Nochmal WG Auswinterung

Antworten: 5
  07-03-2011 21:08  schellniesel
Nochmal WG Auswinterung
Hab vor ein zwei wochen schon mal einen Beitrag geschrieben aufgrund straker Auswinterung der Wintergerste!
Da eine Einschätzung (SG anlegen ja/nein) mit einer Umschreibung eigentlich unmöglich ist hab ich in mein Fotoalbum zwei Fotos reingestellt!

Hab persönlich noch keine so mitgenommen Wg bestand gesehen und zweifle deshalb schon stark daran das da noch Hoffnung besteht!

Mfg schellniesel



  08-03-2011 20:36  Jophi
Nochmal WG Auswinterung
Hallo Schellniesel !

Mal nicht so schnell mit dem Umbrechen, die Herzen der Pflanzen sind noch grün.
Da besteht nach m.M. schon noch Hoffnung, warte doch einfach mal den Vegetationsbeginn ab.
Dann wenn der Boden abgetrocknet und frostfrei ist und die Gerste noch ein schönes grün zeigt, würde ich dringend anraten zu walzen.
Sobald genügend grüne Blattmasse vorhanden ist, evtl. Manganoxyd spritzen.
Eine kräftige Stickstoffgabe hast Du sicherlich schon verabreicht ?

Und nächstes Jahr dran denken, nach der Saat gleich walzen und nach dem Auflaufen Mangan spritzen.

lg. Jophi

  08-03-2011 20:59  schellniesel
Nochmal WG Auswinterung
Danke!

Angedüngt wird dieses WE! mal kräftig nac!

Walzen wird schwierig Gerätschaften sind eher schwer zu beschaffen!
hab aber an so etwas wie abschlebben mittels Wiesenegge oder Ähnlichem auch schon gedacht um die Bestockung zu fördern.
Hab mich auch ein wenig in Sachen Manganspritzung informiert und mir ist da ein Kombimittel: untergekommen mit Mangan Zink und Kupfer (Lebosol trimax)
oder doch eher nur Mangansulfat spritzen!

Mfg schellniesel



  08-03-2011 21:10  Haa-Pee
Nochmal WG Auswinterung
sieht in der tat nicht erfreulich aus!die wintergerste von schellniesel.

was mir eindeutig sofort auffällt ist das mangelhafte saatbett also da sind höchsterträge ohnehin passe!

ordentliches saatbett im herbst wenn möglich trocken bestellen dann hast du nicht diesen lückigen bestand und es friert der gerste nicht die "eier" ab!

kannst nur mal den vegetationsbeginn abwarten oder mal die pflanzen ausgraben mit stanleymesser längs durchschneiden und die vegetationskegel wurzel begutachten!

wenn das schon alles eher braun ist dann umbruch!


  08-03-2011 21:19  schellniesel
Nochmal WG Auswinterung
Ja haapee! die Saatbeetbereitung im herbst war schon der Knackpunkt! war wiedermal sehr sehr feucht wenn ich sie da nicht reingebracht hätte dann eben gar nicht mehr deshalb bin ich auch eher skeptisch gegenüber der Wintergetreideausaat den die Bedingungen auf unseren Böden sind meist mehr als schwierig im herbst! ist auch eher ein schattiger Acker!

Traurig das ich da aber 2mal mit der KE drüber bin jedoch feiner wurde es auch bei dreimaliger Bearbeitung nicht! Ist halt so nur kann das auch nicht das einzige sein denn hab auch ein paar rundfahrten gemacht twecks vergleich und Saatbeete die weitaus schlechter waren da sehen die Bestände doch noch besser aus allerdings hatten die längere Schneedecke aufgrund Invasionswetterlage! Mein bestand war min 1 Monat länger ohne Schneedecke!

Mfg schellniesel

  09-03-2011 19:37  Jophi
Nochmal WG Auswinterung
Hallo !

Ich denke, jede andere Bodenbearbeitung als walzen geht in die falsche Richtung.
Wenn Du keine Walze auftreiben kannst und weiterhin WG und andere Getreidearten anbauen willst, rate ich Dir dringend nach einer gebrauchten Walze zu schauen.
Sowas gibts schon billig, muß nicht mal unbedingt 3 Punkt sein, wäre aber schon besser.
Eine 3 Punkt walze mit 3m AB gibts schon um 1 000.-€

Wintergerste im Herbst walzen und Manganoxyd sind nach m.M. ein absolutes Muß um die Wintergerste winterfest zu machen.

Gruß Jophi