Antworten: 6
  08-03-2010 16:03  andlsch
Miscanthus Ernte
Hallo Forumsgemeinde!

Ich habe bereits die Suchfunktion genutzt, bin aber nicht so richtig fündig geworden.

Wir sind ein Obst und Weinbaubetrieb und haben so ca. 60-70ar Ackerfläche in der Au welche natürlich nicht bewirtschaftet werden- da wir weder die Ausrüstung für Ackerbau haben, noch die erforderlichen Kompetenzen...
Da dieser Grund prach liegt würde ich gerne diese Fläche nutzen und habe an Miscanthus für die Hackgutanlage gedacht.

Jetzt stellt sich jedoch die Frage ob es Sinnvoll ist dies auf dieser "kleinen" Fläche anzubauen und vor allem wie die Erte durchgeführt wird.
Ein Lohnunternehmer wird sicher nicht an so einer kleinen (eher abgelegenen) Fläche die Erte mittels Häcksler interessiert sein.

Meine Frage daher ob dies nicht mit einem z.B. 2-Reihigen Maishäckler (daß es mit einem 1-Reihigen nicht klappt hab ich mich schon durchgelesen)
siehe
https://www.landwirt.com/gebrauchtmaschinen/index.php?realm=detail&from=dtsearch&pos=3&id=608488&lang=de

möglich wäre???

Hat das schon jemand probiert?

Oder doch den LU?

Bitte um eure Erfahrungen!

Mfg, Andreas

  08-03-2010 16:33  schellniesel
Miscanthus Ernte
Bin auch gespannt wie ich meine Versuchsfläche ernte!
Doch werde in sachen Energieflächen wohl eher die Pappel bevorzugen den Miscanthus ist doch wieder mit Kosten verbunden sollte ich sie nicht selbst ernten können und für die Hackschnitzelanlage ist eh auch nicht das wahre.
Denke aber das die ertsen zwei ernten auch mit einem Reihenabhängigen mex funktionieren würden. Danach aber nur mehr mit Kempervorsatzt also reihenunabhängig.
Hab ein Paar fotos von meiner Versuchsfläche in meinem Tagebuch!
Mfg schellniesel

  08-03-2010 17:13  rwinkler
Miscanthus Ernte
servus,
ich wär für einen mehrjährigen Kurzumtrieb mit Pappel-Klonen. z.B. alle fünf Jahre rückst mit der Motorsäge aus, übern sommer liegen lassen und dann kommt der Lohnhacker.
Damit nicht bloß alle fünf Jahre Holz zur Verfügung steht, wärs event. eine Überlegung, nicht alles auf einmal anzupflanzen. Kannst ja mal nach Energiepappel googeln, auf Landwirt.com gibts bestimmt auch einige Beiträge.
Viele Grüße aus der grünen Mark

  08-03-2010 17:17  schellniesel
Miscanthus Ernte
Kommt drauf an wieviel Schnitzel er braucht jedoch würde ich schon alle auf einmal auspflanzen und nur soviel wegschneiden wie benötigt wird. Die anderen können in der zeit ja noch wachsen. So Kommst auch in einen Kreislauf. Ist doch egal ob man jetzt genau 5 jahre umtrieb hat oder eben sechs oder sieben Jahre!
Mfg schellniesel


  09-03-2010 08:16  rwinkler
Miscanthus Ernte
morgen,
das ist natürlich auch eine Möglichkeit.
mfg
rw

  10-08-2010 22:04  Lissino
Miscanthus Ernte
Um das Thema mal wieder ins Leben zu rufen ;-)

Was kostet mich es wohl 1 ha Miscanthus vom Lohnunternehmen häckseln zu lassen??



  01-01-2011 19:22  josefdietl
Miscanthus Ernte
bei uns kosten ein reihenloser maishäcksler ca € 140.- die stunde,in dieser zeit macht er locker 1ha. mehr info unter www.adf-miscanthus.at