Fragen zum Kauf von einem Pflug

Antworten: 81
schellniesel 08-11-2010 20:39 - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Geht das? natürlich mit wenig Luft und min 300kg Ballast auf der vo Achse

Blöde frage weiß ich schon! Probieren geht über studieren!

Weiß aber jetzt schon das das wieder für Diskussionsstoff sorgen wird!


Hintergrund ist der das gebrauchte Pflüge in der 2 bzw auch der 3 scharigen Variante ziemlich das gleiche kosten!


Mfg schellniesel



Jophi antwortet um 08-11-2010 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ich seh da eigentlich kein Problem, ich fahre mit 125 PS einen Pflug mit 160 cm plus Packer und pflüge min. 30 cm.
Außerdem, wenns nicht klappen sollte kannst ja die Arbeitsbreite auf 90 cm reduzieren.
Bei den Pflügen die ich kenne geht das mit Keilen an der Anlage.
Würde Dir sowiso raten den Pflug auf Feldprobe zu kaufen.

Jophi


patong01 antwortet um 08-11-2010 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo schellniesel !

Habe ähnliche Bodenverhältnisse. Bin mit einem 78 PS IHC und einem 3-scharigen Regent 35 cx unterwegs. Es funktioniert, aber der Traktor ist auch am Limit.
Traktor ist 37 Jahre alt, kein Allrad.

Mfg Patong_01


schellniesel antwortet um 08-11-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja ohne Feldprobe sowieso nix!
Ja von mir aus müsste es auch gehen Pflüge derzeit mit Regent 35cx 2 scharig 60ps ohne Allrad!
wenn ich mir Kollegen anschaue dann kommen aber zweifel auf den da hängen ganz andere Kaliber davor!

das Kleinste an einem 105cm Regent ist ein Steyr 8090 und der spielt in Sachen EG und Hubraum eine andere Liga! die 8080 fahren meist mit 2 scharen halt dafür sehr breit eingestellt!

Habe noch keinen 3 scharigen gesehn der die schnittbreite auf 90cm runterstellen könnte wäre aber sicher Vorteilhaft!
Mfg schellniesel


schellniesel antwortet um 08-11-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Boden kann so sein:
http://www.youtube.com/watch?v=rgDkPyGXG8w

Oder auch so:

http://www.youtube.com/watch?v=e6pG_8gzJgs
wäre die nächsten Jahre ein ziel dies auf allen Flächen so hinzubekommen


wernergrabler antwortet um 08-11-2010 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo!

Hätte ich weniger Angst.
Außer die Böden sind wirklich so schwer.

Aber wenns der Ford HR mit 60 PS und 2-scharen pflügt,
Wirst mit 80 PS Allrad meiner Meinung nach kein Problem haben.
Falls wirklich ist, a bissl mehr Frontballast drauf und hinten eben Luft raus (aber da hast e schon Erfahrung *gg*)
Radgewichte wären noch eine Variante. =)

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 08-11-2010 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Nun ja derzeit sind eben die drei scharigen Pflüge in der regel so bis 130ps 4/6zyl noch immer vertreten! 3 zylindrig fährt keiner!

Ja das ist klar! Luft ist wieder um die 0.5bar hinten vorne auch dann etwas runter mit der Luft eventuell noch Wasser rein aber das will ich dann aber auch nicht unbedingt!
nun ja der Ford ist ein Leistungsgerät in allen Drehzahlen was der Same ja nicht so ist weil der ja geladen ist! Denke das da der Große unterschied ist!
Mal sehen wäre bei einigen Feldern eben etwas besser wenn ich diese in der Falllinie Auf und Ab pflügen könnte was sich mit dem Ford derzeit mit 2scharen nicht spielt (zu wenig grib) und mit dem Same wirds dann auch mit 3 scharren nicht gehen!
Notfalls kann ich mir dann immer noch den 2 Scharigen Regent ausborgen!

Aber mal abwarten bis der Traktor da ist dann wird mal Feldprobe gemacht und dann sind wir schlauer!

Mfg schellniesel



wernergrabler antwortet um 08-11-2010 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hm.
130 PS und 3 Schare naja.
Wie ich mal zum Hatzendorfer Maisbautag gefahren bin, hab ich auch eine Weile einem 170er CVT zugeschaut. Auch mit 3 Schare. Auf und Ab und das Lehm.
Steil, wo ich nicht mal mehr mit dem Traktor die Wiese mähe ...
Naja.

Stimmt. Dein Neuer ist ja ein 3-Zyl.
Wie gesagt: Probiern geht über studieren.
Der Onkel ist auch mit einem 70 PS Fiat 3-scharig gefahren. Teils auch Lehm und hügelig.
Aber 4-Zyl. und ausreichend Hubraum. =)

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 08-11-2010 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wars zufällig in Gans??
Dort fährt auch einer mit 170 Cvt und 3schar Vario Pflug! Und Äcker gibts dort auch wo ich mich frage wie da überhaupt ein Mähdrescher hochkommt! :-/

Ja derzeit 2300kg 3 Zyl Saugmotor 3,3l Hubraum 61ps
Dann 3200kg 3 Zyl 3,0l Hubraum Turbo und Ladeluftkühler 82PS

Boden sind schon teilweise sehr sehr schwer hoffe das aber bald restlos die Sünden der Ackerpächter beseitigt zu haben :-))

Mfg schellniesel




wernergrabler antwortet um 08-11-2010 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Keine Ahnung.
Do ummi zua holt. ^^
Frag ich mich auch hin und wieder.

Bei uns gibts auch einen wilden "Riegl".
80 PS 3,8 l mit 2-Scharen kommen net rauf.
Aber 135 mit 4 Scharen und 7,5 l Hubraum!

Ich hab 4 Zyl. knapp 3.000 kg + 200 kg Frontballast und 64 PS
Hab aber nicht unbedingt schwere Böden.

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 08-11-2010 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja vor 10 jahren habens alle mit dem Steyr 9125 ihr auslangen für 4 schare und 200cm gehabt jetzt hängt vorm gleichen Pflug ein 820Vario oder der 6195cvt!
Nun ja geht sicher schön flott mit dem Pflug aber da denke ich mir auch oft wie ist des amol mit die Pferd olles gegangen??? ;-))

Wenn ich mit den Nachbarn und Kollegen so rede sagt jeder nimm gscheiter einen 2 scharigen den 3 dapackt der sicher net! Wobei sie auch nicht glauben das der Ford so leicht mit dem, 2 scharigen dahinfährt!

Mfg schellniesel


wernergrabler antwortet um 08-11-2010 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Jo.
Des find i a wild.
Die Traktore werden immer größer, aber es hängt nix viel was anderes dabei.

Frag ich mich auch hin und wieder.
Meiner schindet sich auch nicht unbedingt.
Aber ich fahr lieber mit a bissl auf Reserve als wie aufs letzte alles hinausziehen ...

Die anderen haben meist größere und neuere Traktore.
Und meinen so billig kannst du mit dein nie fahren.

Natürlich spielt die Zeit auch eine Rolle, ist aber in meinem Fall zu vernachlässigen.
Bin jetzt zurzeit relativ zufrieden mit dem Pflug.
Haut alles hin. =)

mfg
wgsf


Steira antwortet um 09-11-2010 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo schellniesel!
Mein Nachbar hat vor ca 1,5 Jahren auch einen neuen Ferguson mit 90 Ps bekommen(Aktions-Line), Voher hat er einen 63 Ps Ferguson gehabt! Er pflügt jetzt mit einem 2scharer bei gleichen verhältnissen die du ja eh schon kennst! Ich würde wahrscheinlich in deiner Situation einen guten 2Scharer mit 45-55cm Schnittbreite auswählen! Vorallem am Berg ist das drehen und ausheben des 3-scharers schon recht gefährlich, und wenn du dann noch wenig Eigengewicht hast wirds noch gefährlicher! Im Großen und Ganzen glaube ich das du mit einem 2 Scharer gleich schnell bist wie mit einem 3 scharer, wobei du deinen neuen dort eher an die Leistungsgrenze, und wahrscheinlich auch an die `Spritgrenze` bringen wirst!

MFG A STEIRA


fgh antwortet um 09-11-2010 06:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo Schnellniesel,

grundsätzlich würde ich sage das muss funktionieren, dem entgegen steht:
1. das niedrige Eigengewicht
2. der Same ist nicht wirklich ein "Ackertier", bei uns gibt es 975er mit 3 Schar-Pflügen bei schweren Böden, nur das ist vom Motor nicht vergleichbar, der Same ist in dieser Klasse ein Traktor für "leichtere" Arbeiten bzw. Grünland und auf die Dauer ist ein 3 Scharrer glaube ich hält er das nicht aus.
3. ist die Frage ob du wenn du so an Leistungsgrenze fährst glücklich bist damit, mit dem 2 Scharrer "spielst" dich als Beispiel mein 65 PS Traktor würde auch statt dem 3000er ein 4000er Güllefass ziehen können, aber mit 4000er müsste ich auf den steilen Flächen so extrem aufpassen, dass ich lieber mit dem 3000er unterwegs bin und dafür nicht so aufpassen muss.

funktionieren tut es sicher, nur ob es für den Traktor auf Dauer zumutbar ist, ist die wichtigste Frage, Spritverbrauch ist beim Same halt sicher kein Problem.


208 antwortet um 09-11-2010 07:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
auf solchen flächen sollte man sich überlegen nicht wieder auf grünland oder wald umzustellen oder pfluglos zu arbeiten aber vielleicht gibts ja noch landwirte die zu viel geld für diesel haben ja wenn ich lese 150 -200 ps und 4 schare dann ist das nur dieselverschwendung


rirei antwortet um 09-11-2010 07:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Schellniesel, wie TIEF willst Du denn pflügen?
Ich fahr leicht 3-scharig mit meinen 85 PS. Ist in erste Linie eine Frage der Tiefenregelung.


frank100 antwortet um 09-11-2010 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ich würde den mit 3 scharen nehmen ist ja eh ein kleiner mit 35 cm schnittbreite alles andere ist ja lächerlich bei einen 80 PS Traktor einen 2 scharer aber es gibt ja auch so Spezialisten die fahren mit einen 120 Ps Traktor mit 3 Scharen Hauptsache großer Traktor.


Variobass antwortet um 09-11-2010 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Da mußt du aufpassen mit deiner Aussage! Denn ich fahre mit 185 Ps einen 4-Vario und glaube nicht das dieses Gespann an Wirtschaftlichkeit leicht zu übertreffen ist! Wenns stark lehmig ist fahr ich zusammen bis 200 und bei lockeren ausanander bis 250.


Buresch1 antwortet um 09-11-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@ Variobass: Was hast du leicht für einen Pflug?? Mit 4 Scharen 2,5m???


Steira antwortet um 09-11-2010 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo,
Ich glaube das hier einige im Forum die Bodenverhältnisse in der SüdOstStmk unterschätzen und gar nicht wissen was Lehm ist!
Ps: Fahre ja auch mit einem 6115er profi mit drei Scharer und 120 cm, und so wies heuer war, war ich stellenweise schwer an der grenze, beim hin und her pflügen!
Aber wer die Bodenverhältnisse nicht kennt bei uns.........
MFG A STEIRA


Wurm antwortet um 09-11-2010 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Eine Frage hät ich da schon mit Was für einen Traktor willst den da Fahren Same dorado 82 würde auf deine beschreibung hinkommen! wen ich mich da nicht deusche?




johny6140R antwortet um 09-11-2010 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Naja finde es nicht so abwegig mit 120-130 PS 3-scharig zu pflügen !!

Weil bei uns haben die 711 Varios heuer alle die 4-schar obmontieren müssen weils net dafahren haben mögen san olle 3-scharig gfahren.

Wir haben persönlich auch 125 PS 3-scharig und 900kg auf der Vorderachse und muss sagen das ich vom Spritverbrauch her sicher net schlecht dastehe. Weil ich fahr meine 5,5-6km/h und 25cm tiefe und 45cm am Variopflug mit 1300-1400 U/min weil da unser Traktor am meisten Kraftstoff spart und die neuen Commonrail haben eh scho von unten heraus Kraft.

Ist sicha besser als mit 80-100 Ps im Acker umher zuwürgen mit 2000 U/min oda mehr und zuletzt nur mehr 10cm Pflugtiefe.

Mir ist schon klar das dieser kleinere Traktor weniger Eigengewicht hat und sonst vielleicht noch kleinere Wendikeitsvorteile hat aber würde bei unseren Böden nix helfen und deswegen haben wir uns für einen 125Psigen entschieden fahren aber dafür mit wenig Drehzahl.

Werden sich sicher wida einige daran stossen aber mir is lieber ich fahr mit 125Ps 3-scharig als ich würg mit 80 Ps dahin.

mfg Bernhard


Wurm antwortet um 09-11-2010 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
da geb ich dir vollkommen recht!


johny6140R antwortet um 09-11-2010 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Danke


Wurm antwortet um 09-11-2010 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
weil ich fahr selbst mit einen Dorado 85 2 schaar 30 pro schaar haut auch super hin und heuer hab ich vorallem gelacht damit mein kollege hat ein 90 Explorer und musste wo ich berg auf berg ab gefahren bin leer hinauf fahren!

bei einen 3 Schaar bin ich da Meinung brauchst min 4500kg ca 100ps bei uns im bezirk Feldbach vielleicht nicht unbedingt im Raabtal aber sonst schon!


Wurm antwortet um 09-11-2010 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Kollege natürlich mit 3 Schaar weil sein Traktor ja so super geht! =)


H-B-M antwortet um 09-11-2010 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Im Raabtal wirst sicher mit 80 PS und 3 Scharen dafahren können awa so ab Gebiet Gleichenberg Gnas Straden wirst net mehr fahrn können. Wir sind heuer mit 135 PS und 4 Scharen unterwegs gwesn. War bei manchen Acker extremst am Limit.
@ Schnellniesel:
Bist auch von Feldbach Umgebung wenn i fragen darf?
Mein Opa is früher mit Lindner 45 PS und breiten 2 Scharen ohne Allrad gfahrn.
Hat sogar an Traktor alleine bergauf fahrn lassen und is hinten mit Zahlstab die Furchtiefe nachmessen gangen ;-)

mfg



MF7600 antwortet um 09-11-2010 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
an alle!!
bitte mal bleistift zettel und taschenrechner benützen!!!!
3 schare 120PS,...... kopfschüttel!!!!


Josefjosef antwortet um 09-11-2010 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
habedeere,
ich frage mich, warum in manchen Gegenden so tief gepflügt werden muß?
Ist mal ein schwieriges Jahr, wo das Pflügen schwer geht, kann man doch statt der bei euch üblichen 25-30 cm auch mal nur 20 cm tief pflügen. Wenn nun einer sagt, ja dann bekomme ich die Ernterückstände nicht in den Boden, dann frage ich mich, wie es anderswo mit 18 cm tief geht. Und im Übrigen sollen die Ernterückstände gar nicht tief eingepflügt werden.
Flexibel muß man sein. Auch sollte man den Boden nicht vergewaltigen, wie es manchmal zu sehen ist. ( Bei zuviel Feuchtigkeit pflügen, usw. )



schellniesel antwortet um 09-11-2010 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Nun ja wusste das es wieder eine Diskussion lostreten würde! Sag mal so war ja irgendwie gewollt!

Nach einigen bekenntnissen die an ihrer Pflutiefe nicht rütteln lassen ist es natürlich Klar das e sein 6zyl für 3 schre sein muss!

Pflüge derzeit wo es leicht geht max 25cm wenn es schwer geht sind es manchmal auch unter 20cm!
Ist auch die einzige Chance den Boden auf lange Sicht wieder so hinzubekommen um mal wieder auf 25cm tief zu pflügen ohne das der Boden vergewaltigt wird!

Mal eine Frage an die Tiepflugfetischisten wie viele regenwürmer bekommt ihr beim Pflügen so zu sehen??

Her war es arg in der Pflugsohle bewegte sich übetrieben gesagt ein rosa Teppich!
Beim zurückpflügen ist der großteil der würmer tiefer in die Erde! Nun ja einige hats dann schon erwischt ist halt so beim Pflügen!

Zurück zum thema!

Unter berücksichtigung aller umstände gibt es für mich nur eine Variante und das ist zumindest einen Dreischarigen mit 105cm schnittbreite zu Testen!

Und wenn ich mich nicht ganz Täusche geht das auch auf meinen lehmigen Böden!

Und fahre sehr sehr gerne an der Leistungsgrenze alles andere ist langweilig:-))
Mfg schellniesel


DJ111 antwortet um 09-11-2010 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@schnellniesel:

1) was hier als Lehm bezeichnet wird ist wohl eigentlich Ton.

2) Warum stellst du denn überhaupt die Frage, wenn du ihn sowieso testen willst?
Teste ihn gleich und schreib uns dann, dass du bergauf deine Schwierigkeiten hattest und ihn vielleicht gar nicht ganz ausheben konntest ;-)
Abgesehen davon kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du dir Zeit ersparen kannst wenn du 3-scharig fährst. Ok, ich nehme mal an, du hast 50 ha zu pflügen und ersparst dir am ha 10 min, weil du nicht so oft wenden musst, dann ersparst du dir doch etwa 8 h / Jahr ;-)

Man sagt bei uns: Steine die man nicht heben kann, sollte man gleich von Haus aus liegen lassen.

Ich finde es ja mehr als kindisch über solchen Unsinn hier zu schreiben, aber irgenwie steckt anscheinend auch in mir noch etwas Kind, sonst würd ich ja meinen Senf nicht dazugeben ...

Gruß DJ



holzapfel antwortet um 09-11-2010 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
das dürfte überhaubt kein problem sein habe lehmigen boden 105 cm arbeitsbreite 25 cm tief
mit nen 305lsa 62ps 4zyl 4,1 hubraum bin bei 20 %steigung voll am limit !!


schellniesel antwortet um 09-11-2010 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja Dj hast recht ist Ton
Umgangsprachlich Luam also sind wir wieder bei Lehm!

Ja weil ich so kindisch bin und mir keinen 150ps Traktor gekauft habe um mit drei Scharen zu pflügen!

Dachte du bist der visionär und ein kleiner querdenker? Nun ja denke in dem Fall bist du wohl der derjenige der an alten Mustern festhält!

Wegen dem ausheben mach ich mir kein Gedanken Hubhöhe mehr als ausrechend Hubkraft mit 3600kg wohl auch!
Um die Zeitersparnis gehts mir gar nicht wäre nebenbei bei leichten Bedingungen ein angenehmer Nebeneffekt!
Mir gehts eher das die Schnittbreite pro schare gering bleibt den für mich sind Schnittbreiten jenseits von 40 cm ein Horror da die Krümmelung und die Frostgare nicht mehr voll zum tragen kommen auf klebrigen Boden werden nur dicke Würste gelegt!

Will ich auch keinen 2 scharer der vielleicht 70cm schneidet den da bin ich dann aufgrund der Leistungsreserve verleitet den Pflug auf Grubbertiefe zu lassen um dann nur tote Erde nach oben zudrehen!

Mfg schellniesel


DJ111 antwortet um 09-11-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
... naja, Hauptsache du hältst dich selbst für visionär bei dem was hier so geschrieben wird ...

... warum fragst du hier um die Meinung anderer, wenn du deine eigene sowieso hast und an anderen gar nicht interessiert bist ...?

... viel Spaß noch, ich bin zu müde um hier noch sinnloserweise weitere Worte zu verschwenden ...


schellniesel antwortet um 09-11-2010 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
ist doch gut wenn ich eine eigene Meinung habe oder?
Wer sagt das mich andere Meinungen nicht Interessieren?
Wenn nicht warum hätte ich dann den Beitrag verfasst?

Halte mich auch für keinen Visionär?

Aber dann auch dir eine gute Nacht!

Mfg schellniesel


Steira antwortet um 10-11-2010 01:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo,
Also bis jetzt bist du glaube ich noch nicht weitergekommen, oder......?
Du wirst einfach probieren müssen und dann dich für den richtigen entscheiden, so sehe ich das.....?!?
MFG A STEIRA (Feldbacher)


klutentreter antwortet um 10-11-2010 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
hallo zusammen,
... komme aus Norddeutschland und will hier kurz meine Erfahrungen mit einem grösseren Pflug schildern.
Bisher hatten wir hinter einem Fendt 310 ein Dreischar (35er Schnitt) und Packer. Auf schweren Böden kam man auch damit schon an die Leistungsgrenze und das Pflugbild war auch nicht wie gewünscht. Bei ungünstigen Bedingungen ein Riemen am anderen und Furchen krumm wie sonst was.
Neuerdings haben wir einen 4-Schar (38-Streifenkörper), der mit Keilen 1,80m vornimmt.
Da kommt der Fendt auch an seine Leistungsgrenze, aber das Gepflügte sieht doch wesentlich ordendlicher aus.
Was ich daraus gelernt habe, die Körperform ist viel entscheidender als die Schnittbreite, aber das sieht man erst in der Praxis.
Jetzt wird vielleicht langsamer gepflügt und es ist auch nicht mehr so anstrengend.

Gruß Klutentreter



lenkrad antwortet um 10-11-2010 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Danke Klutentreter, einer der wenigen konstruktiven Beiträge zu diesem Thema. Die anderen wollen mit Hubraum Pflügen, kauft euch einen alten Bulldog, die hatten Hubraum satt...
Ich bin auch der Meinung dass der Pflug so gross wie möglich sein soll, es wird ja geschrieben da sei der Preisunterschied nicht gross, was ich aber nich so recht glauben kann. Der grössere Pflug langsamer gefahren hat weniger verschleiss und Zugkraft/Treibstoffbedarf. Statt in jeder 2. fährst du nur in jeder 3. Furche, weniger unterbodenverdichtung, besser wäre noch Onlandpflügen...
Pfluhgtiefe muss jeder selbst wissen was er will, da kostet auch jeder unnötige cm Geld. Zudem hat jeder Bodenhorizont sein angepasstes Bodenleben, ob es da gut ist für jene Arten die nahe der Obrfläche leben in 30 cm tiefe gewendet zu werden kann ich mir nicht vorstellen.
Also wenn zum gleichen Preis ein 3 Schar erhältlich ist warum nicht?


schellniesel antwortet um 10-11-2010 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@lenkrad

Ja danke das sind vernünftige ausagen die du da tätigst!
das du nicht ganz glauben kannst das zwei scharige Pflüge ähnlich viel kosten wie ein dreischariger verstehe ich schon!

Man muss allerdings bei mir etwas anders vergleichen!
Wenn ich mir einen zweischarigen anschaffen möchte dann muss dies ein relativ neuwertiger gebrauchter sein den bei ältern Modellen gibt es nicht leicht Schnittbreiten über 40cm!
Was aber auch nicht ganz in meinem sinne ist so breite Schnittbreite zu haben den wie schon klutentreter schon geschrieben hat ist die Mollblechform bzw die ganze Ausführung des Pfluges auch Entscheidend wie der legt! Eines bleibt aber fast immer gleich wenn schwere Verhältnisse sind wird immer eine Wurscht nur ist es ein unterschied bei der Frostgare ob diese wurscht 30cm breit ist oder 50cm!
Ja und so kommts das zischen den drei und zwei Scharen der Preisunterschied relativ gering ist da die älteren dreischarmodelle eher geringer schnittbreiten haben!

Hab mich ja schon mehr oder weniger im gebrauchtsegment umgesehen!

in frage kommende 2 Scharige um die €2500,- 3 Scharig so um die 3000,-

Natürlich wenn ich jetzt 2 scharige mit 35cm Schnittbreiten in Erwägung ziehe fangen die auch bei 1500€ an!

Ja wie gesagt Feldprobe wird die entscheidung bringen das war mir auch vor der Diskussion klar jedoch waren mir die verschieden Denkansätzte schon wichtig und auch interessant!

Mfg schellniesel




DJ111 antwortet um 10-11-2010 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Warum probierst ihn nicht endlich und schreibst dann die Ergebnisse ...??????


schellniesel antwortet um 10-11-2010 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden

Erstens ist der Traktor noch Auständig sollte Anfang Nov kommen ;-/
Zweitens hats heuer noch der Ford mit zwei scharen erledigt!

man machts sich halt seine Gedanken! Frühester Feldprobetermin ist Juli 2011! Also musst dich noch etwas gedulden!
Ich werd schon berichten auch zur deiner Genugtuung wenns nicht gehen sollte!

Mfg schellniesel


schellniesel antwortet um 10-11-2010 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
An die Feldbacher!

Ja steira fendt michl.......

Ja bin auch aus Feldbach allerdings gerade so Gemeinde grenzt an GU und LB an!

Ihr wisst wie die Böden bei uns so sind! ja ich weiß das es nicht unbedingt so leicht geht! Allerdings verstehe ich oft nicht wie man sich so schwer tun kann!
Verwendet ihr auch mal eine Diffsperre?
Wie viel Luftdruck habt ihr drinnen?
Hat wer Wasser in den Reifen?
Radgewichte?

Meistens scheitert es nicht an der Motorleistung sondern an dem die Leistung auch auf dem Boden zu bringen!

Wenn ich mit mit Nachbarn so rede und die sind auch eurer Meinung!
Auch das pflügen ohne Allrad meinten sie das es nicht gehen würde mit den Zwei scharen! ging jetzt Fünf jahre immer ohne Probleme auch bei schweren Verhältnissen!

Ja wegen dem auf und ab Pflügen ist eigentlich nur formell den es handelt sich eigentlich nur um einenzukünftig um zwei Äcker die hin und her fast gleich lang sind wie auf und ab allerdings hin und her ist mehr zum gleichbauen!

Ja im sommer werde ich berichten! Für heuer bin ich fertig!

Mfg schellniesel


Steira antwortet um 11-11-2010 00:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo,
Also zu deiner Frage:
Fahre mit Allrad permanent und Sperre auf Auto! Frontgewicht 1000kg bzw keines......
Luftdruck müsste ich dich jetzt anlügen.....
MFG A STEIRA


fgh antwortet um 11-11-2010 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@schnellniesel:

In Anbetracht der vorgebrachten Argumente würde ich jetzt auch sagen, dass du wenn möglich den 3-Scharer nimmst, aber du wirst sicher anständig Ballast brauchen, EG ist ganz wichtig, wobei 3200kg für die 82PS sowieso sehr niedrig ist und aus meiner Erfahrung nicht unbedingt gut, auch nicht im Grünland.

Außerdem muss mal einer beweisen, dass man bei schweren Böden für einen 3-Scharer keinen Traktor mit 6 Zylindern jenseits der 100 PS braucht.....

Hatte an meinem 65PS-ler (hat aber 3500 kg EG) mal nur zum ausprobieren einen 3-Scharer drann und habe auch verdammt schwere Böden und es hat auch funktioniert, nur hat sich das ganze erledigt, da ich nur noch Grünland und Spezialkultueren habe.


schellniesel antwortet um 11-11-2010 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@steira

Googelst mal was alleine der Reifenluftdruck für Auswirkungen auf unwirtschaftlichen Schlupf und auf den Boden hat!
gerade bei deinem Kaliber an Traktor bringst du mit angepassten Luftdruck noch 15-20ps mehr auf den Boden und beugst dabei auch noch Bodenverdichtungen vor!

Ja meine ersten versuche mit dem Ford (als LW) waren auch nicht so das ich sagen hätte können das flutscht aber jetzt mit zwei scharren! Die Sperre war mein bester Freund:-))

Hab dann den Luftdruck von den 1,3 bar die man ja so drinnen hat mal auf 0,8bar abgesenkt und dann gings schon mal besser!(ohne Sperre)
Jetzt fahre ich im Acker egal ob Pflügen oder nur Eggen immer mit 0,5bar! Das sind Welten!!
Auch Grünland und im Wald wird abgesenkt auf 0,8bar!

Man muss sich eben 2min zeit nehmen vor der arbeit und die mühe machen den Luftdruck anzupassen!
erhöhe ihn dann meist wenn ich längere strecken auf der Straße fahre oder wenn der Traktor mal eine Woche steht!
1000kg Ballast auf der vo Achse helfen dir bei weitem nicht soviel wie 0,5bar weniger Luft im Reifen!
man muss eben auch schauen das es der Reifen auch noch dapackt ist schon klar wenn die gewichte höher sind muss auch der Druck etwas höher sein! Je breiter der Reifen desto weniger Druck im rReifen kann man dann wiederum fahren!

Es geht darum das die Aufstandsfläche des Reifens so groß als Möglich ist! (kleines Raubenlaufwerk)!
Dann greift nicht nur ein Stollen vom Reifen sondern drei!!
Nur mal so wie man sein Potential auch nutzen kann das man so unter der Haube hat!

Ach übrigens war auch von heuer:
http://www.youtube.com/watch?v=ziMQF8PDu1s


@wgsf
Muss mich korrigieren hab weiter oben geschrieben "war das in Gans" meinte natürlich GNAS!!!

Mfg schellniesel




krenni antwortet um 11-11-2010 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo!
i würd da an 2 Schar Pflug empfehlen!! I komm aus dem Bezirk Feldbach und bei uns gibst Felder wo du mit 2 Schar schön zu tun hast. Außwerdem hast du beim 3 Scharer zu viel Schlupf (Pflugsohlenverdichtung). Würd dir nur raten einen 2 Scharer zu kaufen.



H-B-M antwortet um 11-11-2010 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@schnellniesel
Wie du sagst, der Luftdruck in den Reifen wird eine große Rolle spielen, die Kraft auf den Boden zu bringen. Vom Eigengewicht her wird dein Traktor glaub ich ziemlich am unteren Limit sein. Am sinnvollsten wirds glaub ich sein wennst Wasser in deine Reifen füllst.

Bei uns unten gibts net wirklich große Äcker ich meine es sind alle so klein parzelliert und wennst jetzt längere Straßenfahrten vom einen zum anderen Einsatzort hast is angenehmer zum Fahrn wennst standard Luftdruck in den Reifen hast. Was anderes is wennst a DLA hast weil dann kannst eh mit DLSchlauch die Reifen immer aufpumpen.

Ist zwar ein anderes Thema aber kannst du mir erklären warum mein Traktor ab 41 km/h zum Wippen anfängt? Hat das mit dem Reifendruck zu tun?

mfg michlfendt308 (auch a Feldbacher)



schellniesel antwortet um 11-11-2010 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wie schnell geht dein Traktor leicht?
wenn der erst bei 41km/h anfängt?

Ja kann durchaus sein wippt der nach vorne und hinten oder schaukelt der hin und her?
Bei hin und her schaukeln werden die reifen wahrscheinlich einen kleinen Standplatten haben! Habe ich auch manchmal wenn ich den Traktor mal vergiss wieder aufzupumpen und der steht dann länger!
Vorne und hinten schaukeln ist meist normal wenn du einen Kürzeren Radstand hast gehts noch leichter den da reicht es oft wenn der einen kleine Schlag von einer Bodenwelle ect. bekommt und man wippt so dahin! Bischen gas wegnehemn dann sollte wieder gehen oder tritt das schaukeln permanent auf?

Ja Wasser in den Reifen ist auch noch eine Möglichkeit aber den Joker will ich nicht unbedingt ausspielen! Gewicht wird mal so an die 400kg front angepeilt! Brauch sowieso ein ordentliches für den Kran auch von daher passt es dann schon!

Ja das höre ich auch oft das man ja soviel Straße fährt zwischen den pflügen! die paar km die ich zwischen den Äckern Gondle muss ich halt so kurz als Möglich Planen und auch systematisch angehen dann kann ich diese Entfernungen beim Pflügen auch mit wenig Luftdruck fahren!
Hofnähe anfangen und dann den Traktor am Feld lassen und mit dem PKW Gondeln! Aber wieß schon der Traktor ist ja nicht permanent neben dem Pflug!
Oder ich investiere in ein Reifendruckregelanlage! Sind gut investierte €6000,- wenn man mal jenseits der 150ps unterwegs ist!

Mfg schellniesel


Biohias antwortet um 11-11-2010 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wenn du eine günstige lösung zum reifendruck regeln willst musst du nur die ''großen''
ventile an die felgen machen lassen, die auch am kompressor dran sind.
hat bei meim 395er glaub ich 600€ gekostet.
mfg


schellniesel antwortet um 11-11-2010 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@krenni

wenn ich zuviel schlupf habe muss ich dagegen etwas machen! Welche Möglichkeiten es dafür gibt haben wir eh schon diskutiert!

Ballast,Luftdruck Wasser in Reifen, Bedingungen sollten aber auch passen! ich muss nicht einen Tag nach einem 20l Regen Pflügen können!

Ich weiß schon wie die Böden bei uns sind! Deshalb auch die Überlegung! Wenn du alle Beiträge lesen würdest, was ja Mittlerweile ja schon ganz schön zeit in Anspruch nimmt,würdest du wissen das ich das Ganze sowieso erst Testen muss!
Von daher werden wir sehen was es im Endeffekt wird!

Soviel weiß man aus der Diskussion allerdings schon das der Same Dorado 80³ sicher kein Leichtes Spiel mit drei Scharren hat!

Allerdings sind mir 3X 30cm lieber als 2x45cm! habe ich aber oben bereits so ahnlich auch erwähnt!

Mfg schellniesel


DVM antwortet um 11-11-2010 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ä... nur auf deine Bemerkung (einen 4 Schar Pflug mit 2,5m Arbeitsbreite) zurückkommend!

Ich habe noch nie einen gesehn mit 2,5m und wenn dann hätte ich ihn gekauft! :)

Meines Wissens nach schneidet eine Schar 50cm und das dann x 4 währe...Hmm?

Gruß


schellniesel antwortet um 11-11-2010 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
nein es gibt auch Pflüge die schon 55 oder sogar 60cm schneiden! wenn ich mich nicht irre sind das einige Lemken (60cm) und ein V&N Modell schneidet auch max 55cm pro Scharre!
Dann würde die Rechnung wieder stimmen!
Aber lass mich da gerne korrigieren denke hab da was auf einer LM Messe gesehen weiß aber nicht mehr so genau!

Mfg schellniesel


H-B-M antwortet um 11-11-2010 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@schellniesel:
Mein Traktor geht auf der graden 43 km/h. Hast Recht das mit dem Radstand wird der Grund sein.
Also der Radstand is relativ normal glaub ich aber die 3 km/h werdns noch ausmachen weil bei


H-B-M antwortet um 11-11-2010 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
????????


schellniesel antwortet um 11-11-2010 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wollte eigentlich schreiben das die Rechnung in etwa dann so stimmt inkl Übertreibung sind es bei 4x60cm 250cm :-)))

Mfg schellniesel


DVM antwortet um 11-11-2010 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja hast recht gibt schon Pflüge mit 240 cm wusste ich nicht.

http://lemken.com/de/produkte/produkte-nach-anwendung/pfluegen/juwel.html


krenni antwortet um 11-11-2010 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
zu dir schellniesel
Wennst Berg hast und seitlich hin und her pflügst dann kannst 30 oder 35 cm Schnittbreite vergessen!!!!! Hab selber einen Vario Pflug weiß wovon i rede!!! Aber wahrscheinlich pflügst eh nur 15 cm tief dann kannst mit 35 cm schnittbreite am Berg Pflügen.


DVM antwortet um 11-11-2010 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Pflüge mit nem 4 Schar vario mit voller breite auch bei Steileren Flächen 25-30 cm tief ohne Problem!

Gruß


krenni antwortet um 11-11-2010 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Das mein i auch dann pflüg mal 30cm tief und du schneidest nur 30cm breit an dann fällt nämlich die meiste Erde wieder ind die Furche zurück!!!!



schellniesel antwortet um 11-11-2010 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@krenni
ja man musst den Pflug auch hin und wieder mal den Gegebenheiten anpassen!
Wenn du die Furche nicht Räumst hat auch die 50cm Schnittbreite nicht platz also wirst den kitt nur aufstellen! Das gleiche gilt auch bei der 30 oder 35cm Schnittbreite! habe mit dem legen am Hang eigentlich kein Probleme!
Also den Sturz muss man eben anpassen ist eine Angelegenheit von sek!
reicht eben nicht wenn man nur die Schnittbreite verstellt! Ist eben beim Vario Pflug meist so das die bei max Schnittbreite am besten Arbeiten!

Außerdem sind durchaus stellen drinnen die "nur" 15 cm gepflügt werden! hab damit kein Problem spare mir höchstens ein paar liter Diesel und hab wenns blöd her geht auch noch einen besseren Ertrag in ein paar Jahren auf den extremen Lehm der bald keiner mehr sein wird!

Mfg schellniesel


krenni antwortet um 11-11-2010 22:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Man sieht mal wieda hast keine Ahnung vom Pflügen!



schellniesel antwortet um 11-11-2010 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja schön für dich wennst meinst das man in 30-40 cm noch was an fruchtbarem Boden findest ist schön für dich ich weiß das es bei mir nicht so ist! Schön wenn du 40cm Humus hast!

Glaub mir ich arbeite jetzt schon 5 Jahre daran um die Sünden der Pächter zu beseitigen ich weiß was es heißt den Lehm wieder zu Tage zu fördern und Humus einfach zu vergraben!!

Wenns alle in 40cm tiefe arbeiten wollts kaufts euch an Tiefengrubber und kann Pflug!

Aber kannst eh die Videos anschauen wennst meinst das der Pflug net passt kannst eh was sagen!
Bin für jede hilfe dankbar weil ich hab von der Materie ja gar keine Ahnung!
link sind weiter oben in div Beiträgen zu finden!

Mfg schellniesel



DVM antwortet um 11-11-2010 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Das kommt drauf an wieviel %Neigung tatsächlich ist, in welchem Zustand der Plug ist und natürlich nicht zu vergessen die RICHTIGE Einstellung wäre empfehlenswert!

Gruß


schellniesel antwortet um 11-11-2010 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja und auch wie Mollbleche geformt sind und welchen Bodenzustand man hat und und und und!
Aber zum glück gibts ja ein paar Schrauben Spindeln ect am Pflug so das man es wenigstens so einstellen kann das es halbwegs funktioniert!


wernergrabler antwortet um 11-11-2010 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Zum Glück hat Gott ein paar hier ins Forum geschickt, die auch lesen können.

Für die anderen wird halt ein und der selbe Beitrag 10 - 15 mal geschrieben werden.

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 11-11-2010 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wie recht du hast! ja ist manchmal ein bisserl mühsam aber man machts ja gerne!
Mfg schellniesel


fgh antwortet um 12-11-2010 07:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Pflügen tut man zwischen 15 und 25 cm tief, für die die es nicht wissen, alles was tiefer ist, ist auch bei extrem viel Humus nicht Ziel führend, weil man damit nur die wichtigen Organismen und Bakterien tötet.

Bei deinen Böden schnellniesel, passt es schon so, dass bei extremen Lehm nur 15 cm drüberschneidest, musst aber auch wenns nicht optimal ist manchmal auch tiefer drüber pflügen, sonst bekommst nämlich eine originale Schleifsohle die fest wie Beton ist.


wene85 antwortet um 12-11-2010 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Kann es auch nicht verstehen warum die meisten nur auf breite Schnittbreiten gehen.
Pflüge mittlerweile schon seit fast 10 Jahren und fahre mit einem Lindner 1500A mit einem Regent 2 scharrer mit 35cm Schnittbreite und pflüge auch auf Steilhängen. Pflüge meistens so um die 20cm wenn ganz lehmig ist 15cm und wenn es leicht geht bis max. 25cm
Kann es nicht verstehen warum alle immer so tief pflügen muss.
Kann mich nicht beschwerden das wenn man nur um die 20 Pflügt der Boden schlechter wäre. Habe immer gute Erträge auch mit seicht Pflügen. Aber meistens sind die Tief pflügen eh die die von Fruchtfolge keine Ahnung haben und nur Mais auf Mais bauen.
lg angerweber


Steira antwortet um 13-11-2010 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo,
Zu den Breiten der Scharen: Mein Nachbar und Freund hat heuer einen neuen Regent 4schar Vario (170....irgendwas) bekommen, und der schneidet auch 55 cm breit wenn er in ganz aufmacht, glaube das die Hersteller jetzt so ziemlich alle die 55cm Breite anbieten werden! Von mir aus!
Zum Thema Luftdruck: Hab heuer nicht wirklich darauf geachtet, was natürlich etwas `dumm`von mir war, aber nächste Saison werde ich das ganze dann etwas genauer testen!!!!
Und nochwas: Die Reifenbreite spielt natürlich auch noch eine Rolle, hab jetzt 600er hinten drauf, bei 540ern würde ich sicher auch noch was rausholen können.......
Aber was solls, nächte Saison, Neues Spiel, Neues Glück....

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 14-11-2010 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@fgh
Ja das stimmt natürlich auch das man nicht immer nur mit 15cm drüber kratzen kann! Mach ich ja nur wenn es extrem schwer geht und das ist zum glück eh nicht immer so!

@steira

Hast du da nicht was verwechselt in Sachen Reifenbreite und Zugkraft???

Du glaubst das man mit schmalen Reifen mehr Kraft Übertragen kann???

Mfg schellniesel




Steira antwortet um 14-11-2010 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo,
Das Problem ist das man mit 600er reifen schon ziemlich viel Erde in der Furche verdichtet, und das gefällt mir nicht so sehr! Ist aber klar das mehr Auflagefläche auch mehr Zugleistung ergibt!
Da hast wohl recht.......!
MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 14-11-2010 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ja das ist das Problem bei 600er Reifen wenn man die Furche nicht breit genug geräumt bekommt!
Geht mir mit dem Ford auch so ähnlich am Hang ist es dann schon mal so das ich bei 35cm Schnittbreite nicht die 42cm für den reifen ganz geräumt bekomme!

Onland pflügen wäre eine alternative aber bei den Hanglagen die wir so vorfinden kaum in der Praxis anzuwenden!

Mfg schellniesel


kendo antwortet um 14-11-2010 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Hallo

Pflügen soll auch pflügen sein. Mit 15cm drüberkratzen da fahr ich gleich mit der egge drüber.
wennst da gemistet auch noch hast baust ja den nicht mal unter bzw.holst ihn mit der egge wieder raus.Bei einem maisacker 15 cm ist sowieso nicht drin.Die Arbeit sollte ja auch ein bild haben auf das man stolz ist entweder anständig oder mann lässts bleiben.
Mfg Kendo


kendo antwortet um 14-11-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Muss noch hinzufügen wenn nur 15cm möglich sind Traktor zu schwach Pflug zu gross.



schellniesel antwortet um 14-11-2010 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@kendo

Ja was glaubst wie tief mit die Ross oder ochsen gepflügt ist worden! Die Lw Böden sind nachweislich seit der Mechanisierung massiv schlechter geworden vor allem das Bodenleben!
Schaust halt die Videos an wennst meinst da schaut was raus dann meld dich wieder! hat schon ein bild mein gepflügtes brauchst keine angst haben!

Zum Thema Mais ja der kommt bei meiner Fruchtfolge wohl nicht mehr so schnell vor von daher!
Aber selbst wenn ist das mit ein paar ar in 15cm tiefe auch kein Problem! zum Glück gibts so etwas wie ein Regelhydraulik so das man das auch innerhalb einer Überfahrt den Bodenverhältnissen anpassen kann!
Ist oft so das es extreme stellen nur mal so 3mx5m im Feld gibt! deshalb kratze ich nicht den ganzen Acker nur 15cm über!

Mfg schellniesel


schellniesel antwortet um 14-11-2010 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Ach so was glaubst was dein Mist in 30cm tiefe noch an positiven Auswirkungen haben soll?
humus aufbau findet Luftdicht verpackt nämlich auch nicht statt! erst das nächste Jahr wenn er wieder nach oben gedreht wird! Von daher ist es doch egal wenn ich ihn mit der Egge was auch nicht der Fall ist ihn wieder etwas raushole!

Erklär mir mal wie dein Mist der Pflanze dann verfügbar ist!
Mfg schellniesel




kendo antwortet um 14-11-2010 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Wennst noch mit die Ross vergleichst dann musst auch die Erträge von damals vergleichen.
Aber dazu wirst zu jung sein.Schau mal wie ein pfug arbeitet du drehst den boden ja nicht komplett um sondern seitlich ausserdem setzt sich das beet während des eggens auch mir
brauchst nix erzählen vom pflügen .hab da meine erfahrungswerte.


frank100 antwortet um 14-11-2010 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@kendo

Bitte erklär mir warum es beim Mais nicht drinnen ist wen man nur 15 cm pflügt?
Ich nehme zu Mais überhaupt keinen Pflug.



wene85 antwortet um 14-11-2010 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@kendo
Kann nicht verstehen warum bei Mais nicht 15 cm pflügen drinnen ist.
Pflüge jedes Jahr um die 50a Mais mit einem Regent 2 schaar pflug und meistens unter 20cm hatte aber noch nie das Problem das da was rausschaut. Kann auch nicht behaupten das dann schlechtere Erträge sind. Vielleicht sollten viele mal sich erkundigen was Fruchtfolge überhaupt heißt !!!!
lg angerweber


kendo antwortet um 14-11-2010 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Na dann ......Gute Nacht

Mfg Kendo


schellniesel antwortet um 22-11-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
@kendo
denke das auch dein pflug mit Vorschälern oder auch Düngeeinleger genannt ausgestattet ist? wo legt der bei dir die erde hin?? Bei mir jedenfalls in die Furche direkt auf die Pflugsohle ???
Das ein Pflug die erde nicht unbedingt ganze 180° wendet ist schon klar weil eben daneben auch noch gepflügtes ist wo die Erde sozusagen angelehnt wird! nur der Humus wird wie schon gesagt ja Vorher schon eingelegt also bleibt da nicht viel an der Oberfläche!
natürlich alles wiederum abhängig von der Bauart und der Einstellung undsoweiterundsofort

mfg schellniesel


Bewerten Sie jetzt: 105cm Schnittbreite 3 Schare 3200kg EG und 82PS auf lehmigen hügeligen Boden
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;257926




Landwirt.com Händler Landwirt.com User