Antworten: 21
wolfi_sb 08-11-2010 15:01 - E-Mail an User
Rumaenien
Wer von Euch wuerde sich auf so ein Abenteuer einlassen? Ich besitze 3.5 ha Bauland im Ort Ovidiu an der Schwarzen Meer Kueste und 20 ha Ackerland und suche einen Geschaeftspartner der hier mit einsteigen wuerde. Ich bin Siebenbuerger Sachse, bin der rumaenischen Sprache maechtig und kenne die Mentalitaet und Arbeitsweise der rumaenischen Bevoelkerung, nach meinem Studium erhielt ich eine Anstellung als Abteilungsleiter Landverkehre West-Europa bei einem oesterreichischem Unternehm bei dem ich immer noch taetig bin.

Dadurch das ich in meiner Freizeit ein Pferdenarr bin kaufte ich mit der Zeit von meinen Ersparnissen dieses Land. Es ist nicht besonders viel aber die 3,5 ha sind mittlerweile Bauland geworden also war es eine richtige Investition. Durch die Reiterei finanziere ich mir die Pferdehaltung und es bleibt auch ein Gewinn uebrig da die Schwarz Meer Kueste im Sommer ein beliebtes Reiseziel fuer die rumaenische Bevoelkerung ist. Ich biete meine Dienstleistungen zu Pferd in Hotels und Pensionen an, hier koennte man Synergieeffekte erziehlen wenn man selber in den Tourismus mit einer Pension/Campingplatz einsteigen wuerde.

Ackerlandpreise liegen zwischen 2000-2500 EUR im Kauf und in der Pacht bei 600 kg Weizen pro Jahr/ha.

Constanta ist der Handelsplatz fuer Getreide in Rumaenien, durch meine Taetigkeit habe ich Kontakte zu den multinationalen Unternehmen die Getreide kaufen. Meine grosse Leidenschaft ist die Tierhaltung, was allerdings in Rumaenien noch schlechter bezahlt wir wie in Deutschland diese liese sich jedoch auch mit einer Selbstvermarktung im Tourismussektor absetzen.

Bin gespannt auf Eure Meinung.

Gruesse




Haa-Pee antwortet um 08-11-2010 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
rumänien ist so korrupt dass es mehr nicht mehr geht....
der vorteil den ich sehen würde dass du die mentalitäten kennst....
mit ackerland kaufen in rumänien hat sich vor kurzer zeit auch schon eine relativ grosse österreichische bank eine blutige nase geholt.....
kenne genug rumänen und war auch schon unten muss auch sagen dass es ein sehr sehr schönes land ist!

es wird erst interessant wenn die korruption halbwegs in den griff zu bekommen ist.....
derzeit sehe ich für ausländer die nicht genug "schmieren" eher blutige nasen und probleme!

meine bescheidene meinung!


Moarpeda antwortet um 08-11-2010 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
@haapee

du hast recht

mein schulfreund hat eine rumänische frau, wenn man dem zuhört stehen einem die haare zu berge.

was da an EU geldern versickert ohne das auch nur irgendetwas gemacht wird :-((


wolfi_sb antwortet um 09-11-2010 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Danke fuer die Antworten, gerne moechte ich mit Euch die Argumente eroertern und meine Meinung, als Siebenbuerger Sachse den es nicht nach Deutschland oder Oesterreich verschlagen hatte sondern in die Dobrutscha ,mit Euch teilen.

Die Korruption in Rumaenien gehoert fuer manche Menschen in zum Alltag, es sind jene die was zu verbergen haben oder Ihren Vorteil suchen. Dazu kann ich sagen das ich erzogen wurde den Einzelne zu verurteilen der versucht Vorteile zu erhalten auf Kosten der Gemeinschaft, das geht beim Autofahren los und endet bei manchem vor dem Staatsanwalt und diejenigen die sich ordentlich Verhalten geraten erst gar nicht in solch eine Situation. Die Politiker haben ein Staatsgebilde erschaffen das sich schon lange abgeschafft hat und dieses Gebilde wird von der Gesellschaft als ein "Absahner, Abzocker" gesehen das ist dass Uebel und dadurch ist dieses Land in der Situation in der es steckt.

Es gibt aber auch Unternehmen die Landwirtschaft nicht wie einen Industriekonzern vom Schreibtisch aus fuehren und dadurch Erfolgreich auf dem Markt sind, ich denke da gibt es einige oesterreichischen Unternehmer die hier gutes Geld verdienen in der Landwirtschaft, jammern tun sie alle und keiner will was versteuern, als Beispiel der Brotmarkt der von dem Ackerbau abhaengig ist: Nach einer Statistik wird in Rumaenien nur 25% vom Brotverzehr versteuert, 75% dagegen wird schwarz verkauft! Muss da jeder der erfolgreich auf dem Markt bestehen will diesen Weg waehlen? Ich kenne auch Beispiele die sich dagegen entschieden haben und es klappt, aber das sind ueberschaubare Betriebe in der die Leitung des Betriebes an dem Unternehmen beteiligt sind und taeglich Ihren Aufgaben nachgehen, sie bereuen es nicht sich fuer die Landwirtschaft endschieden zu haben.

Als knapp 30jaehriger laesst es mein Wille nicht zu an diesen Argumenten zu scheitern da es sich fuer einen Kaempfer nicht ziemt. Meine Leidenschaft gilt der Landwirtschaft und wo sollte ich es probieren wenn nicht hier in meinem eigenen Land?

Zu den EU Geldern: Rumaenien ist ein Nettozahler!

Es gibt Foerderungen aber sie werden nicht abgeschoepft fuer wenn sind den dieses Foerderungen gedacht, nur fuer das grosse Kapital? Sind da nicht schon die Rahmenbedingungen so erschaffen worden das man als junger Unternehmer sehr schwehr durch fehlendes Kapital rankommt das wiederum die Grossen ausnutzen und so wirtschaften?

Also wie Ihr seht ist das Leben in Rumaenien ein Abenteuer, dass man aber im Tourismus gut vermarkten kann kombiniert mit einer Landwirtschaft die den Vorteil des Standortes nutzt und durch Direktvermarktung seine Produkte an den Verbraucher bringt sollte sich ein Unternehmen auch in Rumaenien durchsetzen koennen.





DJ111 antwortet um 09-11-2010 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
So.

Was oder wen genau suchst du jetzt ...?

Einen Partner, der mit dir gemeinsam einen Betrieb aufbaut, der auf Tourismus, Reitbetrieb, Gästebeherbergung und Direktvermarktung basiert ...?

Hab ich das jetzt richtig zusammengefasst ...?

Gruß DJ


pa1984 antwortet um 09-11-2010 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
hallo wolfi_sb!

Schick mir bitte ein Mail auf meine Adresse.


seppal antwortet um 09-11-2010 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
In Rumänien haben schon viele gedacht sie haben was !


wolfi_sb antwortet um 09-11-2010 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Richtig ich suche einen Gesellschafter der mit einer aktiven Beteiligung hier mit einsteigen moechte.

Ich hab einen Geschaeftsplan erstellt und erlaeutere den gerne mit Interessenten.

Auf Argumente wie "in Rumaenien haben schon viele gedacht sie haben was" kann ich als Sachse ein Lied davon singen und soll man deswegen passiv bleiben aufgeben? Ich denke mal das die Zeiten der Enteignung und Vertreibung der Geschichte angehoeren und wir sie hoffentlich nicht auch durchleben muessen.


pa1984 antwortet um 09-11-2010 11:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo wolfi!
Schick mir deine Mail-Adresse. Möchte gerne mit dir Kontakt aufnehmen.


AnimalFarmHipples antwortet um 09-11-2010 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Am besten hältst auch gleich die Kreditkarte bereit, weil den Geschäftsplan gibt's sicher nicht gratis ...


Moarpeda antwortet um 09-11-2010 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
@wolfi_sb

dein zitat: "Rumaenien ist ein Nettozahler!"

stimmt nicht ! rumänien ist nettoempfänger und das nicht zu schmal

siehe unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Haushalt_der_Europ%C3%A4ischen_Union#Nettozahlerdebatte


wolfi_sb antwortet um 10-11-2010 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Moarpeda, die Statistik ist aus dem Jahre 2008, wir leben im Jahre 2010:) hier die traurige Realitaet:

Rumaenien hat innerhalb 3 Jahren nur 1 Milliarde EUR von den 30 Milliarden EU Foerderungen abgeschoepft

So sieht die Wirklichkeit aus, wegen den Politiker aufgeben?

Selbstverstaendlich gibt es den Businessplan kostenlos.

Es besteht das FEADR-Programm in dem Projekte mit bis zu 60% des Eigenkapital foerdern, aber bis dieses Geld eintrifft geht das Unternehmen in die Insolvenz wenn es nicht liquide ist.

Ich will nichts rosarot schmuecken und es hier verkaufen, 80% der Landwirtschaftsbetriebe in Rumaenien haben das Problem das sie innerhalb der naechsten 2 Monaten in Insolvenz geraten wenn sie dieses Geld nicht erhalten.





copa antwortet um 23-11-2011 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Guten Morgen,

zu erst moechte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Coste Paul ich bin 35 Jahre alt gebuehrtiger Rumaene in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen 1984-2006 habe ich in Deutschland gelebt und bin im November 2006 fuer einen Internationalen Energieriesen nach Rumaenien zurueckgegenagen. Im Jahr 2008 habe ich in Rumaenien meine eigene Firma gegruendet die C&C Real Estate Consulting GmbH die in erster linie im Bereich Consulting taetig ist. Das Profil der Firma ist proffesioneller Business Integrator, das heisst: wir helfen Investoren, klein und gross Ihr Geschaeft/Investition in Rumaenien, SICHER und serioes zu taetigen und stehen dem Investor solange zur Seite wie unsere Unterstuetzung gebraucht wird.

Im Moment arbeiten wir mit nahmhaften Internationalen Firmen an einem sehr anspruchsvollem Windparkprojekt von 1000Mw/h im Raum Dobrogea-Constanta.

Ich habe mich mal durchgelesen hier bei Landwirt.com und muss ehrlich sagen, ich bin entsetzt ueber ein paar Beitraege und habe mich aus diesem Grund entschlossen mich anzumelden bei Landwirt.com um hier mal ei paar Dinge klar zu stellen. Es ist verwunderlich wie viele Rumaenienspezialisten in Oesterreich leben!

1.) Es ist nicht alles Rosarot in Rumaenien und mann muss zugeben das es noch ein haufen Probleme hier gibt, bezueglich Korrpution, ABER, eines muss man ganz ehrlich sagen: Man kann sehr wohl in Rumaenien ERFOLGREICH Investieren ohne abgezockt zu werden oder alles zu verlieren. Rumaenien ist stark im kommen und ja es ist ein harter Markt, aber seien wir ehrlich es ist der TOPMARKT in Europa landwirtschaftlich gesehen. Die Preise fuer Agrarflaechen hier sind im Vergleich gesehen zu anderen Europaeischen Laendern ein wirkliches Schnaeppchen. Die Preise sind nicht wie hier bei Euch aufgefuehrt 2.000-2.500Euro pro Hektar, es haengt ganz davon ab, wo und was man kauft. z.B.: kauft man 1-10 Hektar land kann man es auch billiger bekommen aber auch viel teurer als 2.500Euro/h. In allen Gegenden in denen Windparks gebaut werden koennen und das sind in Moldova, Dobrogea werden Sie fuer eine kompakte (70-90%)Flaeche von mindenstens 500ha minimum 3.000Euro / Hektar bezahlen, die Zeiten in denen Man Flaechen zu Billigpreisen bekommt sind vorbei.
Grund dafuer sind die Jaehrlich steigenden Foerderungen vom Rumaenischen Staat fuer Bauern die ihre Landwirtschaftliche Flaechen nicht verkaufen.

Ich koennte hier nioch tagelang schreiben. In grossen und ganzen moechte ich Euch allen sagen: Mann kann in jedem Land auf die Nase fallen nicht nur in Rumaenien. Mann kann sehr wohl in Rumaenien auch OHNE SCHMIERGELD zu seinen Ziel kommen und seine Investition in einer serioesen weise taetigen. Leider ist es so, das viele auslaendische Investoren, wenn sie hier her kommen, denken dieses Land "Rumaenien" kann man fuer ein Apel und Ei kaufen und hier liegt das Problem. Rumaenien ist schon lange nicht mehr das Billigland wie es in den 90 Jahren war. Im Gegenteil Rumaenien ist ein teures Land viele Dinge sind sehr billig aber leider sind viele Dinge viel teurer als in Oesterreich oder Deutschland. Es ist sehr wichtig sich immer gut zu Informieren und man kann hier nur ein erfolgreiches Geschaeft machen wenn man die richtige Struktur hat oder man taeglich hier ist. wir haben im Grossraum Constanta ein paar erfolgreiche Geschaeftleute aus Deutschland, Oesterreich, Holland und Schweden.

Der bekannteste Investor und erfolgreichste ist die Raiffeisenbank die hier in Rumaenien Milliarden Euro verdient hat und Kredite schlimmer wie die Geldhaie vergeben hat effektiver Jahreszins von
10-14%! :-) Aber ich moechte nicht politisch werden den sonst wird vielleicht mein Konto gesperrt wie vor ca. 1 Jahr als ich auf der Landwirt ein Konto hatte und im Forum geschrieben habe ueber den Latschenberger Alfred der hier im Rumaenien ca. 6000ha Land hatte und der von seinem Oesterreichischen Partner, eine Oesterreichische Bank, richtig in die Insolvenz getrieben wurde, er hat an einen UK Investor verkaufen muessen und dieser UK Investor hat in den folgedem Jahr den Preis gewonnen fuer den besten Weizen, die besten Sonnenblumen alles basierend auf der Arbeit, Investition von Alfred Latschenberger.
Wie gesagt es ist sehr viel zu sagen die Wahrheit ist das dieses Land sehr viel zu bieten hat und leider kommen auch viele Gauner her die sich als Investoren ausgeben wo sich aber sehr schnell rausstellt wer sie wirklich sind.

Zu dem Thema Nettozahler, was auf Wikipedia steht ist von jemandem geschrieben worden muss nicht immer die Wahrheit sein!!! :-) Rockefeller laesst gruessen......

Wahrheit ist das Rumaenien als einziges Land seine Raten an die EU komplett bezahlt hat aber wie es hier dargestellt wurde nur ca. 3% von den Foerderungen bekommen hat bisher, den Rest wird Rumaenien wahrscheinlich verlieren. Die EU hat dieses durch den Kommunismus stark geschwaechte Land ziemlich alleine gelassen ......In den Haenden von den Banditen die damals neben Ceausescu im Parlament waren und jetzt angeblich Demokraten sind. Das glauben doch nicht mal die Huehner.....

Um zu einem Abschluss kommen zu koennen, Rumaenien hat sehr wohl auch Vorteile wie Nachteile, wichtig ist mit wem man hier zu tun hat, investieren muss nicht abenteurlich sein, Grundstuecke werden hier auch im Grundbuch, Kadasteramt eingetragen. Die Regel lautet hier ganz klar:
Geradeaus ist immer am Besten sonst kommt man schon mal ins Stolpern....

Wer interesse an Rumaenien hat kann uns gerne kontaktieren, wir wuerden uns freuen Euch die andere Seite (die Gute ) von 'Rumaenien" zeigen zu koennen....

Auf diesem Wege alles Gute
Paul Coste
C&C Real Estate Consulting
coste@cncromania.ro
www.cncromania.ro



copa antwortet um 23-11-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo Herr wolfi_sb,

waren Sie ueberhaupt schon mal in Rumaenien, den die Informationen die Sie hier verbreiten sind einfach nur laecherlich im Ernst. Das mag zum einen daran liegen das Mass Media sowieso in jedem Land verschiedene Informationen verbreitet, das koennen Sie selbst ueberpruefen wenn Sie CNN news sehen und dann RTL Nachrichten werden Sie es merken.

Rumaenien wurde von der EU ziemlich alleine gelassen, dieses Land hat Geld bezahlt und das wie Sie so schoen sagten " nicht zu schmal' fuer Foerderungen die nie nach Rumaenien kommen werden. Welche Laender koennen das vorweisen in der heutigen EU??? Es gibt nicht eines .....

Ich wuerde sehr gerne dazu beitragen das Sie sich eine persoenliche Meinung ueber Rumaenien machen. Wenn Sie bereit sind Rumaenien mit anderen Augen zu sehen, ABER ACHTUNG SIE KOENNTEN SICH LEICHT IN DIESES Land verlieben......... :-)

skype id:
realestate.cc
e-mail: coste@cncromania.ro
Gruss Paul Coste




copa antwortet um 23-11-2011 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo Farm Hipples,

Hier merkt man schon ganz klar der naechste Spezialist...... Bei Ihnen ist VORURTEIL sehr gross Geschrieben, aber Sie lade ich Herzlich ein ans Schwarze Meer im Sommer, eine Woche fuer 2 personen im August 2012, SIE BRAUCHEN KEINE KREDITKARTE, und das gibt es alles GRATIS von uns C&C und mir persoenlich. Dannach schreiben wir dann zusammen auf Landwirt.com wie es war hier, ok???

Es ist schade das ich nicht ein einzigen positiven Artikel ueber Rumaenien gelesen habe hier bei Euch ....

Paul Coste

LEUTE IM ERNST WO IST DIE 'TOLERANZ' ??? Das Miteinander....?????




copa antwortet um 23-11-2011 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo Seppal,

redest Du hier von einem persoenlichen Erlebeniss oder bist Du auch ein Rumaenien spezialist der noch nie einen Fuss in Rumaenien gesetzt hat ???

Hier gibt es Kadasteramt, Grundbucheintraege, aber leider vergessen viele "Investoren" den Weg zum Kadasteramt weil sie am Abend zu vor in dem Nightclub die sau rausgelassen haben .... :-)
Es ist kein Geheimniss und ich kann es Ihnen versichern bis auf die Schotten haben uns alle Investoren die wir hier hatten und ich meine wirklich alle egal ob Oesterreicher, Deutsche, Englaender oder egal wo die Her waren immer nach Prostituierten gefragt obwohl wir als Konsultanten den Investor anderweitig zur Seite stehen, haben wir leider die Erfahrung gemacht das die netten serioesen Westeueropaeischen Geschaeftsleute sehr sehr schnell alle guten Marnieren vergessen .... Sie wissen was ich meine....

Sextourismus ist hier sehr gross LEIDER und die Kunden sind keine Rumaenen!

Aber zurueck zum Thema haben Sie ein Problem mit einem Grundstueck tretten Sie in Kontakt mit uns vieleicht koennen wir Ihnen helfen, wenn Sie denn moechten.
Nichts fuer ungut.

Paul Coste
coste@cncromania.ro


magyar71 antwortet um 23-11-2011 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Interessant finde ich die Bemerkung über die Schotten, liegt wahrscheinlich an deren Sparsamkeit oder Geiz!


kolli antwortet um 23-11-2011 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Lieber Herr Costa:

Nachdem sie hier eine Werbeeinschaltung für ihr Unternehmen reingestellt haben, erwarte ich mir schon etwas mehr Informationen. Ganz konkret: z.B. Windparkanlagen: Wirtschaftliche Rahmenbedingungen (Einspeistarife, Förderungen usw.). Wie hoch sind die Provisionen ihres Consulting Unternehmens. Ein ganz konkretes Beispiel mit Zahlen wäre hilfreich.


Hirschfarm antwortet um 23-11-2011 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Mir kann man ziemlich viel vorwerfen , nur eines nicht: Das ich mich in Rumänien nicht auskenne. Ich habe mir zur Angewohnheit gemacht den Leuten in die Augen zu schauen. In Rumänien hatte ich dabei nur im Großraum Cluj und Sibiu ein gutes Gefühl. Ansonsten habe ich immer den Zwang gespürt zu kontrollieren ob ich meine Geldbörse noch einstecken habe.
@costa: Verdient hat in Rumänien bis jetzt so ziemlich niemand was, verdient wird erst wenn die getätigten Investitionen wieder verscherbelt werden und das haben bisher die wenigsten gemacht.
mfg


AnimalFarmHipples antwortet um 24-11-2011 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo Paul,

Wie Du selber geschrieben hast, hat der Threadopener von Rumänien keine Ahnung.
Somit ist mein Vorurteil, daß potenzielle Geschäftspartner wohl eine Kreditkarte benötigen werden, damit der Threadopener seine Geschäftsidee mit ihnen teilt, wohl nur allzu berechtigt.

Deine Einladung ans Schwarze Meer würde ich gern annehmen, die Bushaltestelle direkt vor meinem Hof wird ja auch gerne von Werbefahrten-Anbietern angefahren und mein Reisepaß gilt auch noch (bzw. vielleicht schafft Ihr es ja bis August 2012 sogar ins Schengenland ?).
Allerdings wären meine Tiere über meine einwöchige Abwesenheit sicher nicht begeistert und als Landwirt hat man im August ja bekanntlich auch Besseres zu tun als irgendwohin Heizdecken kaufen zu fahren.

Du bist aber ab 01.01.2013, wenn die Arbeitsmarktbeschränkungen für Rumänen hierzulande fallen werden, herzlichst und ebenfalls mit Begleitung zu mir nach Hipples eingeladen, ich bin für Hilfe bei der Stallarbeit und Ernte immer dankbar und lasse mich im Gegenzug in punkto Kost und Logis sicher auch nicht lumpen (zum Baden haben wir hier aber leider nur den Löschteich anzubieten, wahrscheinlich wird bis dahin aber ohnehin auch schon mein Enten-Bassin fertig sein).

In diesem Sinne auf bald !
AFH (für Toleranz und Miteinander immer offen)


wolfi_sb antwortet um 01-02-2012 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rumaenien
Hallo Landwirtgemeinde,

lustig was aus meinem Thread hier geworden ist, war seit langem nicht mehr hier. Man ist halt auch in Rumaenien beschaeftigt, sicherlich nicht mit businessplaene verkaufen :D

Beste Gruesse


Bewerten Sie jetzt: Rumaenien
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;257867




Landwirt.com Händler Landwirt.com User