Erfahrungen mit der Fa. Stepa

Antworten: 13
jfs 17-03-2011 09:30 - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo!
Ich hätte gerne Eure Erfahrungen mit der Fa. Stepa bezüglich der Qualität der Forstanhänger, der Kräne etc. Es geht mir um die Ersatzteilversorgung, die Servicebereitschaft, den Willen zum Erledigen von Schwierigkeiten, und natürlich auch um die Preiswürdigkeit der durchgeführten Arbeiten. Ich bin vor der Kaufentscheidung und bräuchte noch eben diese Infos. Weil ich hörte schon ein paar abenteuerliche Geschichten. Darum bitte objektive Berichte.



Fiatagri antwortet um 17-03-2011 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Wir besitzen einen 9t Krananhänger der Fa. Stepa mit Palfingerkran. Vor drei Wochen brachen mir die schrauben zwischen Anhängerramen und Kran ab, beinahe währe ich samt den Kran herunter gefallen. Ursache war etliche Schrauben wurden locker und die übrigen hielten die belastung nicht aus und dadurch rißen sie. Das problem war das man diese Schrauben von außen nicht sehen konnte, und bei der Inbetriebnahme und durch die Betriebsanleitung wir nicht darauf hingewiesen wurden, das es eine bestimmte bohrung gibt durch die man diese Schrauben nachziehen kann. Der Händler wolte sich auf den satz `"Alle Schrauben und Mutter nach gewissen Betriebsstunden nachziehen" heraus reden. Wir liesen den Hänger in der Firma Rep. zahlen für diese Rep. aber keinen Cent, (bis jetzt ist noch keine Rechnung gekommen). Würde es mir überlegen nochmals diesen Anhänger zukaufen da der Preis auch nicht ganz günstig war.

Viel spaß bei deiner Entscheidung!!


Wurm antwortet um 17-03-2011 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Serwas!

Was hast den sonst leicht noch zur auswahl! Mein Favorit ist der Kesler haben einen 11t Anhänger mit einen 203T kran mit 700 Kranstunden ohne wirklich größere Problem laufn! Tauschn ihn jetzt aber ein da der verschleiß doch schon ordentlich ist! Nehmen wieder einen 11t mit einen 204 Kran!

Beim Stepa gefällt mir die unbeweglichkeit einfach nicht und vom Preis her auch kein Honigschleckn!

mfg


DJ111 antwortet um 17-03-2011 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Wir haben einen 13 t von Stepa und etwa 300 Kranstunden, könnt aber nix schlechtes drüber sagen. Vor allem die Steuerung ist sehr gut abgestimmt und die beste die ich bis jetzt hatte.


FerdiRiedl antwortet um 17-03-2011 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo!
Hatten auch einen 10 to Anhänger in einer 3 Gemeinschaft mit ca gemeinsam 100 ha Wald und waren gar nicht zufrieden! Angefangen hat es mit dem Lieferzeitpunkt der hat sich schon um 5 Monate!!! verschoben und dan die auslieferung mit einem Reifenplatten und die schwenkerei war auch schon defekt und die Schlauchverlängerung für die Bedienung wurde auch nicht Installiert das war der erste ÄRGER! Dan ist es immer so dahin gegangen Ausschub war alle 6 Monate undicht, Schwenkmotor war auch des öfteren kaputt und Bremsen probleme, Pumpen getrieb kaputt Schläuche tauschen ein horror!!!! so ging es 3 Jahre dahin!
Im Herbst kauften wir einen Palms 700 und meine das ist eine Top Maschine vorallem Preis/Leistungsverhältnis! Sind ca. 300h gefahren damit und ohne Probleme!!

mfg


christoph2 antwortet um 17-03-2011 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo

Um was für einen Kran würde es sich handeln ?? mit was für einen Anhänger ??

Lg.


mostilein antwortet um 17-03-2011 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
haben einen 9t anhänger mit 4070 kran
sind sehr zufrienden
haben auch kessler angesehn is a klump dagegen
schon die bauweise
kessla is von anhängeöse bis schutzgitter schon mal so lange
beide sind gleich lanf nur bei stepa is ladefläche um 80cm länger
doppelrahmen ausziebar
haben 600h drauf würden ihn sofort wieder kaufen
grus aus eschenau


reiteralm antwortet um 17-03-2011 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Wir haben seit 2004 einen 12to Stepa mit TKZ 60.80 Kran. Wir hatten auch wie die Vorschreiber einige Probleme. Die Hydraulikschläuche mußten bereits alle ausgetauscht werden da von Stepa nur die einfachen (aus Kostengründen) eingebaut wurden und bald platzten. Bei unserem Kauf hat es auch geheißen Scheibenbremsen (auf alle 4 Räder) sind besser. Leider wurden diese bereits undicht und ein Bremssattel kostet 600.-Euro der als ganzes genommen werden muß, da eine Abdichtung nicht möglich ist. Sind jetzt glauch wieder Trommelbremsen. Hebekraft und schwenken funkioniert sehr gut, auch die Knickdeichsel. Rep. liegt ungefähr bei 5.- Euro pro Betriebsstunde und das kommt mir viel vor. Habe aber leider keinen Vergleich zu anderen Herstellern.


H-B-M antwortet um 17-03-2011 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo
wir sind auch grad beim holzkrankaufn. zurzeit hab ma an 10t kesla hänger mit 203t kran. aber leider in ana maschinenringgemeinschaft und da wissn leider sehr viele leute net wie ma mit so an gerät umgeht... zum hänger ansich kann i dir sagn es is a super gerät mit zentralrohr rahmen, 2 knickzylinder für knickdeichsel und alle vier räder san mit scheibnbremsen bestückt. da kran is leider scho sehr "zlempert" weil eben sehr ungeübte fahrer dabei sind. wenn ma jetzt an neuen kaufen dann werd ma aber 2 schwenkzylinder nehmen und schaun das er in dem bereich besser gelagert is weil unser kesla leckt dort scho extrem. ja des mit die hydraulik schläuche is so a gschicht. i sag mal beim bereich um den rotator und der zange wirds net ganz unvermeidbar sein den einen oda anderen schlauch zu beleidigen. ehrlichgsagt passierts scho öfters das beim stauernfassen und wenn ma unachtsam is da schlauch leckt bzw. aufplatzt. da stepa kommt bei uns mitlerweile nicht mehr in frage weil ma scho von a paar fällen gehört habn wo hydraulickzylinder aufplatzt sind, dann is uns as schwenkmoment zu niedrig wegn der ölmotoren, dann weil die ölpumpe in der deichsel relativ weit hinten platziert ist glaub i dast wenns volleinknickt is sie bei da deichsel ansteht. dann der ausschub soll laut kollegen auch nicht so viel aushalten. der preis is natürlich auch nicht grad wenig. meine favoriten sind im moment der palms und binderberger. kesla wär natürlich auch a gschicht aber weiß jemand an ungefährn preis dafür?
LG


rbrb131235 antwortet um 17-03-2011 16:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Ich habe seit 7 Jahren einen 7 to Hänger mit Z-Kran 3060, war damals glaube ich der kleinste Kran, den nehme ich zeitweise vom Hänger und benutze ihm am Dreipunkt .
Brauche ihm nicht sehr viel, da ich ihm für mich alleine habe. Aber bis jetzt völlig problemlos.
War noch kein einziger Schlauch kaputt, und habe mit dem kleinen Kran noch jedes 4m Bloch auf den Hänger gehoben.

Grüsse rbrb13


tinnacher antwortet um 17-03-2011 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo ich seit 2005 einen10to anhänger mit antrieb und zkran 6080.Bin ungefähr 600 std. schon gefahren hatte noch keine größeren Probleme, Getriebe bei der Hydraulikpumpe war undicht garantie,heuer in Winter hat sich ein ast bei der Greifzange verkeilt und wurde undicht die ersatzteile waren am nächtsten schon mir mfg


FerdiRiedl antwortet um 17-03-2011 16:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Es war ein 4070 L Kran. Hab noch vergessen wegen Servic zu schreiben!
Die meisten Reperaturen hat Stepa auf Kolanz gemacht aber bis es soweit ist oder bis man ein Ersatzteil bekommt muss man 20 mal Telefonieren und es fühlt sich keiner Zuständig in der Firma Stepa!!!! Hatten zirka 10 € /h Reperaturkosten (inkl. Garantiefälle) und von der Stehzeit zwischen den Reperaturen gar nicht mitgerechnet!
mfg


mosti antwortet um 17-03-2011 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
hallo wir fahren nokka, nach 13 jahren mit kleinem 8to hänger mit 6m kran nun mit neuem vollausgestattetem 10to hänger mit 7,5m kran und hydraulischer vorsteuerung, narbenantrieb und langholzspalter, kostet natürlich schon ne stange, 56ooo€, jedoch top zufrieden.


Steira antwortet um 19-03-2011 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Hallo,
Haben seit Jänner einen Palms H112 mit 680er Kran(11to mit 7,4m Kran), sind jetzt gute 40 Stunden gefahren und sind sehr zufrieden, Preis/Leistung stimmt sicher, haben uns auch den Binderberger näher angeschaut, aber da passt der Preis nicht ganz mit der Leistung zusammen,Stepa ist von vornherein ausgeschieden da der Anschaffungspreis schon zu hoch war! Beim Palms haben wir die "Vollausstattung" , da hätte der Stepa erst angefangen!
Auch der Händler(SOMA) ist uns sehr entgegen gekommen da unser Hänger leider nicht sofort Lieferbar war, da haben wir ca 1 Monat lang einen Vorführer bekommen, umsonst!

MFG A STEIRA


Bewerten Sie jetzt: Erfahrungen mit der Fa. Stepa
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;284099




Landwirt.com Händler Landwirt.com User