Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??

Antworten: 10
Gadet 02-03-2010 21:46 - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Hallo.
Habe bei meinem Steyr 8130, Motor Wd611, die Kopfdichtung neu gemacht!
Wie hoch sind denn die Anzugsdrehmomente für die Zylinderköpfe wirklich?
Laut LG zuerst mit 80NM anziehen dann 2mal mit 90 Grad.

80Nm und einmal 90 Grad hab ich schon gemacht, ist gerade so noch gegangen, aber ein weiteres mal 90 Grad nachziehen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Und ich bin keineswegs zu zart gebaut dafür.
Kann doch kein 2Meter langes Rohr zum nachziehen nehmen, würden die Schrauben doch nie aushalten, oder gibt die Dichtung über Nacht nochmal soviel nach?

Vielen Dank für euere Antworten




steyr_9083 antwortet um 02-03-2010 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
hallo!!!

ich glaube das dass schon sinn macht 2 mal 90 grad!!!

habe bei meinem 9083 auch die kopfdichtung gemacht und haben zuzweit den kopf angezogen!!!

mfg


Gadet antwortet um 03-03-2010 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Die Frage ist nur ob die Schrauben das überhaupt aushalten?
Den Sinn möchte ich dabei ja auch in Frage stellen, wenn ich alleine mit einem Rohr als Verlängerung schon nichts mehr bewirke.


naturbauer antwortet um 03-03-2010 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Gadet, den Steyr kenne ich nicht. Hat der Stehbolzen oder Schrauben? Welchen Durchmesser, haben Stehbolzen oder Schrauben? Wenn Schrauben, lass mich wissen welche. Güte 8.8, 10.9 oder 12.9? Weil es mich interessiert würde ich es bei Schrauben ausprobieren, ob nach 80 Nm und 2mal 90 Grad nachziehen, ob die nun kaputt gehen oder nicht. Dir muss bewusst sein, dass es nicht nur auf die Nm alleine ankommt, sondern auch wie gut geschmiert wird/wurde


Lexion 560 antwortet um 03-03-2010 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Hallo welchen Durchmesser haben die Schrauben. Aber 80Nm und 2 mal 90Grad ist nicht so schlimm. Wenn man bei PKW Benzinern schon 60Nm und 2 mal 90 Grad zieht. Weil es ja Dehnschrauben sind, du musst dich bei den Schrauben informieren ob man sie wiederverwenden kann oder ob man die Länge messen muss. Ausserdem musst du das Gewinde im Block und auf den Schrauben reinigen und den Schraubenkopf wo er anliegt einölen. Das man ein Rohr bei dem Drehmoment braucht ist schon klar aber maximal eines mit einem Meter Länge.

mfg
PS: Arbeite in einer LKW Werkstatt wir ziehen unsere Zylinderköpfe 200Nm und auch 2mal 90 Grad da braucht man schon ewas Gewalt.


weitergehts1 antwortet um 03-03-2010 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Hallo!Anziehen mit 80+20 Nm(also schlussendlich mit 100 Nm) anziehen, dann 2 mal 90 Grad. Vorher muß aber das Schraubengewinde mit etwas öl geschmiert werden, genauso die Schraubenköpfe an der Auflaggefläche, die ZK-Muttern im Ventildeckel müssen an der Auflagefläche mit etwas Dichtmasse vor dem zusammenschrauben eingeschmiert werden.Durch das Schmieren drehen sich die Schrauben leichter, sollten die Schrauben jedoch beim weiteren Anziehen"Federn"-dann zieh beim 2. Mal statt den 90 Grad nur 60 oder so, aber alle gleich. Wichtig ist in jedem Fall Sacklochbohrungen ausblasen(Sprenggefahr beim Zusmmenschrauben durch flüssigkeiten) und Gewinde reinigen, sowie schmieren.Lg


schellniesel antwortet um 03-03-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Ja witergehts1!
Sehr richtig was du geschrieben hast! oft wird die Dichtfläche gereinigt und Gewindebohrungen werden danach einfach gelassen keiner bläst die aus oder reinigt die richtig!

Die Zylinderkopfschrauben sind bei jeden Moter den ich kenne als dehnschrauben oder Bolzen ausgeführt. Muss ja sein sonst würde der motor zwei mal laufen und an der Dichtfläche wär schon wieder undicht! Den die Dehnschrauben dehnen sich mit der Temperatur aus und ziehen sich wieder beim Abkühlen zusammen (grob gesagt)

Rohr auf den Drehmomentschlüssel ahh da stellts mir schon wieder die Haare auf! Drehmomentschlüssel sind von der Hebellänge so ausgelegt das auch ein eher etwas schwächer kollege den auf der Max Einstellung abknacksen kann.
Also je Höher das Drehmoment desto länger der Hebel!!

Außerdem zum Winkelgrad anziehen braucht man den Drehmoment schlüssel nicht! Da kann man auch einen Normalen Dorn mit Rohr nehmen!
Mfg schellniesel


Gadet antwortet um 03-03-2010 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Danke für eure Antworten!
Hab heute schon nachgezogen, zu zweit mit 1m Rohr. Bin echt verwundert das die Schrauben das aushalten, also die Qualität muss wirklich 1a sein.

Die Bohrungen hab ich natürlich alle voher sauber ausgeblasen!

PS: Woher habt ihr das mit den 80 und dann 20Nm dazu anziehen?
Laut Steyr nur mit 80Nm und dann 2mal 90°.

Wegen der Güte muss ich morgen nachschauen.



schellniesel antwortet um 03-03-2010 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Güte wird nicht drauf stehen!


Gadet antwortet um 06-03-2010 09:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Güte ist 10.9!

schnellniesel: die güte steht auf fast allen Schrauben drauf, sofern sie denn Qualität haben!


Gadet antwortet um 06-03-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Hallo.
Also was mich noch interessieren würde ist das Ventilspiel!
Hab die Ventile mit 0,3mm eingestellt und bilde mir ein das sie relativ laut zu hören sind! Also auf jeden Fall lauter als vorher, Leistung stimmt, steyrerrauchen auch normal.
Darf man die Ventile überhaupt hören?


Bewerten Sie jetzt: Anzugsdrehmoment Zylinderkopf Steyr WD611??
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;227440




Landwirt.com Händler Landwirt.com User