Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??

Antworten: 11
  28-11-2010 12:36  shaundasschaf
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Hallo alle zusammen,

hab von einem "Insider" gehört, dass...

1. das EU-Gesetz, mit dem die AMA die Verschiebung der Auszahlungstermine begründet, angeblich schon seit 2 Jahren existiert. Letzten Herbst wurde die Auszahlung eines Teils der Förderungen aber - im Vergleich zum Vorjahr - sogar um einige Tage vorverlegt. Um den Bauern in einem schwierigen Wirtschaftsjahr zu helfen, hieß es. Ach ja, und gab's da nicht auch Wahlen???

2. Angeblich setzt die AMA das besagte EU-Gesetz falsch um. Sind die Daten nach Vorortkontrollen noch nicht vollständig aktualisiert, dürfen anscheinend zum ersten Auszahlungstermin (im Herbst) nur 75 % der Fördergelder ausgeschüttet werden. D.h., ALLE Landwirte bekommen nur 75 % ihrer Förderung. Zahlt die AMA einige Landwirte voll aus, andere jedoch gar nicht (weil sie ZUUUUFÄLLIG für eine Vorortkontrolle ausgewählt wurden), birgt das immenses Potential für Missbrauch und willkürliche Diskriminierung. Betriebe, die nicht "erwünscht" sind (z.B. Anti-Lemminge), können gezielt in finanzielle Schwierigkeiten gebracht werden (manche damit vielleicht sogar um-gebracht werden)!

3. Diese anscheinend unkorrekte Auslegung seitens der AMA ist natürlich verständlich, weil eigennützig. Wären ALLE Bauern heuer von der Verschiebung der Auszahlungstermine betroffen, sähen sich die AMA, der Bauernbund und alle anderen einer geschlossenen Front gegenüber. Sind nur einige Bauern davon betroffen, können sie das bäuerliche Einzelkämpfersyndrom bestens ausnützen. Einzelne Stimmen haben in einem System kein Gewicht. Somit können AMA und Co. mit den Bauern machen, was ihnen passt. Und, passt das den Bauern????


Was meint ihr dazu?

  28-11-2010 13:07  Shalalachi
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Mahlzeit!

Ich kenne die gesetze zwar nicht im Detail, aber für alle Verbrecher gilt normalerweise die Unschuldsvermutung.
Somit müssten alle das volle Geld überwiesen bekommen, bis der "Tatbestand der Angabe von falschen Daten" bewiesen ist!
mfg Shala


  28-11-2010 20:37  Hirschfarm
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Shaun du hast recht. Aber ich muß hier einmal die Ama in Schutz nehmen, denn die sind nur ausführendes Organ! Die Oberinstanz ist das Landwirtschaftsministerium! Das heißt der Landwirtschaftsminister trägt die volle Verantwortung für diese Vorgangsweise!

  29-11-2010 13:12  matl81
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Bei der ganzen Diskussion rund um verzögerte Auszahlungen kommt mir die Abwesenheit der Medien schon ein wenig komisch vor. Heute sind schon wieder ein paar Agrarzeitungen gekommen - kein Artikel über dieses Thema - es wird weiter totgeschwiegen. Nach dem Motto sind eh nur ein paar tausend Bauern, die werden sich bis ins Frühjahr wieder beruhigt haben. Liebe Kollegen, die ihr das Geld schon bekommen habt, Glück gehabt, aber nächstes Jahr kommen wieder 5% zur Kontrolle dran, vielleicht seit ihr nächstes Jahr um diese Zeit leicht angefressen!


  29-11-2010 14:16  kraftwerk81
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Auffällig dagegen dass sich in Wo. 46 einige neue User angemeldet haben die in regelmässigen Abständen für den UVB Werbung machen. Find ich auch zum Kotzen dass da wieder ein paar Kapital draus schlagen wollen.

  29-11-2010 17:00  Gator001
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Für jemanden der zwar die wenigen Zeitungsberichte gelesen hat, aber bis jetzt noch immer nicht genau weiß wer eigentlich keine Förderungen ausbezahlt bekommt, bitte um kurze Erklärung, in der Kleinen Zeitung stand nur
:"Eine minderheit der heimischen Bauern bekommen die Agrarprämie verspätet ausbezahlt!"

Kein wort über darüber welche "Minderheit" es betrifft, oder welche art der Förderung, Öpul, Betriebsprämie, ...

Ich würd eigentlich nur gerne wissen wen es genau betrifft, da einige wiederum sagen das bei dennen die Vor ort Kontrollen hatten und dort wo es zu Beanstandungen kam keine Prämie ausbezahlt wird, dass kann auch nicht stimmen ein Bekannter hat heuer wegen eines Flächenverlustes eine Kürzung von 5% hinnehmen müssen und er hat seine Öpul- Fördergeldabrechnung vorige woche bereits erhalten, also vielleicht kennt ja wer den eigentlichen Grund?

Danke für Infos,

  29-11-2010 18:53  walterst
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
@schwinzi

Wer heuer eine Kontrolle hatte, DIE NOCH NICHT EINGEARBEITET wurde, oder heuer noch eine Kontrolle bekommt, bekommt gar keine Auszahlung von ÖPUL und AZ.
Zusätzlich wird die AZ der Almen bei allen nicht ausbezahlt. Das fällt manchen, die eine Zahlung bekommen haben, scheinbar gar nicht auf.

  29-11-2010 19:50  MUKUbauer
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Hallo Walter

Ich kenn nur das Schreiben von einem guten Bekannten wegen der EBP - der Kontrollor war Freitags da - am Dienstag war es bei ihm das er nix bekommt heuer mehr...

Öpul ist doch vielen Aktionen Rückwirkend - zb. Winterbegrünung - die wurde im Winter 09/10 angelegt - warum kann man die nicht Auszahlen wenn heuer noch eine Kontrolle wäre?
Ubag und andere Sachen ja ...

Ich weiß ja auch nicht was die da 2 Monate lang machen - das geben die doch alles in PC ein und fertig - im Prinzip weiß der Kontrollor ja schon wenn er den Hof verläst was gekürzt wird...

oder die Doktern an der Flächenrückverfolgung rum...

aber ich hab so das Gefühl so genau werden wir das nie erfahren hier

mfg

  29-11-2010 20:40  1600
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
Hallo Kollegen. Ich bin auch im August kontrolliert worden,bekomme anscheinend laut AMA auch im Februar die Ausgleichszahlung. Ich werde die Grundsteuer und SVB-Beiträge auch 3-4 Monate später bezahlen.(Das sollten alle praktizieren vieleicht kommt Druck von einer anderen Seite.)

  29-11-2010 22:41  Efal
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??


Hallo Kraftwerk!

Nach dem bei dir ja "ÖPUL und AZ komplett“ ist, fällt dir nicht`s besseres ein als blöde schmäh und selbst, in zwei Beiträgen zwischen UVB und Bauernbund herum zu sticheln . Ich bin Bauernbundmitglied und bringe auch meinen Unmut zum Ausdruck. Wenn ich mir aber ein Bild mache, ist nun mal Fakt , das bei dieser Ungerechtigkeit andere Gruppierung (UBV ,IG-Milch.....) sich mit Argumenten und eigenen Einsatz (obwohl einige nicht selbst betroffen sind) wesentlich mehr dazu Beitragen. Leider fällt mir besonders auf, das Bauernbundfunktionäre, die selbst nicht betroffen sind, kein Oahrwaschl für uns Rühren. Inzwischen bin ich der Meinung das eine Opposition der Bauernvertretung gut tut, damit sie munter werden, für das, was sie eigentlich gewählt worden sind.


  30-11-2010 06:54  kraftwerk81
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
fällt dir nicht`s besseres ein als blöde schmäh und selbst, in zwei Beiträgen zwischen UVB und Bauernbund herum zu sticheln.

Wo hab ich gestichelt? Ist ja wohl eine Tatsache dass sich einige user (eher einer mit mehreren Logins) kurzfristig angemeldet hat und mit UBV Werbung das Forum belagert.

Das hat mit dem ob ich die kompl. Förderung bekommen hab oder nicht gar nix zu tun. Für mich schaut das einfach so aus als würde man die "miese" Situation ausnutzen. PS: Wie ich zum BB stehe ist ja hinlänglich bekannt.

  01-12-2010 03:53  diewahrheitist
Setzt AMA die EU-Verordnung falsch um??
ORF-Beitrag im Magazin "Hohes Haus" von letztem Sonntag ua zu diesem Thema:

http://tvthek.orf.at/programs/1264-Hohes-Haus/episodes/1748939-Hohes-Haus

mfg diewahrheitist