Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?

Antworten: 5
rike 22-03-2011 07:59 - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?

Hier kurz zur Erklährung, warum ich so dumm frage:

Mein Vater hat sonst alles gemacht, er ist plötzlich gestorben, so das ich Ihn nicht mehr fragen kann...

Ich/Wir möchten den Betrieb wieder aufnehmen.

Ich weiss das ich folgendes benötige:

Wiesenschleppe, Mäher, Wender, Schwader, Presse... Walze (?), &6 Traktor

Fehlt noch was?

So nun zu den konkreten Fragen.
Es sollen 60 ha Weiden/Wiesen bewirtschaftet werden, davon wollen wir ca. 15 ha jedes Jahr zur Heugewinnung nutzen.
(Norddeutschland)

So was für Geräte benötigen wir da, und warum meinen Sie sind diese besonders gut?!

a) Wiesenschleppe
b) Mäher (Trommel/ Scheiben/...)... welcher ist besser um die Weide auch auszumähen? oder muss ich einen Mulcher haben? (Meine Tiere leben auf der Weide)
c) Wender
d) Schwader
c/d) Kombi?
e) Presse (Rundballen/ Quarder) evtl. so mittel grosse Ballen?!


Preislich sollte alles im Rahmen bleiben (naja, gut & günstig, auch gebraucht)
Wo drauf muss ich achten?
ha-Leistung je Std.? Wie viel PS die Maschine vom Traktor verlangt...

Ich dachte/denke ein ca. 80 PS Traktor (4x4) müsste reichen?
Das Heu ist zur Eigennutzung, sprich eigenem Vieh.

Vielen Dank



Psycho antwortet um 22-03-2011 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
mein beileid

ohne den betrieb jetzt genauer zu kennen (deine angeben passen nicht ganz zusammen - vom text her würd ich sagen, du hast mutterkühe, aber beim usernamen steht milchvieh-vollerwerb)

vorab - wennst nicht viel ahnung hast, geh auf die bauernkammer und lass dich beraten - mach vielleicht auch eine ausbildung (da gibts abendkurse zum facharbeiter beim LFI wo du die grundlagen lernen kannst) - und schau, dass du irgendjemand findest der dir praktisch auch etwas zeigen kann

nun zu deinen fragen:
- ja, wiesenschleppe (weisenegge) fürs frühjahr - damit kannst du die weiden auch abschleppen wenn der unkrautdruck (ampfer) nicht zu groß ist (dann brauchst keinen mulcher) - sonst mit dem mähwerk nachmähen und verbringen
- scheibenmähwerk - besser zur grasnarbe (trommel wär mehr zum eingrasen) (bei 80PS zwischen 2,5 und 3 meter breit)
- wender - 5 oder 6 meter breit
- schwader - da würd ein einfacher auch reichen
- kombi wender/schwader = schrott
- wenns wirklich nur 15 ha so 2 oder 3 mal im jahr sind, dann würd ich den MR fahren lassen und mir die presse sparen - sonst ist fürs heu eher eine variable presse besser (ist aber teurer), festkammer würds aber zur not auch tun - würd rundballen machen

sinds im winter auch draußen - hast du einen stall: festmist oder gülle - weil da bräuchtest du dann auch noch entweder einen miststreuer oder ein güllefass

mit 80 ps kommst durch - auch mit der presse wenn du eben nur heu presst (ohne messer) - wennst silo machen würdest und alle messer drin hättest würds mit den ps knapp werden
die anderen geräte schaffst mit 80 PS alle

hoffe geholfen zu haben - und wie gesagt am besten du gehst mal auf die kammer, lässt dich beraten, und machst dann einen kurs damit du die grundlagen bekommst


rike antwortet um 22-03-2011 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
Vielen Dank Psycho!

Nein Silo mach ich keines.
(Tja Milchvieh habe ich angegeben... weil Grünland, gibt es nicht... habe Mutterkühe)

was ist ein MR

Vielen Dank, du hast mir sehr!!!! geholfen! Schade das man keine Bienchen verteilen kann ;-)


rike antwortet um 22-03-2011 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
Ah, nun macht es klick... MR = MaschinenRing ;-)


traktorensteff antwortet um 22-03-2011 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
Herzliches Beileid auch von mir.

Aus der Distanz kann man wohl schlecht Ratschläge geben. Klingt so, als ob keine Maschinen vorhanden wären? War der Betrieb zwischenzeitlich verpachtet und wurden die Maschinen verkauft? Aber Kühe sind noch da? Das ist natürlich ene blöde Situation, wenn du niemanden fragen kannst. Kommt wirklich darauf an, wie viel du von Tierzucht weißt. Am besten eine Ausbildung machen, gibts sicher auch bei dir in der Gegend geblockt, Wochenende usw.

Zu den Maschinen: 60 ha sind (nach österreichischem Maßstab) nicht so wenig. Wenn keine Maschinen vorhanden sind (?), solltest du dich in der ersten Zeit nicht überfordern. In alles muss man erst mal hineinwachsen. Vielleicht kannst du das erste Jahr eine Kooperation mit einem Nachbarn anstreben, oder eben einem Maschinenring die Feldarbeit machen lassen. Alle Maschinen auf einen Schlag anzuschaffen wäre auch kostenintensiv. Ach so, ich lese gerade, dass der Hauptanteil Weidefläche ist. bei 15 ha sollte man auch mit einfacher Technik auskommen. Klar sollte der Traktor die Maschinen ziehen können. Vielleicht blöder Tipp, aber auf Ebay gibt es in Norddeutschland doch immer wieder Heupressen usw. Wie groß ist der Viebestand?


rike antwortet um 22-03-2011 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
Danke!
Ja möglichkeiten Maschinen zu kaufen gibt es ja viele.
Mich interessiert halt, was der Unterschied der verschiedenen Maschinen ist...
(Wie mir ja nun schon etwas erklärt wurde sind Scheibenmähwerke Grasnaben freundlicher als Trommel!)
Tierbestand ca. 30 Tiere, ja war verpachtet.... Maschinen, sind ein paar da, aber keine zum Heu machen.

Tja, vor ein paar Jahren hatten wir Traktor mit Front- und Seiten- Mähwerk, (wie Breit etc. keine Ahnung) Wender und Schwader... keine Presse, wurde in Lohn gemacht von jemand anderem... aber heute sind die "guten" verlässlichen ausgebucht, und die anderen..." kommste heute kommste morgen" will ich nicht, ist ja Heu (mir zu haikel).
Tja ganz am Anfang da hatten wir eine AP45 Presse (glaub ist von Welger) aber das ist echt anstrengend die Ballen alle zu stapeln... ;-)







Bewerten Sie jetzt: Grünlandbearbeitung, welche Maschinen?
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;285269




Landwirt.com Händler Landwirt.com User