgabenseite für so einen Maschinenpark ist.

Gottfried

  16-07-2011 20:48  reiteralm
Lohnunternehmensgründung
Das ist aber in jeder Branche so. Ein Installateur fängt auch mal als Lehrling an und arbeitet als Geselle weiter. Wenn er gut ist macht er den Meister, macht sich selbständig und geht zu den Kunden wo er früher auch schon dort war.
@Bernersennenhalter: Bevor du neue Maschinen Kaufst solltest sichermit einem guten Steuerberater reden. Wenn du die Geräte jetzt ohne Unternehmen kaufst und wechselt später fällst du um die Vorsteuer dieser Geräte um. Fahr einmal mit diesen Geräte die du hast und entscheide dann ob du wechselst. Bei uns haben zur Zeit alle Ballenpresser die über den MR ausfahren die gößten Probleme mit der SV da die Grenzen gleich einmal überschritten sind und dan wird´s teuer.

  17-07-2011 06:02  Drainagerohrreiniger
Lohnunternehmensgründung
Als Lohununternehmer mußt Du breit aufgestellt sein. Es geht ja nicht nur um die Ernte, sondern auch um die Düngung, Pflanzenschutz uvm. Der MR kann Dir eine noch bessere Auslastung Deiner Maschinen bringen. Wichtig ist auch eine saubere Arbeit zu machen und pünktlich zu sein (wenns auch nicht immer so klappt wie man sich das vorstellt).

  17-07-2011 10:48  BernerSennenHalter
Lohnunternehmensgründung
Also es gibt im Umkreis von 30km 1 großes, 1mittleres beide mit häcksler und ein kleines der hat 2 Ladewagen, 2 John Deere 6920 S und eine John Deere Wickelkombi.

  18-07-2011 05:39  berni90
Lohnunternehmensgründung
Wir sind zwar im Forstbereich tätig aber der MR hat uns sehr sehr viele Aufträge zukommen lassen.
Mfg berni

  18-07-2011 09:00  fgh
Lohnunternehmensgründung
Der MR ist sicher überall unterschiedlich bezüglich Qualität vertreten, ich würde grundsätzlich egal wie schlecht der MR arbeitet, vor allem in der Gründungszeit die Zusammenarbeit nicht verweigern.



  18-07-2011 10:26  fgh
Lohnunternehmensgründung
@Peberinger:

Bist du der Besitzer der zweiten Drainagereinigungsanlage (lt. Landwirtbericht) oder gibt es schon drei?