Most ist nach Abzug der Hefe trüb

Antworten: 2
CASE110 24-10-2010 14:59 - E-Mail an User
Trüber Most
Hallo,
habe vor drei Wochen 300 Liter Most gepresst und Hefe beigegeben,
jetzt wollte ich den Most von der Hefe abziehen und musste feststellen,dass der Most nicht rein sondern eher milchig ist,
also meine Frage, wird der Most noch rein oder habe ich einen Fehler gemacht?
Danke für eure Ratschläge,
Cs110



krautmoa antwortet um 24-10-2010 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trüber Most
Hallo!
Was bedeutet milchig? Ist das trüb oder weisslich?
Ich bin zwar kein Experte in Sachen Most, kann mir aber vorstellen, dass der Zucker im Saft nach drei Wochen noch nicht komplett vergoren war. Somit besteht die Möglichkeit dass der angehende Most im Fass etwas sprudelt und noch nicht zur Ruhe gekommen ist. Die Folge daraus ist, dass sich die Kleinteile noch nicht abgesetzt haben und der Most trüb ist.
Prost!


krautmoa


maka antwortet um 25-10-2010 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trüber Most
Der Most hat noch nicht fertig gegärt, d.h. die stürmische Gärung ist vorbei und es beginnt die Nachgärung. Ich verschließe dann das Faß leicht, gebe 1/2 Sackerl Kadifit je 100l Most hinein, und dann 3-4 Wochen warten. Der Moste sollte sich bis dahin geklärt haben und auch vollständig vergärt sein. Ich überprüfe das selber mit einer Zuckerspindel, der Most darf keinen Zucker mehr anzeigen. Dann kannst du ihn abziehen.
Ich wünsche Dir gutes Gelingen maka


Bewerten Sie jetzt: Trüber Most
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;255626




Landwirt.com Händler Landwirt.com User