Antworten: 7
  11-04-2010 10:19  Johannfranz
essgewohnheiten
Die selbe Frage stellt sich bei den (nach aussen hin) Vegetariern, Tierschützern etc. Ob bei denen der Mittags - Festtagstisch aus Wurzeleintopf besteht ? Wäre mal ganz interessant das in Erfahrung zu bringen und ggf. die an der Wurzel zu packen !

  11-04-2010 10:22  Bauernhaus
essgewohnheiten
Wie willst du dich in der Familie ohne Reibereien biologisch ernähren. Meine Einstellung ist von Allem ein bischen aber von keinem Lebensmittel zuviel. Dann ist es sicherlich egal ob bio oder nicht. Das werden die auch selber wissen.

  11-04-2010 10:59  tch
essgewohnheiten
Hallo Bauernhaus

Kann es sein das Du mit "biologisch" nichts anfangen kannst?


tch

  11-04-2010 12:20  179781
essgewohnheiten
Da gibt es generell ein Problem bei vielen Bauern. Allen voran die Milchbauern, die für Milchtrinker nur abfällige Bemerkungen übrig haben und ihre Bäurinnen, die für die
Weihnachtbäckeri Margarine statt Butter verwenden und das auch noch in Bäurinnenkochbücher hineinschreiben. Dann gibt es die Rindermäster, die kein Rindfleisch mögen, die Tierhalter die ihr Getreide verkaufen und für ihre Tiere Kraftfutter mit hohem Anteil an billigem Importfutttermitteln einsetzen, die Waldbesitzer, die eine Maschinenhalle aus Beton und Stahl bauen usw.

Was zu dem Thema auch noch interessant ist: Ich kenne einige Bauern, die ihre Pflanzen eifrig mit allen möglichen Chemikalien "schützen" und ihre Frauen bearbeiten mit viel Fleiß und ohne Chemie einen Gemüsegarten und einen Kartoffelacker, weil sie das "gesprizte Klumpert" aus dem Geschäft nicht kaufen wollen.

Gottfried


  11-04-2010 13:54  haasi
essgewohnheiten
@seifenstein

der is guat !!!

  11-04-2010 20:40  Bauernhaus
essgewohnheiten
Ja, da hast du recht.
Ist mir aber auch egal, überall muss man sich ja nicht auskennen, oder?