Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne

Antworten: 28
SRudolf 22-02-2010 20:50 - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Möchte mir jetzt eine Hargassner anlage kaufen. Jetzt ist die Frage mit Puffer oder ohne. Hargassner will mir eine ohne Puffer verkaufen. Weis jemand ob welche vorteile/nachteil mit oder ohne Puffer es gibt.



Bauernhaus antwortet um 22-02-2010 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Gib in der Suchmaske "Hackschnitzelheizung oder Pufferspeicher" ein. Da gibt es bereits viele Meinungen.
Ich hab seit voriges Jahr ebenfalls eine Hargassner ohne Puffer. Wurde mir von Hargassner ebenfalls so empfohlen. Kann bisher keinen Nachteil feststellen. Funktioniert super.

Gutes Gelingen


Gratzi antwortet um 22-02-2010 23:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Feststoffheizung ohne Puffer ist wie ein Auto ohne Batterie.
Pellets, Hackgut und Holzkessel ( auch Holzvergaser) NUR mit PUFFER!!!!!
Ich das auch begründen...........!


Stonebear antwortet um 23-02-2010 00:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo

Die neuen Anlagen haben keine Gluterhaltung mehr.
Darum empfehle ich dir einen Puffer da sonst die Anlage dauernd einheizt und wieder ausgeht.
Du hast viel mehr Zündungen ca 3500 im Jahr ohne Puffer, mit nur ca 600.
Das hält das Zündgebläse nicht lange aus und dieses ist so teuer wie ein Tausendliterpuffer,
mal abgesehen vom Stromverbrauch.
Die ganze Anlage wird mehr geschont mit Puffer und die Heuzung läuft immer im Volllastbereich.
Außerdem kannst ja mit Puffer das Warmwasser aufbereiten, da empfehle ich dir aber einen 2000l Puffer.

mfg


Preuner antwortet um 23-02-2010 03:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hab als Puffer einen alten 2000 l Gasdank mit 12mm Wandstärke genommen kannst super elektrisch Schweissen und hat 3 kistn Bier gekostet.

mfg Willi


Gratzi antwortet um 23-02-2010 04:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne

super ist ganz richtig. Puffergrösse kW * 50-55 Liter
ganz richtig von @Georg1973
Weiters gleichmässige Kesselbelastung durch niedere Temperaturschwankung öberhaupt wenn Tag-Nachtabsenkung. Alleine treten bei Heizungswasseranforderung von Mischerstellung 0-10 bei 25kw Heizung bereits 90kW Heizlast auf, die du mit den kurzen Hochfahren des Kessels bei Hackgut nie erreichen kannst. Heizungswasser und Kesselwasserkreis gehören immer geteilt. Wirkt beinahe wie eine Hydraulische Weiche! Nur bei Gas und Ölheizung brauchst dies ausser WW Erzeugung nicht. Kessel hält auch um ca. 5-6 Jahre länger, gleichmässige Kesselbelastung bei Schweissnähten. Kein Problem wegen Taupunkt....usw. Ich glaube schon das die Kesselfirma interressiert ist, dir bald wieder einen neuen Kessel zu verkaufen!! Am besten gleich einen Puffer mit Frischwassergruppe oder WW Register.


Gratzi antwortet um 23-02-2010 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
hier kannst einiger Massen neutral lesen über Hackgut und Vorteile und Nachteile von Hackgutkessel mit Puffer.
http://energieberatung.ibs-hlk.de/planhack.htm

lg Franz


Gratzi antwortet um 23-02-2010 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
kann stimmen:
wenn sich die Zündung alle 1/2 Stunde einschaltet, sind das in 4 Monaten .... 5 760 mal
2*24*30*4

genau so rechnet sich in 2 Jahren ein Pumpentausch auf Energiegruppe A, bis zu 80% Stromersparnis. und Automatische Anpassung der Pumpenleistung an den tatsächlichen Bedarf der Anlage ( werden mehr Ventile geschlossen,reduziert sich die Pumpenleistung bis zu 5 WATT. Automatische Nachabsenkung . Proportionaldruckverfahren!




Stonebear antwortet um 23-02-2010 12:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Die 3500 Zündungen kann ich nur von unserem Heizungstechniker weitergeben,
aber die 600 mit Puffer stimmen aus eigener Erfahrung.
Ein Freund von mir hat eine HSH ohne Puffer und mit einen kleinen Warmwasserboiler,
der hat in 3 Jahren das 3.Zündgebläse bis jetzt auf Kulanz.
Ich bin mir sicher wenn er es selber zahlen muss wird er auch einen Puffer bekommen.

mfg


Gratzi antwortet um 23-02-2010 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Stimmt, mein Sohn braucht auch alle 2-3 Jahre ein neues Zündgebläse bei Kessel Gilles.
Er war auch sauer, hat jetzt bei einen 25kW einen 1000 Liter Puffer, ist sowoll der Zündinterval zurückgegangen, und damit auch die Stromkosten, die Mischersteuerung läuft auch besser, kein Rücklaufabfall beim Kessel.
sind doch alle 1/4 Stunden doch 2500 W........... hätte er bald ein Niederenergiehaus damit heizen können. Wie gesagt, Feststofheizung OHNE Puffer, ist wie ein Auto OHNE Batterie !!
hahahaha


m.josef@gmx.at antwortet um 23-02-2010 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo Ihr Superheizer!

Also ich weiß nicht was ihr für Hackschnitzelanlagen habt. Meine ist bereits 8 Jahre alt und ich habe noch nie ein neues Zündgebläse benötigt. Meine Heizung zündet im Sommer jeden Tag und heizt 1h. War noch nie kaputt. Habe eine rel. unbekannte Heizung.
Denn Blödsinn mit so vielen Zündungen im Jahr könnt ihr Dummen erzählen. Bei mir sind es im Jahr ca. 180 - 200 zündungen. Strengt einmal eure Birne an oder ist da auch die Zündung schon kaputt.


Gratzi antwortet um 23-02-2010 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
.......... hahaha @joe-farmer
ich glaube das dir was beim rechnen passiert ist, den bei 30 Monatstagen im Schnitt, sind dies schon im Jahr 360 mal........... oder willst du uns im Ernst erklären, das sich die Heizung derzeit nur 1 mal am Tag ohne Puffer einschaltet? vielleicht hast ja einen Puffer mit 10 000 Liter , dann kann ich das verstehen, das sich deine Heizung 1 mal pro Tag im Sommer einschaltet. Mir kommt das grauen, WW im Sommer 1 Std aufheizen.....muss eine grosse Anlage sein.........."hab mir gerade die Birne angestrengt! "


Bauernhaus antwortet um 23-02-2010 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo Gratzi!
Du kennst halt auch nicht jede Heizung. Meine zündet ohne Puffer von Oktober bis April pro Tag einmal. Hätte ich die Nachtabsenkung aktiviert, würde sie einmal pro Winter zünden. Dass ist Tatsache. Kanns´t du dir jederzeit anschauen. Gluterhaltung mindestens zwei bis drei Stunden. Im Sommer alle zwei Tage einmal zünden für´s Warmwasser ist auch kein Problem. Wenn´s schön ist, gar nicht, da heizt eh die Solar. Allso wozu würde ich einen Puffer brauchen? Nur unnötiger Wärmeverlust. Mit einem Puffer würde sie wahrscheinlich auch im Winter mindestens zwei bis dreimal (je nach Puffergröße) zünden müssen.


Bauernhaus antwortet um 23-02-2010 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo Gratzi!
Was stellst du für Rechnungen an? Alle Viertelstunde 2.500 W. Was soll das heissen? Der Ofen zündet doch nicht jede Viertelstunde neu. Ich glaube, hier wird das normale Gebläse und das Zündgebläse verwechselt. Jede Viertelstunde wird er auf 70 Grad abfallen und mit dem normalen Gebläse nachheizen.
Unser Zündgebläse hat 1.000 W. Steht drauf. Bei einer Zündung läuft es genau 6 min. Allso 10 mal zünden ergibt erst 1.000 W. 25 x zünden ergibt erst 2.500 W. Oder rechne ich falsch. Dann klär mich bitte auf. Bin kein Elektriker.
Der Kessel zündet von Oktober bis April ohne Puffer 1 x am Tag. Würde ich die Nachtabsenkung aktivieren, würde er 1 x pro Heizperiode zünden. (außer nach dem Reinigen, 2 x pro Heizperiode) Im Sommer alle 2 bis 3 Tage 1 x.





Muli1 antwortet um 23-02-2010 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo SRudolf
Ich glaube das die Antworten hier deswegen so verschieden sind , weil jeder für seine HS -Anlage schreibt.
Ob Puffer oder nicht ist großteils eine Frage der KW-Leistung des Kessels.
So kann man beobachten das kleinere Anlagen (25Kw-40Kw) meistens mit einen Puffer arbeiten.
Je größer die Anlagen werden, ( ab ca. 6o Kw) sich aber ein Puffer nicht mehr so rechnet.Wenn einer nicht zusätzlich Solar am Dach hat.
Ich selber habe keine ,obwohl die Rohre bis zum Dach hoch verlegt sind
Heize mit meiner HS-heizung (6o kw) ohne Puffer schon 19 Jahre.Muß aber noch erwähnen das im Kessel ca.280 L Wasser platz haben,
Mfg Muli1


MUKUbauer antwortet um 23-02-2010 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo

Naja Bauernhaus - es war ja die Aussage das die neuen keine Gluterhaltung mehr haben
und ich halt die Gluterhaltung sowieso nur für Holzvernichtung und nix weiter - klar die Vollschamotierten Anlagen gefällt das besser weil sie dann keine Kondenswasserprobleme haben die sie sonst hätten

unserere geht auch nicht auf Gluterhaltung weil wir einen Puffer haben - die Aussage stimmt schon so - eine Heizung ohne Puffer ist wie ein Auto ohne Batterie

Und unsere Heizung reinigt sich auch zwischendurch mal - daher zündet die im Winter öfter wie 1 mal am Tag - immer Sommer reichen wir so ca. 3 Tage -

und wenn man schon beim sparen sind - bei vielen Anlangen mußt die Heizungspumpe manuell abschalten sonst rennt die denn ganzen Sommer durch und nur der Mischer ist zugemacht ...




Stonebear antwortet um 23-02-2010 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne

Hallo

Das sich da einige so aufregen können "gg".

Warum lesen einige nicht bevor sie schreiben??

Der Unterschied liegt wie beschrieben darin daß die neuen Öfen (Gilles, Hargassner, Fröling,...) keine Gluterhaltung mehr haben und somit einheizen wenn Wärme benötigt wird und das ist ohne Puffer nun mal öfter der Fall.

mfg


chr20 antwortet um 23-02-2010 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Hallo miteinander!
Jetzt geht die selbe Diskussion schon wieder los... hatten wir doch schon öfter das Thema.
Ich meld mich nochmal kurz...
Wenns so ist das einige Anlagen absolut kein Glutbett haben dann mag es schon stimmen das die Anlage verdammt oft zündet.
Wie funktioniert das dann. Sobald die Anlage ausschaltet wird bis auf das letzte Glutfuzerl alles verbrannt oder wie??? Vielleicht ists ja so.
Bei unserer 25kW KWB ist es halt so das das letzte Häuferl (was halt noch übrig ist nach dem Abstellzyklus) halt noch einige Zeit vor sich hinglimmt.
Das kleinste Glutbröckchen reicht dann auch nach ein oder zwei Stunden noch aus um das Feuer wieder anzufachen. Kontrolle einer ansteigenden Abgastemeratur und schon rennt die Heizung wieder.
So kann man eben sagen das die Heizung bei großer Kälte praktisch nie neu Zünden muss und sonst halt vielleicht in der Zeit der Nachtabsenkung bzw. danach mal Zünden muss.
Wir sehen jetzt nach ca. zwei Jahren absolut kein Problem darin das wir keinen Puffer haben.
Nichtmal wenn wir keine Solar für den Sommer hätten wär einer Notwenig denn dann würde die Heizung halt alle 2-3 Tage den Boiler füllen und das wars dann.
Die Bufferfetischisten sollten sich auch im klaren sein das auch der seine Verluste hat. Und ich glaube kaum das die "Kaltstarts" des Kessels so ein großer Vorteil sind.
Tja es muss sich halt jeder seine Meinung bilden. Auch die Experten werden und sind sich in diesem Thema nicht einig.
Gruß
Chris


Bauernhaus antwortet um 23-02-2010 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
An Georg1973!
Ich weis nicht, ob du eine Hargassner hast. SRudolf will sich eine Hargassner zulegen. Ich hab eine und hab ihm daher mitgeteilt, dass sie ohne Puffer bestens funktioniert. Die Hargassner hat eine Gluterhaltung. Wechselt beim Betrieb ständig zwischen Leistungsbrand und Gluterhaltung. Die zündet einen ganzen Tag nicht neu, dass ist am Zähler ersichtlich, nicht einmal nach der automatischen Entaschung, weil durch den Schieberost nur etwa die Hälfte der Asche ausgestossen wird.
Aber es ist ja gut, dass die meisten mit ihrer Heizung zufrieden sind. Soll ja auch so sein.
Mein letzter Beitrag zu diesem Thema.
Wünsch SRudolf ein gutes Gelingen.



m.josef@gmx.at antwortet um 23-02-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Na scheinbar kannst du, lieber Gratzi, nicht rechnen oder verstehst es einfach nicht. Ich schalte die Heizung ca. im Oktober ein und dann läuft sie bis ca. März durch. In der Nacht mit Nachtabsenkung. Sollte keine Sörung sein, muß sie nicht mehr zünden, auch beim Reinigen nicht. Dies dauert eine halbe Stunde und da ist noch genug Glut im Ofen. Pufferspeicher habe ich auch keinen. Wurde mir von der Fa abgeraten. Im März stelle ich die Heizung auf Übergangbetrieb. Da zündet sie dann einmal pro Tag (am Abend). Zum Warmwasser bereiten im Sommer zündet sie dann auch 1 mal am Tag. Also für dich noch eimal ganz einfach:
Oktober bis März = 6 Monate 1 x zünden + 6 Monate sind 183 Tage jeden Tag 1xzünden
183 + 1 = ? Kannst du das ausrechenen ?!?!$%& Meine beheizte Fläche beträgt 825m2 und ich benötige hierzu ca. 130 - 150 m3 gemischte Hackschnitzel. Kannst ja kommen und dir die Heizung anschauen, da werden dir die Augen raus fallen


m.josef@gmx.at antwortet um 23-02-2010 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Teile voll deine Meinung, gafeder. Würde auch nie eine Solar kaufen denn die wäre mir zu teuer. Für die Warmwasserbereitung im Sommer brauche ich extrem wenig Schnitzel. Habe mir natürlich auch schon Gedanken über eine Solaranlage gemacht und auch einige Angebote eingeholt. Um dieses Geld kann ich mir eine große Menge Schnitzel kaufen.
Ein Heizsystem genügt und ist im endefekt auch billiger.


Gratzi antwortet um 24-02-2010 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
@joe-farmer

ich möchte nochmals zum Ursprung zurückgehen:
Die Frange war: "..Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Möchte mir jetzt eine Hargassner anlage kaufen. Jetzt ist die Frage mit Puffer oder ohne. Hargassner will mir eine ohne Puffer verkaufen. Weis jemand ob welche vorteile/nachteil mit oder ohne Puffer es gibt......"

Es ging um einen Hargassner Kessel mit oder ohne Puffer!
Es wurde nicht über einen Unterschub (Retoutenbrenner) gesprochen. Da weis ich das man nur bei Heizsaisonbeginn zündet.



josi106 antwortet um 24-02-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Grüß dich, ich habe schon seit ca 15jahre eine Hargassner Hachschnitzelheizung. Mein Kessel hat 35kw, ich heize unser Bauernhaus incl. 4 Ferienwohnungen im Bauernhaus und unser Zuhaus mit Fernleitung. Heuer habe ich mir die neue Steuerung mit Außenfühler automatische Mischersteuerung geleistet. Ich habe mich für einen 800liter Pufferspeicher dazu entschieden, weil der Kessel länger im Vollbrand läuft (wir heizen auch im Sommer uns Warmwasser damit) und nicht so oft einschaltet. Es ist besser den Heizkessel nicht zu groß zu kaufen, besser er läuft mehr im Vollbrand(saubere Abgase usw.). ohne Pufferspeicher hatte ich davor das Problem, wenn die Fernleitung für das Nebengebäude einschaltet im Bauernhaus kein Kesselwasser übrig blieb. muß aber dazu sagen, dass wir davor nur eine Heizkreispumpe für das ganze Bauernhaus hatten. Ich stehe dir natürlich noch gerne bei Fragen zur Verfügung.


SRudolf antwortet um 24-02-2010 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Allso sollte ich ca.1500 Euro dazulegen und einen Puffer dazu nehmen. Es kann auf jeden fall nicht schlechter für den Kessel sein. Ganz sicher bin ich mir aber trotztdem nicht was ich machen soll. Weil so so viele verschiedene Beiträge giebt. Trotzdem danke.

Frage an josi 106.
Welche Reperaturen hattest du in den letzten jahren an deinen ofen?




chr20 antwortet um 25-02-2010 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
@Gratzi: Also ich hab kurz mal auf der Hargassner Homepage herumgestöbert. Da kann ich aber nur erkennen das Hargassner sehrwohl eine Unterschubfeuerung hat....



Gratzi antwortet um 25-02-2010 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
oky.............. dann brauchst nur einmal in der Heizsaison eine Zündung. Sonst bei jeden zünden, wie bei Zählrad und so. Ist eben der Vorteil einer Unterschubfeuerung.


Bewerten Sie jetzt: Hackschnitzelheizung mit Puffer odeer ohne
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;225989




Landwirt.com Händler Landwirt.com User