Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?

Antworten: 9
bergbauer310 01-01-2010 08:02 - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Hab grad massive Durchseuchung bei den Kälbern. Husten im ganzen Bestand- und 3 mit massivem Fieber, habn schon behandelt. Wie geht s euch jetzt mit euren Rindern?


biozukunft antwortet um 01-01-2010 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Einige haben schon etwas gelblich , grünen Nasenausfluß - sind sonst aber (noch?) vital in meinem MK-Betrieb. Hab voriges Jahr 2 Kälber mit Grippe gehabt. Trotz rechtzeitiger tierärztl. Behandl. sind sie normal fressende Kümmerer geblieben und hab nur ca 1/3 Verkaufspreis erhalten. Rechtzeitige Selbstbehandlung u. Beobachtung ist wohl das Beste.


biolix antwortet um 01-01-2010 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Morgen udn Prosit !

Also wir haben unseren Tierarzt das letzte mal bei der Impfverweigerung ende März gesehen..;-)))


Na so arg wars nicht, einige befructungen und 4 mal Zwicekn...

aber Krankheiten Null, klopf ma auf holz das so bleibt.. ;-)))

lg biolix






palme antwortet um 01-01-2010 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?

Also diesen Winter noch kein Problem, aber vorigen Winter hat es zwei Kälber sehr stark erwischt, bei einem hatte sogar der TA . fast keine Hoffnung mehr, das es durchkommt, aber er hat ordentlich "angebraucht ", waren wieder rasch gesund und entwickeln sich normal .
(Kälber waren ca. 6 Monate alt)

Hatte überhaupt bis zu diesem Vorfall noch nie ein Rind behandeln müssen, ausser ein paar Huster ist immer alles gut ausgegangen .



Beergbauer antwortet um 22-01-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Mich hats heuter erwischt 2 kühe haben fieber und fressen nicht und die hälfte hustet
der tierarzt war vor 4 tagen im stall


helmar antwortet um 22-01-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Weiss gar nicht mehr wann..........meine aber je "kälter" der Stall, umso weniger Probleme...Und wenn geht, Auslauf.
Mfg, helmar


biolix antwortet um 22-01-2010 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
ja helmar wieder 100% Zustimmung, org echt heit.. ;-)))

Klopf wieder auf Holz, bei uns wie oben,auch noch kein Tierarzt seit fast einem Jahr...;-))


lg biolix

p.s. habe heute wegen BT Strafen wieder mit 2 Biobauern telefoniert,beide bekamen diese Woche den Strafbescheid wegen Nichtimpfens, einer einer größerer Milchbauer, und siehe das der eine schon seit 2 Jahren keinen Tierarzt, und der andere auch schon über einen Jahr.. aber alles nur Zufälle... ;-)))


helmar antwortet um 22-01-2010 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Lieber Lixl....Wunder gibt es immer wieder...
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Trulli antwortet um 22-01-2010 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Wir haben 2006 auf Mutterkühe umgestellt!
Ab da war Schluß mit Grippe......
Doch heuer hats uns erwischt, wahrscheinlich die feuchte Luft im Stall mitschuld!
Leichter Husten geht noch, aber wenn Freßunlust und abnormale Atmung-sofort Tierarzt beiziehen!
Wir haben es heuer übersehen, mußte bei einem 200kg Kalb den Schlachtschußapparat holen........
Stimmt! Frische kühle Luft ist das beste für die Tiere! Zugluft vermeiden!
Die kleineren Kälber müßen sich aber schon in ein Kleinklima zurückziehen können! Immer großer Kälte ausgesetzt geht dann auch nicht gut...

mfg


seppal antwortet um 22-01-2010 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
tierarzt spritzte resflor von essex dann war ruhe . vorherige behandlungen nützten zwar jedoch kam das fieber zurück . tiere haben sich ganz normal weiter entwickelt .erwischt hat es sowieso nur die jüngeren bis zu einem Jahr. die misere hat sich etwa eine woche nach dem einstallen zugetragen . tiere waren vorher tag und nacht auf der weide bis etwa ende oktober. entwurmt hab ich nicht also könnte die krankheit ev. durch lungenwürmer entstanden sein . feuchte luft und staubiges heu könnte auch schuld sein . oder eingeschleppt wie so oft oder besser zu oft.
das ganze hat mich jedenfalls viel gekostet. Jedenfalls ist das ganze nichts gegen einer grippe bei den Milchkühen. Da braucht man Nerven .


Bewerten Sie jetzt: Lungenentzündung-Rindergrippe--- Wie gehts euch?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;215463




Landwirt.com Händler Landwirt.com User