trümen wir noch ......

Antworten: 18
  23-10-2009 07:55  Leo7
trümen wir noch ......
guckst du

http://www.nuoviso.tv/finanzen/traeumen-sie-noch-oder-wissen-sie-schon.html.......

leo

  23-10-2009 08:20  teilchen
trümen wir noch ......

Verschwörungstheorien sind ein klares Unterschicht-Programm.
Das Schema "Die dort oben richten sichs" und "ich bin machtlos und kann gar nichts tun" ist das klassische Programm von wenig Gebildeten, die die Ursache ihrer Erfolglosigkeit immer den Umständen zuschreiben, nie aber bei sich selbst suchen.
Das klingt jetzt überheblich, ist aber so.

Die Filmografie zeigt schon die Richtung: 9/11, EU-Diktatur, Kornkreise,...
Ich bin dafür, den Dingen erst auf den Grund zu gehen und sich eine Meinung zu bilden, als irrationale Ängste schüren und pauschal über die Schlechtigkeit der Welt zu lamentieren.


  23-10-2009 09:26  biolix
trümen wir noch ......
Wo sit die Angst teilchen ?

cih sehe sie nicht, das regt nur an nachzufdenken, als mir ein Freudn vor 20 Jahren erzählt hat das bei jeder Fusion von Konzernen, jeder Privatisierungen mindestens 3-5% an Berater, Parteien etc. fließt, hab ich das nciht geglaubt, heute bin ich überzeugt das es so ist, udn der "Selbstzweck" für den Einzelnen (siehe Bankerboni ) eben durch das Gegeneinander nur mehr im Vordergrund steht, udn wo das hin führt hab ich schon öfter beschrieben...

Warum gitbs da keine Antwort darauf auf ewiges Wachstum und Zinseszins der alles "absaugt", na ja weil vielleicht keine gibt und das wieder eine der größten Sackgasse der Gschichte ist ?

lg biolix

  23-10-2009 12:44  Leo7
trümen wir noch ......
.....teilchen teilchen...
wie eh scho da biolix sagt....wo ist da angst bitte?

scheinst noch immer schlaftabletten einzunehmen...
wennst zeit hast, schau dir den beitrag ganz an....

aber es ist genau diese deine angesprochene schicht, die dies als verschwörungstherorien hinsetzen wollen, weil die derzeitige bequemlichkeit, die dieses angesprochene system ja ordentlich (noch) hergibt, der einfachere weg ist.
ganz aus rationellem handeln raus ist dies faktuum...hab den beitrag eben halt auf nuoviso in voller länge gefunden....bei youtube selber ist dieser in mehrere teile zerstückelt.

und wer, die märkte verfolgt, der kann nur erfolgreich sein, wenn er das system dahinter erkennent...die sogenannte erste vorerst geplatzte immobilienblase haben net wirklich viele verstanden....
wie gesagt....und teilchen ....es liegt immer bei uns selbst....das kam im beitrag eh voll heraus....des is net deine erfindung....schau dirn ganz an
versteh auch net, was dass mit wenig gebildheit zu tun hat für dich, aber so bist du eben dogmatisch wie immer....ja und.

unterhaltet euch mal mit sog. analysten, bankern oder brokern...u.ä. und nehmt deren impulse wahr, die da rüberkommen.....sind menschen mit hirn- und aber auch bauchverstand....mehr bauch, als man oberflächlich annimmt - draußen...
und niemand sagt, dass es soweit kommt wie in den 30ger...
nur.......wer sagt, dass es nicht soweit kommt.....du teilchen?

wenn du alles glaubst, was du musst, dann lass dich weiter auf deiner schiene treiben, niemand zwingt dir was anderes auf, nur bitte sei net überheblich in deiner "klassifikation", lieber systemerhalter...;-))

lg
leo

p.b...da geht´s net im ansatz um glauben....sondern um physische tatsachen
buchtipp: das deuschlandprotokoll II

die Krise ist die bestdurchdachte und absolut genialst gewollte verschwörungstheorie...klinglts....ggg




  23-10-2009 13:43  Moarpeda
trümen wir noch ......
@teilchen

bin erfolgloser und wenig gebildeter und nehme diesen umstand täglich dankend an.

das ritual,welches ich mir täglich gebe besteht aus einer devoten verneigung in alle vier windrichtungen, dazu summe ich "ich bin so dumm, bin nicht bankmanager, warum ?"
anschließend verfalle ich an trance und gehe ich kornfeldern spazieren.

gottseidank haben wir in dir eine gebildete, die den dingen auf den grund geht (vorsicht schlammig).

"Die dort oben richten sichs" und "ich bin machtlos und kann gar nichts tun" stimmt also gar nicht ???????? klär mich auf.








  24-10-2009 08:34  teilchen
trümen wir noch ......

@leo

Zitate:
"...Scheinst noch immer Schlaftabletten einzunehmen..."
"... aber so bist du eben dogmatisch wie immer..."

Was sind das für Argumente?
Sind Deine Sätze so mager, dass Du ihnen damit mehr Kraft geben willst?


Ich unterhalte mich viel mit Analysten und Bankern, und sie leugnen auch nicht, dass noch was Größeres kommen wird, als der Ausbruch im Herbst 2008.

Um Chaos entstehen zu lassen, braucht es keine großen Lenkmanöver, es reicht einfach "nicht" zu lenken.
Viel schwieriger ist es Ordnung zu schaffen und die Weltwirtschaft wieder in sichere Bahnen zu lenken.
Darum glaube ich nicht an die Theorie von beabsichtigtem Chaos.



  24-10-2009 11:05  Leo7
trümen wir noch ......
was immer frau/mann empfinden mag, ob kraft oder nicht kraft hinter worten vermutet, ...
es sind alleinig die eigenen empfindungen und wahrnehmungen

was tust du teilchen, wenn dir das banker sagen, dass "größeres" kommen wird....und andererseits glaubst du nicht dran? ...hmm
geht esüberaupt da um glauben oder nicht glauben?
(nicht klauben im biolix´schen physisch mineraliensammeln, der technisch hinderlichen materie ...das höchste im "Klauben"...eh scho wissen)

sehen was ist.
weltwirtschaft ( krauslisches unwort...)
in bahnen leiten auf basis mensch sein und mensch sein lassen

sehen was ist.
wir tragen impulse und gefühle in uns, einer unruhigen zeit entgegen zu gehn.....der mensch steckt eben noch im kopf fest, was die umsetzung von intuition und gefühl bedingt, freudvollere zeiten zu erschaffen.


ohnmächtig nicht sehen wollend was ist
ein nicht beabsichtigtes nicht wollen,
automatisiert, im kopf bewusst,
zur umsetzung durch die sperre im hals.
ein selbsfahrsystem mit autopilot ist das

wollen wir da weiter mitfahren?

"dieses" system schafft es ganz ohne anstrengung, weil es auf basis univesieller gesetze ins laufen gebracht wurde - banal gesagt leider und immer wieder in destruktve richtungen.

diese universiellen gesetze sind aber auch da, neue, gute wege einzuschlagen.
hier beruhigt zu erkennen, einer lang oder gar nicht dagewesenen, einer sich wandelnden zeit entgegenzugehen, lässt gutes erahnen.....
..danach..

leo

p.s.
teilchen, hast du dir jetzt den beitrag ganz angesehn?
(gib eh scho a ruh....;-) )
übrigens sind dies Kornkreise auf nuoviso.de wunderbar anzusehn, herzliche gratulation an die "schaffenden Künstler" dessen, wer und wie auch immer

  24-10-2009 12:09  Gress
trümen wir noch ......
Teilchen schrieb:....die die Ursache ihrer Erfolglosigkeit immer den Umständen zuschreiben, nie aber bei sich selbst suchen....

Genau! Aber es ist auch die Aufgabe derer die sich auf der "richtigen" Seite wähnen, die anderen mitzunehmen , so mühsam wies auch werden wird . Das wird sicher nicht funktionieren wenn die Politik dem Wahlvolk immerzu so absurde Wahlversprechen wie den Erhalt jeglicher Strukturen in der LW verspricht .

Das hält das "Höfesterben" e ned auf , kostet Unsummen und erzieht die Leute Dinge zu machen und zu planen die unrealistisch sind , am Ende kommt einfach garnix raus.

Da sind Jahrzehnte an Zeit verspielt worden . Leute die ich mal für voll genommen hab und mit denen man lässig den ganzen Abend an einem Tisch sitzen und (wow) auch mal lachen konnte , wurden innerhalb von Tagen zum Blauzungenprofessor , Milchmarktexperten und was weiss ich - schrecklich . Kannst auf keine Versammlung mehr gehen ,oft kann man nur noch hoffen das nicht alles gesagte am nächsten Tag in der Zeitung steht...




  24-10-2009 12:27  Leo7
trümen wir noch ......
gress,
deine worte haben klang
.....die anderen mitnehmen.....


  24-10-2009 12:29  biolix
trümen wir noch ......
Hallo !

Gress, was hast du gegen "Blauzungenexpertinnen" ? Gott sei dank gibts noch BäuerInnen die sich selsbt gedanken machen udn nciht nur von "oben" gesteuert sind.. ;-))

ja leo, schön ist wenn teilchen dir was unterstellt von :
"Was sind das für Argumente?
Sind Deine Sätze so mager, dass Du ihnen damit mehr Kraft geben willst?"

und selbst beginnt mit " Verschwörungstheorien sind ein Unterschicht Programm"... brrrr

zu Beginn kehrt man lieber vor der eigene Türe mal teilchen, aber dann hast ja in dieser Antwort normal geantwortet, udn nicht wie in der oberen selbst mit magersten Sätzen.. ;-)))

Also in der Natur kenne ich kein Chaos, also erscheint es mir eine "natürliche" ORdnung sehr leicht herzustellen. alles hat seine Ordnung, der Bodenkreislauf, der Wasserkreislauf etc.
Bei den Lebewesen "oberirdisch" klappts nciht so ganz inkl. Wirtscahftssysteme... ;-)))

lg und mz biolix




"

  24-10-2009 18:27  teilchen
trümen wir noch ......

@Leo

Du schreibst sehr poetisch, aber eine Eigenschaft der Poesie ist es auch, dass ihr die Bodenhaftung fehlt.

Wenn Banker und Analysten sagen, dass noch was "Größeres" kommt, dann tun sie das aufgrund von Zahlen, Daten und Erkenntnissen der Verhaltensökonomie.
Die Krise, die wir jetzt erleben, lässt sich allerdings bisher noch in kein Muster pressen, es ist jede Krise anders und muss auch anders bewältigt werden.

Ich weiß nur so viel: Krisen haben den Sinn, eine Veränderung herbeizuführen. Wie eine Krankheit, die eine Lebensänderung herbeiführt. Bis jetzt ist noch viel zu wenig an Veränderung passiert, die Investmentbanker haben schon wieder Oberwasser und zocken wie eh und je.


Ob Du in diesem System mitmachen willst oder nicht - Du bist mittendrin. Du brauchst eine Sozialversicherung und Treibstoff und öffentliche Krankenhäuser undundund.
Das alles gehört zu diesem System.

Es ist übrigens das System "Menschheit", denn es hat sich aus den Bedürfnissen und Motivationen der Menschen entwickelt.
Die Menschheit als Ganzes wird daran lernen.
Langsam, denn derweil es Neid, Geiz, Gier etc. als Schatten eines Menschen gibt, bleibt es auch der Schatten der ganzen Menschheit.

Ich bin auch zuversichtlich, dass die Menschheit langfristig den guten Weg gehen wird, Krisen gehören dazu, um ihn zu finden.



  24-10-2009 18:49  teilchen
trümen wir noch ......

@Leo

Ach ja, den Film hab ich mir jetzt nicht angeschaut, ich hab nur 3MB zum runterladen, das wird mir zu teuer.
Ich hätt ihn mir aber auch sonst nicht angeschaut, man hätte mich anbinden müssen.
Für mich sind Verschwörungstheorien eine Flucht in eine einfache Antwort, indem man einen Schuldigen findet. Und wenn es Außerirdische sind.
Das hat noch nie zu Lösungen geführt.


@Gress

Ich weiß noch nicht so recht, was ich aus Deinem Eintrag herauslesen soll. Was meinst Du mit der "richtigen" Seite?
Ich bin im allgemeinen inhaltlich voll bei Dir.


@Biolix

In der Natur gibt es kein Chaos, da stimme ich Dir zu. Wir Menschen sind ja in der großen Sicht diesen Kreisläufen unterworfen. Wir werden geboren und wir sterben irgendwann einmal, wir verwesen, und übrig bleiben vielleicht ein paar Goldzähnchen und eine Hüftprothese.
In einem Hurrican oder Tsunami sind wir wie die Ameisen.

Dazu fällt mir ein Witz ein:
Treffen sich zwei Planeten.
"Na, wie geht's so?"
"Schlecht - ich hab Menschen."
"Ach, das juckt nur ein bisschen, aber es geht schnell vorbei."


  24-10-2009 19:12  Leo7
trümen wir noch ......

finde, dass teilchen da nicht unterstellt....im gegenteil, spüre gleichklang
.....eben wie: krisen sind da um wege zu finden

poesie - find zwar überhaupt nicht poetisch rüberzukommen - hat heutzutag mehr bodenhaftung denn je...lese man schiller oder göthe und lege es in unsre zeit...
sie hat eigene schwingungen und berührt auf herzebene....mehr oder weniger
die deutsche sprache ist eine der genialsten was "bilder bauen" durch worte betrifft....

es is aber so, dass mensch von geschichtsbüchern nicht nur lernen sollte.
vieles ist mehrfach "kopiert" auf verschiedensten "bühnen" der zeitgeschichte wiederum dargestellt und durchgelebt worden......interessant die zwischenzeiten von 60-80 jahren - der zeitzeuge von damals lebt eben nicht mehr.....der zeitzeuge von damals, der erfahrungen, wahrnehmungen und rezepte seiner zeit mit ins grab genommen hat...

wir haben heut das zeug, zu transformieren - das war nicht immer so - schneller den je.
im grunde teilchen, darf ich mich an deine anführungen voll anheften...

so lange es das gegenteil von diesen schattenseiten auch gibt, und je mehr menschen autark dieses leben, die wahre liebe leben, wird sich die welt zum guten verändern
und wie schön ist es, täglich immer mehr menschen zu treffen, die unbändig und voll zuversicht solche wege gehen.....
viele verwechseln dies mit vollständiger änderung der lebensweise aller in betracht zu ziehenden umstände.....ist nicht so....
die kleinen dinge verändern die welt, wenn sie dem guten ausgerichtet sind.


leo
p.s hinter teilchen steckt frauen - selbst - bewusstsein...schön


  24-10-2009 19:20  Leo7
trümen wir noch ......
schade teilchen, denn des is kein film zum runterladen. den kannst du dir per videostreeming anschaun...brauchst keinen speicher - es ist ein vortrag....andreas claus. banker, finanzer, börsianer...und was weis i noch......es geht einfach ums geld--net mehr und net weniger

da gehts um keine verschwörung oder sonst dergleichen
jetzt versteh i auch, warum deine argumentation einen gewissen mangel erkennen lässt.
wie gesagt....du hast nuoviso anderweitig zerlegt und für dich auf schiene verschwörerei gebracht.....i kann auch vieles net grad nehmen, wie es da vorgebracht wird...
ABER: dieser beitrag regt dich sicher zum nachdenken an.

leo

  24-10-2009 20:17  Leo7
trümen wir noch ......
http://www.dailymotion.com/video/x8r1a0_crashkurs-geldfinanzsystem-und-rech_news

  24-10-2009 20:39  teilchen
trümen wir noch ......

Hallo Leo,

ich denke auch, dass unsere Wertesysteme sogar sehr viel gemeinsam haben, wir sehen sie einfach nur aus unterschiedlichen Perspektiven.

Ich habe mir den Film noch immer nicht angeschaut, er dauert über 2 Stunden (!), und ich muss ihn wirklich so wie jedes andere youtube-Video runterladen. Dann erlebe ich eine Überraschung bei meiner nächsten Telefonrechnung...

Mir ist dieser Andreas Claus ein bisschen suspekt. Auch seine Novertis Foundation - Internationale Organisation und gemeinnützige Stiftung für ganzheitliches und autarkes Leben.
Ich sehe auf seiner Website keine Projekte, die er erfolgreich durchgeführt hat, nur dass er Vorträge und Seminare macht, u.a. beim Kongress für Grenzwissenschaften.
Letztlich verdient er sein Geld mit diesen Vorträgen, die nicht von Wirtschaftsfachleuten, sondern von einfachen Leuten besucht werden.
Was für sich auch gut ist.
Einer seiner Kooperationspartner, den Verein Ganzheitliche Wege, hat sich nichts Geringeres zum Ziel gesetzt, als die Erneuerung Deutschlands...
Mit einer Regionalwährung die EngelGeld heißt.

Was soll ich sagen?
Ich finde die Ziele dieser Menschen sehr in Ordnung und die Richtung stimmt.
In mir baut sich dennoch Widerstand auf, weil ich glaube, dass man aus dem bestehenden System nicht einfach flüchten kann, und es hinter sich lassen kann.
Eine Erneuerung kann nur aus dem Bestehenden heraus passieren.

Es ist wie wenn ein Mensch so tut, als könne er ab jetzt ein anderer sein, und alle seine bisherigen Erfahrungen, Denkweisen und Werthaltungen hinter sich lassen.
Wie wir wissen gelingt das nicht.
Die Chance auf Weiterentwicklung eröffnet sich erst in der Akzeptanz des Gegenwärtigen.



  24-10-2009 20:57  Leo7
trümen wir noch ......
hallo teilchen

genau.....sehen was ist.
es ja niemanden gewährt, von einem auf den anderen tag seine "richtung" zu ändern.
tue nicht so haken schlagen...der Claus bringt im letzten angeführten link von mir, nackte tatsachen, viele zahlen.
..ein pfarrer in der kirche ist mir suspekter, was er den menschen aufschwatzen muss, wenn er seinem "herrl" im vatikan folgt...dort bleibst ah net so wie bisher....
...soll jeder sich seinen reim drauf machen...
lg
leo


  25-10-2009 10:43  teilchen
trümen wir noch ......

Hallo Leo,

es sei Dir unbenommen, den Pfarrer suspekt zu finden.
Erlaube mir dann aber auch, Andreas Claus supsekt zu finden, der auf einem Anti-Zensur-Kongress eines autoritäten Sektengründers Ivo Sasek redet.

Es ist vollkommen ok und sinnvoll, den Menschen zu sagen, sie sollen vorsichtiger sein, wo sie ihr Geld anlegen.
Wer sich z.B. einen Kredit aufgenommen hat, um Aktien zu kaufen - wie aus dem Beispiel von Claus -, dem ist sowieso nicht zu helfen.
Man soll sein Geld nur in Finanzprodukte anlegen, die man auch selber verstehen kann, das ist meine persönliche Faustregel. Da bleiben natürlich nicht mehrallzuviele übrig, vor allem nicht mehr die mit den großen Renditen.

Bei einigen Aussagen von Claus ist die Versuchung groß, ihm zu glauben. Aber er macht es sich in seiner Argumentation zu einfach, und viele seiner Aussagen sind für mich so absurd, dass ich ihm eine Manipulationsabsicht unterstellen muss.
Und was Claus nicht erwähnt: JEDER der jetzt Geld verloren hat, hat auch einmal viel gewonnen. NIEMAND hat nur verloren.
Ich würde grundsätzlich alles überprüfen, was er sagt, und zwar aus mehreren Quellen.

Abgewandelt von der Iglo-Werbung kann ich Dir nur sagen:
"Glaub was g´scheits!"

lg, t.


  25-10-2009 10:53  helmar
trümen wir noch ......
Und nicht ohne Grund....die Gier is a Hund.....Mir tut kein einziger nur ein bisserl leid, der bei Versprechungen wie "100% Rendite" u.ä. reinfällt, denn wenn das alles was da so verkauft wurde/wird in dieser Art so toll und sicher wäre, warum dann nicht für alle und jeden?
Mfg, helmar