Antworten: 3
  05-06-2011 07:32  0815
Sündenbock
Habe gerade im Teletext gelesen, dass es wieder einen neuen Sündenbock in Sachen EHEC gibt. Nämlich die Biogasler! Dort soll sich dieser Keim entwickelt haben. Der Dünger wird auf Äcker ausgebracht, und so soll sich der Keim verbreitet haben. Bin schon neugierig, wer das nächste "Opfer" in der Berichterstattung ist! Zuerst die Gurken, dann soll es rohes Fleisch gewesen sein, jetzt Biogas, warten wir mal ab, was die "Experten" noch im Köcher haben.

  05-06-2011 09:01  Haggi
Sündenbock
In der Tiroler Tageszeitung wird heute schon von "mit Kot verschmutztem Melkzeug" geschrieben. Im nächsten Absatz wird dann die Frage gestellt, was los wäre, wenn dieses nicht gereinigt werden würde und aus der Milch Käse etc. gemacht wird...

Hoffentlich bringt der ganze Spuk am Ende etwas positives!!!
Auch der Weinskandal hat damals viele Probleme gebracht, aber heute sind unsere Weinbauern an der Weltspitze!

Allerdings will ich nicht darüber diskudieren, was dabei alles auf der Strecke geblieben ist.

Schönen Sonntag


  05-06-2011 15:17  riener
Sündenbock
Habs mir gerade auf orf.at durchgelesen z.b.: ...in den gärbehältern der immer zahlreicher werdenden biogasanlagen entstehen bakterien, die es zuvor noch nie gegeben hat.........oder....was da passiert ist weitgehend unerforscht....

ich denke wenn man eine anlage zur herstellung neuer bakterien bauen möchte würde diese einer biogasanlage sehr nahe kommen

  05-06-2011 15:33  Jophi
Sündenbock
Ihr müßt Euch aber auch mal in die Situation der Leute versetzen die jetzt unter höchstdruck den Erreger von EHEC suchen müssen.
Ich möchte nicht mit denen tauschen.