jowa 27-02-2011 15:40 - E-Mail an User
Schweinemast
Kann mir jemand Info über Schweinemast auf Stroh geben?



Vierkanter antwortet um 27-02-2011 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
schau dich mal bei "gustino" um, die haben sozusagen eine eigene Linie: Gustino Stroh

oder du suchst auf: www.bauernleberkaese.at
schau dir deren stall an, alles auf stroh (ist aber ein kaltstall)

LG Richard


tristan antwortet um 02-03-2011 05:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
Schweinemast auf Stroh macht wirtschaftlich nur Sinn, wenn du Direktvermarkter bist. Dann kannst Du deinen Käufern ein paar "glückliche Schweindal" zeigen.
Macht der VLV/Ferkelring auch so.
Beim Schweinelehrpfad auf der Welser Messe wurde auch eine Zucht mit Ferkeln OHNE Ferkelschutzbügel auf Stroh und extra Ferkelnest ausgestellt.
Die Realität schaut aber anders aus.

hde Tristan

PS Wegen diesen Dodeln wollten meine Kinder (3 bis 7 Jahre) auch so ein Ferkelnest mit Treppe wie auf der Messe in meinem Abferkelstall einbauen. Da kann man dann eine halbe Ewigkeit mit den Kindern diskutieren, dass das richtige Leben anders ausschaut.


haasi antwortet um 02-03-2011 06:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
schweinemast mit Stroh funktioniert, wenn entsprechend geringe Mengen auf einmal aus einer Strohraufe entnommen werden können
das ganze ist dann auch bei Vollspaltenböden möglich, vorausgesetzt, eine Spülung der Kanäle ist möglich mit geringem Arbeitsaufwand (Ringleitung verlegt im Fundament mit ca 15 cm PVC Rohren und Abzweiger mit Niroschieber, gleich unter dem Spaltenauflager, über Spaltenschlitz mit Haken zugänglich, muß nicht exakt dicht sein, drucklos Wasser einleiten)

Schweinderl haben dadurch Beschäftigungsmaterial, auch die Fettqualität wird besser.

Schweinemast auf Tiefstreu ist vor allem mit gesundheitlichen Problemen behaftet, man müsste alle 10 Tage den Mist rausbringen, um die Schadgasentwicklung in Grenzen zu halten. Lungenentzündung und Wachstumsdepressionen sind sonst vorprogrammiert.


sturmi antwortet um 02-03-2011 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
"Schweinemast auf Tiefstreu ist vor allem mit gesundheitlichen Problemen behaftet, man müsste alle 10 Tage den Mist rausbringen, um die Schadgasentwicklung in Grenzen zu halten. Lungenentzündung und Wachstumsdepressionen sind sonst vorprogrammiert."
@haasi
Na da bin ich aber froh das ich nicht Schweine mit gesundheitsschädlicher Strohhaltung betreibe! Ich bin ja kein Tierquäler! ;-)))
MfG Sturmi


haasi antwortet um 02-03-2011 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
Sturmi@
wenn i die recht verstanden hob, gibst ma Zustimmung !!
schade, daß die Else Tant nimma mitschreibt !!
Ist aber wirklich so.
Ein moderner, gedämmter und lüftungsgesteuerter Maststall mit dazupassendem Management wie Einstallheizung usw. ist für die Tiere am Gesundesten, da können die Schweine ihr Leistungsvermögen ausschöpfen und mit entsprechend geringem Futterverbrauch wird wertvolles, gesundes Schweinefleisch produziert.


sturmi antwortet um 02-03-2011 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
@haasi
Natürlich gebe ich dir Recht, wir hatten auch mal Schweine auf Stroh! Aber erzähl das mal dem Waldviertler-Biowelternährer, der tierschützenden GElse oder dem bauernkritischen Teilchen! ;-)
MfG Sturmi



Vierkanter antwortet um 02-03-2011 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schweinemast
Ich muss zugeben, schweinemast auf stroh könnt ich mir nur bei einem KOSTENGÜNSTIGEN neubau vorstellen, wo ich gleich zum aussenklimastall tendieren würde.

das sich die konsumenten ein gutes bild über ihr "stück speck" machen können, wär obendrein noch ein grund für die mast auf stroh.....ansonsten sind mir die vollspalten weit lieber

LG Richard


Bewerten Sie jetzt: Schweinemast
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;280735




Landwirt.com Händler Landwirt.com User