Antworten: 16
andi83 01-08-2010 10:36 - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Weizenertrag bei mir am Betrieb 2010 7.800 kg /ha guter Ertrag oder nicht


may antwortet um 01-08-2010 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
kanns nicht sagen, steht noch am Feld
er hatte vor dem Regen noch 20 %, jetzt bricht er
was hilfts



wene85 antwortet um 01-08-2010 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
7800kg/ha ist spitzenertrag glaube mehr geht nicht hast kein foto von dem Weizen hätte gerne gesehen wie der aussieht und beschreibe mal wann wieviel du gedüngt hast und was du alles gespritzt hast. Woher bist du den !!!!



andi83 antwortet um 01-08-2010 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
3 mal gespritzt jeweils mit Agrosol, Unkraut + Tilt, Modus, Osiris + Karate; Herbst Schweinegülle, Frühjahr Linzer Plus 270 kg/ha, Ende April 200 kg/ha NAC, Oststeiermark


monsato antwortet um 01-08-2010 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
hay

welche sorte hast du??????????
das wichtigste einen ertrag zu erwirtschaften ist eine gute versorgung von P und K. die die Jahrelang nix streuen und auch heuer wieder weil der P um 50 % im preis gestiegen ist werden bald ein riesen problem bekommen .
also bei uns im weinviertel (hab selber noch keinen gedroschen) hab aber noch keinen gehört der über 5500kg gekommen is.
die nichtbehandelten (fungizid)sind eher weit drunter.


frank100 antwortet um 01-08-2010 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
andi83
Für 7800kg so einen Aufwand.


frank100 antwortet um 01-08-2010 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
@Monsato
Ich habe bei Getreide noch nie P und K Gedüngt (Gülle) habe noch nie unter 8500 kg gedroschen.


monsato antwortet um 01-08-2010 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
hay

ja frank wenn du genügend gülle hast erübrigt sich ja die diskussion .


179781 antwortet um 01-08-2010 15:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Bei uns im Innviertel wurde noch kaum Weizen gedroschen. Bei der Wintergerste reden die meisten von 1500 bis 2000 kg weniger, als im Vorjahr. Da wird es bei Weizen nicht viel anders aussehen. Und die Qualität wird bei dem Wetter, das wir jetzt haben auch nicht weit her sein.
Und jetzt geh ich raus uns starte den Drescher. Mein Nachbar will probieren, Tritcale zu dreschen, weil die nächsten Tage ist wieder nur regnerisch angesagt.


Gottfried


Interessierter antwortet um 01-08-2010 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Naja, da muß man wohl schon auseinander halten, bei Monsato, wie er sagt Osten Österreichs wird wohl 5 bis 5,5 to Weizen ein für heuer guter Ertrag sein, die Mahlweizensorten im eher feuchteren Teil von Österreichs bringen freilich einen höheren Kiloertrag pro Hektar.


jomuehli antwortet um 01-08-2010 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Habe meinen Weizen am 22.07. gedroschen. Lage oberösterreichischer Zentralraum. Ertrag von 7300 -7900 kg/ha. Feuchtigkeit 13,1- 14,8 %. Hl. Gewicht 78,6- 81,1. Protein 11,6-13,4. Sorte war Kerubino


johnny87 antwortet um 06-08-2010 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Hallo!

Es wäre wohl sinnvoller wenn ihr bei euren Erträgen auch die Qualität dazuschreiben würdet und ob es Futter- Mahl- oder Qualitätsweizen ist.

Ist ja wohl so üblich dass ein Futterweizen mehr Ertrag bringt als ein Qualitätsweizen.

Bei uns (Mittelburgenland - Trockengebiet) war Weizen heuer sehr gut. Qualitätsweizen Akteur 6.500kg, 15,3 % Protein, 82,4 Hektoliter.

Gruß
Johannes


JKI antwortet um 09-08-2010 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
@ johnny87
bin auch im trockengebiet zuhause.
habe zur sorte akteur einige fragen da bei mir der nachbau gegenüber anderen sorten schiefgelaufen ist.
saat im geackerten oder gegrubbertem?
fungizidbehandlung?
düngemassnahmen?
danke im voraus für die antwort.
grüsse/josef


agrosol antwortet um 09-08-2010 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Hallo!

Habt ja alle super Ertrräge.
Hátte beim Futterweizen Mulan 5800kg/ha, habe aber nur 270kg Nac im Frühjahr gestreut sonst nichts. Beim Anbau im Herbst 18m³ Schweinegülle im Herbst kein Fungizid.Hatte 11,2 Protein ausreichend für Ethanol.

Sorte Astardo (Qualitätsweizen) ca. 6000kg/ha mit 14.9 Protein aber auf einen schlechten Standort.
Düngung: 270 kg Nac im Frühjahr
180 kg Nac zum Ährenschieben
3x Agrosol
kein Fungizid

Jetzt könnt ihr im Forum diskutieren was sinnvoller war extensiv oder intensiv?

Mit freundlichen Grüßen
Karl


johnny87 antwortet um 28-08-2010 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
@ JKI
also vor Weizen wird bei uns fast nie gepflügt. meist 3 mal grubbern und dann mit kreisellegge drillsaat. das wars dann auch schon für den herbst. im Frühjahr wird 2 mal mit Vollkorn plus gedüngt und eine spätdüngung mit nac. bei der herbizidbekämpfung (die ausschließlich mit Zoom erfolgt) wird noch ca. 0,3 lt Tilt begemischt. Außerdem erfolgt eine Ährenbehandlung mit Swing Gold oder Gladio. dabei wird noch bittersalz mitausgebracht. das wars dann auch.

mfg


Interessierter antwortet um 28-08-2010 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
Johnny87, wenn man so intensiv wirtschaftet, passt der Schlußsatz: "das wars dann auch" wohl nicht so ganz ...


Biohias antwortet um 29-08-2010 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weizenerträge 2010
also ich hab 56dt e-weizen pro hektar bei 38 bodenpunkten, war mit 14,8 protein.
vorfrucht war kleegras, hab dann zum ende der bestockung ca. 25 kubik schweinegülle hingfahrn. zwei mal gestriegelt, des wars.
mfg
p.s. 6,5 std pro hektar/jahr mit ernte und einlagern


Bewerten Sie jetzt: Weizenerträge 2010
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;245703




Landwirt.com Händler Landwirt.com User