22-12-2009 08:05  Bernhard Radinger
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Hallo!
Habe momentan eine Ferkelpartie wo vermehrt Mastdarmvorfälle auftreten. Momentan 2 Stk. Wo ist hier die Ursache zu suchen? Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation? Kann man Prophylaxen verabreichen? Ist hier rein die Genetik schuld oder gibts andere Ursachen? Wer kann mir Fachmännische Auskunft geben?

  22-12-2009 08:22  Bobbl
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Hallo!
Bei uns war das wegen dem Husten so das wir dann mal Mastdarmvorfälle hatten, aber seit sicher nem Jahr nicht mehr gehabt.

  22-12-2009 10:19  Bernhard Radinger
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Fütterungsanlage ist neu und verfügt über Säuredesinfektion, Weizen und getreide sind zwar nicht untersucht, machen aber einen guten gesamteindruck.

  22-12-2009 10:55  Bobbl
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Husten deine Schweine stark


  22-12-2009 11:10  Bernhard Radinger
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
hatten 3 Huster, unserer Ansicht nicht schlimm, wurden sofort behandelt.

  22-12-2009 15:09  Sau007
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Hallo Rabe81!

hatte vor nicht langer zeit auch ein ferkel mit einem mastdarmvorfall dabei. nehm mal an, dass es "gewebeschwäche" oder so ähnliches auch gibt. war bei mir zum glück nur ein ferkel, aber ein edelschweinferkel und somit kann ich den ganzen wurf zur nachzucht werfen. bei mir war es eines der schönsten kastraten. mir ist aufgefallen, dass das ferkel keine gesundheitlichen probleme hatte und schön gewachsen ist, aber der bauch immer sehr aufgeblasen/aufgegast gewirkt hat. der eber meines wurfs war auch nciht lange auf der besamungsstation und offensichtlich gab es mehr probleme mit abnormalien.

vielleicht kannst du den eber der tiere zurückverfolgen und eventuell eine rückmeldung an den ferkelproduzenten geben.

aufpassen bei durchfall oder starkem husten.

lg sigi

  22-12-2009 18:22  Bobbl
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Hallo bei uns war halt das Problem haben dann einmal so stark gehustet das der Mastdarm dann raus gekommen ist, deswegen meine ich auch das mit dem Husten

  22-12-2009 21:39  ANDERSgesehn
Mastdarmvorfall beim Mastschwein

@rabe1 + prophylaxe

frage. ganzkornsilage? wenn ja->molke? wenn nein, benzoesäure?
kaltes futter? selber eine "hand"probe gemacht?
gärprobe vom flüssigfutter?

ganzkornsilage erbringt leider zu wenig nötige säure zu vorschein. entweder durch molke oder säureprodukte (ich würde hier die organische säure: benzoesäure empfehlen) wird der ph-wert im magen- darmtrakt ideal geregelt, um nicht mögliche unnötige gasbildungen im magen zu fördern.

vitamin e und selen stärkt die muskulatur bzw unterdrückt ungewünschte hefekulturen. die letzten 12 cm vorm after ist ein spezieller darmteil. gib einmal bei goggle: onkologie ein.

wie kalt ist wirklich dein futter zu dieser jahreszeit? schon einmal gemessen? würdest du jetzt gerne immer mit dieser temperatur selber dein essen gerne essen?

zum thema gärprobe. fülle zwei kanister mit futtersuppe VOM trog und fest verschliessen für 24 stunden. eine probe in den kühlschrank. die 2. in einen sehr warmen raum ( mindesten 24°c) oder auf einen heizkörper über die nacht (vorsicht explosionsgefahr). wenn nachdem öffnen luft entweicht, sind unerwünschte hefeprodukte vorhanden. bitte auf peroxidzahl untersuchen lassen. gegenhilfte: vitamin e und selen, bzw hofeigenes futter wechseln. bitte vorsicht mit selen, rücksprache mit dem tierarzt halten.

lg
ANDERSgesehn.

ps: gegen brüllhusten hilft jedes tetracyclin, handelsnamen: oxyject, vanacyclin,... , dass ist dann nachbeugend, besser ist vor ...



  28-12-2009 10:08  Bernhard Radinger
Mastdarmvorfall beim Mastschwein
Danke für die kompetente Auskunft.

keine Gärung festzustellen. Vorfälle haben wieder ein Ende genommen.

Eine Frage hätte ich noch zum Säureeinsatz. Welchen ph Wert strebt ihr in der Futtersuppe an.?