Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!

Antworten: 21
wene85 27-06-2010 13:43 - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Unsere Jäger sind für nichts ´machen keine Abschüsse und die Rehe richten nur schaden an wahnsinn wie teilweise die Kürbisse ausschauen. 3 Deutscher Kracher von einer entfernung von 30m hilft nichts alle Mitteln schon angewendet ist für nichts gibt kein Mittel das die Rehe vertreiben würde. Die Jäger muss mann erpreßen dass man ein Mittel bekommt lange schau ich dass nicht mehr zu dann kommt die harte Schiene und es wird jeder Schaden gemeldet anders geht es bei uns nicht mehr.
lg angerweber



tch antwortet um 27-06-2010 15:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Kann es sein dass derzeit Schonzeit ist?

tch


Felix05 antwortet um 27-06-2010 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
...für wene85 nicht, der macht jede Woche so ein Thema auf.


sisu antwortet um 27-06-2010 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Hallo!
Zur Zeit ist nur der Rehbock und die Schmalgeiß zum Abschuß freigegeben. Die Rehgeiß und das Rehkitz befinden sich in der Schonzeit. Außerdem könntest Du Dein Kürbisfeld ja einzäunen wie es in der Forstwirtschaft bei Aufforstungen schon lange gang und gebe ist. Wenn Du in meinem Revier dem Wild Schweizerkracher hinterher schmeißt hättest Du mit mir und der zuständigen Behörde größte Probleme.


undi1 antwortet um 27-06-2010 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
naja! bitte jetzt fühlen sich wieder alle "autodachschießer" angegriffen! wo war des wo sich letztens ein jäger selber ins bein geschossen hat? der wollte aus dem auto schießen und hat sich irgendwie selber ins bein geschossen!


haasi antwortet um 27-06-2010 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Respekt lieber SISU, wenn du in deinem Revier die Zäunung der Aufforstungen übernimmst.
Da können sich manche Jäger von deiner Freiwilligkeit etwas abschauen.
Die haben leider teilweise gewartet, bis der Jagdgenossenschaft die Behörde eine Zäunung vorgeschrieben hat.


tree_01 antwortet um 27-06-2010 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
na hallo,

es ist ja alles in bester ordnung.
momentan kann nicht geschossen werden, für die entwicklung die letzen jahre sind wir nicht zuständig.
es gilt ein kräftiges waidmannsheil!

lg, wp


wene85 antwortet um 27-06-2010 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
@sisu
Das weiß ich das jetzt Schonzeit ist nur es wurde eh versprochen das der Abschuß gemacht wurde nur es kam in den letzten 3 monaten nie dazu.
Soweit würde es noch kommen dás ich was einzäune auf Äcker das müssen die Jäger machen und auch die Kosten übernehmen. Und das ich Schweizerkracher hinter her schmeiße sind nur die Jäger schuld und sonst niemand. Lange hat man Geduld nur irgendwann ist auch die vorbei wenn nichts unternommen wird.
lg angerweber


schellniesel antwortet um 27-06-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Jaja!
Jäger haben auch schon behauptet das ser Kürbiss dann noch kräftiger Blühten ansetzt wenn die Reben abgefressen wird!

@sisu
Einzäunen wird bei 4-400ha etwas schwieriger sein als den Wildbestand so zu halten das Schäden im erträglichen Maße bleiben!

Liebe Jäger wenn ihr euer Hobby auf kosten anderer Ausüben wollt dann trägts aber bitte auch die Verantwortung dafür wenn dadurch Schäden entstehen!

Aufgeregt wird sich schnell wenn die Grundbesitzer mal auf seinem Grund mit Moto-X fährt oder eben ein Paar deutsche geschmissen werden! wegen einem Angemähten rehkitz wird ein Trara gemacht!
Aber die andere Seite will keiner sehen!!

Hab das schon oft gesagt das ich den schaden ja nicht unbedingt melden will da es auch eine Lsung mit der Jägerschfat vorort geben muss!

Mfg schellniesel

Ps: ein Paar Fotos vom schaden sind Online in meinem Tagebuch!




sisu antwortet um 27-06-2010 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
schnelliesel!
Was sollen die Jäger machen? Alles erschießen was sich bewegt oder zumindestens das wo die Landwirtschaft keinen Nutzen hat oder Fördergeld bezieht? Ich kenne das Problem von einigen Revieren wo Brachliegende Wiesen von Wildschweinen heimgesucht wurden und danach vom Grundbesitzer Wildschaden verlangt wurde. Die Jagd ist kein Hobby, sondern notwendiges Muß.


schellniesel antwortet um 27-06-2010 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
@sisu

Nein nicht alles erschießen was sich bewegt!

Ich will nur das die schäden in einem ertäglichen maße bleiben ohne das ich alle mir möglichen maßnahmen ergreifen muss um den wildschaden einzugrenzen!
das heißt für mich entweder abschuss auf einen Bestand der eben nur geringe Schäden verursacht oder eben auf Kosten der Jäger mittelchen bzw zaun der auch von denen aufgestellt wird
"Jäger" und nicht "Wildtierberteuer" man kann es sich aussuchen!

Hab am freitag Schlachtabfälle rund um ein Kürbisfeld ausgebracht die bereits zu verwesen angefangen haben ich war kurz vorm erbrechen bei der Arbeit!
Scheinbar nutzt das jetzt zumindest eine Zeitlang den seit freitag wurde nur mehr wenig gefressen
Neu Triebe blieben ziemlich verschohnt! hab bei einem Rundgang heute nur mehr 4-5 neu angefressene gefunden! auf einer fläche von 0,4ha

Ja es gibt eben dort und da schwarze Schafe meine Wiesen könnten sie komplett fressen wäre mir egal leider kann man sich das nicht aussuchen und Kübislaub ist wohl eine Laibspeise des wildes!

Mfg schellniesel


sisu antwortet um 27-06-2010 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
schnellniesel!
Probiere es einmal mit Menschenhaaren in einer alten Strumpfhose und hänge die rundum das Feld auf hat bei einer Aufforstungsflächen von 1.5 ha bei mir wunderbar funktioniert.


schellniesel antwortet um 27-06-2010 23:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
@sisu

nicht Persönlich nehmen aber solche tipps kann man sich bei uns schon sparen
das ist etwas das bei uns schon lange keinen erfolg mehr bringt!
Hab fast einen ganzen 30l Sack voll haare von einer bekannten bekommen die in einem Frisörladen arbeitet! Rundum ausgebracht! Grade das die haare nicht mitgefressen wurden!
auch kein verbissmittel hilft im Wald!
Kann mich auch bei den beiden böcken die sich immer auf meinem Grund aufhalten bis auf 25m leicht ran gehen bevor die ein paar schritte wegläuen danach bleiben die meist stehen und schauen zurück!

Etwas mehr von meiner Situation findest du auch in diesem beitrag da ich nicht immerwieder das gleiche verkautbaren will:
https://www.landwirt.com/ez/index.php/forum/message/241462/

mfg schellniesel



tree_01 antwortet um 28-06-2010 05:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
"Probiere es einmal mit Menschenhaaren in einer alten Strumpfhose und hänge die rundum das Feld auf hat bei einer Aufforstungsflächen von 1.5 ha bei mir wunderbar funktioniert."


muahahahahahahahahahahahahahaha...........................................

HALBTOT gelacht.

guter rat: finger ausstrecken, halb nach oben zeigen und damit gaaannz langsam ins aug fahren, nach einem halben jahr dann wieder anrufen.....

köstlich.

lg, wp


charlsden antwortet um 28-06-2010 06:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Gute Rechtschutzversicherung und dazu passenden Anwalt da vergeht denn jägern schon das lachen.Da is dann die Schonzeit der Jäger vorbei wens ums Geld geht


soamist2 antwortet um 28-06-2010 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
@ schelli

auf 25 m müsste eigentlich auch ein ungeübter schütze treffen.


remus antwortet um 28-06-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
vor ein paar tagen haben sie noch am kürbisfeld gefressen jetzt liegen sie in die kühltruhe ..mahlzeit


sisu antwortet um 28-06-2010 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
wp wenn sie dir deine aufforstungsflächen verbeißen machst du was falsch und nicht das wild.
kannst dir aber mit deinem finger auch noch woanders hinfahren außer ins auge.


tree_01 antwortet um 28-06-2010 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
genau.....ich habs ja immer schon gewusst daß ich was falsch mache, wenn sie mir die pflanzen verbeißen.........was aber stimmt ist, daß das wild nichts falsch macht, denn es folgt nur seinem instinkt - es ist die entartete jagd, die anstatt die balance zu wahren, das krickerl an der wand anbetet. - aber ich bin mir sicher, du wirst das problem mit strumpfhosen und haaren lösen! ein kräftiges waidmanns!

der reichsjägermeister.


sisu antwortet um 28-06-2010 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
wp!
es freut mich immer wieder wenn du etwas richtig erkannt hast. Noch etwas nicht du sollst die strumpfhose anziehen, sondern mit haaren auffüllen und aufhängen aber aufpassen das keine blonden dabei sind denn dann ist die wirkung gleich null.


sisu antwortet um 28-06-2010 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Was ich zuvor noch vergessen habe aber wahrscheinlich über Erfolg oder Mißerfolg entscheidet, ist die Befestigung der Strumpfhosen diese sollten unbedingt an Siemenslufthacken aufgehängt werden.


Bewerten Sie jetzt: Es wird Zeit den Wildschaden zu melden !!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;241918




Landwirt.com Händler Landwirt.com User