Antworten: 18
1600 13-03-2010 07:17 - E-Mail an User
Versicherungen
Habt ihr Erfahrung mit Wüstenrotversicherung für Landwirtschaftliche Gebäude,(Feuer-Sturm-Haftpflicht)? Wie sieht es im Schadensfall aus bzl.Schadensfallzahlung da sie um ca. 30%billiger ist als OÖ-Versicherung.


Gratzi antwortet um 13-03-2010 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
am besten du schliesst gleich eine Lw. Rechtsschutz bei der Roland mit Versicherungsstreitigkeiten mit ab. Glaub mir das, hab 15 Jahre bei Wüstenrot gearbeitet. Mehr will ich dazu nicht sagen.


browser antwortet um 13-03-2010 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
gratzi das paßt eh gut und jetzt verkaufst heizungen



Reinhard0815 antwortet um 13-03-2010 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
Hallo, habe sehr gute Erfahrungen mit Wüstenrot.
Es kommt halt auf den Vertreter an, bei mir war der Unterschied mehr als 30% gegenüber der oben genanten Versicherung.

mfg


Gratzi antwortet um 13-03-2010 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
ich verkaufe nicht mehr......hab das bereits hinter mir. Aber ich kenne beides, vor und nachteile. Kenne alle versicherungen, aber es kommt auf den schadensreferenten an. hab 4 grossbrände mit verschiedene versicherungen abgewickelt, kenne deshalb die bransche.
aber es "kochen" alle mit den selben wasser. wenn der schadensverlauf negativ verläuft....dann wird es haarig. meiner ansicht nach fängt das versichern beim rechtsschutz an, allerdings nicht bei der versicherung wo du auch die anderen sparten hast, wegen interressenkonflikt...... lieber einen spartenrabatt verlieren! immer eine rechtsschutzversicherung incl. VERSICHERUNGSSTREITIGKEITEN !!! da gibt es derzeit NUR eine bei der das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, mit einschluss von Vorsatzdelikte und deckung von Förderungs-Rechtsschutz ( Cross Compliance), Seuchen fuer die Landwirtschaft.
www.roland-rechtsschutz.at .


Gratzi antwortet um 13-03-2010 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
sorry.......
http://www.roland-rechtsschutz.at/de/roland_rechtsschutz_oesterreich/produkte_rsat/weitere_zielgruppen_rsat/agrar-rechtsschutz/Agrar-Rechtsschutz.jsp

ich finde sie ist die besste derzeit am Markt. Jede Versicherung hat ihre "Zuckerl"


Gratzi antwortet um 13-03-2010 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
@browser

ja heizung verkaufen ist sicher besser, da weis ich was ich verkauft habe: Versicherungen sind nach dem Gesetz "Glücksverträge"..und das sind sie auch!

lg


walterst antwortet um 13-03-2010 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
@gratzi
Was ist aus Deiner Sicht die ARAG wert?


Gratzi antwortet um 13-03-2010 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
ist sehr gut, nur nicht die günstigte ..... hat nur sinn wenn Gesamtversicherung nicht bei UNIQA ist.
Staffel: im Preis

1) DAS (teuerste)
2) ARAG
3) Roland


FraFra antwortet um 13-03-2010 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
bin von der oberösterreichischen zur wüstenrot gegangen
kann aber zum ablauf im schadensfall nix sagen weil noch nix war

rechtschutz hab ich den arag

die traktoren gehen auch noch zur wüstenrot (soll pro stück 50 eur kosten)

bei denn hageleregnissen voriges jahr spreizten sich eigentlich alle versicherungen!
viel kam da auf den sachverständigten an,,,


Gratzi antwortet um 13-03-2010 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
ich habe in meiner aktiven Zeit fast nur "ALLRISK" Versicherungen verkauft mit Unterversicherungsverzicht, waren vielleicht um 10-20% teuer als ein rabattiertes Geschäft, dafuer keine Probleme im Schadenfall. Bei Glasbruch hast eh bei keiner Versicherung Probleme! Ich bin noch immer überzeugt, das es besser ist 2 Versicherungen bei Sachversicherungen ausser Haftpflicht zu haben; hast den Vorteil das du von 2 Versicherungen die Sonderleistungen konsumieren kannst, keine Probleme im Schadensfall. Und im Schadensfall bemühen sich die Betreuer viel mehr, da du ja die schlechterste kündigen kannst.


chili antwortet um 13-03-2010 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
Hallo Gratzi!

Kannst Du ungefähr anführen wie die drei Versicherungen im
Preis prozentuell auseinanderliegen?

mfg. chili


Gratzi antwortet um 13-03-2010 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
je nach Nachlass des Beraters Preisdifferenz 30% - 40% teuer, jedoch verschiedene Sonderleistungen. Wichtig ist auch freie Anwaltswahl, und Einschluss Versicherungsstreitigkeiten..... Preis ist Verhandlungsgeschick............am besten über einen unabhängigen Versicherungsmakler, wegen Best of weise.


Haa-Pee antwortet um 13-03-2010 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
kann das was gratzi sagt nur bestätigen!

wüstenblau ist eine enorm derbe versicherung!

ich hatte einen unfall bei dem ich unschuldig zu schaden kam.

wüstenblau versicherung stellte sich dermassen wüst,stupide und zahlungsunwillig dar dass ich dann sofort meine 2 verschiedenen rechtsschutzversicherungen mit der sache beauftragte.

fazit 1 grosser dicker ordner schriftverkehr!

die wüstenblau versicherung ist nämlich auch der meinung dass selbst. land und forstwirte 365 tage im jahr keiner beschäftigung nachgehen bzw dabei auch nix verdienen was schadenersatzpflichtig wäre.

also in summe da gab es 2 jahre arbeit! für ein paar tausend euro schadenersatz von der wüstenblau versicherung salzburg.

als fazit kann ich sagen dass ausser bei den prämiensätzen die oberösterrische verunsicherung bei schadensfällen sehr kulant ist und anstandslos zahlt.
keinerlei schlechte erfahrungen im gegenteil die beauftragten sachverständigen arbeiten sehr gut !
neutral aber auch zum wohle des versicherten!
prima nur aufpassen eben bei der vertragserstellung nicht überversichern jegliche haftung mit nehmen usw!


MUKUbauer antwortet um 13-03-2010 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
hi!

Guter Makler ist wichtig finde ich...

Rechtschutz ist jetzt von der Zürich - die Leistung past (deckungssummen etc.) und der Preis auch....

Kollege von mir hat eine der hier genannten teuren und ist sehr enttäuscht...

mfg


romy antwortet um 13-03-2010 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen


Jede Versicherung ist nur so gut wie dein persönlicher Berater, habe die Erfahrung gemacht!
Wir haben einen guten Versicherungsvertreter in unserer Nähe, haten auch schon einen größeren Schadensfall, unser Vertreter hat sich sehr bemüht und den Fall zu beste Zufriedenheit gelöst!
Die Versicherung haeißt übrigens GRAWE


Gratzi antwortet um 13-03-2010 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
ja guter Versicherungsberater ist gut, aber ab einer gewissen Summe entscheidet nicht mehr der Betreuer, sondern der Schadenreferent, und auf den kommt es dann an. Bei Grossschäden ist es auch wieder anders, da sind sie auch wieder kulant.
Am besten alles bei Vertragsbeginn im Antrag festhalten und von der Versicherung (nicht Vertreter) gegenzeichnen lassen. Eine Bestätigung des Vertreters am Antrag ohne Gegenzeichnung der Versicherungsgesellschaft ist rechtsungültig. Es steht in jeden Antrag...." für mündliche und schriftliche Nebenvereinbarungen wird seitens der Versicherung keine Haftung übernahmen"...nur wenn es polizziert wird, gilt es im Schadensfall. Als Vertreter kann ich ihnen alles versprechen!!!! ist so wie bei Politiker .hahahaha


Gratzi antwortet um 13-03-2010 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
ein paar der wichtigsten Klausel die in keinen Vertrag fehlen sollen;

a) keine Einwände einer Unterversicherung im Schadensfall.
b) Ausschluss der Klausel " Obliegensheitsverletzungen"
c) bei Spartenkündigung erlischt der gesamte Vertrag OHNE Dauerrabattrückforderung

ich könnte noch ein paar nehnen, aber ich bin nicht mehr aktiv, habe derzeit in der Pension andere Hobby.... wie Heizungen, Natur , Fotografieren......



grasi1 antwortet um 13-03-2010 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Versicherungen
Gratzi hat vollkommen recht, man muß sich sehr gut informieren um einen guten Versicherungsvertrag abzuschliessen und "Ausverhandeln".
Spreche aus eigener Erfahrung, und zwar nach einem größerem Schadensfall.
So gewisse Sachen im klein gedruckten müssen sehr gut überlegt werden , bevor man unterschreibt , bei uns wurden die wichtigsten Inhalte des Vertrages auf zwei Seiten zusammengefasst. (darunter auch somanche Punkte aus dem kleingedrucktem, aber leicht abgeändert)
Wo ich Gratzi nicht ganz Recht gebe, ist seine Meinung, das man unbedingt zwei verschiedene Versicherungen braucht.
Meiner Meinung, oder besser gesagt bei uns ist es halt so, das wir sämtliche Versicherungsgegenstände bei einer Versicherung haben und das zu einen Zahlungstermin im Jahr, mit sehr sehr guten Kontitionen.
Wir haben Makler beauftragt und zur gleichen Zeit auch selbst Angebote eingeholt, aber kein Mitbewerber konnte nur annähernd das Angebot (Überall die selben Vertragsklauseln) machen.
Man muß allerdings dazu sagen, das uns die Versicherung nicht verlieren wollte, weil wir durch einen größerem Schaden schon viel Leistung erfahren durften. Da ist es unsere Meinung, lieber ein wenig wieder zurück bezahlt bekommen, als zu einer andern Versicherung zu wechseln.


Bewerten Sie jetzt: Versicherungen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;229503




Landwirt.com Händler Landwirt.com User