Antworten: 7
maxho85 09-03-2010 10:04 - E-Mail an User
Energiesparlampen
Wer hat schon Erfahrung mit Energiesparlampen. Bei mir werden die nach kurzer Zeit schon kaputt. Habe schon teure und billigere probiert doch es hilft nix. Wie gehts da euch?



schellniesel antwortet um 09-03-2010 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Nicht sehr viel anders! Manche halten schon ewig min. 10 jahre die anderen sind nach einem Halben jahr hin!
Mag die energiesparlampen vom licht her aber auch nicht! haben sie nur dort wo licht eigentlich über stunden e4ingeschalten ist.
Mfg schellniesel


RiglPa antwortet um 09-03-2010 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Habe das selbe Problem. Weis auch nicht warum die immer Kaputt werden. Vielleicht wegen zu niedriger Temperatur?


bioholzkohle antwortet um 09-03-2010 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Ich verwende seit 2007 nur noch Energiesparlampen in solchen Räumen wo das Licht lange brennt. Wir sind 100 Meter von einem Trafo entfernt. Früher hab ich sicher jede zweite Woche eine Glühbirne in der Küche gebraucht, waren immer kaputt durch die Nähe des Trafos und wir sind an der Entleitung. Das E-Werk hat den Trafo auf meine Anfrage etwas von der Leistung zurückgestellt (keine Ahnung wie das geht) und es sollte besser werden mit dem Glühbirnenverbrauch. Aber leider hat es nichts gebracht.
Seit wir Energiesparlampen verwenden ist das Problem gelöst. In dem Raum wo ich mich jetzt aufhalte habe ich schon eine Lampe seit 5.Oktober 2007. Ich weiß es deshalb, weil ich auf jeder Engergiesparlampe auf den Sockel mit einem wasserfesten Filzstift das Datum schreibe wann ich sie eingesetzt habe.
Sicher , die Lichtqualtität läßt zu wünschen. Besser gefallen haben mir die herkömmlichen Glhbirnen. Aber was soll`s, irgendwas muss einem Recht sein.

LG.: Anton


derrick antwortet um 09-03-2010 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Hallo,

nur negative Erfahrungen, auch mit teuren Philips Lampen und einer angegebenen Lebensdauer von 8 bzw. 10 Jahren.
Die defekten zum Händler tragen, werden ausgetasucht.
Haben in der Firma zwangsweise hunderte im Einsatz - alles Müll.
Aber auch die herkömmlichen Glühlampen werden "billiger" gebaut. Nur mehr kleiner Glaskörper im Vergleich zu früher. Daraus folgt: kleine Oberfläche - schlechtere Wärmeabgabe - kürzere Lebensdauer - leider.
Versuch`s mal mit Halogenlampen in Glühlampenform. Osram hat z.B. solche.

Schönen Abend noch!


HPS antwortet um 09-03-2010 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Hallo, habe beste Erfahrungen mit allen Energiesparlampen gemacht, bis auf eine. Die eine ist nach ca einem halben Jahr Betrieb in der Speis kaputt geworden. Ansonsten verwende ich zu ca 90% Energiesparlampen und Neonröhren. Ich habe überhaupt keine Probleme mit der Haltbarkeit. Wobei, beim Stall hab ich mein 6 Watt Nachtlicht bereits zwei mal wechseln müssen, dabei sind wir 2002 in den Stall eingezogen. Schätze also das eine Lampe ca 3 Jahre Halbtagsbetrieb aushält (ca 10.000-12.000 Stunden). Ich find das geht schon in Ordnung.

Ich habe Energiesparlampen von mehreren Herstellern in Betrieb bei Philips stört mich die mangelnde Leuchtkraft, ich bilde mir ein diese Lampen haben durchwegs weniger Lumen als die Konkurenz, das könnte natürlich wirklich Einbildung sein. Eine Megaman Lampe ist auch dabei, mich reizten die versprochenen 20.000 Betriebsstunden bin gespannt wie viele Jahre die noch halten wird, vom Preis ist sie mir zu teuer.

Fast alle meiner Lampen sind no-name Fabrikate meist Abverkaufs- oder Aktionsware von Hofer, Metro und anderen. Ich erkenne keinen Unterschied in der Lebensdauer, no na wird ja wirklich kaum eine kaputt. Grob überschlagen hab ich 35 Energiesparlampen in Betrieb. Seit dem Jahr 2001 hab ich die 'herkömmlichen' Lampen kontinuierlich ausgewechselt. sieben Energiesparlampen ging in diesem Zeitraum das Licht aus (zwei aus dem Stall, eine aus der Speis, eine aus der Küche, je eine vom Hauseingang vorne und hinten, und eine im Vorraum. diese Lampen hab ich auch alle noch gesammelt herumliegen. eine wurde zusätzlich noch entsorgt das sie Milchtankwagen zertrümmert wurde.

Keine Ahnung wie hoch die finanzielle Ersparnis über die Jahre war, es hat sich aber sicher ausgezahlt denn die meisten meiner Lampen hab ich um 1-1,5 euro gekauf. (Ja 1 euro war auch dabei: Abverkauf bei Metro!!)



HPS antwortet um 09-03-2010 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Was mich aber stört an den Lampen ist, dass sie bei tiefen Temperaturen im Außenbereich nur sehr langsam ihre Leuchtkraft erhöhen und leider auch nicht voll entwickeln können.

Weiters fangen manche von den Dingern zum surren an, das wird im Laufe der Betriebszeit immer schlechter wenns ein mal angefangen hat. Ich werde deshalb bald anfangen ein paar Lampen vom Wohn in den Außenbereich zu verlegen. Und ja auch die kostspielige Megaman Lampe hat nach vier Jahren stärker angefangen stärker zu surren.

Die Haltbarkeit find ich aber dennoch Top, keine Ahnung wieso es bei mir Funktioniert. Der Nachbar beklagt sich interessanter weise auch über die geringe Haltbarkeit (der ist 300 meter entfernt). Muss am guten Elektriker liegen???


fgh antwortet um 09-03-2010 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energiesparlampen
Hallo,

unsere Energiesparlampen funktionieren alle gut (in der Früh einschalten.... am Abend sind sie dann auch hell ... scherz)
Dort wo lange Licht brennt haben wir teilweis die Megamann, diese waren aber nicht so berühmt (2 von 5 in der Garantiezeit hinüber), aber solange die Birnen in der Garantie eingehen... machts mir nichts aus.
Wo oft geschaltet wird verwenden wir die Osram, funktionieren super


Bewerten Sie jetzt: Energiesparlampen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;228736




Landwirt.com Händler Landwirt.com User