Die Quote ist tot, es lebe die Quote!

Antworten: 12
Lenin 15-02-2010 23:09 - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Die Berglandmilch überlegt doch tatsächlich, nach dem Auslaufen der Quote eine Mengensteuerung. Die Quotenpreise, die nichts mehr wert sind, steigen schon wieder, den sterbenden ist geholfen, die bleibenden vernichten weiter Geld! Nebenbei führt die Berglandmilch eine weitere Kontrolle ein, um den maroden LKV OOE zu stützen. 75.-€/ Lieferanten, (das Geld bekommen wir zwar wieder zurück, von der Molkerei, doch wessen Geld ist den das?,) ist ja eine stolze Förderung, wo doch die EU gesagt hat, daß staatliche Förderungen dieses Vereins nicht mehr gestattet sind. Die Funktionärssöhne müssen ja auch irgendwo untergebracht werden. Jetzt ham ma dann CC - Tierschutz, AMA, TGD, AMA - Extern, TGD- Extern, CC - Arzneimittel, Bio, Bio- Extern, LKV, LKV Überkontrolle und nun endlich die Kontrolle der Kontrollen - Genfreiheit durch besonders geschulte LKV Mitarbeiter.
Laut unserem Apotheker gibt es nahezu kein Arzneimittel, das nich gentechnische Komponenten enthält. Zystenbehandlungen, Mutterschutzimpfung ade ( BT - sowiso).
Jetzt zahl i für die TGD Betriebserhebung zweimal jährlich 140.-€ und nun noch 75.-€ für das Gleiche. Aber die Argumentation unserer Super Frau Vorstand - dann habt ihr endlich Sicherheit bei der AMA Kontrolle ist doch wohl ein Hohn- bisher waren wir treue Berglandmilch Lieferanten, wir haben heute am Stammtisch beschlossen, daß wir mir 25 Mio. Litern sofort nach Deutschland wechseln, wenn sich eine Möglichkeit ergibt. Anstatt sich um den Absatz zu kümmern, daß wir unsere 25 -30% Verlust hereinwirtschaften, wird ein Generaldirektor installiert - um 30 % mehr Milch mußt verkaufen, sonst fliagst Herr Gen. Dir. B.
Und dem Niki sei Dank, sollte es eine Superabgabe, wegen des einbehaltenen Prozent geben, das werden die 70% Überlieferer locker von der Kuhprämie bezahlen, denn die bekommen ja eine. Die Hälfte der 50 Mio. haben eh schon die Verbände (u.a. der LKV) kassiert, alle die über 30 Kühe haben bekommen nichts, wir brauchen auch nichts mehr, denn wir treten ganz einfach aus dem LKV aus und liefern ab der ersten Möglichkeit die sich bietet ins Ausland.
Freundschaft
Lenin



susi036 antwortet um 16-02-2010 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
TU DAS ,wenn du glaubst , daß es besser wird. Ich kann mich noch gut an die letzte Molkereiversammlung erinnern , da sind IG-ler öffentlich auf den Knien dahergekrochen um nur wieder einen Abnehmer zu haben, die BLM hat sie Gott sei Dank nicht mehr genommem,wenn mich jemand mit Füßen tritt , braucht er sich von mir auch nichts mehr erwarten. Da hat es welche gegeben, die so verhaßt sind ,daß sie lieber um 19 cent Milch am freien Markt verscherbeln - einige gute Betriebe haben schon aufgehört.Du hast bis heute den Markt nicht verstanden. Viel Angebot ,kein Preis ,ganz einfach und das auf dem ganzen Planeten. Die Berglandmilch wird über eure bar Milionen Liter nur lachen.Ich bin längst nicht mit allem zufrieden ,aber anstatt des Stammtisches am Wirtshaustisch unter gleichgesinnten Jammeren würde ich dir gute Vorträge vorschlagen,damit ihr globales Wirtschaftsdenken einmal versteht. ZumGVO. Wir produzieren Lebensmittel und der Konsument will billige aber hochwertige Lebensmittel , das ist Fakt. Wie willst du dem Konsumenten Qualität verkaufen????


Muuh antwortet um 16-02-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!

Das die BLM bei einem möglichen Abgang von 25 Mio. lachen, bezweifle ich sehr stark.




Geo42 antwortet um 16-02-2010 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Na susi036. Auch noch eine fanatische BBlerin?Weisst du überhaubt, welchen Preis die Lieferanten der Freien Milch haben?, ich glaube nicht!! Das die berglandmilch über Mil. lt. Mich lacht, ist längst Geschichte. wenn sie gewinne machen wollen, müssen sie Milch verarbeiten. So einfach ist das.


susi036 antwortet um 16-02-2010 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Und die Milch kriegen sie überall her.


icirex01 antwortet um 16-02-2010 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
hi, susi!!

nur eine frage:

wenn die blm eh nur lacht über mill. von litern milch, warum haben wir dann diese woche einen neuen liefervertrag geschickt bekommen, wo die kündigung schon 6 monate vorher bekanntgegeben werden muss????????

du lügst dich meiner meinung nur selber an

aber egal!!!

lg


biolix antwortet um 16-02-2010 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Na Hauptsach alle anderen machen "neue Quoten" , nur die Bauern sich selbst nicht eine Mengenregulierung, geht ja auch nicht, ist doch bessa wenns die anderen machen... lei, lei....


daniel1 antwortet um 16-02-2010 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Habst ihr aber einen großen Stammtisch wo soviele gscheite auf einmal Platz haben.
LG Lois


Gerste antwortet um 16-02-2010 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Hätte eine Frage wieviel bekommt ihr für einen liter Milch von der Molkerei bei 4,20 Fett und 3.4 E


Lenin antwortet um 17-02-2010 06:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
es geht ja gar nicht darum was ich mit meiner Milch mache, es geht darum, daß die Berglandmilch und die Gmundner Milch den LKV finanziert, indem einfach eine neue Kontrolle erfunden wird. Soll doch die Raiffeisen Landesholding ihre drei Mrd Gewinn dafür hernehmen. Eine genossenschftliche Molkerei ist einfach nicht mehr zeitgemäß!


Lenin antwortet um 17-02-2010 06:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
@susi036: die Politiker sind Land auf Land ab herumgefahren und haben uns erklärt, es gibt nix besseres als das AMA Gütesiegel- wozu also noch eine neue Kontrolle um 75.-€? Bloß um den Funktionärssöhnen im LKV einen Posten zu sichern?


Haa-Pee antwortet um 17-02-2010 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
lenin ich denke dass du in einer genossenschaftlichen molkerei in denen noch selbst milchproduzierende bauern im vorstand sitzen besser aufgehoben bist als in einer nicht genossenschaftlichen!

ansonsten würde ich dir raten deine milch zb an theo müller zu liefern(sehr zeitgemässes unternehmen,familienbesitz ,ag)
auch kannst du deine milch an eine molkerei ag mit shareholder value liefern wenn du meinst dass genossenschaftliche molkerein nur ihre milchbauern "aussaugen".....

das der kontroll überwachungswahn und dokumentationszwang schon beinahe nicht mehr zum aushalten ist das verstehe ich sehr gut!

bin auch berglandlieferant und subventioniere die neue kontrolle in dem ich eine alte ( TGD) storniert hab.


karl0815 antwortet um 17-02-2010 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
hi lenin!

ich hoffe, dass sich möglichst bald eine Möglichkeit für dich und deine Stammtischkollegen ergibt, mit deiner Milchlieferung zu einem deutschen Abnehmer zu wechseln!
Ich bin mir sicher , der Jäger sucht noch Milch in OÖ; der hat letztes Jahr auch im Innviertel noch Neubetriebe genommen!
Die nächste Woche habt ihr noch Zeit, also schnell kündigen und ab nach DE!

Schöne grüsse karl


Bewerten Sie jetzt: Die Quote ist tot, es lebe die Quote!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;224616




Landwirt.com Händler Landwirt.com User