Engerlinge bekämpfen in Hanglagen | Lohnunternehmen Imlauer

Landtechnik / Landtechnik

Views: 334.796

Mit einem 6 m breiten Güstrower Cultan Injektor spritzt Lohnunternehmer Andreas Imlauer ein mikrobiologisches Pflanzenhilfsmittel in die Grasnarbe um Engerlinge zu bekämpfen. Als Trägerfahrzeug setzt er einen Case IH JX 1100 U mit Soucy Tracks Raupenlaufwerken ein. Im Berggebiet die einzige Möglichkeit, denn eine Bodenbearbeitung wie im Flachland wäre auf solch erosionsgefährdeten Flächen undenkbar. Engerlinge, das sind die Larven von Maikäfer und Junikäfer. Vielerorts sind diese kleinen Tiere zu einem großen Problem geworden: Sie fressen die Wurzeln der Grasnarbe ab. Die Wiese wird braun und stirbt ab. Die Landwirte haben kein Futter für ihre Tiere und müssen ihre Flächen aufwändig sanieren. Alle Hoffnungen konzentrieren sich jetzt auf Artis Pro: Ein Pilz, der in den Boden injiziert wird, den Engerling befällt und ihn abtötet. Lohnunternehmer Andreas Imlauer aus Maria Alm bietet dieses Verfahren für Landwirte in Hanglagen an. Wir haben ihn bei den ersten Einsaätzen in der Gemeinde Unken im Pinzgau mit der Kamera begleitet. Dabei konnten wir auch betroffene Landwirte zur aktuellen Situation befragen.

Lohnunternehmen Imlauer: http://die-gruenlandprofis.at

Website: https://www.agropictures.com
Agropictures auf Facebook: https://www.facebook.com/agropictures
Agropictures auf Instagram: https://www.instagram.com/agropicturescom

#engerling #lohnunternehmen #agropictures

  • Agropictures
  • Landtechnik
  • Landmaschinen

HTML-Code des Videos