Verpachtung und Preis

Antworten: 4
  19-02-2011 21:11  Torbi
Verpachtung und Preis
Hallo hier schreibt jemand der einen Rat sucht.
Ich bin kein Bauer sondern habe ein bißchen Ackerland und eine Hoffläche.
Einen Teil davon in Sachsen Anhalt und einen in der Priegnitz also BB.
Dort sind es 0,1028ha Ackerland.Ich möchte dieses gerne verpachten,zu
einen faihren Preis.Frage was ist ein faihrer Preis.
Torbi

  19-02-2011 22:02  traktorensteff
Verpachtung und Preis
Hallo, da hier die meisten Leser und Schreiber Österreicher sind, ist es wohl eher schwer, eine aufschlussreiche Antwort zu bekommen. In deiner Gegend (Ostdeutschland) wird doch eher großflächige Landwirtschaft betrieben? Und es handelt sich um 1028 m²? Das wird dir niemand pachten wollen, weil es viel zu klein ist! Wenn es noch einen Kleinbauern in der Nähe gibt, könntest du diesen fragen, wobei man bei dieser kleinen Fläche eher Wert darauf legen sollte, dass der Grund bewirtschaftet wird und nicht zuwächst (und dadurch an Wert verliert). Pachterlös wird man wohl nicht bekommen, eine Flasche Bier? ;-) Wie groß ist die zweite Fläche?

  19-02-2011 22:08  Bauernhaus
Verpachtung und Preis
Vermutlich bist du Nichtbauer und meinst, dein Fleckerl ist soooooo viel wert. Ja, vielleicht als Baugrund.

  20-02-2011 11:12  Torbi
Verpachtung und Preis
Die 2 Fläche liegt in der Altmark vor und hinterm Elbdeich und umfast 27309qm
Weide und Wasser sowie 24008qm Acker u. Wald und 3250qm Hoffläche.
zur Pacht von 1028qm habe ich einen Pächter dieser hatte den Acker von der BVVG
gepachtet für 6,30 Euro nach der Rückübertr.soll ich 2,50 Euro bekommen.
Daher meine Frage ,um einen Wert kennen zu lernen. Wichtieg ist für mich als Laien
natürlich die Bewirtschaftung.Ich danke für eure Meinungen. Torbi


  20-02-2011 11:19  Hirschfarm
Verpachtung und Preis
150 €/ha. Flächen unter einem ha würde ich an deiner Stelle verkaufen da die Pachterlöse den Bürokratischen Aufwand nicht rechtfertigen.
mfg