Test: HAFO Hilfswinde | landwirt-media.com

Praxistipp / Forst

Views: 59.498


Das Seil der HAFO Hilfswinde ist aus Kunststoff, nur vier Komma drei Millimeter dick und so vergleichsweise leicht. Das Seilende der Hilfsseilwinde wird mit der ersten Kette am Stahlseil der Hauptwinde verbunden und in eine kleine Umlenkrolle gelegt. Mit dem Kunststoffseil und der Umlenkrolle geht man bergwärts. Das Seil wird dabei aktiv ausgestoßen. Oben angekommen befestigt man die Seilumlenkrolle an einem Baum oder Stock und spult mit der Fernbedienung das Seil ein. Gleichzeitig zieht das Kunststoffseil das schwere Stahlseil mit Ketten und Gleitern nach oben. Die weitere Vorgangsweise hängt davon ab, ob man allein oder zu zweit arbeitet und ob man eine Einzelfuhre oder mehrere Zuzüge macht. Bei mehreren Fuhren lässt man beim Zuzug das Hilfsseil in der Umlenkrolle und zieht es mit der Last wieder zum Traktorstandplatz, um das Stahlseil anschließend wieder hochzuziehen. Steht eine zweite Person zum Abhängen der Fuhre beim Traktor, kann man so mehrere Zuzüge im Umlaufbetrieb erledigen.


Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren

Hilfe/Kontakt
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
  • Manage Consent
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Landwirt.com GmbH, your marketplace, Rechbauerstraße 4/1/4, A-8010 Graz
Alle Angaben ohne Gewähr - Druck- und Satzfehler vorbehalten. marktplatz@landwirt.com
© Copyright 2024 Landwirt.com GmbH Alle Rechte vorbehalten.