Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung

Antworten: 8
  08-12-2009 12:30  Jules
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Hallo!
Ich habe ein riesiges Problem! Ich habe seit 6 Jahren 2 Großpferde die ich zusammen mit dem Pferd meines Schwagers halte. 5 Jahre lang waren diese 3 auf einem Hof in Boxenhaltung untergestellt. Seit einem halben Jahr besitze ich gemeinsam mit meiner Schwester und meinem Schwager ein Grundstück mit 1,338 ha. Darauf steht ein Offenstall mit den Maßen 8x4m der im Jahr 2000 genehmigt wurde. Über den Sommer lief alles problemlos. Jetzt aber wo bei schlechtem Wetter alle 3 in den Stall möchten wird eines der Pferde ständig vertrieben und darf sich gar nicht mehr im Stall aufhalten. Die Situation wird immer brenzliger, nun kam aufgrund der Hetzerei ein Sehnenanriss zu stande und ich musste die Tiere voneinander trennen. Eine fahrbare Weidehütte könnte die Situation vollends entschärfen. Das wurde allerdings vom Bauamt vehement abgelehnt - deren Meinung: Ich soll das Pferd verkaufen, wäre doch immer noch besser als wenn es den Winter nicht überlebt.
Das Grundstück befindet sich zu meinem Leidwesen im Landschaftsschutzgebiet (nicht Naturschutz!!!) und im Landkreis Mainz-Bingen (Rheinland-Pfalz).
Ich bin kein Landwirt, studiere allerdings im letzten Semester Agrarwirtschaft.
Gibt es irgendeine Lösung, egal welche, sei es das Anmelden von Landwirtschaft, Proforma-Verpachten an einen Priviligierten oder Schafhaltung, die es mir ermöglicht einen weiteren Unterstand zu errichten?
Über helfende Ratschläge wäre ich sehr dankbar!!!


  08-12-2009 13:42  Felix05
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Hallo Jules,

du kommst aus Deutschland, oder?
Ist ansich nicht schlimm, ich ja auch:-))
Mit behördlichen Problemen werden hier sehr wenige User helfen können, wir befinden uns ja in einem österreichischen Forum.

Probieren tu ich´s aber heut Abend.

Gruß, Lutz!

  08-12-2009 18:47  Noro
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
hey jules,

das einfachste was du machen kannst ist, du machst einen "raumteiler" in deinen bestehenden stall, d.h. einen sichtschutz, damit sich der andere untestellen kann, er muss hierzu jedoch so in den stall gehen können, dass er nicht an den anderen vorbei muss.
sollte das nichts helfen, dann melde einfach eine landwirtschaft an, hab auch grad so n eigenen hektart und "betreibe damit landwirtschaft", der vorteil ist einfach, dass du bis 100qm ohne genehmigung bauen darftst, musst halt aber dann doch nach einiges beachten z.b. 3 m vom nachbarn weg und zur sicherheit würd ich es dem bauamt einreichen, damit das dann auch wirklich ordenlich abgesegnet ist, was du dann darüber hinaus noch machen könntest is ne pv-anlage drauf legen, ist aber wieder n anderes thema.
du studierst Agrar? in Göttingen?? bist du noch diplom oder bachlor/master??
ich komm von der Tu München :p


@ lutz: hier sind schon deutsche. hast du schon die neue SP??
lg
th

  08-12-2009 19:11  Fallkerbe
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Hallo,
wie wäre es denn, wenn du einfach einen alten Viehwagen auf das Grundstück stellst? Ich würde meinen, das kann niemand verbieten, solage du den Viehwagen auch alle paar monate mal demonstrativ von einem Eck des Grundstücks in ein anderes Eck bewegst.

mfg




  08-12-2009 19:42  tch
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Versuch es mal mit hängenden Gummimatten, als Sichschutz- kann sein das es hilft

lg
tch

  08-12-2009 21:25  Jules
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Ui...mit so vielen Antworten hätte ich jetzt gar nicht gerechnet! Vielen Dank!
Zu den Fragen und Ratschlägen: Die Pferde sind bereits räumlich getrennt indem ich eine Wand eingezogen und das Paddock geteilt habe. So ist es jedoch keine Dauer- sondern nur eine Winter-Notfall-Lösung. Der abgetrennte Teil ist gerade mal 2,60m breit und meine Stute ist sehr großkalibrig. Somit muss sie sich oft um die eigene Achse drehen, was das Bein zusätzlich belastet.
Meine Gedanken gingen auch in die Richtung eines fahrbaren Unterstandes. Da sich das Grundstück jedoch im Landschaftsschutzgebiet befindet ist nichts dergleichen gestattet...zumindest nicht mir als Privat- und Hobbypferdehalter.
Gerade der Landschaftsschutz scheint hier die besondere Hürde zu sein...
Kann man mir denn einen Bauantrag für eine ca. 3x6m oder 3x7,5m Hütte ablehnen,wenn ich angemeldeter Nebenerwerbslandwirt bin mit 1,3ha Eigenland, ca. 4ha Pachtland und (möglicherweise) der Absicht nebenerwerbsmäßig Pferde zu züchten? Nach Abschluss meines Studiums bin ich ja im Grunde auf diesem Fach ausgebildet!?

P.S.: Ich studiere im 6. Semester Agrarwirtschaft (Bachelor) an der Fachhochschule Bingen.
Und Entschuldigung...ich wusste gar nicht, dass ich mich auf einer österreichischen Seite verirrt hab :) Sorry

  08-12-2009 23:26  Felix05
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Guten Abend,

na schau an Jules, die Leute sind hier voll in Ordnung, was?
Auf die Schnelle wäre mir auch nur die "mobile Lösung" eingefallen, aber wie du schon schreibst, scheint´s auch nicht so recht zu funktionieren.

Sicher hängst du sehr an den Tieren, kenns´t keinen Bauern, der deine Studienzeit erst mal überbrücken kann? Ich meine, dass du entl. ein Tier in Pension gibst.

Es wäre schön, wenn du hierbleiben würdest, ist wirklich echt gut, meistens :-))

Noro, nein ich hab´ die neue Zeitschrift noch nicht, bei uns bringen die Post noch die Meldereiter derer von Pappenheim über die alte Handelsstraße von Franken. :-))

  08-12-2009 23:50  Jules
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Leider nein...ohne viel Geld macht hier in der Gegend niemand was für den anderen. Ausserdem habe ich sehr sehr viel Geld in diesen Stall gesteckt und die blöden Kühe haben nichts anderes im Kopf als sich zu prügeln. ;)
An dauerhaft Abgeben ist auch nicht zu denken, die ein Stute ist alt und die andere mit der Verletzung (Bild) habe ich bereits aus schlechten Verhältnissen befreit. Natürlich hänge ich auch an meinen Tieren. Sonst hätte ich nicht so viel Geld in die Hand genommen ihnen ein Zuhause zu schaffen, das so artgerecht ist wie es nur geht. Und natürlich suche ich eine Lösung auf Dauer!
Trotzdem bin ich für alle Ratschläge offen und dankbar! :)

  09-12-2009 07:35  helmar
Genehmigung Weidehütte Pferdehaltung
Fahrbarer Unterstand nicht möglich...........ist etwas verwegen, aber vielleicht genau in einer Zaunecke ein Dach und Windschutz?
Mfg, helmar