Budget 2011 und die Landwirtschaft

Antworten: 11
biolix 25-10-2010 22:33 - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Hallo !

nach den gestrigen Jubelmeldungen, die LW ist nicht betroffen vom Sparpaket ist heute das zu lesen:

Als negativ bezeichnete LK-Präsident Wlodkowski neue Belastungen in der bäuerlichen Sozialversicherung, wie die Streichung des Zuschusses für die Unfallversicherung oder die Beitragserhöhung in der Pensionsversicherung und die Einsparungen bei der Familienbeihilfe. "Hier sind die Bauernfamilien, die ja im Schnitt mehr Kinder haben als die Durchschnittsfamilien, stärker belastet", so Wlodkowski. Weitere Punkte, die die Land- und Forstwirtschaft belasten, sind neue Kosten für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit über den Gesundheits- und Ernährungssicherungsbeitrag, Einschränkungen und Verschiebungen bei Projekten der Ländlichen Entwicklung, die Erhöhung der Mineralölsteuer und die Förderkürzungen für landwirtschaftliche Fachorganisationen und die Landwirtschaftskammern.


na das ist ja wohl einiges.. ei den SVB Beiträgen wird sich ordentluich was tun, weiß irgend wer schon mehr ? ich hoffe die Höchstbemessung wandert auch nach oben, denn sonst wollen dann alle wieder nur mehr und mehr und schneller in die Höchstbemessung kommen.. ;-(

lg biolix

p.s. und wer erinnert sich noch an die Ansage, für die familien werden wir mehr tun ? und jetzt, alles retour... einmal sich über Soziale Staffelungen drüber traun auch bei den Familienbeihilfen, leider auch nicht geplant..



Neuer antwortet um 26-10-2010 06:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Die SV Beiträge sind ja jetzt schon nicht mehr leistbar. Wie soll ein mickriger 30ha Betrieb 12.000 Euro pro Jahr allein an SV-Beiträgen erwirtschaften? Und das vielleicht im Nebenerwerb, wo dann nochmal SV-Beiträge fällig werden? Deshalb bin ich mit deiner Forderung nach Erhöhung der Höchstbeitragsgrundlage nicht ganz einverstanden.

Und was sind die Kosten für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit? Wahrscheinlich wird der TGD-Beitrag massiv erhöht. Vielen Dank! Noch mehr bezahlen für etwas, das niemand wollte und niemandem was bringt (außer den Tierärzten vielleicht und den Beamten, deren Arbeitsplätze wir zu finanzieren haben).

Gesundheits- und Ernährungssicherungsbeitrag? Was soll das denn sein?




schoemi antwortet um 26-10-2010 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Ich hoffe euch wird langsam klar wen man in zukunft waehlt!!!!!


koerner antwortet um 26-10-2010 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Wen soll man denn wählen, nach 20.00 Uhr am Wahlsonntag kennt keiner mehr die 2,5% der Bevölkerung von den mir bekannten Parteien.


Neuer antwortet um 26-10-2010 08:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Jeder, der glaubt, mit dem Wählen einer anderen Partei etwas zu ändern, ist entweder noch ziemlich jung oder grenzenlos naiv!




Fendtfan antwortet um 26-10-2010 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
An sthuber
Bei dir passt anscheinend alles, Dieselpreis 1970 25 cent, Milchpreis 32 cent, Sozialversicherung 20 % von 1970.
Siehe heute das Verhältnis.
Für einen Liter Milch hast 1970 einen Liter Diesel bekommen,heute brauchst du das 3.5 fache.
Hört sich nicht erschreckend an oder ?
Sind ja nur 350 Prozent.
Warum werfen jeden Tag 9 Bauern das Handtuch ????????????????????????
ÄNDERN kann man nur etwas man gewillt ist auch in der Wahlzelle das Kreuzerl WOANDERS hinzumachen.
Unter einem LW Minister unter Kreisky seinerzeit ein gewisser HAIDEN ist der Bauernbund bei jeder Gelegenheit aufmaschiert siehe Milchpreis, Bergbauernförderung, Dieselrückvergütung und etliches mehr.Und das war gut so.
Und heute haben wir einen ÖVP Minister und da lässt jeder die Hose runter, weil gegen die eigene Partei kann und vor allem DARF man nicht demonstrieren.
Und du meinst das ist grenzenlos naiv,
Bis über fünfzig also nicht mehr der Jüngste aber ich kann man Sicherheit sagen wie der Hase läuft.
Habe in meinen öffentlichen Funktionen einiges erlebt.

Da stellts die die Haare zu Berge.
Es besteht ein grosser Unterschied was man sagt und was man TUT.

Schönen Sonntag


ALADIN antwortet um 26-10-2010 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Ändern kann man vieleicht etwas, wenn man eine Partei n i c h t wählt oder die Mitgliedschaft kündigt. So auch bei der Kirche. Sicher ist das allerdings auch nicht, vielleicht ist nur die Aufregung am Anfang groß.
Ich bin übrigens vor vielen Jahren aus der ÖVP ausgetreten als damals die Kinderbeihilfen gekürzt wurden, die kurz vorher (sicher vor Wahlen) erhöht worden waren.


Neuer antwortet um 26-10-2010 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
@fendtfan

Versteh mich nicht falsch, ich bin weder Bauernbundmitglied noch fühle ich mich der ÖVP sonderlich zugehörig, aber ich warne halt vor falschen Erwartungen, dass alles besser wird, wenn andere das Sagen haben.




Stonebear antwortet um 26-10-2010 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Hallo

Da lepperts sich zusammen
Kürzungen bei der Kinderbeihilfe für meine 3 Kinder, Diesel teurer ich lebe abgelegen auf einem Einzelhof 4km bis zur nächsten Ortschaft vielleicht noch Kürzungen bei der SV.

Die Zahlungsmoral mancher Firmen wird noch schlechter, hab noch keinen Cent für mein verkauftes Getreide aus dem Erntejahr 2010 erhalten und hab noch Ausstände aus dem Jahr 2009,
wie soll sich das alles ausgehen?
Arbeit im Waldviertel siehts auch mager aus, schön langsam muss man sich überlegen ob man nicht manche Regionen gänzlich zusperrt.

Übrigens in Wien verhandeln die Grünen mit der SPÖ die Öffis gratis anzubieten.

mfg


sepperl2 antwortet um 26-10-2010 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Ich war früher immer ein überzeugter ÖVPler und auch eintreuer Wähler von ihnen,aber das hat sich in den letzten 10 Jahren grundlegend geändert.es sind zwar in den anderen Parteien auch nur Lügner und abkassierer unterwegs aber ich habe daraus meine Schlüße gezogen und gehe einfach gar nicht mehr wählen. Könnte mir doch gar nicht einfallen das ich einen dieser
A................. noch einmal wähle.


0815 antwortet um 26-10-2010 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
@fendtfan
Bin selbst schon weit über 50, und habe auch diese Kreiskyjahre voll miterlebt. Was damals noch überzeugter Schwarzer. Was sich damals immer alles abgespielt hat, wenn es nicht gleich eine Erzeugerpreisanhebung gegeben hat, war sagenhaft, Immer wieder eine Demonstration organisiert, wegen ein paar Zeilen die man wo ausfüllen musste, wurde gleich geschrien, dass die Bürokratie ausufert, usw.! Jetzt wird es vom Bauernbund als Erfolg verkauft, wenn der Einkommensrückgang „eh nur“ 28% beträgt! Aber jetzt heißt es eben kuschen! Der Nici ist ja so ein toller dauerlächelnder Minister, über den darf man nichts kommen lassen! Und die Bürokratie ist ja eh total zurück gedrängt worden! Die Versprechen vom Pepi Pröll, dass eine Verwaltungsvereinfachung im großen Stil kommt, ist ja voll eingetroffen! Hut ab vor solchen fähigen Politiker!
Warte schon auf die neuen Jubelmeldungen in den schwarzen Agrarmedien, dass die Bauern beim letzten Sparpaket so gut davon gekommen sind!



grasi1 antwortet um 26-10-2010 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Budget 2011 und die Landwirtschaft
Verlässt einfach eure Hausbank Raiffeisen, wenn das in jeden Ort einige machen dann wird somanches anders, glaubts mas das zeigt Wirkung.
Mit nicht wählen oder eine andere Partei wählen ändert sich nichts, weil im Hintergrund ganz andere Leute das sagen haben. (Konrad, etc.)
Die sind mächtiger als jeder Bundeskanzler!!!


Bewerten Sie jetzt: Budget 2011 und die Landwirtschaft
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;255854




Landwirt.com Händler Landwirt.com User