Antworten: 32
Waldtanne12 06-02-2011 19:33 - E-Mail an User
Maschinenring
Hallo

Ich möchte ja nun mal fragen ob die österr. Maschinenringe Förderungen von der EU und Land bzw. Bund bekommen?

Wer weiss ja genau Bescheid?

MfG
Waldtanne



Waldtanne12 antwortet um 06-02-2011 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
hallo steyr T80

ich will ja nur wissen wie es mal im Geschäftsleben abläuft. Ich vermute dass sie auch grosszügige förderungen kassieren. MfG Waldtanne


browser antwortet um 06-02-2011 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
beim ring scheind es schon knapp zu werden die suchen sich schonn längst neue wege um an geld zukommen


das fördergelder mit 2011 aus sein werden wußten die schon vor 10 jahren

bei den bauern ist es halt nur eine frage der zeit bist das die förderungen stoppen
ich hoffe das es bald soweit ist, denn ich will wieder beim bauern einkaufen



walterst antwortet um 06-02-2011 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Für NÖ dürften es im Jahr 2009 rund 500 000€ gewesen sein. Für Stmk habe ich ältere Zahlen von rund 800 000€ im Kopf.
Die aktuelle Entwicklung kenne ich nicht.


Bauernprofi antwortet um 06-02-2011 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Es gab schon mehrfach den Ansatz einer Diskussion dazu:

https://www.landwirt.com/ez/index.php/forum/message/254954/
oder
https://www.landwirt.com/Forum/147059/Maschinenringe-und-Landesfoerdermittel---Noch-Zeitgemaess.html#147059
oder
https://www.landwirt.com/Forum/73045/Finanzierung-von-Maschinenringe.html#73045

Leider gab es nicht viele Bauern, die die Funktion des Maschinenringes hinterfragt haben. Gerade wenn die Anderen dabei abkassieren!

Und am Besten ist noch, dass der MR- Bundes-Obmann Werderitsch mit Hilfe der MR- Zentrale sein Lohnunternehmen vermittelt und ausgeweitet hat ... und das mit Bundesfördermittel!!

DER MR- APPARAT LÄUFT GUT - KURZE WEGE ZUR POLITIK, FÖRDERSTELLEN, LANDWIRTSCHAFTSKAMMER, LAGERHAUS,... - halt die neu-zeitige Form eines Kommunistisches Regime´s.


ah1 antwortet um 06-02-2011 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@bauernprofi:

deinen genannten beiträgen zu dem thema ist nicht mehr viel hinzuzufügen.

wie in allen "gemeinnützigen" bauernorganisationen wird solange in die eigene tasche gearbeitet, bis das system zusammenbricht.


pepbog antwortet um 07-02-2011 06:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
drum sind doch die giebelkreuzer eine genossenschaft - wie bei lenin - jedoch wer genießt? bzw = kassiert da?


Gerhardkep antwortet um 07-02-2011 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Eine frrage hätte ich.
Wer soll den den MR ersetzen und in welcher form, wenn hier einige glauben das der MR ein unnützer Verein ist. Bei uns und für mich ist er es nicht.
Was richtig ist es werden die F-Mittel gekürzt von 2010 von ca. 20 000.- auf zieml. 2012. auf unseren Ring im Bezirk.


gsiberger22 antwortet um 07-02-2011 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Die Frage ist berechtigt wie wird dann abgerechnet wenn ihr den MR abgeschaft habt(Sozialversicherung,Finanzamt???) Wenn solche Machenschaften von Führungspositiionen im Gange sind oder waren ihr habts in der Hand dann bringt dies zu Aussprache.



MfG Gsi


sturmi antwortet um 07-02-2011 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Raiffeisen, Lagerhaus, Schweinebörse, Ferkelring, Maschinenring sind Erfolgsgeschichten und zeigt auf was bäuerlicher Unternehmergeist im Stande ist zu leisten!
Und was bringen unsere orangen, blauen, roten und grünen "Freunde" auf den Weg?!
MfG Sturmi


remus antwortet um 07-02-2011 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
wenn der maschinenring wirklich gut wäre bräuchte er keine förderungen und damit ist alles gesagt
in meinen augen ist das ein subventionenzutzlerverein


Rocker45 antwortet um 07-02-2011 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Also wozu ist diese Diskussion gut? Der Maschinenring ist für Bauern sowohl eine gute Zuverdienstmöglichkeit als auch eine Möglichkeit günstig an FAKs zu kommen... Seid doch froh wenn der MR Förderungen kriegt!

@remus:
Und wenn der MR ein "subventionenzutzlerverein" ist, was sind Mutterkuhbauern, Biobauern, Siloverzichtler usw...?

Wären die wirklich gut bräuchten sie keine Förderungen oder wie!??


ah1 antwortet um 07-02-2011 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@gsiberger:
abrechnung über mr hat prinzipiell nichts mit sozialversicherung und finanzamt zu tun. das sind märchengeschichten mit denen der mr seine mitglieder bewusst falsch informiert und sie dazu drängt!

@rocker:
günstige FAK? ja, nämlich mr-bauern!!!
bei uns kostet leasing-personal über 20€ + mwst, der landwirt bekommt davon 10€ brutto ausbezahlt!


MF7600 antwortet um 07-02-2011 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
wenn jetzt firmen MR-personal anfordern kommen immer öfter nix sprechen deutsch personen!! soviel zu günstige FAK!!
wozu ich für meine abrechnung den mr brauche ist mir schleierhaft?!!


Rocker45 antwortet um 07-02-2011 16:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
ich hab selbst einige jahre beim MR gearbeitet. Bei uns sind keine "nix sprechen Deutsch" Personen beim MR! Außerdem kann man nicht beim MR arbeiten wenn man nicht zumindest 3ha Eigenfläche oder 5 ha Pachtfläche hat.

Und der MR verrechnet von Mitglied zu Mitglied nicht einmal eine Vermittlungsgebühr... Dass beim Personalleasing anders verrechnet wird als bei der Betriebshilfe muss doch wohl Logisch sein... und selbst dort haben wir immer 15€ +kmGeld bekommen


MF7600 antwortet um 07-02-2011 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
ja rocker da bist scheinbar schon ein paar jährchen nicht mehr mit von der partie!!
da hat sich einiges geändert!!
auch ich hab früher über mr gearbeitet



Rocker45 antwortet um 07-02-2011 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Ich bin seit 5,6 Monaten nicht mehr mit von der Partie...=) aber da kann sich ja vieles ändern..



MF7600 antwortet um 07-02-2011 17:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
hast vieleicht auch nicht alles mitbekommen,...?


Rocker45 antwortet um 07-02-2011 17:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Keine Ahnung, bei uns hat man auch nie gehört, dass sich jemand aufregt.... anscheinend ist MR auch nicht gleich MR... hängt halt auch vieles von der Geschäftsführung ab.




MF7600 antwortet um 07-02-2011 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
allerdings!!


schwoaga77 antwortet um 07-02-2011 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Maschinenring=Bauern helfen Bauer-wenns so ist,sind auch förderungen ok-aber wenn der verein zum leasigunternehmen wird und arbeitskräfte auf baustellen vermittelt und das für 20€ dann ist das nimmer richtig


ah1 antwortet um 07-02-2011 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@rocker:
so wie du es schreibst, sollte es normalerweise eine selbstverständlichkeit sein.

was bringt es aber den landwirten, wenn der mr einen vollzeitbeschäftigten anstellt, um mehr grünraumpflegearbeiten durchführen zu können? mehr als die landwirte nebenbei arbeiten können/wollen braucht der mr ja nicht zu vermitteln, oder??
vielleicht schaut der geschäftsführer dabei aber auf seine umsatzbeteiligung?
nur so eine leise vermutung!


wolfg antwortet um 07-02-2011 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
maschinenring... wenn ich das schon höre... unqualifizierte bauern erledigen arbeiten für die sie nicht ausgebildet sind und keine ahnung davon haben und das wird auch noch gefördert,... ich bin landschaftsgärtner und ich sehe immer wieder wie maschinenringmitarbeiter sich als gärtner versuchen und fast nur mangelhafte arbeit verrichten,..-- liiebe bauer bleibt ihr auf euren traktoren sitzen und tut das was ihr am besten könnt und last die gärtner gärtnern weil die haben das gelernt,... Ps. eine grüne latzhose macht noch keinen gärtner


Gratzi antwortet um 07-02-2011 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@schwoaga77

hab vorriges Jahr einen gebucht fuer Heizungbau, hat mich 32,--€ pro Std gekostet.
Kannte Viega Pressstücke nur von Hören Sagen!


mulcher antwortet um 07-02-2011 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Schlimme Sachen hört man da. Eigentlich muss man da gleich austreten wenns wirklich so ist.

Ich für meinen Teil muss sagen von diesen Anschuldigungen gegenüber dem MR, bei uns nichts zutrifft. Habe auch schon viel mit anderen darüber diskutiert. Soweit ich das einschätzen kann kommt das schon auf die Geschäftsführung und auch die Mitglieder an wie der MR funktioniert.

Warum soll die Geschäftsführung nicht gewinnbeteiligt sein. Sie muss ja auch für vieles den Kopf hinhalten.
Ich hätte ohne MR weniger Einkommen in der Landwirtschaft und etliche Tausender mehr Ausgaben in Form von Maschinenkosten.


Förderungen: Wieso nicht. Eigentlich wird ja die Gemeinschaft in der LW gefördert. Ist mir schon klar das Gemeinschft manchen sauer aufstößt. Es ist halt nicht jeder Gemeinschaftsfähig.

Mein Tipp wenns nicht passt: AUSTRETEN, bei einem Schicksalsschlag kommt ihr dann e wieder daher weil Dorfhelferinnen und Betriebshelfer halt doch über den MR abgerechnet werden weil es ansonsten nicht bezahlbar wäre.

mulcher


Haa-Pee antwortet um 07-02-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
lieber wolfgang!

deine gärtnerischen fachkenntnisse in ehren aber ich erlebe bei meinen freunden, nachbarn und bekannten die gärtnerischen fachdienste der gartenbau betriebe live mit!

und was ich da zu sehen bekomme und vorallem wenn ich dann die rechnungssummen höre da kommen würgekontraktionen bei mir hoch!
mangelhafteste ausführung in zeitlupen arbeit mit mangelhafter nicht funktionsfähiger arbeitsgeräte

ich musste meinem nachbarn und freund der einen japanischen garten in eigenregie baute aber den teichbau vergeben hat der bauausführenden gartenfirma mein persönliches nivelliergerät leihen bzw es auch machen die hatten nicht mal volle batterien bei dem chinesennivellierer! geschweige den konnten sie damit umgehen!

die leute die bei gartenbaufirmen teilweise am werk sind die kannst höchstens in einer geschützten werkstätte unterbringen!


ah1 antwortet um 08-02-2011 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@mulcher:

leider sind die geschäftsführer nicht nur gewinn- sondern umsatzbeteiligt.
gewinn in einer gemeinnützigen organisation?? wieso brauchts das? sollten nicht nur die verwaltungskosten abgezogen werden und den rest die landwirte für die arbeit bekommen??

ist das gleiche wie raiffeisen,.... der dach/mutterkonzern erwirtschaftet rekordgewinne, bei denen die manager mitkassieren, die landwirte bekommen für ihr produkt weniger als vom privaten händler. dabei wäre genau das gegenteil das eigentliche gründungsziel gewesen.


MF7600 antwortet um 08-02-2011 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@mulcher
wieso hättest du weniger einkommen in der landwirtschaft und mehr maschinenkosten ohne mr?



walterst antwortet um 08-02-2011 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
Der Vorteil der Maschinenringförderung ist, dass die Mitgliedsbeiträge niedriger ausfallen können (theoretisch wenigstens) für eine recht sinnvolle Kostensenkungsorganisation.

Der Nachteil ist, dass bei geringen MItgliedsbeiträgen auch weniger nachgefragt wird, ob die Gesamtkosten des Maschinenringapparates notwendig sind und effizient eingesetzt werden und ob jede neue Sparte auch einen Sinn ergibt.

Auch wenn für mich selbst der MR einen spürbaren Kostensenkungseffekt bringt, habe ich manchmal meine Zweifel, ob das insgesamt zutrifft. Die Maschinenhändler haben nach meiner Beobachtung durchaus große Freude am MR, gilt dieser doch auch bei vielen Bauern als Alibi für überdimensionierte Maschinenanschaffungen. Dafür kann der MR aber selbst nichts.


mulcher antwortet um 08-02-2011 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
@ah1: Das mit dem Gewinn und Umsatz wird schon stimmen. Wo der Gewinn hinkommt ist halt dann die Frage. Kann zur Geschäftsführung kommen oder für die Ausdehnung des Tätigkeitsbereiches eingesetzt werden, was ja wieder dem LW nutzen kann.
Alles Auslegungssache.

@MF7600: Beim MR kann ich sehr flexibel verscheidenste Arbeiten verrichten (Arbeit mit eigenen Maschinen, Winterdienst, Betriebshilfe). Habe noch keine andere Möglichkeit gesehen dies so flexibel zu gestalten.
Weiters müsste ich mir einige Maschinen in Gemeinschaft oder selbst kaufen. So miete ich sie einfach beim MR und zahle wirklich sehr günstige Stundensätze. Schon alleine die Afa würde mich Unsummen kosten.

mfg mulcher


MF7600 antwortet um 08-02-2011 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
ich mach das jetzt selbständig (winterdienst,...) da bekomm ich 30-50% mehr als übern ring!
hab auch selbst ein lohnunternehmen.
für maschinen die ich nicht selbst habe, zb. rübenernte, beauftrage ich ebenfalls einen lohnunternehmer der mit fahrern kommt die auch wirklich mit den maschinen umgehen können.
andere maschinen kann ich mir von jedem landwirt mieten.


wolfg antwortet um 10-02-2011 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenring
das kann immer vorkommen auch bei den gärtnern gibt es nieten,..leider.


Bewerten Sie jetzt: Maschinenring
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;276073




Landwirt.com Händler Landwirt.com User