Übelriechendes Motoröl

Antworten: 17
AnimalFarmHipples 14-09-2010 23:58 - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Hallo !

Habe bei meinem Steyr 760er im Februar Öl und Filter gewechselt und seither um die 80 Betriebsstunden zurückgelegt, durchwegs mit geringer Beanspruchung (Straße, Mähen, Einbringen).
Seit dem Grassilo-Verdichten, wo die Beanspruchung kurzfristig schon etwas höher war (Betriebstemperatur blieb aber normal), stelle ich bei laufendem Motor einen unangenehm süßlich-fauligen Geruch fest.
Den hab ich zunächst darauf zurückgeführt, daß da und dort noch Grasbüschel vom Silieren gesteckt haben.
Allerdings hält dieser Geruch auch nach einer Komplettreinigung immer noch vor und ich hab durch Riechen am Ölmeßstab festgestellt, daß er vom Motoröl kommen dürfte.

Anzumerken ist, daß der Vorbesitzer mit Heizöl gefahren sein dürfte; ich hab ihn bislang nie leergefahren, sondern immer nur ein paar Liter draufgetankt; momentan ist der Tank fast leer, weil ich auf den Winterdiesel warte.

Motor läuft normal.

Kennt jemand das beschriebene Problem und wenn ja, was ist dagegen zu tun ?

Vielen Dank vorab !

(PS: Bitte keine Bemerkungen über meinen Gras-Silo, der ist luft- und geruchsdicht abgeschlossen. Erwähne ihn hier auch nur, weil mich der beschriebene Geruch an fauliges Gras erinnert.)



pepe25 antwortet um 15-09-2010 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
wird wohl die kupplung stinken


harrykaernten antwortet um 22-09-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
ich hatte mal so ein problem beim ihc833, dachte auch es wäre das öl oder so. bei mir wars die batterie. mein laderegler war defekt und hat ständig überladen und die batterie hat gekocht und somit hat dieser dampf so extrem nach schwefel gestunken


AnimalFarmHipples antwortet um 06-10-2010 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Danke, das mit dem Laderegler ist ein guter Hinweis.
Bei meinem 760-er leuchtet nämlich ebenfalls seit damals die Ladekontrolle im Leerlauf schwach auf, was ich bislang nach meiner laienhaften Deutung der Mängelcheckliste im Reparaturhandbuch auf einen defekten Starter-Magnetschalter zurückgeführt habe. Läßt sich nämlich manchmal nur mit Hammerschlag starten; allerdings nur manchmal und in den letzten Tagen dauert es beim Starten überhaupt, bis er auf Touren kommt, obwohl's noch gar nicht kalt ist.

Kann es also sein, daß hier in Wirklichkeit der Laderegler etwas hat und der Starter eh noch intakt ist, oder beides ?

Der eingangs beschriebene Geruch -Schwefel trifft's auch gut- ist momentan nicht mehr so intensiv bzw. auffällig.

Kupplung läßt sich wohl auch eher ausschließen (obwohl's auch gepaßt hätte, weil meine Frau eine Zeitlang beim Silogras-Einbringen gefahren ist und kraftbedingt mit dem Kuppeln ziemliche Probleme hatte), schaltet und fährt normal (bloß im Retourgang kommt mir vor, ruckelt's jetzt etwas mehr, kann aber auch Einbildung sein, man wird ja bei offenen Fragen leicht hypochondrisch ...).

Hab aber ohnehin demnächst Pickerltermin, würde nur gern möglichst schon vorher wissen, wo das Problem liegt, damit mir das Lagerhaus nicht gleich den halben Traktor erneuert ...

Thx a lot !


wernergrabler antwortet um 06-10-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Hallo!

Das Aufleuchten der Ladekontrolle hatte ich bis vor kurzem auch.
War zuerst nur bei Standgas. Später ging es nur bei einer Weile Vollgas (Straßenfahrt) weg.

Der Grund dafür: Lichtmaschine kaputt.
Die Kohlen waren in Ordnung.
Neu gewickelt, ich 60 € "leichter" und alles läuft wieder.

Deins hört sich aber eher nach dem Starten an, wennst sagst zwecks starten.
Probier mal einen Magnet beim Starten an den Starter zu halten.
Dann sollte er auch leichter anspringen, wenn der Starter was hätte.

mfg
wgsf


AnimalFarmHipples antwortet um 06-10-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Danke, werd ich morgen mal ausprobieren.

Aber je länger ich grüble :

1. Schwefelgeruch in Batterienähe (mehr oder weniger)
2. schwache Ladekontrollampe bei Standgas (nicht immer, aber oft)
3. Starter, der so ca. jedes 5. bis 10. Mal den Hammer braucht und jetzt auch noch
4. Schwierigkeiten, beim Starten auf Touren zu kommen

würde doch tatsächlich alles auf einen spinnerten Laderegler hindeuten, oder ?
(Also: Manchmal lädt er zuviel, dann stinkt's. Dann wieder zuwenig, sodaß der Starter Nachhilfe braucht. Und insgesamt wohl auch zuwenig, daher Tourenproblem beim Starten.)

Nochwas :
Normalerweise leuchtet beim Einschalten der Zündung, noch vor dem Starten, neben der Ladekontrolle auch die Öldrucklampe.
Immer dann, wenn der Starter anschließend den Hammer braucht, leuchtet aber nur die Ladekontrolle.


schellniesel antwortet um 06-10-2010 23:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Also gar nicht mal so einfach zu deuten was bei dem Traktor jetzt sein soll!
Also fasse mal zusammen:
Richt schwefelig fauliger Geruch
Ladekontrolle leuchtet Zw Schwach meist Leerlauf
Starter funktioniert zw nicht ca alle 5-10 mal
Danach dreht dieser nur langsam Durch oder dreht der Motor nur langsam auf Touren??


Sind ja einige Symptome die nicht unbedingt nur eine Fehlerquelle haben.


Regler der lima bzw Batrerier ist schon nicht der schglechtestete tipp Die kann auch schwefelig riechen wen sie die Endgasungsspannung erreicht deutet auf in der Tat auf def Regler hin wie schon gesagt Macht den Starter auch schwaxh bzw muss der Magnetschalter auch was haben weil diese nicht immer anziehen
wennst ein Prüflamberl hast den kleinen anschluss klemme 50 beim Starter mal beim Startvorgang messen ob da überhaupt bestrommt wird wenn du den Straterknopf ziehst!

Mfg schellniesel





AnimalFarmHipples antwortet um 07-10-2010 00:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Hmmm.
"Dreht der Starter nur langsam durch oder dreht der Motor nur langsam auf Touren?"

Laienhaft würde ich sagen, ich muß den Startknopf länger als normal gezogen halten bis der Motor wirklich läuft (ist ein wenig so wie beim Starten im Winter ohne Vorglühen).
Also: Motor läuft zwar an sich schon, aber noch nicht richtig.

Das ist erst seit ein paar Tagen so und übrigens unabhängig davon, ob der Starter den Hammer braucht oder nicht.

Prüflamperl oder -gerät hab ich leider nicht, elektrisch bin ich eine vollkommene Niete.

Mich irritiert, daß das alles jetzt auf einmal zusammenkommt und ich versuche mich damit zu beruhigen, daß es eh nur der Laderegler ist und snst alles paßt.

Die Reihenfolge der Symptome war übrigens :

1. Ladekontrolleuchte bei Standgas zeitweise schwach aufleuchtend (erlischt mit etwas mehr Gas aber gleich wieder)

nach dem Silieren (3 Tage Dauerbetrieb)
2. der faule Geruch (jetzt nur mehr noch zeitweise und nicht mehr so intensiv wie am Anfang)

(ca. drei Wochen später, dazwischen nur fallweiser kurzer Betrieb)
3. Starter reagiert nicht (hat sich inzwischen auf jedes 5. bis 10. Mal eingependelt, also 4 von 5 bzw. 9 von 10 Mal startet er auch ohne Hammer); daß er den Hammer brauchen wird, ist jeweils schon vor dem betreffenden Startversuch daran erkennbar, daß beim Einschalten der Zündung nur die Ladekontrolle leuchtet, nicht aber die Ölkontrolle

(weitere zwei Wochen später)
4. Motor kommt beim Starten (egal ob mit Hammer oder ohne) nur schwerfällig auf Touren

(Ich vermute mal, wenn mir als nächstes noch die Batterie zusammenbricht, dann spricht wohl wirklich alles für den defekten Laderegler ?)


pepe25 antwortet um 07-10-2010 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Mein alter Traktor MF35X, stinkte einmal auch ziemlich.
Ich arbeitete im Wald und fuhr in ein Schlammloch. Um wieder herauszukommen lies ich die Kupplung schleifen (vor und zurück stoßen). Und danach stinkte es nach verfaulten Eiern das ich zuerst dachte irgendwo liegt ein verwestes Tier. Aber es war die Kupplung. Erst nach einigen Tagen legte sich der Geruch wieder.



zog88 antwortet um 07-10-2010 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Möglich ist auch das du eine Zapfwellenkupplung abgeraucht hast und die stinkt bzw den Gestank weiterverbreitet?

Zum Thema Ladekontrolle:
Das diese einige Sekunden nach dem Starten noch leuchtet ist normal weil die Lichtmaschine eine gewisse Motordrehzahl benötigt um Leistung abgeben zu können. Das ist so bei 650-700U/Min der Fall.
Es kann auch sein das die Lichtmaschine selbst defekt ist zB. die Kohlen abgenutzt sind und sie keine Spannung mehr aufbaut.
Das kannst du testen indem du ein Voltmeter/Multimeter (es wird sich doch ein Nachbar/Bekannter finden der sowas hat) bei laufenden Motor an die Batteriepole hältst und die Spannung abliest. Wenn der Motor mit 1500-1600U/Min läuft und die Spannung zwischen 13,5 und 14V anzeigt dann lädt die Lichtmaschine die Batterie auf. Wenn "nur" 12V oder wenig angezeigt werden dann wird nicht geladen.
Das Startverhalten kannst du auch testen. Stell dein Auto neben den Traktor und klemm die Batterien mit Starterkabeln zusammen und dann starte den Traktor. Damit hast du eine garantiert volle Batterie und der Starter müsste stark drehen und den Motor anreißen. Das langsame Anspringen kommt nicht daher das du das Handgas zu wenig aufmachst?

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen einen Mechaniker zu Rate zu ziehen. Es gibt einige Selbstständige Landmaschinenmechaniker, hol dir so einen auf den Hof.


AnimalFarmHipples antwortet um 07-10-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Zapfwellenkupplung - nein (Geruch ist erst zwei Tage nach dem Mähen und Heublitzen aufgetreten; Geruch ist inzwischen übrigens kaum mehr feststellbar - was ja durchaus daran liegen könnte, daß die Schwefelsäure weitgehend verpufft ist oder jetzt eben weniger geladen wird ... ?)

Handgas - auch nein (normalerweise starte ich in Mittelstellung, momentan aber in Dreiviertelstellung).

Ladekontrolle - das schwache Aufleuchten tritt nicht nach dem Starten auf, sondern meistens dann, wenn der Traktor zwischendurch mal am Stand läuft; ist dann aber beim Gasgeben sofort wieder weg.

Die anderen beiden Tipps sind gut, danke sehr !
(Das mit der Starthilfe probier ich gleich morgen, und nächstens leg' ich mir auch so ein Multimeter zu ...)

Mechaniker ist klar, hab ohnehin demnächst Pickerltermin.
Würde das Problem aber gern schon vorher möglichst eingrenzen, damit die im Lagerhaus nicht stundenlang herumschustern und mir dann die Rechnung den Atem raubt ...


schellniesel antwortet um 07-10-2010 23:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Mh bitte nicht selber herum messen anfangen wenn man nicht die Größte Ahnung von der Materie hat!
Kann auch nach hinten losgehen! Deine Symptome können so viel sein eventuell auch nur das Zündschloss ect.
via Forum schlichtweg nicht zu diagnostizieren! Wenn man den Traktor vor sich hat sicherlich einiges recht schnell ausgeschlossen den von einer Starthilfe bin ich z.B. mal ausgegeangen!

Man kann nur tipps geben und nach dem ausschlussverfahren handeln. Dazu müsstes du aber auch sagen was du genau bereits durchgeführt hast! bzw wie du Prüfungen durchführts da du aber merklich nicht unbedingt eine Koryphäe auf diesem Gebiet bist würde ich wenigstens einen Bekannten hinzuziehen der Technisch versierter ist als du.

Mfg schellniesel




wernergrabler antwortet um 07-10-2010 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Hallo!

Der Starter hat sicher was.
Wie gesagt.
Hat bei unserem auch so begonnen.
Zum Schluss ist die Ladekontrolle nur mehr bei Vollgasfahrt weggegangen.

mfg
wgsf


AnimalFarmHipples antwortet um 07-10-2010 23:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
@ schnellniesel :

Vermutlich hast Du Recht.
Ich bin technisch durchaus geschickt, das Reparieren von Dingen verschafft mir auch ziemliche Befriedigung und deshalb (sowie auch aus Budgetgründen) neige ich dazu, Probleme immer ersteinmal selber anzugehen (natürlich nicht kopflos). Aber leider bin ich elektronisch eine volle Niete, da komme ich übers Sicherungwechseln und Stecker- bzw. Leuchtenverkabeln nicht hinaus.
Hätte allerdings auch bei Eröffnung dieses Threads nicht angenommen, daß sich das Problem dermaßen auswächst.

Habe inzwischen auch einen befreundeten Fahrzeugtechniker unter Verweis auf diesen Thread um eine Ferndiagnose gebeten, die steht aber noch aus.

Werde aber jedenfalls in den nächsten 14 Tagen die Lösung hier posten, denn spätestens nach dem Pickerltermin werd ich's ja genau wissen.
Danke inzwischen allen fürs Mitgrübeln und bin für weitere Hinweise dankbar.


Tom11 antwortet um 08-10-2010 00:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Hallo
Dein Starter braucht ein Service.
Bosch Dienst machts.
Dann geht er wieder wie neu.


AnimalFarmHipples antwortet um 09-10-2010 00:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Also mein Techniker-Freund tippt ferndiagnostisch auf den Starter-Magnetschalter, die Lichtmaschinen-Kohlen und bzgl. Geruch auf Biodiesel (obwohl mir nicht bewußt ist, daß ich solchen getankt hätte).

Werde Euch nach dem Pickerltermin an des Rätsels Lösung teilhaben lassen.
Inzwischen nochmals vielen Dank an alle !


schellniesel antwortet um 10-10-2010 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
Magnetschalter kann sein!
Kohlen der Lima auch jedoch glaube ich eher an die Erregerdioden!
Und das mit dem Biodiesel ist humbug der riecht niemals schwefelig wenn dann nur nach schnitzel und Pommes!
Wann dann kanns was mit dem getankten Heizöl zu tun haben denn dieses enthält etwas mehr schwefel als Diesel auch minderwertiger Kraftstoff (meist von unseren Südlichen Nachbarländern) löst oft diese Probleme bei Moderen Diesel Autos aus das diese Plötzlich nach faulen Eiern riechen. Liegt an schwefeligen Ablagerungen im Auspuffsystem die bei zunehmender Abgastemperatr meist bei der Partiklefilter Regeneration aufdampfen und zu stinken beginnen!

Mfg schellniesel


steyr8100chrisi antwortet um 02-08-2012 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Übelriechendes Motoröl
kann sein das der starter zu wenig strom bekommt war zuletzt auch bei unserem steyr 50 nur das bei unserem lichtmaschine und starter auch schon federn gelassen haben


Bewerten Sie jetzt: Übelriechendes Motoröl
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;251066




Landwirt.com Händler Landwirt.com User