Ist vegetarische Ernährung natürlich?

Antworten: 88
sturmi 18-09-2010 09:41 - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Der OÖN Redakteur Edmund Brandner versucht 1 Jahr lang so zu leben wie´s für´s Klima am schonendsten ist.
Auch er mußte feststellen das vegetarische Ernährung wieder der Natur der Menschen ist!
Sein Fazit: "Ich bin Oberösterreicher, ich will mich nicht von Soja- und Gemüsepampe ernähren!"
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/klima/
MfG Sturmi




biolix antwortet um 18-09-2010 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
oje sturmi, es würde schon genügen staat durchschnittlich 60 kg im jahr nur 30 kg pro kopf Flsich zu essen und nicht zu übertreibe in beide Richtungen.. komisch das immer mehr kinder dicker werden, von was wohl.. hab auch noch keinen dicken Vegetarier getroffen..;-))

lg biolix


helmar antwortet um 18-09-2010 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Naja, essen hat auch was mit Genuss zu tun.....,)
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 18-09-2010 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@biolix
Wann wirst du endlich Vegetarier? Derzeit schaust ja eher wie ein täglicher Schweinsbratenesser aus! :-()
MfG Sturmi


Restaurator antwortet um 18-09-2010 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@biolix: da kennst du dann die vegetarier die ich nicht kenn. meine bekannten (vegetarier) sind alle (bis auf einen niederösterreicher) ganz schön rund. bei der einen bleiben sogar die gummistiefel am halben wadel stecken.
die kinder werden auch net vom fleisch fett, sondern von den süssigkeiten und den säften die zu 10% aus zucker bestehen plus keine bewegung.


biolix antwortet um 18-09-2010 10:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
komisch, die vegetarier die ich kenne essen auch nicht viel süßes sondern schaffen es sich echt gesund zu ernähren...

ja schau sturmi, ich habe wenigsten den Willen, aber meine Frau kocht zu gute Bio Dinge, aber wenig Schweinefleisch..ohne 3 mal die woche shcon Fleischlos, also es wird schon.. ,-)

lg biolix


Tyrolens antwortet um 18-09-2010 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
*lol* 3 mal die Woche Fleisch los... Und das soll eine Leistung sein??? *ggg*

Vegetarisch zu leben ist wirklich ein Problem. Man darf Eier, Milchprodukte u.dgl. verzehren. Also da muss wirklich keiner darben, nicht so wie die Veganen.


biolix antwortet um 18-09-2010 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
WEr hat was von leistung gesagt , tiroler ?

Wie oft "schaffst" es du ?

und danke das du auch meinst Vegetarisch ist ja kein Problem, ich wäre fast stolz würde ich es schaffen, ausser natürlich unser gutes Biorindfleisch, und wie gesagt ich diskutiere gerne darüber was das RInd so "edel" macht, sogar hab ich das mti der else schon getan, abe ich glaube sie respektiert meine Meinung und ich ihre.... ,-))

lg biolix


traktorensteff antwortet um 18-09-2010 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Kurz gesagt: Ich höre das erste Mal von dieser Aktion und mir scheint der Artikel sehr überspitzt dargestellt zu sein!

Wer jeden Morgen eine Leberkässemmel isst, lebt schon mal sehr ungesund! Wurstbrote JEDEN Abend muss auch nicht sein. Außerdem kommt es mir vor, wird hier CO²-Einsparung und gesunde Ernährung vermischt! Stichwort: Dass die Produktion von Käse mehr CO² entstehen lässt als die Schweineproduktion. Dass er es nicht schafft, Fleisch aus Massentierhaltung zu vermeiden, finde ich merkwürdig.

Zitat sturmi: "...vegetarische Ernährung wieder der Natur der Menschen ist.".
Hier gilt: Der goldene Mittelweg führt zum Ziel!
Wie gesagt, wenn der Redakteur es gewohnt ist, jeden Morgen eine Leberkässemmel zu essen, ist es wohl schwer! Ich verzichte auch gerne mal auf Fleisch, weil ich merke, dass es mir lange im Magen liegt. Aber bei uns wird so gut gekocht (mit Fleisch)...

So wie in dem Text kann man es immer übertreiben. Und wenn man liest, ein Mensch isst 100 kg Fleisch im Jahr, dann stellt euch das mal vor! Das ist auch genau so ein Extrem.
Noch was zur "Gemüsepampe", da hat er wohl nicht die richtigen Rezepte! Im Sommer gibt es bei uns immer eigene Zucchini, von der Suppe, Salat bis zur Beilage. Das schmeckt besser als ein Schweinsbratl und belastet den Körper weniger! Aber klar, dass Schweinezüchter auf die Aufforderung, weniger Fleisch zu konsumieren, negativ reagieren.


sturmi antwortet um 18-09-2010 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
"meine Frau kocht zu gute Bio Dinge, aber wenig Schweinefleisch..ohne 3 mal die woche shcon Fleischlos,..."
@biolix
Wasser predigen aber Wein trinken, mein Gott was bist du für ein Heuchler! Und ein CO² Sünder noch dazu, Bio-Rindfleisch verursacht 11371 CO², Schweinefleisch hingegen "nur" 3247!
MfG Sturmi


schellniesel antwortet um 18-09-2010 15:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ach du mien Güte Landwirte die vegetrarisch leben! Bin ein mehr oder weniger Tierloser Betrieb und unterstütze meine Tierhaltenden Kollegen wenigstens und esse 7 mal die Woche Fleisch!!!

Vor einem Jahr ahben wir noch diskutiert ob Co zwei Überhaupt schädlich ist nun verzichten manche Lw schon auf fleisch weil die Tierproduktion Klimasünder nummer eins sein soll!

Schön das Materielle dinge wie ein Handy oder Cpu ect schon über unserer Nahrung steht! Finde ich toll! sollte maldarüber nachgedacht werden wieviel co² wegen z.B. unötigen Facebooken ect verbraucht wird!!!

Mfg schellniesel




Else antwortet um 18-09-2010 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
+++ ... das vegetarische Ernährung wieder der Natur der Menschen ist! +++ sprach surmi ...+++

Ja, so ist es. Vegetarische Ernährung ist - GsD - WIEDER die Natur des Menschen !!!

Die OÖN sind die Qualitätszeitung der Kartenrunde rund um Sch ...? - Qualität eben.
Da achtet schon Papa Cuturi drauf ... Leider sind ihm die besten seiner Zeitung (Journalisten) "abhanden" gekommen.




50plus antwortet um 18-09-2010 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ich esse zwar gerne Salat, Gemüse u. Obst.

Aber ein Tag ganz ohne Fleisch ist hart! 1 x täglich muß ich Fleisch haben!!!

lg
50plus


helmar antwortet um 18-09-2010 17:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Schon wieder so ein Glaubenskrieg..........;)))
Mfg, Helga


50plus antwortet um 18-09-2010 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ja, Helmar

was meinst, wie ich am Aschermittwoch u. Karfreitag leide......fast unerträglich!!!
An diesen beiden Tagen beneide ich dich! ;-)


lg
50plus


Hausruckviertler antwortet um 18-09-2010 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Wie es bei den meisten Beiträgen schon angeklungen ist, herrscht in dieser Sache einigermaßen Vernunft, in dem die meisten für eine ausgewogene Ernährung mit Fleisch plädieren. Deshalb brauche ich nicht weiter drauf eingehen.
Worüber ich nachdenke, was wäre wenn alle Menschen zu Vegetariern würden? Was geschieht mit all den Kühen die wir für die Milchproduktion brauchen? Weil Milchprodukte essen sie ja, wenn sie nicht grade Veganer sind, die alles Tierische ablehnen. Müssten wir die Kühe dann entsorgen und gleichzeitig alle Stierkälber, die nicht für die Zucht geeignet sind, nach der Geburt erschlagen und ebenfalls entsorgen? Dasselbe gilt für die Hühner, Gänse, Enten, Schweine, Ziegen, Schafe und was weiß ich noch alles. Da würde so mancher Spruch von verirrten Jugendlichen "Meine Freunde ess ich nicht" ad absurdum geführt, weil dann keine Freunde mehr da sind, bis auf Pferde, Hunde und Katzen.
Wenn man vieleicht noch in Ackergebieten davon ausgehen kann, dass man da planzliche Ernährung für den menschliche Gebrauch anbauen kann, was ist aber in den alpinen Regionen in denen kein Ackerbau mehr möglich ist? Ich glaube nicht, dass es dann soviele Pferde geben wird, die ja bekanntlich nur für einige Pferdewirte ein Geschäft sind, dass diese ganze Futterfläche dafür gebraucht wird. Ebenso wird es unmöglich sein diese Flächen für die Energiegewinnung heranzuziehen.
Die Folge davon wäre eine Verwaldung, Verbuschung oder sonstige Verwilderung, weil nur aus Jux unt Tollerei würde niemand den Grund bearbeiten. Oder sollten wir dann wieder Wildrinder einführen und dazu gleich die natürlichen Feinde wie Bären, Wölfe und Luchse, die dann für ein Gleichgewicht in der Natur sorgen? Wie schwer es ein Bär allein schon hat, den nicht einmal jemand zu Gesicht bekommen hat, hat ja die jüngste Vergangenheit bewiesen. Und wenn es dann gar soviele sind um den natürlichen Wildbestand zu regulieren, was würden die Spaziergänger und Urlauber dazu sagen, wenn sie sich nicht mehr in der Natur aufhalten dürfen, weil es zu gefährlich ist? Dann könnte kein Bauer mehr zur Verantwortung gezogen werden, wenn so ein Rind einen Urlauber anfällt, wie es ja geschieht wenn sich auf einer Alm die Leute nicht richtig zu verhalten wissen.
Vielleicht könnte dann so mancher Tierfreund mal mitansehen, wenn ein Bär ein Wildrind schlägt. Vielleicht würden dann die Medien ein Gesetz verlangen, dass der Bär gefälligst zu warten hat, bis das Rind eine Betäubungsspritze bekommt, damit es nicht so leiden muß, wie es ja angeblich auf den Schlachthöfen geschieht.
All die Vegetarier sollten bedenken, dass der Mesch schon seit Urzeiten neben Beeren und Früchten, Fleisch gegessen hat (im Winter ausschließlich Fleisch) und sich unser Organismus seit Jahrtausenden darauf eingestellt hat. Natürlich gibt es immer wieder Menschen, die Fleisch nicht vetragen, aber das sind verschwindend kleine Anteile der Bevölkerung. Für die meisten ist Fleisch ein gesundes Lebensmittel, dass mäßig genossen für den Körper sehr wohl ein wertvolles Lebensmittel ist.



50plus antwortet um 18-09-2010 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Keine Angst Hausruckviertler

Ich hab mit Vergnügen auf einem Geburtstagsfest zugesehen, wie der 4jährige Sohn von "selber ungern kochenden Fastvegetariern" ganz gierig von den Tellern der halben Verwandtschaft genascht hat - bevorzugt Fleisch.

Ja, wenn das Pendel mal in eine Richtung ausgeschlagen hat, dann bewegt es sich wieder rückwärts. Man muß nicht unbedingt was ändern, vieles ändert sich von selber, man muß nur warten. Zugegeben - das fällt mir auch sehr schwer - ich bin ungeduldig!

lg
50plus


Fallkerbe antwortet um 18-09-2010 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?

hallo,
ich versteh gar nicht, wiso alle die verwaldung als schreckgespenst sehen. Wald ist doch was schönes.

mfg,
täglich Fleischessender Fallkerbe ;-)



Hirschfarm antwortet um 18-09-2010 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ich glaube, daß Fleisch an und für sich sehr gesund ist. Es bekommt einzig und allein durch die Verarbeitung (zu heiß und lange gebruzzelt) und die Zusatzstoffe (Nitritpökelsalz und Co.) zu einem Produkt mit ungesundem Image.
Und wer heute noch auf den co2 Schmäh reinfällt ist selber schuld.


Iholt antwortet um 18-09-2010 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?

Vegetarier ist Indianisch! und bedeutet: "Zu dumm zum jagen"



biolix antwortet um 18-09-2010 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
nabend !

na sturmi wo hast denn die zahl schon wieder her ? da ist sicher das konvie Getreide CO2 äquivalent sicher eingerechnet... inkl. da unsere Rindeln fast nur Heu und Silo von Gras bekommen, kann ich mir das wenig vorstellen... wie viel kg Getreide brauchst für ein kilo Schweinefleisch ? wir nicht mal 10 dag..... ,-))

lg biolix

p,s, und eigentlich lenktst du enur ab, denn eine Antwort auf die sowieso schlecht und zu viele Fleischernährung hast du leider nicht, lieber die schlechtmachen dies schon erkannt haben und besser machen... ;-(


helmar antwortet um 19-09-2010 00:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Hallo positives Fuffzgerl........brauchst mich nicht zu beneiden, denn ich esse da auch kein Fleisch. Weniger aus Tradition, sondern weil Mittwoch und Freitag bei mir meistens fleischlose Tage in der Küche sind.
Mfg, Helga,gerade von einer gemüüüütlichen Geburtstagsfeier mit Gegrilltem und als Rausschmeisser Gulaschsuppe heimgekommen.


wildduck antwortet um 19-09-2010 00:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Vegetarische Ernährung ist, wie Fleisch mit Vorbehalt gesund!;-) gute Nachtwd


sturmi antwortet um 19-09-2010 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@biolix
Die CO² Bilanz von Fleisch, Obst und Gemüse habe nicht ich erfunden. Frag den Klimaretter Brandner wo er die Zahlen herhat!
Natürlich hätte ich eine Antwort auf den zu vielen Fleischkonsum, aber mich fragt ja keiner. ;-)
1. Schutzzölle einführen gegenüber Nicht-EU Staaten
2. Investitionsförderungen für Stallbauten abschaffen
3. Gewerbliche Schweinehaltung mehr besteuern
So wie es derzeit läuft in meiner Region werden immer mehr gewerbliche Schweineställe gebaut. Die, die eh schon an die 1000er Mastställe haben stocken weiterhin auf, 100er Zuchtsauenställe werden verdoppelt. In Ungunstlagen boomen die Bio-Großbetriebe!
Unter die Räder kommen die vielen typischen Mittelbäuerlichen Betriebe.
MfG Sturmi




biolix antwortet um 19-09-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Also sturmi, bei deinen Forderungen binich gleich bei dir, nur "deine" Partei wird das sicher umsetzen.. ;-))

Ja und die CO2 Geschichte, beantworte einfach meine Frage, wie viel kg Getreide steckst du in 1 kg SChweinefleisch, dann können wir uns das CO2 äquivalent einfach ausrechnen gegenüber einem Bio WEidetier oder einem das fast nur auf Grasbasis gefüttert wird, natürlich wirds mit Silomais Fütterung wieder ganz schlecht, vielleicht kommen da die zahlen her.. ;-))

lg biolix


50plus antwortet um 19-09-2010 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@Helmar

Zu Mittag haben wir auch manchmal fleischlose Kost. Aber dann brauch ich am Abend ein paar Bissen Fleisch oder Wurst. Sonst geht mir was ab.

lg
50plus


sturmi antwortet um 19-09-2010 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@biolix
Spielen wir wieder mal das Frage & Antwort Spiel zu Gaudium des Publikums?!
MfG Sturmi


50plus antwortet um 19-09-2010 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@sturmi u. biolix

Habt ihr heuer was vom Ozonloch gehört? - das ist ja schon wieder fast geschlossen - hat irgendein Wissenschaftler festgestellt. Geht ja so schnell - die ganze Welt hat sich ja den .... aufgerissen dafür, dass die Umweltbelastung so stark rückläufig ist.

Da kann ich heut ein Stück Fleisch mehr essen - Mahlzeit!

lg
50plus


helmar antwortet um 19-09-2010 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Deshalb a Stückl Fleisch mehr essen? Ich lieber nicht, wenn ich satt bin, ists Schluss....
Mfg, Helga


iderfdes antwortet um 19-09-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?

@biolix: Also dass es keine dicken Vegetarier gibt, möchte ich bezweifeln. Da fällt mir ganz spontan Barbara Karlich ein.

Ganz abgesehen davon kann ich es mir schwer vorstellen, kein Fleisch zu essen, wenn man schwer arbeitet. Wer sich wenig bewegt, wird wohl auch ohne auskommen. Problematisch wird allerdings vegane Ernährung in manchen Bereichen. Vor einigen Jahren war ein Bericht in der Zeitung, wonach ein Paar aus Tel Aviv (glaub ich, müsst nachsehen, hab den Artikel noch wo) eine Soja-Firma verklagt, weil der Sojamilch - die ja nicht viel anderes als Wasser ist, - zu wenig Vitamine beigemengt wurden und das Kind dadurch Hirnschäden erlitten hat.

Außerdem gibt es jetzt nicht viel mehr Tiere als vor hundert Jahren, (vielleicht sogar weniger durch die großen Ackerflächen) bis zu 60 Mio. Büffel gabs früher allein in den USA, dazu riesige Mustangherden, usw. Der Einfluss des Fleischkonsumes auf den Klimawandel ist wohl viel geringer als angenommen, abhängig natürlich von der Art der Erzeugung. Warum allerdings Stallhaltung besser fürs Klima sein soll als Freilandhaltung, wie erst kürzlich mal zu lesen war, ist mir ein Rätsel. Viele Flächen eignen sich auch nur für die Viehzucht, sie nicht zu nutzen, wäre natürlich Unsinn.

Ich versuche auch, mich einen Tag pro Woche fleischlos zu ernähren, obwohl meine sämtlichen Werte bei der letzten Gesundenuntersuchung vor zwei Jahren (die nächste steht in einem Monat an) trotz mittlerem Lebensalter top waren. Da ich mich hauptsächlich von Fleisch und Schokolade ernähre, denke ich, dass die Bewegung eine große Rolle spielt.

"Wie die Bewegung, so die Verpflegung" heißt es ja nicht umsonst.


biolix antwortet um 19-09-2010 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
die karlich echt, dann muss die echt Zuckersüchtig sein.. ;-)

Na ja das glaubst du mit Arbeit und Fleisch, da gibts auch andere Annahmen, aber jetzt nicht mehr der Sonntag ist zu schön um hier weiter vorm PC zu "kleben"...

lg biolix

p.s. sturmi, es war nur eine kleine Frage, schämst dich dafür wenn du die Wahrheit sagen würdest ?


50plus antwortet um 19-09-2010 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@Helmar

Hast eh recht. Ein paar Kilo weniger könnt ich schon vertragen, aber noch kann man es akzeptieren. Außerdem muß man sich mit unserem Alter schon entscheiden: Falten oder Hintern. Ich will beides vermeiden, also muß ich drauf achten, dass ich nicht zu mager und nicht zu fett werde.

Wie machst du es?


lg
50plus


helmar antwortet um 19-09-2010 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Die Falten gehören für mich dazu, hab sie mir ja auch deshalb erworben weil ich gern und mit allen Sinnen lebe..........der Hintern passt immer noch in Jeans welche älter als 5 Jahre sind.....aber mir geht es darum dass ich es auch noch beim Bergaufgehen derschnauf.....
Mfg, Helga


50plus antwortet um 19-09-2010 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Meine Falten laß ich mir auch nicht wegmachen.
Die Gefahr von Abmagerung ist bei mir eher nicht gegeben, eher schon das Gegenteil. Bergauf muß ich selten, aber auf der Ebene bin ich noch recht beweglich ;-))))

So sollte es noch lange bleiben!

Schönen Tag noch!

lg
50plus


Tyrolens antwortet um 19-09-2010 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Nur mal zum Verständnis: Wenn ihr schreibt, dass ihr täglich Fleisch esst, dann heißt das aber nicht, als Hauptmahlzeit, oder? Also jeden Tag ein Schnitzel wäre schon heftig. Aber wenn einer zum Frühstück ein paar Blätter Wurst ist, das wäre ja völlig in Ordnung, denke ich.

Der Dicke aus dem Waldviertel ist ein lustiger Kerl. Gibt die Schuld an seiner Fressucht einfach seiner Frau.


helmar antwortet um 19-09-2010 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Der Dicke aus dem Waldviertel?.....Jo mei wer iss denn das?
Mfg, Helga


mfj antwortet um 19-09-2010 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?


Ich denke, eine bestimmte Gesellschaftsschicht braucht einfach (wieder) Verbote und Unterordnungen.

Nachdem die programmierte Zugehörigkeit in der Religionsausübung gefallen ist, die Hüllen von Männlein und Weiblein allerorts mehr Hautfreiheit als Bedecktheit zeigen, die Sextabus gepurzelt sind - und aus der Dämmerung verschwunden sind, hat man sich in das Essen verbissen.

Was bleibt auch sonst noch – dem Menschen was zu verbieten, wo ihn richtig trifft.

Veganismus hat in den seltensten Fällen was mit „schmecken und genießen zu tun,
sondern spiegelt meistens den Ausdruck einer bestimmten (beeinflussten...) Persönlichkeitsprägung.

Das diese Idelologie von einer milliardenschwere Ernährungsindustrie gepuscht wird, und einen neuen "Lifestyle" lukriert, überreißen die wenigsten.

Mit Verboten zur Erfüllung kommen bzw. die menschliche Vollendung zu erlangen, und als Nebeneffekt auch noch die ganze Welt vor dem Untergang zu retten, diesen Dogmatismus hat die veganische Ernährung als "verherrlichte Parinade" allem übergezogen.

Dankbar nehmen viele orientierungslose Menschen, diesen Blödsinn gerne auf, und erfüllen sich damit ein Quentchen Verantwortung in dieser unübersichtlichen Zeit.

Das wir Landwirte die großen Buhmänner sind, ist vorprogrammiert - einige Fähnchenträger welchseln zwar schnell die Prozession ohne "Rot zu werden", alles in allem werden wir uns aber die nächsten Jahrzehnte mit dieser Sekte abkämpfen müssen.



P.S. ich esse auch fast täglich Fleisch - nicht weil ich es selber habe, oder weil es so nährstoffreich ist - sondern weil´s mir einfach so gut schmeckt !




Tyrolens antwortet um 19-09-2010 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Der Obelix, Helmar, der Obelix!


helmar antwortet um 19-09-2010 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Danke vielmals........das ist doch der der sich davor fürchtet dass ihn der Himmel auf den Kopf fällt....;)
Mfg, Helga......guat wars, das Kräuterschnitzl....


biolix antwortet um 19-09-2010 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Niemand hat schuld an meinem leichten Übergewicht, nicht mal meine Frau, nur ich selbst und dazu stehe ich, weil wenn sie so gut kocht ist das nicht ihr Fehler.... ;-))

Aber auch hier bin ich lernfähig und irh werdet schon noch sehen, und gut war das Bio-EInkorngemüsereis heute am Biofest.. ;-)

lg biolix


MF7600 antwortet um 19-09-2010 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
als beilage zum schweinsbraten???:-))))))))))))


mfj antwortet um 19-09-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?



Armer Biolix, mein herzlichstes Beileid für dieses Entwöhnungsessen am Sonntag.

Da würde ich auch allabendlich zur Weinflasche greifen....;-))









Peter06 antwortet um 19-09-2010 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
mfj
Deine pseudoakademische Betrachtungsweise sei Dir unbenommen.
Auch über die Sinnhaftigkeit des Vegetarismus mit all seinen Erscheinungsformen kann man geteilter Meinung sein.
Aber eines muss man dieser Fraktion zugestehen: Sie ernähren sich "bewusst", es ist ihnen nicht egal was sie an Nahrungsmittel zu sich nehmen, und, jetzt wird es für die Produzenten interessant, sie sind bereit, für höhere Qualität mehr Geld auszugeben!
Die "milliardenschwere Ernährungsindustrie" ist eher am kritiklosen "Allesfresser" interessiert, wird aber wohl auch auf diesen Zug aufspringen, wenn er genügend Gewinn verspricht.
Natürlich wird der Unbedarfte das als Sektierertum abtun, für mich als Produzent, der bewusst hohe Qualität zu entsprechenden Preisen anbieten will, heisst das: Sollen sie nur kommen!
Naja, ich muss gestehen, ich gehöre ja auch zu diesen "Orientierungslosen", (jetzt nicht unbedingt im Bezug auf den Fleischkonsum, jenes "wächst" ja bei uns auf dem Hof), aber so einfach rational ist es wirklich nicht zu erklären, das man hunderte Kilometer Autofahrt auf sich nimmt, um das allerbeste Olivenöl direkt beim Produzenten zu erkosten und etliche Flaschen zu Preisen zu erwerben, bei denen man in heimischen Supermärkten ein vielfaches an Menge dafür bekommen würde. (Das jetzt nur mal als Beispiel).
Immer mehr meiner Bekannten und Freunde betreiben diese Art von "Lifestyle", die mir persönlich sehr sympathisch ist, weil sie wieder mehr (da ist es schon wieder) "bewusst" konsumieren!

Meint
Peter





biolix antwortet um 19-09-2010 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
nabend !

danke Peter, aber der tut als als Sektierertum ab was nicht ein seine "Sekte" der ewig gestrigen Chemiefritzen passt und am besten noch mti Gentechnil und noch mehr Ausbeutung unserer Mutter Erde.. Da passt dein Satz mit der milliarden schwerer Ernährungsindustrie die auf willenlose Allesfresser ohne viel nach zu denken in sich hinein essen sehr gut...passt genau zu heutigen Zeit, Ernährungsbewusstsein ist leider nicht mal mehr von der Agrarvertretung überhaupt gewunschen, weil sie selbst der eigenen "Massentierlobby" untertan sind... schade..

lg biolix


sturmi antwortet um 20-09-2010 07:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@biolix
Scheinst ja deine Gemüsereispampe mit einer Flasche Wein runtergespült zu haben. Was man nicht alles auf sich nimmt um sich ideologisch korrekt zu ernähren. ;-)))
MfG Sturmi


Tyrolens antwortet um 20-09-2010 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Das ist natürlich sehr umweltbewußt, sich in den BMW X5 zu setzen, 400 km nach Italien zu fahren um dort ein paar Liter Bio-Olivenöl zu kaufen. *ggg*

Wie schon tausendmal gesagt: Es liegt sicher nicht an der Chemie. Ohne Chemie kein Leben; so einfach ist das.


Else antwortet um 20-09-2010 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Die Frage des Vegetarier-Diletanten der OÖN war „Wie wird man Vegetarier“ und nicht „Ist vegetarische Ernährung möglich?“.
Da ist doch ein kleiner Unterschied !

Der gesamte Artikel:

"Wie wird man bloß Vegetarier?

Je länger mein Klimafastenjahr dauert, desto mehr erkenne ich: Mein Fleischhunger ist die größte Hürde für mich. Ich mache Fortschritte – aber ganz komme ich vom Schnitzel nicht los.
Der durchschnittliche Österreicher isst genau 100 Kilogramm Fleisch pro Jahr und verursacht damit CO2-Emissionen von 430 Kilogramm. Da ist viel zu holen, dachte ich am Beginn meiner Klimafastenkur.
Irrtum. Denn während mir beispielsweise mein Auto gar nicht fehlt, fällt es mir nach wie vor schwer, die Finger von Leberkäs und Geselchtem zu lassen. Oder von Lammbraten aus dem Kugelgrill.
Dabei legte ich mir die Latte extra niedrig. An Werktagen kein Fleisch, dafür am Wochenende etwas Deftiges, lautete der Plan. Er hielt genau eine Woche –, und das war im Jänner. Seither beruhige ich mein Gewissen, indem ich versuche, Fleisch aus Massentierhaltung zu vermeiden. Aber nicht einmal das gelingt mir konsequent.
„Sie sind doch der Vegetarier von den OÖN“, sagte kürzlich ein Passant zu mir. Das war gemein.
Obwohl: Zwei Dinge habe ich mir abgewöhnt: Die Leberkässemmel am Morgen und die Wurstbrote am Abend. Ich esse jetzt mehr Käse als früher. Das Problem dabei: Die Produktion von Käse verursacht doppelt so viel CO2 wie die Produktion von Schweinefleisch.
Bleiben also tatsächlich nur vegetarische Aufstriche übrig, wenn man sich politisch korrekt ernähren will? Es graust mir vor diesem Gedanken. Ich bin Oberösterreicher, ich will mich nicht von Soja- und Gemüsepampe ernähren! (Noch dazu jetzt, wo die Weißwurstsaison vor der Tür steht.) Kann mir jemand weiterhelfen?"

+++++++++++++++++++++

Liebe Leute, kaum einer von Euch (überwiegend Männern) weiß überhaupt, was alles an vegetarischen Gerichten zubereitet werden kann – und vor allem wie.
Auch die Weibleins hier wissen es offensichtlich nicht.
Ihr redet also über etwas, was Ihr nicht kennt und - vor allem - nicht könnt!

Vegetarische Speisen (auch vegane!) muß man zubereiten KÖNNEN.
Es gilt hier das gleiche wie bei Fleischspeisen. Jemand, der nicht kochen kann und keine Ideen hat, kann aus dem besten Grundmaterial (auch Fleisch) einen sprichtwörtlichen „Fraß“ machen.
Sogar die Gasthäuser, welche heutzutage zumindest ein vegetarisches Gericht anbieten, können einem mit diesem den Appetit verderben, wenn der Koch damit überfordert ist.

Der OÖN-Möchtegern-Vegetarier/Experte disqualifiziert sich selbst mit seiner Aussage „Ich bin Oberösterreicher, ich will mich nicht von Soja- und Gemüsepampe ernähren! (Noch dazu jetzt, wo die Weißwurstsaison vor der Tür steht.) Kann mir jemand weiterhelfen?“

Soja- und Gemüsepampe? - Ich weiß nicht, wo der gegessen, eingekauft, wer da gekocht hat mit Null-Ahnung im Kochen überhaupt.

Solch eine unqualifizierte Äußerung kann nur ein äußerst unwissender Möchtegern-Experte/Journalist von sich geben.
Vermutlich kann er sich auch nicht leisten, ein halbwegs gutes Restaurant aufzusuchen. Die gäbe es auch in Linz. Aber Papa Cuturi wird vermutlich auch die Löhne gekürzt haben … Da kommt dann so was heraus.
Das ist auch der Grund, warum die diese Zeitung nicht mehr abonniert habe.

Diesem Schreiberling gehörte wahrlich „weitergeholfen“ …



MF7600 antwortet um 20-09-2010 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
oh das elsilein könnt ja auch mal paar antworten geben!!
z.b. welche vegane speisen sie so zubereiten kann!!
mmmmmhhhh mir läuft schon s´ wasser im mund zam!!
hab letztens in salzburg ein veggie restaurant gesehen, war aber leider geschlossen- könntest ja mieten wennst sooo tolle speisen kannst!!
freue mich auf DEINE ANTWORT!!


Else antwortet um 20-09-2010 12:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Sehr seriöse Antwort! Danke herzlich.


MF7600 antwortet um 20-09-2010 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
ooooh wer hätte das gedacht vom elsielein-sie hat keine antwort,......


Else antwortet um 20-09-2010 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Du wirst doch nicht glauben, daß ich hier meine Zeit verschwende, um einen online-Koch-Kurs zu veranstalten.
Unwillige Ignoranten zu unterweisen, gehört nicht zu meinem Programm.
Lernen Sie Geschichte - äh Kochen!!!

D' Sun scheint, ich geh jetzt aussi.


sturmi antwortet um 20-09-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
"D' Sun scheint, ich geh jetzt aussi."...und foi ned im Stiagnhaus, wer ewig schod um di.... ;-)))
MfG Sturmi


Peter06 antwortet um 20-09-2010 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Tyrolens
"Das ist natürlich sehr umweltbewußt, sich in den BMW X5 zu setzen, 400 km nach Italien zu fahren um dort ein paar Liter Bio-Olivenöl zu kaufen. *ggg*"

Das kann ich locker mit meinem "Umweltgewissen" vereinbaren, weil wir unseren Familienurlaub auch immer zu einer "Kulinarikreise" werden lassen...
Und weil wir viele Lebensmittel, die wir nicht selbst herstellen können, in unmittelbarer Nachbarschaft einkaufen! Fleisch kommt natürlich auch auf den Teller, wenn es nicht aus eigener Haltung stammt, muss mir sozusagen Halter und Tier "persönlich" bekannt sein. Eben eher selten, dafür aber in höchster Qualität!
Besonders entlarvend ist es aber, wenn hier von einigen allen Ernstes behauptet wird, es sei ihnen kein Gericht bekannt, dass ihnen auch ohne Fleischanteil schmecken würde! Diese Typen kann man nur als "Generation-geschmacklos" bezeichnen!
Die Schulung der Sensorik gehört für mich zur Allgemeinbildung!

Meint
Peter


MF7600 antwortet um 20-09-2010 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
tja das ist halt der unterschied!!!
ich verschwende meine zeit alten, verschrumpelten, feindseligen unwillig ignoranten weibern!!!



mfj antwortet um 20-09-2010 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?


Also Peter, an und für sich schätze ich Deine „Feinmotorik“ in vielen Beiträgen und Meinungen, aber bei der Ernährung scheint doch Dein geordertes Wunschdenken dem realistischen Empfinden ein Schnippchen zu schlagen.

Deine Bezeichnung für "Generation-geschmacklos“ ist weder nachvollziehbar noch real.

Willst Du allen Ernstes behaupten, dass Menschen nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn ihnen der Geruch gegrillter Steaks um die Nase weht ?
Oder willst Du mir erzählen, es passiert - wenn sie einen Marktstand voller Karotten sehen.

Der Mensch, sofern wir noch von fühlenden und „Sinnbehaftenden Exemplaren“ sprechen, hat durch seine Evolution bestimmte Verhaltenmuster intus.
Der Geruch von Fleisch hat seinen Quantensprung ermöglicht. Und gerade die Kombination von „sammelnden Frauen“ und „jagenden Männern“ hat den Mensch von der Domestizierung durch die Natur gelöst.

Da sind die Theorien der Vegetarier einfach zum lachen.
Absoluter Schwachsinn sind die Mottos von Vegetarier-Bünden: Wenn man durch das Schwingungspotenzial ungekochter "Sonnenkost" zu "strahlendem Wohlbefinden und klarem Geist" kommt.

Wenn da keine Sensorik für Lächerlichkeit vorhanden ist...





theres antwortet um 20-09-2010 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Hallo Peter06,
was bringst du von deiner kulinarischen Reise mit nach Hause?
Die Diskussion hier ist wieder mal so richtig typisch.
Ausgerechnet in Österreich, wo die besten Mehlspeisen herkommen- und das Wiener Schnitzel,
da streitet man sich um das Essen.
Marillenknödel und Apfelstrudel, die Liste liesse sich noch um vieles erweitern.
Vergangen Montag war eine Sendung über den Export der Restteile von dem Hühnerfleisch, dass die Europäer nicht essen - nach Afrika zu sehen. Wir essen die Haxerln und die Brust,
der Rest kommt nach Afrika, macht dort die kleinen Bauern, die sich auf die Aufzucht von Masthühnern spezialisert haben- auch wieder kaputt.
Nein Vegetarier werden wir sicher nicht, aber ich kauf nur Masthenderl von Bekannten und das Schweinerne kenne ich auch,
Eigentlich schad, dass in so einem Forum, dass uns die heutige Technik ermöglicht, so viel nutzloses Geschreibsel unter die Leut gebracht wird.
Wir haben auch unseren Olivenbauern und das schätze ich sehr.
Wir haben es heute doch wirklich gut, können aus einer reichen Auswahl aussuchen-
aber die Achtung vor den Lebensmitteln ist ein Stück weit verloren gegangen.
Aber scheinbar gibts doch noch einige Zeitgenossen, denen es doch nicht ganz egal ist, was sie zwischen die Zähne reinschieben.
Bevor man sich hier die Zeit totschlägt, schau ich mir lieber Kochbücher aus Italien an, denn eines muss man den Italienern lassen, gutes Essen ist denen was wert.



50plus antwortet um 20-09-2010 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@Theres

Ich stimme im Großen und Ganzen zu, aber die österreichische Küche ist UNÜBERTREFFLICH. Wir sind einfach Spitze!
Unsere Fleischspeisen, unsere Mehlspeisen, unsere Brotsorten.....da kann kein Land mithalten.

lg
50plus


Restaurator antwortet um 20-09-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Es war einmal...
ein Australopithecus aethiopicus
ein Australopithecus boisei
und ein Australopithecus robustus...
...die ernährten sich rein pflanzlich - ähnlich wie die steppenpaviane - und hatten am schädel einen knochenkamm. der war notwendig um die für ihre nahrung notwendige kaumuskulatur aufhängen zu können. leider fielen diese hominiden raubtieren und auch den zur selben zeit lebenden vorfahren der heutigen menschheit zum opfer...
unsere vorfahren - australopithecus africanus - waren zwar im vergleich zu den oben angeführten sehr klein und schwach, aber... sie jagten. und deshalb musste sich ihr gehirn schneller entwickeln, sie brauchten list, mussten waffen, werkzeuge erfinden.
und genau deshalb sind diese menschlichen vegetarierlinien ausgestorben. (kain und abel?)
wir verfügen also über die fähigkeit uns rein vegetarisch am leben zu erhalten. das funktioniert aber nur, weil wir von unseren fleischfressenden vorfahren die fähigkeit werkzeuge zu erfinden geerbt haben. ohne diese kein ackerbau, ohne ackerbau keine möglichkeit genügend (grossteils sehr festes) grünzeug kauen zu können.
von unserer abstammung her sind wir aber auf mischkost optimiert. und genauso wie der schi** stinkt und man verstopft ist wenn man nur fleisch isst, reisst's durch und riecht man wenn ma sich a ordentliche portion kraut einverleibt. kann also beides net g'sund sein. mischt man's leidet man weder selber, noch die umwelt.



soamist2 antwortet um 20-09-2010 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@ theres,50+,helga, else

ich finde es schön wenn sich alte frauen wieder ihrer natürlichen bestimmung besinnen und mit zunehmenden alter immer besser kochen, backen, putzen ...

lg


theres antwortet um 21-09-2010 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Hallo so a mist,
ich finds schön, dass ich für so einen vermutlich noch sehr jungen, eingebildeten Schnösel ohne Manieren und Benehmen zum Glück nichts zu kochen brauche. Futter nur schön das Zeugs rein, dass solche Rüpel hervorbringt.


Peter06 antwortet um 21-09-2010 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
mfj
Zunächst eine Empfehlung meinerseits zu Deiner Performance hier: Du solltest die gleiche Zeit, die Du für das Feilen an Deinen Texten verbringst, auch dafür aufwenden, um die Postings der Anderen so durchzulesen, dass Du auch den Sinn, der dahinter steht, begreifst....
Schön, dass der Geruch von Fleisch noch immer irgendwelche Urtriebe bei Dir auslöst, das kann ich auch durchaus nachvollziehen, nur dass seit der Steinzeit doch schon ein paar Jährchen ins Land gezogen sind, der tägliche Kampf ums Überleben sich auf andere Bereiche verlagert hat, und nicht nur vom Jagderfolg abhängig ist. Wir müssen uns auch nicht wie die Irren vollfressen, weil einfach genügend da ist, und wir nicht befürchten müssen, dass uns das nächste Mammut erst in einem halben Jahr über den Weg läuft.....
Jene Menschen, die den Sprung in die heutige Zeit geschafft haben, kanalisieren diese Urtriebe in ein anderes Essverhalten, sie suchen sich ihre Nahrungsmittel nach dem "Genusswert" und nicht nur nach dem "Sättigungswert".
Dazu gehört auch, über einen Marktplatz zu flanieren, und die Sinneseindrücke von Gemüse, Kräutern, Obst, etc. auf sich einwirken zu lassen....
Die "Generation geschmacklos" ist die "Eismann"- und "Bofrost"-, die Kepab- und "Autoschalter-fastfood"-, die "Supermarkt-Bestpreis"-Kundschaft (Aufzählung leider bei weitem nicht vollzählig), und die wird Dir doch bekannt sein, oder?

@theres
Heuer einen Formaggio di fossa aus der Emilia Romagna, der durch spezielle Lagerung ein ganz eigenes Aroma entwickelt.....

@soamist
Was ist eigentlich Deine "natürliche bestimmung", könnte es sein das sie >nicht< in der Verfassung von intelligenten Wortbeiträgen liegt?

Gruss
Peter


Else antwortet um 21-09-2010 10:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Aus Amerika kommt auch Vernünftiges:

„I was lovin' it“

Leiche mit Hamburger

Eine Gruppe von amerikanischen Ärzten veröffentlicht ein Video, das für vegetarische Ernährung wirbt und dabei Fastfood verurteilt. McDonald's fühlt sich auf den Schlips getreten. VON MARLENE GOETZ

Weiterlesen hier:
http://www.taz.de/1/netz/netzkultur/artikel/1/leiche-mit-hamburger/



mfj antwortet um 22-09-2010 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?


Lieber Peter,

danke für Deinen Tip. Ich nehme Kritik gerne auf – und werde mich bessern ;-))

Trotzdem ändert das nichts an der Tatsache, dass Du mit Deiner Bezeichnung – „Generation geschmacklos“ – einfach ins Fettnäpfchen getreten bist.
Und anstatt zu überlegen – wie Du möglichst schnell wieder rauskommst – wälzt Du Dich nun ausgiebig darin.
Peter, wer Tiefkühlkost nicht mag, ist seine Sache. Aber die Qualität und handwerkliche Fähigkeit in Frage zu stellen, gerade von Deinen genannten Firmen zeigt einfach – dass Du relativ ahnungslos bist.

Diese Ahnungslosigkeit vieler Betrachter nützt auch die "Gute" Szene der Vegetarier, stellt ein massiv überzeichnetes oder skandalisiertes Bild dar, unterschwellig sogar ein politisch motiviertes.
Jemand "normaler" versucht die Dinge ins richtige Licht zu rücken. Und sofort bricht ein wahres Sperrfeuer von irgendwelchen arbeitlosen Ärzten los, bis es schlussendlich dem "normalen" Diskutanten zu blöd wird, und wieder still ist.

Für den „ahnungslosen Betrachter“ steht wieder einmal fest: ...die "Gute Sache" hat gesiegt!

Dabei hat sich ein total verzerrtes ideologisches Betrachtungsweise ergeben. Ein sogenanntes “Clean Label“.

Wir als Landwirte haben nicht nur die Pflicht, unseren Berufstand in der Öffentlichkeit sinnvoll zu vertreten, sondern sind auch die ältesten Ernährungsberater ;-)))

Und da halte ich mich gerne an die Lebensweisheit des Heiligen Franz von Assisi: Fest in der Meinung, aber sanft in der Wahl der Mittel...

....was man von vegetarischen Hungerlappen nicht immer sagen kann !






helmar antwortet um 22-09-2010 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Angeblich war ja auch die Leibspeise Hitlers "Eiernockerl mit grünem Salat".
Mfg, Helga


50plus antwortet um 22-09-2010 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@Helmar

Um Gottes Willen, willst mir den Appetit auf Eiernockerl u. grünen Salat verderben?
Muß ich mich jetzt fürchten, wenn mir das auch schmeckt?;-))))


lg
50plus


helmar antwortet um 22-09-2010 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Nein, liebe 50igerin.........aber war doch eine gute Propaganda.......Hühner hatte so gut wie jeder, Salat auch, und da wars billig...
Mfg, Helga


Else antwortet um 22-09-2010 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Zitat >>>Dazu gehört auch, über einen Marktplatz zu flanieren, und die Sinneseindrücke von Gemüse, Kräutern, Obst, etc. auf sich einwirken zu lassen....>Die "Generation geschmacklos" ist die "Eismann"- und "Bofrost"-, die Kepab- und "Autoschalter-fastfood"-, die "Supermarkt-Bestpreis"-Kundschaft (Aufzählung leider bei weitem nicht vollzählig), und die wird Dir doch bekannt sein, oder?


Else antwortet um 22-09-2010 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
> Zitat >>>Dazu gehört auch, über einen Marktplatz zu
> flanieren, und die Sinneseindrücke von Gemüse, Kräutern,
> Obst, etc. auf sich einwirken zu lassen.... Das ist es, was wahre Genießer genießen !!! Ich zähle mich
> dazu.
>
> Zitat >>>Die "Generation geschmacklos" ist die "Eismann"-
> und "Bofrost"-, die Kepab- und "Autoschalter-fastfood"-,
> die "Supermarkt-Bestpreis"-Kundschaft (Aufzählung leider
> bei weitem nicht vollzählig), und die wird Dir doch bekannt
> sein, oder? Ich habe - oft notgedrungen, bei Besuchen aus Höflichkeit -
> von solchem Zeug gekostet. Es schmeckt einfach grässlich.
> Mein Single-Bruder ist Bofrost- und Eismann-Kunde. Seit
> vieeelen Jahren. Man sieht ihm das auch an.
>
> Eß ich seine Leibspeise,
> geh' ich hinaus und speib leise ... oder so ähnlich :-))
>

Also, das Posten hier ist schon manchmal recht schwierig!
Ich probiers halt wieder. Schaun ma mal, dann sehn ma scho.
>


Else antwortet um 22-09-2010 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ja, wenn alles verstümmelt wiedergegeben wird, noch ein Versuch:
---------------------------------------------------------
Zitat:
„Dazu gehört auch, über einen Marktplatz zu flanieren, und die Sinneseindrücke von Gemüse, Kräutern, Obst, etc. auf sich einwirken zu lassen....“

Das ist es, was wahre Genießer genießen !!! Ich zähle mich dazu.

Zitat:
„Die "Generation geschmacklos" ist die "Eismann"- und "Bofrost"-, die Kepab- und "Autoschalter-fastfood"-, die "Supermarkt-Bestpreis"-Kundschaft (Aufzählung leider bei weitem nicht vollzählig), und die wird Dir doch bekannt sein, oder?“

Ich habe - oft notgedrungen, bei Besuchen aus Höflichkeit - von solchem Zeug gekostet. Es schmeckt einfach grässlich.
Mein Single-Bruder ist Bofrost- und Eismann-Kunde. Seit vieeelen Jahren. Man sieht ihm das auch an.
Und eß ich seine Leibspeise,
geh' ich hinaus und speib leise ... oder so ähnlich :-))



sturmi antwortet um 22-09-2010 16:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
"Mein Single-Bruder ist Bofrost- und Eismann-Kunde"
@else
Na wenn du nicht mal deinen Bruder missionieren kannst, echt schwach Else! ;-))
MfG Sturmi



Peter06 antwortet um 22-09-2010 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
mfj
Natürlich ist meine Bewertung bezüglich Qualität eine rein subjektive.
Ich nehme zur Kenntnis, das für Dich Tiefkühlkost hohe "handwerkliche Fähigkeit" beinhaltet, und ich gestehe auch, dass ich bezüglich ihrer Inhaltsstoffe ziemlich "ahnungslos" bin.
Ich für meinen Teil nehme lieber nicht schockgefrorenes, vorfabriziertes Zeugs zu mir, sondern bleibe lieber bei den frisch zubereiteten Nahrungsmitteln, oder entdecke immer wieder aufs neue gerne, welchen Ideenreichtum die Menschen früher an den Tag legten, um ihre Vorräte zu lagern, bzw. durch die Lagerung im Geschmack zu verbessern. Viel Wissen ist hier leider in unseren Breitengraden schon verloren gegangen.
Verfahrenstechnik und Chemie können natürlichen Geschmack niemals ersetzen.
Niemals!

Meint
Peter


biolix antwortet um 22-09-2010 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
geh bei Chemie und Gentech fängst beim mfj erst so richtig an, ihm zu schmecken..alles andere ist ja nur, wie nennt ers immer den "Biofraß" .. ;-))

lg biolix


Gulla antwortet um 22-09-2010 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
gel biolix,

wenn nicht mind. fünf E-nummern auf der packung draufstehen essen wir nix. ;-))

lg
Gulla


wildduck antwortet um 22-09-2010 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?

....ja, danke mir geht's gut, das kommt von dem vielen Gift dass ich esse!


....mit meinen Lichtgedanken, schaffe ich es locker die Nahrung so zu manipulieren, dass sie spätestens in meinem Magen als hochwertiges Lebensmittel ankommt;)lg a A


biolix antwortet um 22-09-2010 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Danke Gulla du sagst es.. ;-))

Sollen sich doch der "Pöbel" mit E-Nummern voll stopfen eh selber schuld... ;-(

Nein eben nicht, gesunde Lebensmittel für alle, das wäre es doch, und wirklich endlich wieder eine "gesundende Gesellschaft".. ;-))

lg biolix


sturmi antwortet um 23-09-2010 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Es gab noch nie so viele unbeanstandete Lebensmittel wie jetzt!
2009 wurden noch mehr als 30 Prozent der getesteten Sushis als gesundheitsschädlich eingestuft, weniger als ein Viertel der Proben wurde mit „einwandfrei“ bewertet.
Der Anteil an verdorbenem Schweine-Grillfleisch von mehr als 40 Prozent sank auf null.
Kalliuer: „Früher schickten sie uns die Rechtsanwälte, heute die Qualitätsmanager.“
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,458843
MfG Sturmi


mfj antwortet um 23-09-2010 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?



Ich denke mal, die vegetarische Ernährung ist dazu geeignet „abzunehmen“.
Wer am Problem Übergewicht leidet – und es sind nicht wenige – ist es vielleicht ein hilfreiche Sache.
Die Heißhungerattacken die ja bei jeder „Abnehm-Kur“ hinzukommen, und das mühsame Ergebnis wieder über den Haufen werfen – sind bei einer vegetarischen Ernährung hilfreich.
Wer will denn schon halbe Kilo´s „gekochte Stangenbohnen, Hirsebrei u. Erbseneintopf“ vermampfen.

Man kann die Karte rauf- und runteressen – wirklich leckeres ist nicht´s dabei.
Da können noch so saftige "Kübelpflanzen gedeihen und sprießen" außer ein paar Schweißperlen auf der Stirn (...wenn sich´s wiedermal eine Schnecke gemütlich gemacht hat) - bei soviel Rohkost....muss man aufpassen dass die Ohren nicht „Hasenlänge“ bekommen.

Gepaart mit einer Ideologie ist so ein Programm eventuell sogar zielführend, leider kommt die Lebensfreude mit dem erwähnten wohl auch zu kurz.
Dass sehe ich immer an den Gesichtern der Pflanzenesser. Hier ist es dann hilfreich mit irgendwelchem "esoterischen Klimbim" nachzubessern.

Und das Frauen besonders gerne zu Vegetarismus mit Anhang neigen, ist meiner Meinung nach die Kombination zwischen „gutem Gefühl für die Welt - haben“ und „eigenen Aussehen“.

Männer würde es auch nicht schaden, den Gürtelumfang im Auge zu behalten – aber Frauen begegnen Ihrer „Messlatte der guten Figur“ tagtäglich beim flanieren – wie Peter immer so eindrucksvoll und nett beschreibt...

...für natürlich halte ich die vegetarische Ernährung nicht - um auf die Überschrift zurückzukommen - eher eine Möglichkeit, die Geiselhaft der Konfektionsgrößen im Zaum zu halten.
So hat halt jede Zeit hat Ihre Normen......!!









helmar antwortet um 23-09-2010 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Tja, lieber mfj.........und erst die Veganer, Lacher entkommt denen kaner.......woran man das erkennen kann? Man schau sich die Dr. Petrovic an...usw.(Also der Biolix wirkt ja recht freundlich, wird aber wohl an seinem noch nicht Veganerfigürchen liegen..;)
Mfg, Helga


Else antwortet um 23-09-2010 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Ich wußte gar nicht, daß die Frau Ministerin Fekter eine Vegetarierin ist.
Jetzt ist mir auch klar, warum sie dem Fleischhauer nicht erlauben will, einen Schlachthof wieder in Betrieb zu nehmen - neben ihrem Haus samt gewerblichen Fuhrpark.

Oder is(s)t sie gar vegan?

Und ehrlich: die meisten Fleisch(fr)esser hier im Forum haben wenig bis gar keinen Humor. Irgendwas stimmt da nicht ...


Else antwortet um 23-09-2010 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
mfj,

ein Schüler der Maxeiner/Miersch Mietmäuler :-)))
Schön formuliert/fabuliert!


MF7600 antwortet um 23-09-2010 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
da lob i ma de elsieoma mit ihrm netten freunlichen humor!!
du bist scheinbar wirklich vegan und frisst lauter zitronen!!!! :-)))


Moarpeda antwortet um 23-09-2010 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@helga
"Angeblich war ja auch die Leibspeise Hitlers "Eiernockerl mit grünem Salat"

ha, da haben wir´s, ist jemand dabei der das mag?

....derjenige kann nur ein nazi sein.

das rezept hat dem verbotsgesetz zu unterliegen, besonders bei wiederbetätigung öfters als einmal in der woche


Else antwortet um 23-09-2010 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Also, jetzt bin ich sehr enttäuscht von Euch.
Ihr wißt gar nicht, daß Sojabohnen unter und für Hitler eine bedeutende Rolle spielten?
Schauts selber nach im Internet. Es muß nicht die rechte w...dpress sein.


Peter06 antwortet um 24-09-2010 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
mfj
Dein Nimbus als Experte für "eh alles" ist endgültig dahin!
Übergewicht hat definitiv nichts damit zu tun, ob sich der Proband mit oder ohne Fleisch ernährt!
Es wird Dir doch nicht neu sein, das es grundsätzlich nur darauf ankommt, wieviel Energie zugeführt, bzw. verbraucht wird. Fett und Kohlehydrate machen dick, egal welchen Ursprung sie haben. Besonders der "versteckte" Zucker in "Fertig"- oder "Halbfertig"-Produkten, Limonaden, etc. ist direkt dafür verantwortlich.
In der zivilisierten (westlichen) Welt gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen Bildung (und dem daraus resultierendem Einkommen) und dem Essverhalten bzw. der Verbreitung von Übergewicht! Man könnte also sagen: Je ungebildeter der Mensch ist, desto ungesünder ernährt er sich, und desto mehr Adipositas tritt auf. Der gebildete (und damit finanziell besser ausgestattete) Mensch achtet eher auf gesunde Ernährung und Qualität!
Als Anhänger der italienischen Küche kann ich Dir versichern, dass man einen ganzen Abend wunderbar ohne Fleisch speisen kann, allein schon die herrlichen und raffinierten Antipasti lassen den Gaumen jubeln! Auch bei den Bauern in meiner Gegend ist (war) es nicht so selbstverständlich, Tag für Tag Fleisch auf dem Teller zu haben, ohne deswegen "schlecht" zu essen.
Oder gehörst Du zur Fraktion "Was-der-Bauer-net-kennt-frisst-er-net"? Höchste Zeit, Deinen Horizont zu erweitern!
Im Sinne einer vollwertigen und gesunden Ernährung leben Vegetarier vielfach besser als Fleischfresser, ob es Dir nun passt oder nicht.

Ein gemässigter Fleischesser

Peter



Else antwortet um 25-09-2010 13:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
da lob i ma de elsieoma mit ihrm netten freunlichen humor!! du bist scheinbar wirklich vegan und frisst lauter zitronen!!!! :-)))
+++++++++++++++++

@ MF,
der nach Aufmerksamkeit lechzt:

Du bist a liaba dumma Bua!




50plus antwortet um 25-09-2010 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@Moarpeda

Ich mag die Eiernockerl mit grünem Salat unheimlich gerne.

Mit Hitler hab ich aber wirklich nicht das Geringste am Hut, der war für mich ein abnormer Massenmörder - dem hätte schon meine Oma einen Tod gewünscht, den ich hier garnicht schreiben will (und recht hat sie gehabt)....denn dieser Mann hat mit seinen Wahnvorstellungen, seiner Kunst Menschen zu manipulieren und seiner Redegewandtheit unendliches Leid - auch über unser Land - gebracht.

@else
Ja, im Krieg, da waren die Menschen schon sehr erfinderisch - aus Hunger - da hat man schon aus gedünstetem Weizen "falsche Fleischlaibchen" gemacht. Man hat sie zwar mit wenig Appetit gegessen, aber der Hunger war halt gestillt. Wie sich doch die Zeiten ändern!

lg
50plus




helmar antwortet um 25-09-2010 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Naja, liebe positive 50igerin......pikante Erdäpfelkäslaberl mit grünem oder Gurkensalat, ein Erdäpfellauchgratin mit roten Rübensalat, oder als Überdrüber, gebackene Parasol mit Paradeisersalat.........das sind auch so Speisen, bei welchen ich samt Sippe gern vegetarisch fremdgehe. Aber Eiernockerl, Äpfelspatzen usw.......nicht meines.
Mfg, Helga


Moarpeda antwortet um 25-09-2010 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?
@50 plus

ich hab mit hitler auch nichts am hut,
sollte nur ein nadelstich in den A... der gutmenschen-faschisten-garde-neu sein die nach 70 jahren noch immer gesinnungsterror an unschuldigen und unbeteiligten betreiben.




Else antwortet um 26-09-2010 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist vegetarische Ernährung natürlich?

Spanien: Gemüse-Guerilla bepflanzt Großstädte

http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/5468302?pageId=&moduleId=329478&categoryId=&goto=&show=

In Österreich würden wir dafür als Terroristen verhaftet :-)))


Bewerten Sie jetzt: Ist vegetarische Ernährung natürlich?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;251482




Landwirt.com Händler Landwirt.com User