Antworten: 13
010109 13-01-2010 10:52 - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo
Ich hab seit Kurzem Probleme mit meiner Maissilage und zwar hab ich über die ganze anschnittsfläche und auch hinein gehend in den Silage stock, lauter Handgroße Maisballen, die sind außen wunderschön bricht man sie auf so ist Blauer und Weißer Schimmelpilz befall drinnen!!
Meine Frage: Was ist das ? Von Was kommt das ? Und Wie bekommt man das in Grif ? Und hat wer von Euch die selben Probleme Danke



Vollmilch antwortet um 13-01-2010 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo!

Ursache dürfte mangelhafte Verdichtung sein, zuviel auf einmal abgeladen, zu leichter Wälzschlepper, zuwenig Überfahrten.

Alles Gute!

Vollmilch


010109 antwortet um 13-01-2010 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen hab mit zwei Traktor Verdichtet mit je 3to hinten und 1,5to vorne und sind nur mit 2 10to kipper gefahren und der Fahrsilo ist 55m lang! Und das komische ist die Ballen sind voll Hart wenn du sie am boden wirfst zerfallen sie nicht du musst sie außeinander brechen sonst würdest du den Pilz befall nicht sehen


manke antwortet um 13-01-2010 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo!

Höchstwahrscheinlich war das Erntegut schon zu trocken, dann bilden sich solche Knollen. Du hast aber noch Glück im Unglück, denn die Vergärung als solche lief reibungslos ab und Du musst nicht mit Nacherwärmungen rechnen!

Grüße Manke


josefderzweite antwortet um 13-01-2010 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Es gibt ja viele Meinungen zu dem Thema aber ich glaube es sind zu viele Fahrten. Wenn der Mais verdichtet ist und du fährst noch einmal darüber, dann sinkt der Mais zwar wie ein Polster ab, aber beim aufgehen (da er nicht mehr verdichtet werden kann) saugt er wieder Luft an. Mein Gedanke halt. Denn dort wo ich nicht so viel verdichtet hab, ist kein Schimmel und dort wo der Hauptbetrieb war, ist Schimmel.


Haa-Pee antwortet um 13-01-2010 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
blödsinn dass er nicht mit nacherwärmung rechnen muss!
wart mal auf die wärmere jahreszeit!
das ist sehr wohl ein thema bei so einer silage mit hefepilz knöllchen
wahrscheinlich in blau oder grau.

maissilage ist für diese schäden sehr anfällig da musst du nicht unbedingt was falsch gemacht haben bei der silierung.

entsteht hauptsächlich mit lufteintrag und kontaminiertem erntegut.
dh dein mais hat eine gewisses potenzial solche gärfehler zu bekommen.

wenn es hagelmais war würde es mich nicht wundern.
es ist immer zuviel luft in der silage der grund dh du kannst auch mit übermässigem walzen wieder luft "reinpressen"!

auch solltest du keine löcher in der folie haben das begünstigt die entstehung enorm.
und hoffentlich ist dein silo verfüttert bevors warm wird sonst seh ich mir da grobe probleme!


chr20 antwortet um 13-01-2010 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo!
Das kennen wir nur zu gut.
Heuer ist das erste Jahr wo wir damit eigenltich kein Problem haben. Mit der Verdichtung hat das glaub ich nur wenig zusammenhang da es im Hochsilo recht weit unten unnd auch im Fahrsilo an merkbar sehr gut verdichteten Stellen auftritt.
Was das genau auslöst kann ich aber auch nicht sagen... meist tritt es aber mit leichter Erwärmung gemeinsam auf.
Hast du mit Erwärmung auch Probleme?
Witzigerweise haben wir gerade voriges Jahr sehr trocken einsiliert und nochdazu recht lang geschnitten was ja eigentlich problematischer sein sollte...
Deshalb ist es für uns ein Rätsel warums heuer weniger Probleme bei uns gibt.
Gruß
Chris



FloriGri antwortet um 13-01-2010 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo,

habe selbst keinen Mais. Aber vor ca. 10 Jahren hatten wir bei meinem Cousin damit auch Probleme. Ich dachte damals schon immer ob es nicht evtl. an der Maissorte liegen könnte. Aber mein Cousin und der Verkäufer vom Lagerhaus glaubten das nicht. So wurde mehrere Jahre lang immer wieder Bungy (für Silo- und für Körnermais geeignet) angebaut. Nun säht er eine andere Sorte und jetzt gibt es kein Problem mehr.
Gruß ATH


martin308 antwortet um 13-01-2010 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo

Habe auch die gleichen festen Kugeln im Silo,aber auch interresanterweise immer an denn am besten verdichteten Stellen. Meine Silos sind 50Meter habe die Kugeln aber nicht durchgehend sondern nur an 2-3 Stellen auf eine Länge von ca. 4Meter.Meine Vermutung ist das die Ursache dafür die Stellen sind wo zum Abladen begonnen wird oder zuviel übereinander geschoben wird beim Planieren.

Mfg
Martin


MUKUbauer antwortet um 13-01-2010 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hi

gibt viele Faktoren einer davon ist zb. Erde auf den Reifen etc. da bilden sich auch teils Schimmelbällchen oder wenn der Silo aufgeschoben wird und da "altes" Material mit hochkommt

Oder massig Beulenbrand bzw. Zünsler im Maisbestand....

mfg


traun4tler antwortet um 13-01-2010 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hallo!
Vor Jahren füllten wir zwei Fahrsilos im Parallelbetrieb. Ein Silo mit Überfahrt und den zweiten durch Hineinschieben. Der Silo mit Überfahrt hatte auch die Schimmelballen, der aufgeschobene Silo nicht. Da kam ich auf den Zusammenhang mit Schmutzeintrag durch Reifen.
Vergangenen Herbst ernteten wir Silomais im Hochschnitt mit 37% TM, mit 65,2% Milchsäure, 33,9% Essigsäure und 0,9% Buttersäure, pH 3,9. Dazu dosierten wir ein Siliermittel flüssig (nicht gerade billig!) mit dem Feldhäcksler - die Silage ist sehr stabil.
grüsse Sepp


regchr antwortet um 13-01-2010 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
siliermittel ist sicher zu empfehlen,habe auch das problem,ich glaub es hatt schon was mit sorte zu tun,zu trockener mais ist sicher schlecht,


Gress antwortet um 14-01-2010 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Hatte im letzten Sommer das gleiche Problem - mit zunehmender Hitze halt... vorher reichte 1,30 Meter Vorschub in der Woche und bei 30 Grad halt nimmer mehr.

Hab mich dann mit nem Nachbarn zusammengetan , der sein Silo zugemacht und gemeinsam aus einem Silo gefüttert (ging schon deshalb sehr gut , weil der ne Wiegeeinrichtung an der Maschine hat) .

Diese "blauen Batzen" verschwanden bereits nach 2 Wochen , was für mich heisst das es schlicht eine Folge von zu wenig Vorschub war , mit 2,50 m in der Woche, war der Mais so frisch wie ich ihn noch nie gehabt hab, die Kühe haben geschnurrt ...

Würd wenn sich so etwas wiederholt und es grad nicht passt (mit nem anderen Betrieb) das Silo komplett abdecken und mit Lader oder was auch immer hergenommen wird abschieben und wieder zudecken, um weniger Anschnittfläche zu haben - das ist ein Scheisstag und dann is Ruhe - meine Meinung .

Wenn die Maissilage schon jetzt bei Dauerfrost durch die Decke geht..... dann ist bei nem Wetterumschwung Eile angesagt - oder nix wie Ärger im Stall ...


010109 antwortet um 14-01-2010 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maissilage Probleme
Ja eine lösung für das haben wir auch nicht aber ich hab letztes mal bei da LIG versammlung geredet und da haben auch einige das problem! Sorte könnte sein aber dann haben es viele sorten, Hagel glaub ich nicht weil keiner hatte halgelmais und zu trocken glaub ich nicht weil dann müssten alle zudrocken siliert habe aber das bewegt sich in einem zeitraum von ca.4-5 Wochen wo die Betriebe Maissiliert haben und mit der abdeckung hab ich sicher nicht geschlammt neue unterzieh Folie und neue Haupt Folie zwei reihen säcke und schutz gitter auch noch mit quer bannen und da vorschub könnte sein zurzeit hab ich ca 1,5 bis 2 meter letztens hab ich mal ca 1 meter vom anschnitt hinein geraben da waren die ballen auch schon???? Aber danke mal für eure antworen und hilfe stellungen MFG


Bewerten Sie jetzt: Maissilage Probleme
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;218299




Landwirt.com Händler Landwirt.com User